Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sarekmaniac
    Freak

    Liebt das Forum
    • 19.11.2008
    • 10771

    • Meine Reisen

    Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

    Gerade habe ich mir die Gebrauchsanweisung für das Garmin Etrex H angeschaut (als PDF bei Globi).

    Ist es tatsächlich so, dass es keine Anzeige gibt, die einem die aktuelle Marschzahl (Kurswinkel) zu einem mit Go-to aktivierten Wegpunkt anzeigt?

    Laut Anleitung gibt es nur eine "Kurspfeilanzeige". Offensichtlich soll man das Gerät ständig in eingeschaltetem Zustand wie eine Monstranz vor sich hertragen, um dann stolpernd der Richtung des kleinen elektronischen Zeigerchens zu folgen. Wie schwachsinnig ist das denn bitte?

    Mit verwirrten Grüßen
    Sarekmaniac
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  • khyal
    Lebt im Forum
    • 02.05.2007
    • 8195

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

    Bist du da sicher ?

    Sowohl bei meinem 60scx, als auch meinem Etrex Venture cx kann ich oberhalb der "Kompassrose" mir in Datenfeldern die Grad/Marschzahl anzeigen lassen, mal ganz davon abgesehern, dass ich mir die natuerlich auch auf der "Reisecomputerseite" (die es auch beim H gibt) die Grad/Marschzahl anzeigen lassen kann...meine dass es frueher bei meinem Etrex (yellow) auch nicht anders war...

    Verstehe allerdings nicht ganz, was der Vorteil sein soll (ausser vielleicht bei schlecht ausgestatteten Charteryachten), statt mit dem GPS zu Navigieren, erst die Marschzahl abzulesen, um dann mit dem Kompass statt dessen zu navigieren ?

    Gruss

    Khyal
    www.terranonna.de

    Kommentar


    • lutz-berlin
      Freak

      Liebt das Forum
      • 08.06.2006
      • 11841

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

      das ist richtig ,der etrex h kann das nicht.
      du brauchst ein Gerät mit Kompass ,hcx oder cx Serie. ( gib 100euro mehr aus undgönne dir ein Vista hcx)
      du mußt einen Wegpunkt setzen,dann siehst du die Abweichung an der Kompassrose(aber nur in Bewegung)
      Zuletzt geändert von lutz-berlin; 17.02.2010, 07:28.

      Kommentar


      • Neo

        Dauerbesucher
        • 07.12.2004
        • 942

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

        Verstehe allerdings nicht ganz, was der Vorteil sein soll (ausser vielleicht bei schlecht ausgestatteten Charteryachten), statt mit dem GPS zu Navigieren, erst die Marschzahl abzulesen, um dann mit dem Kompass statt dessen zu navigieren ?
        Kompass (natürlich nicht der elektronische des GPS) verbraucht keine Batterien?
        Stammtisch Basel/Dreiländereck

        Kommentar


        • Sarekmaniac
          Freak

          Liebt das Forum
          • 19.11.2008
          • 10771

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

          Schönen Dank für die Antworten.

          Immerhin habe ich mit meiner Frage gerade auch den Service-Mitarbeiter bei Globi verwirrt. Er hat versprochen, zurückzurufen.

          Ich fasse zusammen: Die Marschzahl kann ich optional auf der Reisecomputerseite anzeigen lassen: Die Position hoffentlich auch? Das Handbuch zu diesem Gerät ist einfach grottig.

          @Khyal: Ein Mensch mit Pulka im Winter ist vermutlich so was ähnliches wie eine schlecht ausgestattete Charteryacht. Sich mit bamselnden Skistöcken ein GPS vor den Bauch zu halten hat und im Zickezacke durchs Whiteout zu stolpern hat für mich nichts mit Navigation zu tun. Zumal, der Neo hat es erfasst, das zuviel Strom kostet.

          @Lutz: Nö, ich habe ja einen mechanischen Kompass.


          Ich finde mich meist ohne GPS zurecht, und benutze es nur zu den genannten Zwecken - schnelle Positionsbestimmung, Kurswinkelbestimmung und -kontrolle. Peilen tue ich mit einem popeligen Linealkompass. Ganz selten nutze ich das GPS zur Dauerorientierung bei schlechter Sicht - dann ist es manchmal 2,3 Stunden am Stück an, damit ich ständig kontrollieren kann, ob ich nicht von meiner Linie abweiche. Zum Anpeilen von Zwischenzielen nutze ich aber eigentlich immer den Linealkompass.
          Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
          Das Leben ist reine Gewohnheit
          (Anna Achmatowa)

          Kommentar


          • thefly
            Lebt im Forum
            • 20.07.2005
            • 5382

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

            Also, sollte sich zwischen Etrex und Etrex-H nicht viel geändert haben:

            Die Seite mit den 5 Feldern untereinander aufrufen (vermutlich das was du "Reisecomputerseite" nennst) den unteren linken Knopf drücken -> Datenfelder ändern. Dann kannst du dir alles anzeigen lassen was du magst

            grüße

            Fred

            Nachtrag: die Seite meine ich :

            Kommentar


            • Sarekmaniac
              Freak

              Liebt das Forum
              • 19.11.2008
              • 10771

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

              Danke Fred.

              Das hat hat mir der Globi-Mitarbeiter gerade auch erklärt. Wobei er erst rumprobieren musste, weil er meinte, so wie ich würde kein Mensch navigieren.

              Im Handbuch ist halt nur angegeben, dass man Datenfelder anzeigen kann, aber da ist keine Liste, welche genau.

              Es geht wohl auch, auf der "Kurspfeilseite" unten zu scrollen, und dann in dem unteren Feld die Marschzahl als Standard einzustellen - zusätzlich zu dem bamselnden Pfeil.

              Ich habe das Gerät jetzt mal bestellt.


              Denn mein GPS 12 ist 14 Jahre alt und kriegt die ersten kaputten Pixel. Und der Bildschirm schwächelt bei Kälte. Und der Empfang und Stromverbrauch ist wohl nicht mehr State of the art. Und SWEREF ist nicht in der Datenbank hinterlegt....
              Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
              Das Leben ist reine Gewohnheit
              (Anna Achmatowa)

              Kommentar


              • Prachttaucher
                Freak

                Liebt das Forum
                • 21.01.2008
                • 11373

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                OT: Tröste Dich, das mit dem schlechten Handbuch ist beim Etrex Vista auch nicht anders. Vieles weiß man nicht, weil´s nirgends steht. Ist mir eigentlich unverständlich, daß gute Funkionen/ Optionen nicht erklärt werden. Haben die als Marktführer (?) wohl nicht nötig.

                Kommentar


                • Sarekmaniac
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 19.11.2008
                  • 10771

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                  Das Handbuch zu meinem GPS 12 ist topp. Ja, ja, die guten alten Zeiten...
                  Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
                  Das Leben ist reine Gewohnheit
                  (Anna Achmatowa)

                  Kommentar


                  • willo
                    Administrator

                    Administrator
                    Lebt im Forum
                    • 28.06.2008
                    • 9799

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                    Wenn Du das ernsthaft nutzen willst, würde ich auch für die HCX Version plädieren, da die einen Kompass hat und das nicht vom bisherigen Kurs her interpolieren muss.
                    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

                    Kommentar


                    • thefly
                      Lebt im Forum
                      • 20.07.2005
                      • 5382

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                      Zitat von willo Beitrag anzeigen
                      Wenn Du das ernsthaft nutzen willst, würde ich auch für die HCX Version plädieren, da die einen Kompass hat und das nicht vom bisherigen Kurs her interpolieren muss.
                      Warum? es geht doch darum den zukünftigen Kurswinkel zu einen WP anzuzeigen? Dafür brauche ich nur 2 Positionen..

                      Kommentar


                      • Sarekmaniac
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 19.11.2008
                        • 10771

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                        Zitat von thefly Beitrag anzeigen
                        Warum? es geht doch darum den zukünftigen Kurswinkel zu einen WP anzuzeigen? Dafür brauche ich nur 2 Positionen..
                        Genau: Goto zu einem Wegpunkt, Kurswinkel ablesen, Handkompass einstellen, GPS aus, und los gehts...
                        Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
                        Das Leben ist reine Gewohnheit
                        (Anna Achmatowa)

                        Kommentar


                        • khyal
                          Lebt im Forum
                          • 02.05.2007
                          • 8195

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                          Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                          ...Das Handbuch zu diesem Gerät ist einfach grottig....Sich mit bamselnden Skistöcken ein GPS vor den Bauch zu halten hat und im Zickezacke durchs Whiteout zu stolpern hat für mich nichts mit Navigation zu tun. Zumal, der Neo hat es erfasst, das zuviel Strom kostet.
                          ..
                          Stimmt die Handbuecher sind grottig, ist sozusagen Tradition bei Garmin macht aber nix, wenn man das Teil praktisch benutzt, kommt man ganz schnell dahinter, wie es funkt...

                          Die Argumentation verstehe ich jetzt nicht, fast ueberall, wo ich einen Kompass hinschnallen kann, kann ich auch ein GPS hinschnallen und wenn ich im Whiteout unterwegs bin, bin ich doch froh uebers GPS, denn Kompasspeilung usw funkt ja nun mangels Sicht nicht mehr...

                          zuviel Strom ? Wieviel Monate am Stueck wolltest Du denn unterwegs sein, ohne Moeglichkeit Eneloops zu laden ?
                          Kannst bei derartigen Aktivitaeten eigentlich fast immer Batterie-Save-Modus benutzen, dann geht der Stromverbrauch radikal runter z.B. war ich gerade 4 Tage in der Eifel, mein 60scx war eigentlich fast immer an, ausser wenn ich gepennt habe und die Akkus haetten noch bedeutend laenger "gekonnt"...

                          GPS ist ne Gewoehnungsfrage, bis man dahintergestiegen ist, wie man es perfekt benutzt...dann laesst es im Vergleich zum Kompass einfach mehr Zeit und Aufmerksamkeit fuer die Natur usw, anstelle der Navigation...

                          Ein paar Beispiele :
                          Waypoints von Wehren mit Annaehreungsalarm aufs GPS im Canadier...
                          Waypoints von 1.Tonnen von Tonnenstrichen in Haefen, laesst mir die Freiheit, nicht sklavisch die ganze Zeit einen Kompasskurs fahren zu muessen und kann auch ohne Kuestensicht dahin...
                          Treffpunkt mit Freunden, gerade wenn alle aus unterschiedlichen Richtungen anreisen
                          sogenannte Gefahrenstellen (z.B. entstehen ja haeufig gefaehrliche Situationen, wenn Leute Vollbremsungen vor Radarkameras machen) als POIs drauf, fuer Motorrad und Auto
                          und und und

                          Dass ich trotzdem vernuenftige Karten bei habe und als Backup Kompass, versteht sich ja von selbst...

                          Was am Anfang manchmal auch etwas ungewohnt ist, ist, dass die Spannung etwas raus ist z.B.
                          - bei Kompass-Navigation mit Koppeldreieck ueber´s offene Meer, fragt man sich noch, wenn die erste Insel am Horizont auftaucht, ob es die Richtige ist, vergleicht die Position der Berggipfel mit der Karte usw
                          - wenn Du das Zelt evtl noch etwas getarnt mitten im Nirgendwo stehen hast und abends zurueckkommst, mit GPS keine Spannung mehr, ob du es auch im Dunkeln auf Anhieb findest...
                          Manchmal geht das halt auch ein bisschen aufs Ego, mit GPS ist ja Navigation keine besondere "Leistung" mehr, aber man kann es ja jederzeit ausschalten, um zu sehen, ob man es noch "kann"...

                          Gruss

                          Khyal
                          www.terranonna.de

                          Kommentar


                          • Sarekmaniac
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 19.11.2008
                            • 10771

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                            GPS ist ne Gewoehnungsfrage, bis man dahintergestiegen ist, wie man es perfekt benutzt...dann laesst es im Vergleich zum Kompass einfach mehr Zeit und Aufmerksamkeit fuer die Natur usw, anstelle der Navigation...
                            So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich habe bei einem Handkompass das Gefühl, dass ich die Natur aufmerksamer betrachte. Und wahrscheinlich spielt der Spaßfaktor auch eine Rolle. Es macht mir einfach Spaß, nur mit Handkompass treffgenau durch die Gegend zu wandeln und nach einer Stunde festzustellen, das ich nur 2 Grad Kursabweichung habe.

                            Mein GPS 12 lässt sich definitiv nicht ans Handgelenk schnallen - das wiegt mehr als mein Skistock. Der Linealkompass schon.

                            Im Whiteout brauche ich den Rest Sicht, den ich habe, dafür, höllisch aufzupassen, dass ich mich nicht über irgendeine Wechte manövriere und die Knochen breche. So eine "GPS-Fixierung" ist da eher kontraproduktiv.
                            Und irgendwas zum Peilen sieht man auch im Winter immer (falls nicht, sollte man ein Zwangspäuschen einlegen, ist dann eh zu gefährlich)

                            Das mit dem Battery save modus ist interessant, dass muss ich mal anschauen, ob es das beim ETrexH gibt. Ansonsten: Batteriestandzeit 22 Stunden, bei Kälte eher 18 Stunden. Da bräuchte ich für Dauerbetrieb auf der nächsten Tour 7 Batteriensätze...
                            Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
                            Das Leben ist reine Gewohnheit
                            (Anna Achmatowa)

                            Kommentar


                            • Sarekmaniac
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 19.11.2008
                              • 10771

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                              Gestern ist der etrex H eingetroffen. Was soll ich sagen: Quadratisch, praktisch, gut.

                              Man kann sich auf der "Reiseinfoseite" alles schön einstellen, wie von Fred und Khyal prophezeit. Das Feld oberhalb der "Kompassrose" ist allerdings fest belegt, mit der sinnigen Information: xyz Minuten Restzeit bis zum Ziel (und Restentfernung, glaube ich). na ja, so ist das Leben.

                              Wermutstropfen: Das neue schwedische SWEREF-System ist noch nicht hinterlegt, nur Swedish Grid/RT90. Aber UTM funzt mit den neuen schwedischen Karten auch - konstanter Fehlerwert zu SWEREF 30 cm, wenn ich mich recht entsinne. Das geht ja noch so gerade eben.

                              Theoretisch könnt man die Software ja irgendwann mal updaten, oder? Eine Schnittstelle habe ich entdeckt, jedoch war kein Datenkabel im Lieferumfang. Na ja, der Preis ist heiß, man kann nicht alles haben.

                              @Khyal: Wie funktioniert das mit dem Battery Saving Modus? Habe dazu im Menü erstmal nichts entdecken können. Vielleicht kann meiner es ja auch nicht.
                              Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
                              Das Leben ist reine Gewohnheit
                              (Anna Achmatowa)

                              Kommentar


                              • Prachttaucher
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 21.01.2008
                                • 11373

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                                Du könntest mal eine Suchanfrage starten, hat bestimmt noch einer rumliegen. Mein Datenkabel habe ich vor kurzem hier verkauft.

                                Wenn Du irgendwelche Wegepunkte eingeben willst, z.B. von Hütten, geht das via PC deutlich angenehmer. Man braucht aber dort die serielle Schnittstelle.

                                Kommentar


                                • hc-waldmann

                                  Dauerbesucher
                                  • 19.07.2004
                                  • 544

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                                  Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                                  Gestern ist der etrex H eingetroffen. Was soll ich sagen: Quadratisch, praktisch, gut.

                                  Wermutstropfen: Das neue schwedische SWEREF-System ist noch nicht hinterlegt, nur Swedish Grid/RT90. Aber UTM funzt mit den neuen schwedischen Karten auch - konstanter Fehlerwert zu SWEREF 30 cm, wenn ich mich recht entsinne. Das geht ja noch so gerade eben.
                                  SWEREF / NOREF / FINREF = Alles UTM, daher THEORETISCH konstanter Versatz. Praktisch also richtig.

                                  ABER: selbst die UTM/WGS-basierten Gitter haben so ihre VARIANTEN, ausgedrückt in der Regel als NUMMER hinter dem Gitterkürzel. So macht das in Finnland für topo/outdoor-Karten (die ganz neuen, noch selten) verwendete EUREF-FIN35 den UTM-Streifen einfach mal so breit wie Finnland eben ist, und schon passt das schöne Land in nur eine ZONE (statt 3,4,5 wie es sein müsste, daher das Suffix oben). Praktisch heisst das, dass die Nebeneffekte des Zonenübertritts (Spiegeln der Meridiankonvergenz, etc.) entfallen; es macht also Sinn, hat aber Tücken. Für den Inaripolku zwischen FI und NO bis Karlebotn durchaus relevant, die nicht-Parallelität der Gitterlinien sieht man schon per Auge auf der gedruckten karte. Die Frage ist nur, ob das GPS das dann alles auch weiß. Die arbeiten INTERN alle EIGENTLICH mit xyz-Geodaten und wandeln das für den User dann in etwas lesbares um. Wenn man Software wie transdat o.ä dazwischenschaltet, potenziert sich das Umrechungsproblem je nach Software-Aktualität und User-Fähigkeit.

                                  Langer Rede kurzer Sinn: (a) den webupdater für GARMIN-eproms besorgen (brauchst das Datenkabel extra), (b) die neuen Karten auf Detail-Angaben zum Gitter finden (c) deine Planung mit online-Kartenservern vergleichen.

                                  Letzteres war für mich extrem aufschlussreich: Ich hatte Koordinaten von retkikartta.fi herausgeholt (auf unter den Meter genau), dann mit transdat und/oder dem GPS wandeln lassen (auch zwischen rechtwinkligen Gittern und geographisch-Grad), und mir die Endergebnisse vom GPS wieder ausgeben lassen. Trage ich DIESE dann wieder bei retikikartta.fi in die Karte ein, steh ich schon ein wenig wo anders als am Anfang (nicht dramatisch, aber na ja, wenns um Furten und Sümpfe geht ..).

                                  Vielleicht ist das in dem Auflösungsgrad auch ne Spinnerei von mir.

                                  Das Mindeste aber was man an Erkenntnis mitnehmen sollte: GPS heißt nicht automatisch, dass man präzise und sicher unterwegs ist. Je komplexer die technik eben wird ... Hab mein GPS trotz 100 mit o.a Akribie vorbereiteten Waypoints auf letzter Tour insgesamt nur ZWEIMAL hervorgeholt. Ansonsten gilt: Geländeeindruck, Karte, Kompasse. Macht auch mehr Spass.

                                  Hans-Christian
                                  fortis ac vehemens, tunc pulcherrime patiens, apta temporibus (Seneca / de vita beata III, 3)

                                  Kommentar


                                  • khyal
                                    Lebt im Forum
                                    • 02.05.2007
                                    • 8195

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                                    Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                                    ...@Khyal: Wie funktioniert das mit dem Battery Saving Modus? Habe dazu im Menü erstmal nichts entdecken können. Vielleicht kann meiner es ja auch nicht.
                                    Muesste unter setup -> system sein...

                                    Irgendwo da kannst du auch den Bat-Typ einstellen...

                                    Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                                    ...Eine Schnittstelle habe ich entdeckt, jedoch war kein Datenkabel im Lieferumfang.
                                    Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                                    ...Man braucht aber dort die serielle Schnittstelle.
                                    Zum Einen kannst Du fuer kleines Geld den Anschlusstecker lose im Inet bekommen und Dir Dein Kabel selber Stricken, zum Anderen braucht man nicht unbedingt eine serielle Schnittstelle, dafuer gibt es auch fuer rel kleines Geld (ab ca 13 Euro) Kabel-Adapter von seriell auf USB...

                                    Gruss

                                    Khyal
                                    www.terranonna.de

                                    Kommentar


                                    • Sarekmaniac
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 19.11.2008
                                      • 10771

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                                      Schade - unter Setup kann ich nur Sprache und Modus (normal, Simulator etc.) wählen. Wahrscheinlich hat mein Billigheimergerät keinen Stromsparmodus. Macht ja nichts, Hauptsache ich habe einen (immer brav ausschalten und so).

                                      Waldmann: Ich müsste das jetzt nachschlagen, habe das mit den 30 cm Fehler von den SWEREF-Infoseiten (schwedisches Vermessungsamt). Das gilt für die UTM-Zonen in denen Schweden liegt und hängt irgendwie mit der Plattendrift zusammen (jupp, Schweden rückt näher) Und damit, dass UTM 15 Jahre oder so früher als SWEREF festgelegt wurde - da war Schweden schon ein Stückchen weitergeschwommen.

                                      Für Finnland habe ich nur ältere Genimap-Karten, da muss man eh immer ein User-Grid eingeben (Longitude Origin, Scale, False E, false N - steht alles auf den Karten drauf). Bisher war's immer genau genug.

                                      Programm zum Eingeben - hatte mir vor Jahren für das GPS 12 mal eins besorgt - Eingabe geht tatsächlich schnell, aber die meisten Punkte brauche ich eh nie. weil ich nie vorher die genaue Route festlege - kommt ja auch auf Wetter, Lust und Laune an. PC-Eingabe mache ich deshalb seit Jahren nicht mehr. Meist gebe ich die 6 oder 8 Navigations-Hilfspunkte, die ich tagsüber eventuell brauche, morgens beim Frühstück ein. Die heißen dann 1 bis 8, auf die Karte schreibe ich auch 1 bis 8, und abends werden sie überschrieben, für den nächsten Tag. Udn ich zeichne keine Tracks auf, weil ich kann ja auch einfach abends im Zelt eine Bleistiftline machen, um den gegangenen Weg zu archivieren. (Old school) Und am nächsten morgen gehts wieder los mit 1. Und vorsorglich alle Hütten-Koordinaten im Zielgebiet eintragen ist ne schöne Beschäftigungstherapie auf der Zugfahrt.

                                      Und jetzt bitte alle zusammen: Kopfschüttel, Kopfschüttel.


                                      [Edit]: Da fällt mir ein: Ich kann ja SWEREF auch als Userdefiniertes Sytsem anlegen - da gibt es auf den schwedischen Seiten eine Anleitung zu. Das mit dem Sofwareupdate hole ich dann beizeiten nach.
                                      Zuletzt geändert von Sarekmaniac; 19.02.2010, 19:07.
                                      Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
                                      Das Leben ist reine Gewohnheit
                                      (Anna Achmatowa)

                                      Kommentar


                                      • thefly
                                        Lebt im Forum
                                        • 20.07.2005
                                        • 5382

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Garmin ETrex H - Marschzahlanzeige?

                                        kannst du unter "Modus" nicht "Batt sparen" wählen?

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X