Welche Pflanze ist das?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abt
    Lebt im Forum
    • 26.04.2010
    • 5726

    • Meine Reisen

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Danke für den Hinweis,
    Das bezieht sich das auf Biotope im Pirin-NP.
    -------------------------------------------------------------------------------------


    In Zusammenhang mit inselartigen Vorkommen einer Art setzt man im Wiki in Verbreitungskarten einen Punkt. Gibt es da eine Adresse wo man das abfragen kann?

    Ich hab das mal während eines Praktiikums (für geschützte Pflanzenarten in Sachsen) als Zusammenfassung einsehen können. Wie nennt man das?
    Zuletzt geändert von Abt; 02.08.2018, 09:59.

    Kommentar


    • nunatak

      Alter Hase
      • 09.07.2014
      • 2795

      • Meine Reisen

      AW: Welche Pflanze ist das?

      Zitat von Abt Beitrag anzeigen
      Danke für den Hinweis,
      Das bezieht sich das auf Biotope im Pirin-NP.
      -------------------------------------------------------------------------------------


      In Zusammenhang mit inselartigen Vorkommen einer Art setzt man im Wiki in Verbreitungskarten einen Punkt. Gibt es da eine Adresse wo man das abfragen kann?

      Ich hab das mal während eines Praktiikums (für geschützte Pflanzenarten in Sachsen) als Zusammenfassung einsehen können. Wie nennt man das?
      Es gibt seit vielen Jahren ein bundesweites Erfassungsprogramm, in dem die Verbreitung aller Pflanzenarten (nicht nur inselförmig verbreiteter) in Deutschland zusammenfließen. Dort kann man online Daten eingeben, dazu fließen viele Daten von botanischen Vereinen, Naturkundemuseen etc. ein. Unter http://www.floraweb.de kann man zu allen Arten die Verbreitungskarten anschauen. Hat das deine Frage beantwortet?

      Kommentar


      • kaulquappe
        Erfahren
        • 02.02.2011
        • 101

        • Meine Reisen

        AW: Welche Pflanze ist das?

        Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
        Bist du dir ganz sicher? Schön wär´s ja, wenn wir das Weidenrätsel gelöst hätten. Öhrchenweide ist aber eine typische Art von Feuchtwiesen, im Garten eher selten zu finden. Außerdem max. 2 m hoch, die Art auf dem Bild soll aber alleine in diesem Sommer 1,2m höher geworden sein. Hätte auch eine ganz schmale Blattspitze, was auch nicht passt. Ich denke, es darf weiter gerätselt werden
        Hallo
        S. cinera Zweige graufilzig S.caprea anfangs weißhaarig
        grüsse peter

        Kommentar


        • lina
          Freak

          Vorstand
          Liebt das Forum
          • 12.07.2008
          • 37627

          • Meine Reisen

          AW: Welche Pflanze ist das?

          Aronia ist das nicht, aber was dann?



          Kommentar


          • ronaldo
            Moderator
            Lebt im Forum
            • 24.01.2011
            • 9736

            • Meine Reisen

            AW: Welche Pflanze ist das?

            Prunus irgendwas, also Kirsche
            Foto der Rinde waer gut.

            Kommentar


            • oesine63
              Erfahren
              • 27.11.2013
              • 403

              • Meine Reisen

              AW: Welche Pflanze ist das?

              Felsenbirne?

              Kommentar


              • Waldhexe
                Fuchs
                • 16.11.2009
                • 2441

                • Meine Reisen

                AW: Welche Pflanze ist das?

                Auf keinen Fall Felsenbirne, Kirsche denke ich auch nicht.

                Ich meine Faulbaum. Stand der Strauch (Angaben zu Wuchshöhe wären gut!) in einem Au- oder Bruchwald? Die umgekehrt eiförmigen Blätter haben mich drauf gebracht.

                Gruß,

                Claudia

                Kommentar


                • oesine63
                  Erfahren
                  • 27.11.2013
                  • 403

                  • Meine Reisen

                  AW: Welche Pflanze ist das?

                  Mit Faulbaum könntest du recht haben, Waldhexe. Felsenbirnen haben außerdem so ein Kränzchen vorne an der Frucht.

                  Kommentar


                  • lina
                    Freak

                    Vorstand
                    Liebt das Forum
                    • 12.07.2008
                    • 37627

                    • Meine Reisen

                    AW: Welche Pflanze ist das?

                    Wuchshöhe: über 2 m, Standort: Wildes grünes Durcheinander am Ufer des Mittellandkanals.

                    Kommentar


                    • SwissFlint
                      Lebt im Forum
                      • 31.07.2007
                      • 8565

                      • Meine Reisen

                      AW: Welche Pflanze ist das?

                      Einfacher Test: Etwas von der Rinde der Aeste abnehmen und einen netten Tee daraus bereiten. Verbringst du die nächsten Stunden auf der Toilette, dann ist es Faulbaum (ja, ist es)
                      Zurück von Weltreise! http://ramblingrose.ch/

                      Kommentar


                      • lina
                        Freak

                        Vorstand
                        Liebt das Forum
                        • 12.07.2008
                        • 37627

                        • Meine Reisen

                        AW: Welche Pflanze ist das?

                        Danke

                        Kommentar


                        • Ditschi
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 20.07.2009
                          • 10887

                          • Meine Reisen

                          AW: Welche Pflanze ist das?

                          Felsenbirne auf keinen Fall. Die kenne ich gut. Hängen auch keine Früchte mehr. Die Wildkirschenarten haben gezahnte Blätter.
                          Sieht in der Tat nach giftigem -- Früchte auch giftig!- Faulbaum aus.

                          Die Traubenkirschen hängen voll, und die ersten Früchte beginnen zu reifen. An denen habe ich einmal probiert. Leider kein Fleisch auf den Rippen, wohl bedingt durch die Trockenheit. Nur Kern und Haut. Mal sehen, ob die noch etwas zulegen bei der Reifung, wenn sie hoffentlich nächste Woche Regen bekommen ? Dann werde ich einmal probeweise welche durch die Flotte Lotte reiben und schauen, was übrig bleibt.

                          Ditschi
                          Zuletzt geändert von Ditschi; 05.08.2018, 18:11.

                          Kommentar


                          • nunatak

                            Alter Hase
                            • 09.07.2014
                            • 2795

                            • Meine Reisen

                            AW: Welche Pflanze ist das?

                            Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
                            Felsenbirne auf keinen Fall. Die kenne ich gut. Hängen auch keine mehr. Die Wildkirschenarten haben gezahnte Blätter.
                            Sieht in der Tat nach giftigem -- Früchte auch giftig!- Faulbaum aus.
                            Ditschi
                            Genau, ist ein Faulbaum, typisch für feuchte Habitate. Erkennt man auch ohne Früchte, weil es eine der wenigen Strauch- und Baumarten mit bogenartigen Blattnerven ist, die nicht den Blattrand erreichen. Hat sonst glaube ich nur der Kreuzdorn, den man wegen der Dornen beim Anfassen aber auch leicht am Geräusch erkennt ("autsch" ).

                            Die Felsenbirne, zumindest die heimische Art (Amelanchier ovalis, daneben gibt es auch die amerikanische A. lamarckii) ist eine typische Art der Felsengebüsche als natürliche Pflanzengesellschaft. Hier mal zwei Bilder vom Battert, die ich dieses Frühjahr dort gemacht habe. Wirklich tolle, große Blüten.



                            Kommentar


                            • SwissFlint
                              Lebt im Forum
                              • 31.07.2007
                              • 8565

                              • Meine Reisen

                              AW: Welche Pflanze ist das?

                              http://homoeopathie-naturheilkunde.v...xikon/faulbaum
                              Zurück von Weltreise! http://ramblingrose.ch/

                              Kommentar


                              • nunatak

                                Alter Hase
                                • 09.07.2014
                                • 2795

                                • Meine Reisen

                                AW: Welche Pflanze ist das?

                                Sehr lecker, v.a. dieser Satz "Nach der Einnahme kann es zu krampfartigen Magen-Darm-Beschwerden und gelblich oder rotbraun verfärbtem Urin kommen". Besser nur essen, was man vorher sicher bestimmt hat und nicht erst danach. Erinnert mich an mein Pilzbuch, in dem beim Knollenblätterpilz von reiswasserartigem Durchfall die Rede ist. Vielleicht sollte man mal einen Pflanzen-Bestimmungsschlüssel anhand Körpersymptomen machen.

                                1 a) Durchfall reiswasserartig s. 2
                                1 b) Durchfall nudelwasserartig s. 3

                                Kommentar


                                • lina
                                  Freak

                                  Vorstand
                                  Liebt das Forum
                                  • 12.07.2008
                                  • 37627

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Welche Pflanze ist das?

                                  Traubenkirschen? Sind hier auch erreichbar :-)
                                  (bzw. ich hoffe, dass das tatsächlich welche sind)

                                  Kommentar


                                  • nunatak

                                    Alter Hase
                                    • 09.07.2014
                                    • 2795

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Welche Pflanze ist das?

                                    Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                    Traubenkirschen? Sind hier auch erreichbar :-)
                                    (bzw. ich hoffe, dass das tatsächlich welche sind)

                                    Ist glaube ich tatsächlich die Späte Traubenkirsche (Prunus serotina), ist ein invasiver Neophyt aus Amerika, der im Wald oft ziemliche Probleme macht, weil er den Boden komplett bedeckt, v.a. seltene krautige Arten am Waldboden verdrängt und die Naturverjüngung heimischer Baumarten einschränkt. Die heimische Prunus padus (Gewöhnliche Traubenkirsche) ist ähnlich und kommt regelmäßig im Auwald vor. Sie hat aber u.a. runzelig genervte, matte Blätter.

                                    Kommentar


                                    • lina
                                      Freak

                                      Vorstand
                                      Liebt das Forum
                                      • 12.07.2008
                                      • 37627

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Welche Pflanze ist das?

                                      Hab noch ein genaueres Foto:



                                      Die Pflanze hier in der Nähe sieht ganz ähnlich aus



                                      Was meinst Du mit "runzelige" Blätter?
                                      Zuletzt geändert von lina; 05.08.2018, 19:59.

                                      Kommentar


                                      • Blahake

                                        Dauerbesucher
                                        • 18.06.2014
                                        • 885

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Welche Pflanze ist das?

                                        Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
                                        Die Traubenkirschen hängen voll, und die ersten Früchte beginnen zu reifen. An denen habe ich einmal probiert. Leider kein Fleisch auf den Rippen, wohl bedingt durch die Trockenheit. Nur Kern und Haut. Mal sehen, ob die noch etwas zulegen bei der Reifung, wenn sie hoffentlich nächste Woche Regen bekommen ? Dann werde ich einmal probeweise welche durch die Flotte Lotte reiben und schauen, was übrig bleibt.

                                        Ditschi
                                        Bevor das hier zu Missverständnissen führt, sag' lieber noch mal deutlich dazu, dass Du von den Traubenkirschen wirklich nur das Fruchtfleisch bzw. den Saft verwendest. Kerne, Blätter und Rinde sind giftig.

                                        Kommentar


                                        • Ditschi
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 20.07.2009
                                          • 10887

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Welche Pflanze ist das?

                                          @ Blahake, ich weiß. Danke aber. Besser einmal zuviel gemahnt als einmal zuwenig.
                                          Ditschi

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X