Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komtur
    Alter Hase
    • 19.07.2007
    • 2812

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Frag mal ein paar Bauern in Norddeutschland, wenn dem so 10.000 auf seiner Saat sitzen.
    Witzig. Erst werden über Jahrhunderte die natürlichen Feinde weggepustet und dann wird die Jagd als legitimes Mittel hervorgehoben, da es ja keine natürlichen Feinde mehr gibt.

    Ach ja ... die Jäger ....

    .
    Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

    Kommentar


    • cast
      Freak
      Liebt das Forum
      • 02.09.2008
      • 17603

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

      Es ist ein großer Unterschied, ob Tiere getötet werden weil sie als Nahrung dienen, oder ob sie getötet werden weil es "Spaß macht". Denke mal darüber nach.
      Falsch.
      Wir töten nicht um etwas zu essen zu haben sondern weil es Sinn macht und führen das Fleisch dem verzehr zu, als Nebeneffekt.
      Im übrigen, die Motivation etwas zu tun ist beim Menschen ganz einfach.
      Wenn man mit seiner Tätigkeit kein Geld verdienen kann muß es wenigstens Spaß machen
      Jagd macht Spaß.

      und um dir mit José Ortega y Gasset zu antworten.

      "Man jagt nicht um zu töten, sondern man tötet um gejagt zu haben"

      Und da Du Insekten mit Säugetieren gleichsetzt: Nein, ich töte beim Auto fahren keine Insekten aus "Spaß".
      Aber du tust es, also lass das Autofahren, oder isst du Insekten anschließend von der Motorhaube?
      "adventure is a sign of incompetence"

      Vilhjalmur Stefansson

      Kommentar


      • Komtur
        Alter Hase
        • 19.07.2007
        • 2812

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

        Zitat von cast Beitrag anzeigen
        Jagd macht Spaß.
        Na und mir macht es Spaß Jäger zu ärgern, also nehme ich mir das Recht, so wie Du Dir das Recht nimmst aus Spaß zu töten.

        Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

        Kommentar


        • cast
          Freak
          Liebt das Forum
          • 02.09.2008
          • 17603

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

          Du wirst es nicht begreifen.

          Lies nochmal was ich geschrieben habe, aber wahrscheinlich sinnlos.

          Ab jetzt würde es persönlich, und das lasse ich lieber, es lohnt sich nicht.
          "adventure is a sign of incompetence"

          Vilhjalmur Stefansson

          Kommentar


          • hrafn

            Erfahren
            • 06.08.2009
            • 418

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

            Ich kann auch nicht begreifen, wie das Töten Spaß machen kann. Vermutlich fehlt mir das Gen zum Serienmörder.
            Bekennender Kampfradler!

            Kommentar


            • Homer
              Freak

              Moderator
              Liebt das Forum
              • 12.01.2009
              • 14399

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

              Zitat von cast Beitrag anzeigen
              Aber du tust es, also lass das Autofahren, oder isst du Insekten anschließend von der Motorhaube?
              das ist ja noch lächerlicher als das bild vom jäger als edelen beschützer der bauern
              #staythefuckhome

              Kommentar


              • Dragamor
                Fuchs
                • 23.11.2007
                • 1054

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                Zitat von entropie Beitrag anzeigen
                In NRW gibts auch wieder wölfe, afaik aus tschechien importiert (UA.) um die vielfahlt zu unterstützen. Da bekommt wohl jeder für nen gerissenes schaf entschädigung. (Kann ich gerade nich belegen, ist hörensagen) Ich würd mic freuen wenn wölfe wieder zu uns kommen.
                Wo denn in NRW? Wäre interessant zu wissen.

                http://nrw.nabu.de/tiereundpflanzen/wolf/

                Find nur das. Oder meinst du denn.

                Zu den Thema Jäger. Anscheinend gibt es doch mehr die nur aus Spaß töten las ich dachte. Schade.
                Meine Touren

                https://www.komoot.de/user/72403803806

                Kommentar


                • nico84
                  Gerne im Forum
                  • 15.12.2009
                  • 53

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                  Ich bin kein Jäger, trotzdem finde ich die Zahlen jetzt nicht besonders erschreckend. Bei uns in der Gegend (Unterfranken) wird eher zu wenig geschossen. Einfach nur wahnsinn wie viele Wildschweine es gibt und was die alles an Saat und Feldern zerstören. Der Bestand ist viel zu groß meiner Meinung nach.
                  Habt ihr gegen Angler auch solche Vorurteile?
                  Ist echt schon lustig was so manche hier von sich geben

                  Gruss
                  Nico

                  Kommentar


                  • blitz-schlag-mann
                    Alter Hase
                    • 14.07.2008
                    • 4852

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                    OT: Oh wie geil, mal wieder ein [UL] vs. [UH] [Rad] vs. [Auto] Tröt, ach ne es geht um Jagd. Naja, heutzutage ist man ja kein Jäger und Sammler mehr, sondern kauft im Supermarkt

                    Meine Meinung: "Problembären"abschuss/Wolfjagd usw. lehne ich ab, der Vergleich mit einer normalen Hasen/Wildschwein wasauchimmerjadg hinkt aber etwas. Ich bin kein Jäger, kenne einige wenige und in jeder Menschengruppe gibt es schwarze Schafe. Ich esse gerne ein Stück Wild. Ach ja, im Peiner Stadtwäldchen lag gestern ein totgefahrenes Wildschwein. Angefahren von einem Autofahrer und dort verendet., Der Autofahrer ist einfach abgehauen ist, ohne den Jäger zwecks Gnadenschuss zu rufen. Ist der Jäger in so einem Fall auch ein ballerwütiger Lodennazi?
                    Viele Grüße
                    Ingmar

                    Kommentar


                    • hrafn

                      Erfahren
                      • 06.08.2009
                      • 418

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                      Zitat von nico84 Beitrag anzeigen
                      Einfach nur wahnsinn wie viele Wildschweine es gibt und was die alles an Saat und Feldern zerstören. Der Bestand ist viel zu groß meiner Meinung nach.
                      Aus der Sicht des Wildschweins: Einfach nur Wahnsinn, wie viele Menschen es gibt und was die alles in der Natur und unserem Lebensraum zerstören.

                      Habt ihr gegen Angler auch solche Vorurteile?
                      Ich schon.
                      Bekennender Kampfradler!

                      Kommentar


                      • cast
                        Freak
                        Liebt das Forum
                        • 02.09.2008
                        • 17603

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                        Ich kann auch nicht begreifen, wie das Töten Spaß machen kann.
                        da du nicht Komtur bist versuche ich es dir zu erklären.

                        Ich habe deutlich geschrieben, daß mir die Jagd Spaß macht, schießen und töten ist nur ein kleiner Teil davon.
                        Ich freue mich über das was ich sehe wenn ich draußen bin, auch wenn nix zum schießen dabei ist und ich sehe wesentlich mehr als die angeblichen Naturschützer, vorallem auch weil ich weit öfter zu jeder Tages- und Nachtzeit draußen bin. be Wind und Wetter. Das ist Jagd.
                        Töten ist immer mit Bedauern verbunden, aber was sein muss, muss sein und ich tue es weil ich es kann und darf und davon überzeugt bin das richtige zu tun.
                        Nicht jeder kann das und der sollte es lassen. ist eine persönliche Entscheidung.
                        Ich bin übrigens anerkannter Wehrdienstverweigerer.
                        Mitallem drum und dran bis zur mündlichen Verhandlung über mein Gewissen.
                        "adventure is a sign of incompetence"

                        Vilhjalmur Stefansson

                        Kommentar


                        • hrafn

                          Erfahren
                          • 06.08.2009
                          • 418

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                          Zitat von cast Beitrag anzeigen
                          da du nicht Komtur bist versuche ich es dir zu erklären.
                          Danke, allerdings wäre das nicht nötig gewesen. Ist halt Deine Entscheidung, dass Dir die Jagd (inklusive Töten des Tieres) Spaß macht. Ich will niemanden bekehren.
                          Bekennender Kampfradler!

                          Kommentar


                          • Gassan
                            Gesperrt
                            Fuchs
                            • 23.03.2009
                            • 1467

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                            Ich würd mich ja mal rein hypothetisch fragen wie es aussehen würde wenn Jagd und Hege komplett verboten werden würden, nur so für ein Jahr. Ob sich dann die Naturliebhaber immer noch so freuen wenn denen ne Bache durch den Keller wütet.
                            Wer die Natur nur hübsch aus dem Fernglas betrachtet aber sonst Stadtmensch ist, kann es sich leisten solche Forderungen zu verfassen, aber wer mer oder weniger unmittelbar von der Natur abhängt, bei dem sieht das anders aus.

                            Kommentar


                            • Homer
                              Freak

                              Moderator
                              Liebt das Forum
                              • 12.01.2009
                              • 14399

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                              ich denke, da sollte man differenzieren:
                              -hege, um einen artenreichen, gesunden wildbestand zu erhalten, ist sinnvoll und sollte von profis erledigt werden
                              -jagd mit dem interesse, möglichst viele tiere zu erlegen und dafür den bestand hoch zu halten, als hobby einer reichen minderheit mit fetter lobby, kann man imho gerne abschaffen

                              4500 graureiher - die standen schon mal auf der roten liste
                              #staythefuckhome

                              Kommentar


                              • Markus K.

                                Lebt im Forum
                                • 21.02.2005
                                • 7452

                                • Meine Reisen

                                #35
                                AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                                Zitat von Gassan Beitrag anzeigen
                                Kann man die nicht zum Springkraut des Tierreiches deklarieren damit auch das gemeine Fußvolk, dass nicht viele tausender locker machen kann um sich Jäger zu nennen, sich mal nen leckeren Braten und nen schönen Pelz fangen kann?
                                Kannst ja nen Fallenkurs besuchen und Dir ne Fanggenehmigung fürs eigene Grundstück holen und loslegen.

                                Übrigens Graureiher gibt es bei uns wie Sand am Meer und fressen die Wiesen mit seltenen Amphibien leer.

                                Zitat von willo Beitrag anzeigen
                                Weil Du betroffen bist, oder warum? - Sehe hier keine konkrete Beleidigung oder anderes was gegen unsere Regeln verstößt. Auch wenn ich diese Aussage so nicht tätigen würde.
                                Es ist eine Beleidigung für jeden Jäger, weil es einen unsachgemäßen Waffenumgang unterstellt.

                                Und beachtet bitte, dass wir hier über Wölfe in der Schweiz reden und nicht über Jagd und Jagdrecht in Deutschland. Das sind zwei paar Wanderstiefel. Andere Länder, andere Sitten.
                                Zuletzt geändert von Markus K.; 01.10.2010, 14:13.
                                "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                Kommentar


                                • Grauwolf

                                  Erfahren
                                  • 22.05.2009
                                  • 264

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                                  Zitat von cast Beitrag anzeigen
                                  Falsch.
                                  Wir töten nicht um etwas zu essen zu haben sondern weil es Sinn macht und führen das Fleisch dem verzehr zu, als Nebeneffekt.
                                  Im übrigen, die Motivation etwas zu tun ist beim Menschen ganz einfach.
                                  Wenn man mit seiner Tätigkeit kein Geld verdienen kann muß es wenigstens Spaß machen
                                  Jagd macht Spaß.

                                  und um dir mit José Ortega y Gasset zu antworten.

                                  "Man jagt nicht um zu töten, sondern man tötet um gejagt zu haben"



                                  Aber du tust es, also lass das Autofahren, oder isst du Insekten anschließend von der Motorhaube?
                                  Jäger töten also Tiere weil es Sinn macht.
                                  Und Sinn macht es, wenn die Tiere wirtschaftliche Schäden Verursachen, weil sie zu zahlreich auftreten.
                                  Und warum macht es dann keinen Sinn, diese Aufgabe von den natürlichen Fressfeinden dieser Tiere erledigen zu lassen, bzw. sich unterstützen lassen? (Ich glaube nicht das so wenige Wölfe so viel Wild töten und fressen könnten wie in dieser Liste aufgeführt!)

                                  Verstehe ich nicht ganz.

                                  P.S. Ich bin NICHT generell gegen die Jagd/Jäger, aber einige Argumente kann ich echt nicht verstehen.
                                  "Wo sind wir eigentlich?"
                                  "Laut Karte da drüben auf dem Hügel!"

                                  Kommentar


                                  • Homer
                                    Freak

                                    Moderator
                                    Liebt das Forum
                                    • 12.01.2009
                                    • 14399

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                                    Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
                                    Graureiher gibt es bei uns wie Sand am Meer und fressen die Wiesen mit seltenen Amphibien leer.
                                    ja, weil es wieder mehr feuchtwiesen mit amphibien gibt, gibt es auch wieder mehr graureiher - kein grund, sie abzuknallen.
                                    die amphibien sind durch den menschen selten geworden, nicht durch den reiher
                                    #staythefuckhome

                                    Kommentar


                                    • Markus K.

                                      Lebt im Forum
                                      • 21.02.2005
                                      • 7452

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                                      Zitat von Grauwolf Beitrag anzeigen
                                      Jäger töten also Tiere weil es Sinn macht.
                                      Und Sinn macht es, wenn die Tiere wirtschaftliche Schäden Verursachen, weil sie zu zahlreich auftreten.
                                      Und warum macht es dann keinen Sinn, diese Aufgabe von den natürlichen Fressfeinden dieser Tiere erledigen zu lassen, bzw. sich unterstützen lassen? (Ich glaube nicht das so wenige Wölfe so viel Wild töten und fressen könnten wie in dieser Liste aufgeführt!)

                                      Verstehe ich nicht ganz.

                                      P.S. Ich bin NICHT generell gegen die Jagd/Jäger, aber einige Argumente kann ich echt nicht verstehen.
                                      Es stecken auch wirtschaftliche Interessen der Jäger dahinter. Wildfleisch ist ein absolut hochwertiges Lebensmittel. Möchte mal behaupten eines der besten und natürlichsten. Und so eine Jagd kostet eine Stange Geld. Die Revierpacht, die Jagdsteuer, die Hegemaßnahmen, Wildschaden und so weiter. Dagegen steht der Verkauf des hochwertigen Fleisches. Wenn nun ein grosser Beutegreifer den Anteil am Erlös schmälert und er zum Beispiel nicht bejagt werden kann, weil er (in Deutschland) nicht dem Jagdrecht unterliegt, dann versuchen die Betroffenen das zu ändern.
                                      "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                      -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                      Kommentar


                                      • Markus K.

                                        Lebt im Forum
                                        • 21.02.2005
                                        • 7452

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                                        Zitat von Homer Beitrag anzeigen
                                        ja, weil es wieder mehr feuchtwiesen mit amphibien gibt, gibt es auch wieder mehr graureiher - kein grund, sie abzuknallen.
                                        die amphibien sind durch den menschen selten geworden, nicht durch den reiher
                                        Wir leben in einer von Menschen maßgeblich beeinflussten Kulturlandschaft. Und da muss eben der Jäger regulierend eingreifen, damit das Gleichgewicht gewahrt bleibt.
                                        "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                        -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                        Kommentar


                                        • Homer
                                          Freak

                                          Moderator
                                          Liebt das Forum
                                          • 12.01.2009
                                          • 14399

                                          • Meine Reisen

                                          #40
                                          AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                                          also artenschutz kontra gewinnoptimierung

                                          arme wölfe

                                          (und reiher, die werden wegen der fischzüchter und angler abgeknallt, nicht wegen der lurche)
                                          #staythefuckhome

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X