Mc Nurdo Fast Find & Co

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stephan78
    Anfänger im Forum
    • 02.08.2009
    • 36

    • Meine Reisen

    Mc Nurdo Fast Find & Co

    Hallo,

    ich möchte mir ein sattelitenbasiertes Rettungsdienstholgerät kaufen.

    Die Kandidaten, die ich bisher gefunden habe, sind
    Spot Gen 3 (eher uninteressant, da schlechte Sendeleistung und nur mit Jahresvertrag zu haben)
    Garmin Inreach (relativ teuer)
    Mc Murdo FastFind - das wäre bisher mein Kandidat.
    Hat jemand Erfahrung damit? Scheinbar lässt sich der Akku nicht wechseln und das Gerät muss nach 5 Jahren weggeworfen oder irgendwo zum Umbau eingeschickt werden.
    Wer kann was dazu sagen?
    Viele Grüße, Stephan

  • JonasB
    Lebt im Forum
    • 22.08.2006
    • 5327

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Mc Nurdo Fast Find & Co

    Ich habe nur Erfahrungen mit einem Spot 2.
    Ich würde ihn nicht kaufen.

    InReach ist teuer seit es über Garmin kommt. Vorher hielt es sich im Rahmen. Ich würde mich aktuell hier beraten lassen: https://www.protegear.de/produkte-tarife/
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

    Kommentar


    • Daddyoffive
      Fuchs
      • 24.08.2011
      • 2434

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Mc Nurdo Fast Find & Co

      Frag mal bei Umingmaq, der etwas Erfahrung in dieser Richtung hat und so ein Gerät (McMurdo) auch hier im Forum über Suche-und-Biete vermietet.
      Das Leben ist kein Problem, das gelöst werden müsste, sondern ein Abenteuer, das gelebt werden will.
      John Eldredge
      ><>

      Kommentar


      • Funner
        Fuchs
        • 02.02.2011
        • 1621

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Mc Nurdo Fast Find &amp; Co

        Ich würde das so leicht und klein wie möglich und mit möglichst langer Batteriehaltbarkeit nehmen. Da ist die rescueME PLB1 von Ocean Signal führend. Gibt es hier für ~230€ mit Versand und UK Programmierung.

        Kommentar


        • Juhla
          Erfahren
          • 19.01.2011
          • 199

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Mc Nurdo Fast Find &amp; Co

          Besitze ein Spot Gen3, inzwischen ohne Vertrag - also nutzlos. Ich hatte vorher mehrmals den Vorgänger ausgeliehen und war soweit zufrieden. Auf den letzten Touren hat das Nachrichten absetzen aber trotz langer gewarteter Zeit nicht besonders zuverlässig funktioniert und inzwischen halte ich den Jahresvertrag für sehr teuer. Am Anfang konnte ich noch einen Rabatt nutzen und jetzt ist noch die Service-Gebühr dazugekommen.
          Hatte mir deshalb einmal den Garmin Inreach Explorer+ bei protegear ausgeliehen, Abwicklung und Kommunikation war bestens. Bidirektionale Kommunikation per SMS ist super, Wettervorhersage auch. Akku ist allerdings fest installiert und die Software sorgt dafür, dass es unter -20°C abschaltet. Austauschbare Lithium-Batterien wie beim Garmin GPSmap fände ich besser. Würde ich trotzdem wieder nehmen, wenn es drauf an kommt muss es eben am Körper getragen werden.
          Meine Homepage: www.nordwinter.de

          Kommentar


          • MichaelH
            Dauerbesucher
            • 13.10.2014
            • 617

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Mc Nurdo Fast Find &amp; Co

            Habe ein McMurdo FastFind 220 PLB in meiner Schwimmweste.
            Die Baterie soll 6 Jahre halten, wahrscheinlich hält sie in der Praxis auch 10 Jahre, aber das garantiert einem keiner.
            Habe es für 210 EUR in England geschossen. Es ist offizell in Deutschland mit meinem Kajak registriert.
            Ansonsten kann ich nicht viel dazu sagen, ich hoffe einfach, das ich es nie im Ernstfall einsetzten muss.

            Kommentar


            • Stephan78
              Anfänger im Forum
              • 02.08.2009
              • 36

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Mc Nurdo Fast Find &amp; Co

              Zitat von MichaelH Beitrag anzeigen
              Habe ein McMurdo FastFind 220 PLB in meiner Schwimmweste.
              Die Baterie soll 6 Jahre halten, wahrscheinlich hält sie in der Praxis auch 10 Jahre, aber das garantiert einem keiner.
              Habe es für 210 EUR in England geschossen. Es ist offizell in Deutschland mit meinem Kajak registriert.
              Ansonsten kann ich nicht viel dazu sagen, ich hoffe einfach, das ich es nie im Ernstfall einsetzten muss.
              Ich dachte, man kann die PLB-Geräte in Deutschland nicht registrieren?
              Bzw. Die Dinger sind in D-Land nicht erlaubt?
              Regelmäßige Gebühren fallen bei dem Ding nicht an, oder?

              Kommentar


              • LihofDirk
                Freak

                Liebt das Forum
                • 15.02.2011
                • 12795

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Mc Nurdo Fast Find &amp; Co

                Zitat von Stephan78 Beitrag anzeigen
                Ich dachte, man kann die PLB-Geräte in Deutschland nicht registrieren?
                Bzw. Die Dinger sind in D-Land nicht erlaubt?
                Regelmäßige Gebühren fallen bei dem Ding nicht an, oder?
                Ein PLB kannst Du in Deutschland nicht registrieren, wohl aber das seine Gerät als EPIRB, dafür muss es aber mit einem Schiff oder Boot verknüpft sein, inclusive MMSI, die vor der Auslieferung einprogrammiert wird. Das geht in Deutschland über die Bundesnetzagentur, ist ja immerhin ein internationaler Seenotstandard.
                Nur ohne Wasserfahrzeug wird es schwierig. Und inwiefern eine Seenotzentrale (die die Suche bei EPIRB Auslösung koordiniert) einen Notruf aus z.B. der Sahara, dem Sarek oder dem Outback ernst nimmt, wenn man mit der Boots PLB/EPIRB auf Landtour geht? Deshalb die personenbezogene Registrierung um UK

                Kommentar

                Lädt...
                X