Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sjusovaren
    Lebt im Forum
    • 06.07.2006
    • 6031

    • Meine Reisen

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    Zitat von cast Beitrag anzeigen
    und? wem haben besagte Tierarten geschadet?
    Steht da. Den heimischen Tieren durch Nahrungskonkurrenz.
    Den Jägern ist das wurscht, klar. Er hat dann ja die neuen Arten zum Erlegen. Er sieht keinen Verlust.
    So wie der Förster, der die Douglasienplantage pflanzt und erntet. Die Bäume wachsen doch prächtig.
    Der Verlust ist die heimische Natur, die ersetzt wurde.
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

    Kommentar


    • THD
      Dauerbesucher
      • 02.08.2010
      • 538

      • Meine Reisen

      AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

      Zitat von sjusovaren Beitrag anzeigen


      Ziel ist nicht die heimische Tierwelt zu pflegen, sondern die effektive Nutzung des Wildbesstandes für die Jagd.
      So wie Förster ja auch nicht den heimischen Wald pflegen, sondern Holz züchten.
      Das sehe ich leider ganz genauso, es ist traurig aber leider Wirklichkeit.
      Rock the world! Die Hoffnung stirbt zuletzt

      Kommentar


      • cast
        Freak
        Liebt das Forum
        • 02.09.2008
        • 17603

        • Meine Reisen

        AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

        Das ist nonsens.

        Steht da. Den heimischen Tieren durch Nahrungskonkurrenz.
        Welche heimischen Arten sind denn verschwunden, durch die von dir genannten Arten.
        "adventure is a sign of incompetence"

        Vilhjalmur Stefansson

        Kommentar


        • volx-wolf

          Lebt im Forum
          • 14.07.2008
          • 5576

          • Meine Reisen

          AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

          Guter Bericht in der ZEIT:
          http://www.zeit.de/wissen/umwelt/201...fe-deutschland

          Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
          daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

          Kommentar


          • Markus K.

            Lebt im Forum
            • 21.02.2005
            • 7452

            • Meine Reisen

            AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

            War das ein typisches Wolfsverhalten: 15 Schafe reissen und sich erst dann mit einem davon machen?
            "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

            -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

            Kommentar


            • sjusovaren
              Lebt im Forum
              • 06.07.2006
              • 6031

              • Meine Reisen

              AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

              Zitat von cast Beitrag anzeigen
              Welche heimischen Arten sind denn verschwunden, durch die von dir genannten Arten.
              Was meinst du mit "verschwunden"?
              Wenn irgendwo ein Rudel Sikawild lebt, dann geht das zu Lasten entsprechender heimischer Arten.
              Wenn irgendwo eine Douglasienplantage steht, dann wachsen an der Stelle keine heimischen Gehölze mehr, u.s.w.
              Schon mal in GB gewesen? Da werden die europäischen, roten Eichhörnchen durch amerikanische Grauhörnchen rapide verdrängt, die irgendwelche Idioten mal zur "Bereicherung" der Fauna dort ausgesetzt haben.
              Nicht jede eingeführte Art breitet sich natürlich so aggressiv und erfolgreich aus. Es geht nicht immer gleich um Ausrottung, aber sehr wohl um Konkurrenz. Die Nahrungsressourcen und Lebensräume sind nunmal begrenzt.

              Und warum bitte nehmen sich Jäger überhaupt das Recht heraus, neue Arten einzuführen? Von wegen "Hege und Pflege der heimischen Fauna". Lachhaft.
              Neue Tophäen trifft es wohl eher.
              Zuletzt geändert von sjusovaren; 14.02.2011, 22:41.
              Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
              frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


              Christian Morgenstern

              Kommentar


              • cast
                Freak
                Liebt das Forum
                • 02.09.2008
                • 17603

                • Meine Reisen

                AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                Wenn irgendwo ein Rudel Sikawild lebt, dann geht das zu Lasten entsprechender heimischer Arten.
                Welcher zum Beispiel?

                Wenn irgendwo eine Douglasienplantage steht, dann wachsen an der Stelle keine heimischen Gehölze mehr, u.s.w.
                das musst du unbedingt einem Förster erzählen, der pflanzt das Zeug nämlich, weil die besser an die veränderten Klimabedingungen bei uns angepasst sind und man das Holz gut verkaufen kann.


                Du hast Dam- und Sikawild aufgezählt, Fasan ,Kanin und Muffelwild.

                Also welche einheimische Art ist deswegen verdrängt worden?

                und bitte nicht Beispiele aus Australien oder meinetwegen England, die gibts es reichlich, aber du hast ja bestimmte Arten bei uns aufgezählt, also bleib mal bei deinen Beispiele.

                und denk auch mal drüber nach wann diese Arten bei uns heimisch gemacht wurden.
                "adventure is a sign of incompetence"

                Vilhjalmur Stefansson

                Kommentar


                • hannibal
                  Gesperrt
                  Erfahren
                  • 24.01.2005
                  • 248

                  • Meine Reisen

                  AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                  OT
                  Zuletzt geändert von hannibal; 15.02.2011, 23:54.

                  Kommentar


                  • hannibal
                    Gesperrt
                    Erfahren
                    • 24.01.2005
                    • 248

                    • Meine Reisen

                    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                    OT
                    Zuletzt geändert von hannibal; 15.02.2011, 23:53.

                    Kommentar


                    • momper
                      Erfahren
                      • 05.12.2011
                      • 480

                      • Meine Reisen

                      AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                      Luzerner Zeitung
                      http://mobile.luzernerzeitung.ch/nac...rt9645,1158065
                      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
                      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

                      Kommentar


                      • ronaldo
                        Moderator
                        Lebt im Forum
                        • 24.01.2011
                        • 9457

                        • Meine Reisen

                        AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                        Lesenswert, danke.
                        Rotkäppchensyndrom - wurde im Nachbarfaden der deutschen Wölfe ja schon öfter angesprochen.

                        Kommentar


                        • Becks
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 11.10.2001
                          • 18758

                          • Meine Reisen

                          AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

                          Deswegen bekommen hier in der Ostschweiz jetzt Jäger auch Sonderkurse, um diese "Panik" abbauen zu können. Darin geht es um Fakten und Zahlen zum Thema Wölfe. Mein Exchef ist Jäger und findet die Tiere ebenso klasse wie Luchse, die es hier auch hat.
                          After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X