Wassererhitzer

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kedik
    Neu im Forum
    • 07.07.2015
    • 5

    • Meine Reisen

    Wassererhitzer

    Hallo,
    ich habe überhaupt keine Erfahrung mit Camping.
    Aber nun möchte ich einen Trek machen, bei dem aufgrund der Preise und der Flexibilität Zelten grosse Vorteile hat. Ich wuerde dann die Campingplaetze bei den Refugios nutzen.
    Selbst kochen möchte ich eigentlich nicht, aber ich habe mir überlegt, ob es nicht einen Kocher gibt, der ohne Gas und Benzin auskommt, so dass ich zumindest ein bisschen Wasser erhitzen kann - nur für den Notfall. Natürlich sollte er leicht sein und nicht viel Platz wegnehmen.
    Möglich, dass die Frage ziemlich bloed ist. Ich habe, wie gesagt, überhaupt keine Ahnung.
    Danke im Voraus, Anca

  • Chouchen
    Freak

    Liebt das Forum
    • 07.04.2008
    • 19172

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Wassererhitzer

    Zum Beispiel ein Esbit-Kocher-Set mit Trockenbrennstoff?
    Oder ganz minimalistisch der Esbit-Faltkocher und dazu eine Metalltasse?
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

    Kommentar


    • JonasB
      Lebt im Forum
      • 22.08.2006
      • 5329

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Wassererhitzer

      Einfach Wasser erhitzen, ohne Flamme und Brennstoff geht hiermit: http://www.trekmates.de
      Nature-Base "Natürlich Draußen"

      Kommentar


      • markrü
        Alter Hase
        • 22.10.2007
        • 2865

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Wassererhitzer

        Zitat von kedik Beitrag anzeigen
        ... Selbst kochen möchte ich eigentlich nicht, aber ich habe mir überlegt, ob es nicht einen Kocher gibt, der ohne Gas und Benzin auskommt, so dass ich zumindest ein bisschen Wasser erhitzen kann - nur für den Notfall. Natürlich sollte er leicht sein und nicht viel Platz wegnehmen.
        Welcher Notfall, wenn Du sowieso immer in 'Restaurant-Nähe' bist? Unaushaltbarer Tee-Durst? Wärmflaschenbedarf?
        'Der Anhalter' empfiehlt übrigens, auf Reisen immer ein Handtuch dabei zu haben. Das halte ich auch für wichtiger.

        Ich glaube, Du solltest mal ein oder zwei Tage testen, was Du so brauchen könntest und welche 'Notfälle' Du erwarten solltest.

        Gruß,
        Markus
        Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
        Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

        Kommentar


        • Scrat79
          Freak

          Liebt das Forum
          • 11.07.2008
          • 11859

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Wassererhitzer

          Gäbe noch die Möglichkeit mit Spirituskochern.
          Aber Chouchen hat Recht. Einfacher und unkomplizierter wäre da ein einfacher Esbitkocher.
          Aufklappen, Esbitwürfelchen auspacken, reinlegen, anzünden und Tasse / Topf drauf.
          Bevor du mit Spiritus rumhantieren musst, für den du auch wieder ein Fläschchen brauchst.

          Leicht
          Günstig
          Unkompliziert

          Und wenn du das Zeug nicht mehr brauchst, eignet sich das Equipment hervorragend um in
          der Garage / Dachboden / Schuppen zu verstauben.
          Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
          Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

          Kommentar


          • kedik
            Neu im Forum
            • 07.07.2015
            • 5

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Wassererhitzer

            Vielen Dank für die vielen Antworten - und das bei einer so blöden Frage :-)

            Notfall ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Vielleicht ist das Essen in den Refugios ja ungenießbar oder unverschämt teuer, so dass ich dann zumindest was Warmes habe fuer Suppe/Tee oder so. Rohfutter (z.B. Nuesse) werde ich auch mitnehmen, da kann ich ja das Forum noch durchforsten, was am Besten ist.

            Außerdem will ich erst mal klein anfangen. Wenn mir das gut gefaellt mit Zelten und Selbstversorgung, werde ich mich dann steigern.

            2 Stimmen für Esbit, 1 für die flammenlose Variante.
            Ich will in den Nationalpark Torres del Paine, da hat ein Camper mal einen schlimmen Brand verursacht. Das wäre echt peinlich, wenn mir das auch passieren wuerde. Daher tendiere ich zur flammenlosen Variante.

            Die Bedienungsanleitung zum Esbit habe ich eben durchgelesen. Vermutlich sind diese Warnungen vor Brandgefahr und Verbrennungen etwas übertrieben, wie das bei Bedienungsanleitungen so ist, oder?

            Frage zu der flammenlosen Variante: wie umweltschädlich ist denn dieses Pulver(?), das man in den Behälter legen muss?

            Kommentar


            • Scrat79
              Freak

              Liebt das Forum
              • 11.07.2008
              • 11859

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Wassererhitzer

              Nun, wie gefährlich ein Esbitkocher ist, kann dir wohl niemand sagen.
              Feuer, Messer, Schere, Licht, ist für kleine Kinder nicht.

              Stell dir einen Grillanzünder in ner Blechbüchse vor.
              Klar kannst du damit versehentlich was entzünden.
              Stell das Ding auf ne nichtbrennbare Unterlage, lass dan Würfel abbrennen und gut ist.
              Lang nicht in die Flammen, sonst tuts weh.
              Kein Hexenwerk.

              Heater, die ich kenne haben relativ unkritische Stoffe in sich.
              Funktioniert so: Heaterbeutel aufmachen, Wasser reinkippen, warten. Dann wird der Beutel warm.
              Damit wirst du kein Wasser kochen können. Lediglich fertige Speisen warm.
              Und du hast hinterher den Müll bei dir, der zumindest im Hausmüll entsorgt werden muss.
              Weniger Müll, universeller einsetzbar und günstiger wirst du mit Esbitkocher kommen.
              Günstig in der Bucht ein altes Bundeswehrteil mit Brennstoff und gut ist.
              Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
              Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

              Kommentar


              • Raphsen
                Dauerbesucher
                • 29.05.2005
                • 617

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Wassererhitzer

                Also dieses Pulver kann man glaub vergessen. Bei Esbit hast du das Problem mit dem Flugzeug, Trocken-Brennstoffe darf man soviel ich weiss nicht mitnehmen,
                Gipfelsammlung

                Kommentar


                • woodcutter
                  Dauerbesucher
                  • 13.11.2011
                  • 600

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Wassererhitzer

                  Zitat von kedik Beitrag anzeigen
                  Notfall ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Vielleicht ist das Essen in den Refugios ja ungenießbar oder unverschämt teuer, so dass ich dann zumindest was Warmes habe fuer Suppe/Tee oder so. Rohfutter (z.B. Nuesse) werde ich auch mitnehmen, da kann ich ja das Forum noch durchforsten, was am Besten ist.
                  ...
                  Ich will in den Nationalpark Torres del Paine, da hat ein Camper mal einen schlimmen Brand verursacht. Das wäre echt peinlich, wenn mir das auch passieren wuerde. Daher tendiere ich zur flammenlosen Variante.
                  Aufpassen bei der Einfuhr bestimmter "Trockenfutter", solange du das selber abpackst statt verschlossen kaufst.

                  Klein anfangen ... kann man doch mit einem minimalistischen Gaskocher, Schraubgewinde, für den dort (Chile) die kleinste Gaskartusche besorgst. Nimmt wenig Platz weg und verschafft dir weit mehr an Ausweich-Freiheit.

                  Logisch, hier zuhause natürlich damit üben, Kartusche kaufen, aufschrauben, zünden, kochen. Kocher aus und prüfen, wie lange das Metall heiß ist vor dem Einpacken. Je kleiner, je weniger Material umso schneller kühlt so ein Kocher ab. Und Gas ist superbequem, effizient, geruchsarm, gleichzeitig ideal für die schnelle Tasse.

                  Ich würde mich am Zielland orientieren, was ist dort üblich an Brennstoffen, die Auswahl an Kochern ist hier größer und i.d.R. für besondere Wünsche (mini Format) leichter einzukaufen.

                  Wasser erhitzen mit Esbit/Spiritus, da braucht es Geduld, das mag perfekt sein für den slow down Urlaub, doch bitte, probiere deine gewählte Methode zuhause gründlich aus. Ausser du stehst auf diese besondere Art des Abenteuers.

                  Kommentar


                  • Ultraheavy
                    Alter Hase
                    • 06.02.2013
                    • 3184

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Wassererhitzer

                    Denkbar wäre auch ein selbstgebauter Dosenkocher
                    Kostet fast nichts und basteln macht Spaß.
                    Ich glaub, ich schlaf am Stock

                    Kommentar


                    • pibach
                      Erfahren
                      • 26.11.2013
                      • 200

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Wassererhitzer

                      Denke sowas ist sehr praktisch:

                      (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

                      Kommentar


                      • kedik
                        Neu im Forum
                        • 07.07.2015
                        • 5

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Wassererhitzer

                        Der Punkt mit dem Fliegen ist natürlich ein Argument.
                        Und was Selbstgebasteltes ist nichts fuer mich, aber danke fuer die Anregung :-)

                        Der Stainless Minimalist wäre was für mich. Nur weiß ich nicht, ob ich die passende Gaskartusche überhaupt in Chile kaufen kann, wie schon oben erwähnt.

                        Das scheint ja komplizierter zu sein als ich dachte. Ist wohl doch nicht so eine gute Idee, sowas in einem Land wie Chile auszuprobieren, zumal ich ja wie gesagt bei Refugios uebernachten will.

                        Trotzdem vielen Dank nochmal!

                        PS: Eure Anregungen merke ich mir aber für die nächste Europareise.

                        Kommentar


                        • lutz-berlin
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 08.06.2006
                          • 11889

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Wassererhitzer

                          OT: Wer dem Sacki Video folgt, kann sich schnell die Schnauze verbrennen
                          CaCl2 als als Waermequelle (flameless) ist Murks und erzeugt nur viel Müll und überteuert ist es auch noch!

                          für ne Tütenmahlzeit wäre mir 600ml zu klein

                          ein 1l Topf mit ca 12cm x12cm ist kaum sperriger wiegt um 200gr und es passt sogar schon ein Schlauchkocher mit Kartusche n den Topf.

                          Esbit Klappkocher brauchen noch einen Windschutz, ein Spirituskocher ist besser und der Brennstoff billiger

                          meine Option für Chile : Gaskocher


                          @Chouchen
                          der Tatonka Mug steht ganz kippelig auf dem Esbit Faltkocher, und bei kleineren Tassen geht das gar nicht da braucht man noch eine Topfauflage

                          eine kleine Dose und ein bisschen Draht und schon hat man einen Esbit oder Alkohol Kocher
                          Zuletzt geändert von lutz-berlin; 09.07.2015, 05:20.

                          Kommentar


                          • woodcutter
                            Dauerbesucher
                            • 13.11.2011
                            • 600

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Wassererhitzer

                            Zitat von kedik Beitrag anzeigen
                            Das scheint ja komplizierter zu sein als ich dachte. Ist wohl doch nicht so eine gute Idee, sowas in einem Land wie Chile auszuprobieren, ...
                            Wieso ausprobieren? Dort ist Gas und Benzin gängig, der Zugang für Einsteiger ist mit Gas sehr einfach, Kartuschen dort verfübar, was genau ist nun kompliziert - Wasser warm machen?

                            Überschlage ich mir die Kosten für deinen Trip, sollte doch der "Versuch" drin sein, sich hierzulande für 20-30 Euro (Primus Express, Coleman F1 Spirit, MSR PocketRocket) einen Gaskocher mit Kartusche zu kaufen, einen Topf aus deiner Küche draufstellen und Wasser rein.

                            Schreckt dich diese Vorstellung bereits ab? In diesem Falle wünsche ich viel Durchhaltevermögen für andere Unwägbarkeiten in Chile.

                            Klar, ohne jegliche Camping Erfahrung ist das Kochen auf einem Mini Kocher eine erste Hürde. Doch vielleicht gibt es ja einen guten Outdoor Laden in deiner Nähe, gehe da mal hin und lasse es dir zeigen. Du wirst positiv überrascht sein.

                            Einsteigern eine Eigenbau Lösung vorzuschlagen ist schon ein starkes Stück. Und in diesem Falle darfst du zu recht abgeschreckt sein. Ich kenne Benzinkocher, Petroleum Lampen und eine Menge Gaskocher, dennoch würde ich niemals mit einem unbekannten Kocher ohne jeglichen Versuch auf Reise gehen. O.k., mit einem Gaskocher schon. Die sind wirklich primitiv. Die größte Gefahr ist der unsichere Stand, aufgrund Unerfahrenheit mit Gewicht von oben und Wind als Faktor. Deshalb zuhause in Ruhe üben, mit Bergwandern mitnehmen und Wasser "nur zum Spaß" kochen lassen. Dabei bleiben, beobachtendes Kochen bzw. Wassererhitzen, das ist die Grundregel.

                            Der Investitionsaufwand ist doch so gering, auf der (teuren) Reise profitierst du mit Sicherheit von etwas Unabhängigkeit, das war doch ein ursprüngliches Ziel.

                            Aber machen muss man - frau auch - schon selber. Der Einstieg mit Gaskocher ist für jedes Geschlecht mit linker und rechter Hand machbar. Bei zwei linken Händen ... wäre ja schon Zigarette anzünden eine Herausforderung.

                            Gib dir einen Schubs und lasse es dir im Laden zeigen. Ich rate zwar vom Gewicht und Volumen her zu den kleinsten Modellen, doch ein etwas größerer Kocher, robuster mit Piezo Zündung, weckt u.U. bei dir mehr Vertrauen in die Technik.

                            Kommentar


                            • Ultraheavy
                              Alter Hase
                              • 06.02.2013
                              • 3184

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Wassererhitzer

                              Zitat von woodcutter Beitrag anzeigen

                              Einsteigern eine Eigenbau Lösung vorzuschlagen ist schon ein starkes Stück. Und in diesem Falle darfst du zu recht abgeschreckt sein.
                              2 mal die Frage: warum?
                              5 Minuten Arbeit, unter 5 Euro und man hat einen sicheren und gut funktionierenden Sprirituskocher.
                              Ich glaub, ich schlaf am Stock

                              Kommentar


                              • kedik
                                Neu im Forum
                                • 07.07.2015
                                • 5

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Wassererhitzer

                                Zitat:Woodcutter:
                                Wieso ausprobieren? Dort ist Gas und Benzin gängig, der Zugang für Einsteiger ist mit Gas sehr einfach, Kartuschen dort verfübar, was genau ist nun kompliziert - Wasser warm machen?

                                Mit so einem Minikocher werde ich schon klarkommen und natürlich wuerde ich es hier ausprobieren.
                                Ich hatte aber nicht bedacht, dass ich den Brennstoff nicht in den Flieger nehmen kann. Das macht die Sache kompliziert, da ich nicht weiß, ob die Gaskartusche (womöglich noch in extra kleiner Groesse) in dem Kaff in Patagonien gibt.

                                Kommentar


                                • Bluebalu
                                  Dauerbesucher
                                  • 19.05.2013
                                  • 959

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Wassererhitzer

                                  Auf dem Weg ins Kaff musste halt in Chile nen Umweg zum örtlichen Gaskartuschen dealer machen.
                                  In meinem Kaff krieg ich auch keine, du in deinem?
                                  Machen so weit ich weiss ALLE die dort trecken/bergsteigen wollen.
                                  Gibt sicher hier jemand der schon mal die Adresse genannt hat oder noch sagen kann.

                                  Kommentar


                                  • Raphsen
                                    Dauerbesucher
                                    • 29.05.2005
                                    • 617

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Wassererhitzer

                                    Was es auch noch zu bedenken gibt ist dass man bei den einfachen Gaskochern zum "aufstecken" keinen gescheiten Windschutz verwenden kannst (da die Kartusche sonst zu heiss wird), das ist gerade bei so windigen Destinationen ein Nachteil. Ich abe den Circuito gemacht im Torres del Paine und dort hats schon geluftet, aber natürlich niemals so fest wie im offenen Gelände
                                    Gipfelsammlung

                                    Kommentar


                                    • lutz-berlin
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 08.06.2006
                                      • 11889

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Wassererhitzer

                                      Zitat von Raphsen Beitrag anzeigen
                                      Was es auch noch zu bedenken gibt ist dass man bei den einfachen Gaskochern zum "aufstecken" keinen gescheiten Windschutz verwenden kannst nde
                                      Das ist nicht richtig

                                      Kommentar


                                      • pibach
                                        Erfahren
                                        • 26.11.2013
                                        • 200

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Wassererhitzer

                                        Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
                                        für ne Tütenmahlzeit wäre mir 600ml zu klein
                                        Dafür fungiert der Topf auch gleich als Tasse, incl. Isolierung.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X