Wasser immer filtern?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ko
    Gesperrt
    Anfänger im Forum
    • 21.10.2013
    • 26

    • Meine Reisen

    Wasser immer filtern?

    Mal eine generelle Frage: Macht Ihr Euer Wasser immer sauber oder kommt es auch schonmal vor, dass ihr pur trinkt? Würde da mal gern Erfahrungswerte und Meinungen einsammeln, da ich mir selbst nicht schlüssig bin. Beides schon gemacht und bisher noch keine Probleme gehabt, aber bisschen unsicher bin ich schon...

  • Becks
    Freak

    Liebt das Forum
    • 11.10.2001
    • 18758

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Wasser immer filtern?

    Kommt ganz auf die Gegend an. Da ich immer in den bergen unterwegs bin filtere ich nix
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

    Kommentar


    • Benzodiazepin
      Fuchs
      • 12.03.2012
      • 1322

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Wasser immer filtern?

      meist trinke ich das wasser pur, da ich das wasser aus dem wasserhahn zu hause gewohnt bin

      präzisiere doch mal, wo du unterwegs bist, vielleicht gibt's dann sinnvollere erfahrungsmitteilungen als meine hier
      experience is simply the name we give to our mistakes

      meine reiseberichte

      Kommentar


      • Mika Hautamaeki
        Alter Hase
        • 30.05.2007
        • 3943

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Wasser immer filtern?

        In Kombination mit deiner Anfrage zu:
        1. Nähe Kiel: Ich würde es in der Gegend filtern!
        2. Schweden, nähe Göteborg, ggf. Bohusleden: Hier würde ich mir das Gewässer genau anschauen. kleiner fließenderun dkühler Bach: ich würde es direkt trinken, großerer Fluß oder See: filtern. Südschweden ist halt doch dichter besiedelt und hat viel landwirtschaft mit entsprechendem Tierbestand, da fängt man sich leichter was ein als in den BErgen im Norden.
        3. Estland: hab ich keine direkten Erfahrungen, aber aus Südfinnland (Karelien) das ähnlich dicht bzw dünn besiedelt ist. Hier haben wir das Wasser aus den großen Seen (u.a. Saimaa) nicht direkt getrunken, sondern an den Hütten aus einem Uferfiltratbrunnen das Wasser entnommen. Kleiner Bäche waren dagegen kein Problem.
        So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
        A. v. Humboldt.

        Kommentar


        • Baciu
          Dauerbesucher
          • 18.07.2013
          • 961

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Wasser immer filtern?

          Im Gebirge aus Quellen habe ich es immer unbehandelt getrunken, aus Bergbächen mit Micropur o.A. behandelt, aus klaren Bergseen abgekocht.

          Kommentar


          • StepByStep
            Fuchs
            • 30.11.2011
            • 1194

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Wasser immer filtern?

            Becks, ich finde hier die Aussage "in den Bergen einfach so" sollte man noch etwas differenzieren:

            Wenn man z.B. in den Voralpen oder Allgäu oder so unterwegs ist, also wo man auch noch auf viel Almwirtschaft trifft, ist es mMn sinnvoll Wasser aus Bächen zu behandeln oder man nimmt das laufende Wasser einer Viehtränke, das meist nicht direkt aus dem Weidegebiet kommt sodern oft aus Quellen oder Zisternen herangeführt wurd (Vorsicht, manchmal kommts auch aus dem nächsthöhreren Tränkentrog...)

            Aus Bergquellen würde ich immer trinken, wenn nicht gerade drüber n Haufen Kuhsch... ist.

            Sind wir aus dem Weidebereich draußen, trink ich alles Wasser wirklich bedenkenlos.

            Kommentar


            • Frank1976
              Erfahren
              • 29.07.2013
              • 122

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Wasser immer filtern?

              Es kommt wirklich auf die Gegend an.
              Bin häufig im Pfälzerwald unterwegs. Dort trinke ich immer ungefiltert aus den Quellen im Wald - völlig bedenkenlos.

              Kommentar


              • anog
                Neu im Forum
                • 13.11.2013
                • 2

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Wasser immer filtern?

                Schottland und Skandinavien kannst du aus kleinen Bächen / Flüssen in der Regel pur trinken.
                Ich würde mir dort aber immer die Infrastruktur anschauen. Wenn dort Straßen lang laufen, Landwirtschaft oder intensive Forstwirtschaft betrieben wird, Schafe / Kühe etc. rumlaufen bzw. tot im oder knapp neben dem Wasserlauf liegen, würde ich von der Nutzung z. B. absehen. Das wären dann Schadstoffe, die kriegst du auch mit Micropur nicht raus und wahrscheinlich auch nicht unbedingt mit Filtern.
                Lauf auf jeden Fall immer ein paar Zehnermeter flußaufwärts, um sicher zu gehen, dass kein totes Getier rumliegt.

                Kommentar


                • chimmi
                  Gesperrt
                  Neu im Forum
                  • 21.10.2013
                  • 7

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Wasser immer filtern?

                  Wenn tote Tiere im Wasser liegen, sollte ich das Ganze lieber nicht ungefiltert zu mir nehmen,?! Das ist ja der Brüller...
                  Ich trinke gar nicht mehr ungefiltert, da ich mir mal eine fiese Magenverstimmung eingefangen habe und einen Trip deswegen abbrechen musste. Wenn Du einen empfindlichen Magen hast, würde ich Dir lieber zu etwas mehr Vorsicht raten - schaden kann es nicht...

                  Kommentar


                  • Bandog
                    Erfahren
                    • 21.02.2012
                    • 224

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Wasser immer filtern?

                    Hallo,

                    Also wenn tote Tiere im Wasser liegen würde ich dazu raten, noch etwas Gemüse und Nudeln rein zu schmeißen und das ganze dann erst "abzukochen". Ist natürlich nichts für Veganer.

                    Ansonsten gilt Wasser aus quellnahen Entnahmestellen als relativ sicher und kann meistens einfach so getrunken werden. Auch schnell fließendes, kaltes Wasser aus zivilisationsfernen Gebieten sollte eher sicher sein.

                    Bedenklich ist langsam fließendes oder stehendes Wasser. Auch trübes Wasser oder starke Algenbildung sind eher schlechte Zeichen. Außerdem Ansiedlungen und Landwirtschaft oberhalb der Entnahmestelle.

                    LG

                    Bandog


                    Gesendet von meinem GT-S5360 mit Tapatalk 2

                    Kommentar


                    • AlfBerlin
                      Gesperrt
                      Alter Hase
                      • 16.09.2013
                      • 3921

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Wasser immer filtern?

                      Die meisten Outdoor-Filter entfernen ja nur Teilchen und nicht gelöste Substanzen. Und Filter kosten, wiegen und machen Arbeit. Deshalb versuche ich Filtern zu vermeiden, indem ich klares Wasser suche, das ich im Zweifel (meistens) abkoche. Man könnte das klare Wasser natürlich auch chemisch oder mit UV-Licht sterilisieren.

                      Kommentar


                      • Prachttaucher
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 21.01.2008
                        • 11401

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Wasser immer filtern?

                        Abkochen geht natürlich auch, aber dafür muß man dann letzlich mehr Brennstoff schleppen, sofern man nicht mit Hobo unterwegs ist. Wie schon von anderen geschrieben : Es kommt darauf an.

                        Im Norden nie, wobei man dort natürlich im Prinzip schon mal Pech haben könnte : Totes Tier (Lemming, Ren), oder Hinterlassenschaften einer Renherde in der Nähe. Da muß eben Sichtkontrolle der Umgebung reichen - bisher ging´s gut. Paddeln in Südschweden : Hier kann´s je nach See doch mit Filter sicherer sein.

                        Auf heimischen Touren : Im Harz nicht, im Sauerland meist nicht, in anderen Gebieten schon. Solange es nur um ein Wochenende geht, nehme ich da das Wasser komplett mit. In Regionen mit viel Landwirtschaft, würde ich auch mit Filter kein Wasser entnehmen wollen.

                        @AlfBerlin : Klares Wasser kann ja trotzdem sehr verseucht sein, wenn da z.B. ein Kuhstall in der Nähe ist. Die Bakterien sieht man nicht, mein Filter entfernt sie aber schon.

                        Immer wieder ein nettes Thema, das allerdings schon so häufig kam, daß sie Suche wirklich ausgereicht hätte.

                        Kommentar


                        • AlfBerlin
                          Gesperrt
                          Alter Hase
                          • 16.09.2013
                          • 3921

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Wasser immer filtern?

                          Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                          @AlfBerlin : Klares Wasser kann ja trotzdem sehr verseucht sein, wenn da z.B. ein Kuhstall in der Nähe ist. Die Bakterien sieht man nicht, mein Filter entfernt sie aber schon.
                          Ja, im Winter scheint mir das Wasser klarer zu sein. Wahrscheinlich wachsen die Algen weniger, weil ihnen Licht und Wärme fehlen. Und das Wasser ist nicht wirklich sauberer. Aber vielleicht vermehren sich die Bakterien auch langsamer und man trinkt praktisch mehr vom "frischen" Abwasser?

                          Kommentar


                          • Ardunaut
                            Gerne im Forum
                            • 29.04.2013
                            • 62

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Wasser immer filtern?

                            Auf dem Bohusleden ist uns am ersten Tag in der Nähe von Kungälv (Zivilisation) der Wasserfilter verreckt. Da es dort nur einen wirklich dreckigen See gab habe ich klares Wasser von einem Friedhof abgezapft, welches später noch abgekocht wurde. Am darauf folgenden Tag haben wir ab dem See Romesjöm das Wasser ungefilter und nicht abgekocht getrunken. Bis auf einen mehr oder weniger sumpfigen Geschmack, den man mit fruchtigen Magnesium/Vitamin Brausetabletten wegbekommen hat, war an dem Wasser nichts auszusetzen. Kurz vor Uddevalle wurde wieder abgekocht. Für die nächste Tour werde ich aber auf jeden Fall ein paar Tabletten zum entkeimen mitnehmen.

                            Kommentar


                            • lanzelot72
                              Erfahren
                              • 17.12.2013
                              • 315

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Wasser immer filtern?

                              Zitat von StepByStep Beitrag anzeigen
                              ... Vorsicht, manchmal kommts auch aus dem nächsthöhreren Tränkentrog ...
                              Auch damit gibts eigentlich kein Problem. Die Viecher sind ja nicht giftig !
                              Selbst evtl. Spuren von Urin sind grundsätzlich unbedenklich. Der ist von sich aus steril, sogar etwas antiseptisch.
                              Ihr merkt schon, ich bin eher der Pur-Trinker. Zumindest bei kleinen Bergbächen.
                              Gefiltert hab ich nie, abkochen oder Micropur war aber schon 2 oder 3 mal nötig, und zwar ganz eindeutig ...
                              Letztlich ist es aber auch immer eine Frage des eigenen Immunsystems. Und da ist ja wirklich jeder etwas anders aufgestellt. Mir selber sagt man einen "Saumagen" nach, ob's stimmt weiß ich nicht, aber Probleme gab's noch nie.

                              Griaßle !
                              Meine Beiträge sind das Produkt aus rein zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild !
                              http://hikker.eu

                              Kommentar


                              • cane

                                Alter Hase
                                • 21.10.2011
                                • 4401

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Wasser immer filtern?

                                Ein Sawyer Mini Filter wiegt 40g, daher filtere ich immer und sehe keinen Grund für nicht filtern oder Chemie Cocktails.

                                mfg
                                cane

                                Kommentar


                                • Echnathon
                                  Fuchs
                                  • 20.02.2012
                                  • 1270

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Wasser immer filtern?

                                  Zitat von cane Beitrag anzeigen
                                  Ein Sawyer Mini Filter wiegt 40g, daher filtere ich immer und sehe keinen Grund für nicht filtern oder Chemie Cocktails.

                                  mfg
                                  cane
                                  40g ? Dafür kann ich ja 4 Kocher mitnehmen
                                  Ansonsten sprechen für mich auch Kosten und Aufwand dagegen.

                                  Zivilisationsnah trinke ich zB aus Wasserhähnen am Friedhof, weiter weg eben aus dem Bach. Wir haben mal als Studentengruppe eine fasf wissenschaftlich Versuchsreihe gemacht: Vin Rouge und Pastis beugen in ausreichenden Mengen genossen jeder Verdauungsbeschwerde vor.

                                  Kommentar


                                  • AlfBerlin
                                    Gesperrt
                                    Alter Hase
                                    • 16.09.2013
                                    • 3921

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Trinkwasser aus größeren Flüssen und Seen in Deutschland

                                    ALFs persönliche Qualitätskriterien* für
                                    Trinkwasser aus Flüssen und Seen in Deutschland
                                    • Es gibt keine offiziellen Warnungen wegen zu schlechter Wasserqualität: z.B. Badeverbote.
                                    • Die Lebenswelt im Wasser ist normal.
                                    • Säugetiere und Vögel leben am Wasser.
                                    • Im Einzugsbereich gibt es wenig Massentierhaltung oder Äcker.
                                    • Angler essen die Fische oder Fischer verkaufen die Fische.
                                    • Anwohner baden in dem Gewässer.
                                    • Das Wasser ist klar, riecht gut und schmeckt.
                                    • Ich filtere das Wasser oder koche es ab.


                                    Havel:
                                    Ich weiß nicht, ob die Havel ca 50km flussabwärts von Berlin schon ein großer Strom ist, aber zumindest ist das Abwasser der größten Stadt Deutschlands drin. Ich dachte, wenn da Fische ein langes und glückliches Leben verbringen und dann noch gegessen werden, kann ich das Havelwasser mal probieren. Es hat mir (abgekocht oder gefiltert) geschmeckt und ich habe es seither öfter mal getrunken.

                                    B.Z. 2009: "Das Wasser ist super sauber. Um das zu beweisen, griff Staatssekretär Hoff zu einem Becher, schöpfte und trank einen kräftigen Schluck aus der Havel [in Berlin]."


                                    Großer Küstriner See:

                                    Beim Trinken von Wasser aus dem Großen Küstriner See

                                    * auf eigene Gefahr: Ich möchte das Wasser aus Brandenburger Flüssen und Seen niemandem empfehlen. Aber ich habe es schon öfter getrunken und überlebt (=Survival).
                                    Zuletzt geändert von AlfBerlin; 29.05.2015, 15:12.

                                    Kommentar

                                    Lädt...
                                    X