Kaffee direkt in einer Tasse brühen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Peter83
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Hallo Urs

    Leider mach ich keinen Kaffe. Ansonsten würde ich es gerne ausprobieren - sieht spannend aus.

    Gruss

    Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • ursstotz
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von ztatom Beitrag anzeigen
    Das würde ich so pauschal nicht stehen lassen.
    Und [UL] in allen Ehren, aber die Differenz in Gramm auf eine Woche hochgerechnet, liese sich noch nichtmal an einer Hand abzählen - aber das ist ebenso pauschal und subjektiv dargestellt wie die zitierte Sichtweise.
    Macht schon was aus. Ein Lipton Teebeutel wiegt knapp 3g (8 Stück gewogen 22g), 2 Esslöffel Kaffee wiegen 8-10g. Das macht 6g Unterschied zwischen einem Tee und einem Kaffee. Ich vergleiche jetzt nicht die Menge an Tee und Kaffee die man jeweils erhält, weil es von dem abhängt, ob jemand z.B. nur eine Tasse oder eine ganze Flaschen für den Tag mit Tee füllen will. Wenn er die ganze Flasche füllen will, wird er vielleicht 2 Beutel je Liter nehmen.

    Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Im Verhältnis getragenes Gewicht zu zubereitetem Getränk kommt Tee einfach besser weg. Bei mir kommt dann noch hinzu, dass ich für Kaffee dringen größere Mengen Zucker brauche.
    Die 405 kcal / 100g Zucker sind ja nicht verlorenes Gewicht, das man mitschleppt.

    Ich rechne bei mir mit 2 Tassen Kaffee pro Tag, das macht 18g Kaffee. Sonst trinke ich nur Wasser, weil mir das so schmeckt. Ich nehme noch ein paar Teebeutel mit, wenn ich mal Lust auf Tee hätte, diese nehme ich aber meistens wieder nach Hause zurück. Der Kaffee wird aber aufgebraucht. Wenn jetzt jemand vorwiegend Tee trinkt auf der Tour, dann macht das eher 4 Teebeutel für 2 Liter Tee pro Tag. Das wären dann 12g Teebeutel gegen 18g Kaffee. Macht jemand grosse Mengen Kaffee, dann schaut's auch wieder anderst aus. Wie ztatom schreibt, kann man das kaum vergleichen und noch weniger pauschalisieren, weil es völlig vom persönlichen Gebrauch abhängt.

    Gruss
    Urs

    Einen Kommentar schreiben:


  • markrü
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von ztatom Beitrag anzeigen
    Das würde ich so pauschal nicht stehen lassen.
    Und [UL] in allen Ehren, aber die Differenz in Gramm auf eine Woche hochgerechnet, liese sich noch nichtmal an einer Hand abzählen - aber das ist ebenso pauschal und subjektiv dargestellt wie die zitierte Sichtweise.
    Also bei Tee nehme ich ~einen, bei Kaffee ~zwei Teelöffel pro (große 0,5L) Tasse. Volumenmäßig betrachtet sind das ~100% mehr (Kaffee). Das Mehrgewicht wäre aber für mich kein Grund zur Selbstkasteiung...

    Ob Du jetzt 100g Tee oder 100g Kaffe mitnimmst, kommt aber gewichtsmäßig ungefähr aufs gleiche raus...

    Markus

    Einen Kommentar schreiben:


  • ztatom
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Im Verhältnis getragenes Gewicht zu zubereitetem Getränk kommt Tee einfach besser weg. Bei mir kommt dann noch hinzu, dass ich für Kaffee dringen größere Mengen Zucker brauche.

    Mac
    Das würde ich so pauschal nicht stehen lassen.
    Und [UL] in allen Ehren, aber die Differenz in Gramm auf eine Woche hochgerechnet, liese sich noch nichtmal an einer Hand abzählen - aber das ist ebenso pauschal und subjektiv dargestellt wie die zitierte Sichtweise.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ursstotz
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Ich lese grad, viele rechnen nur mit 8g Kaffee pro Tasse. Einmal probieren 2 anstatt 3 Esslöffel zu nehmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ursstotz
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Im Verhältnis getragenes Gewicht zu zubereitetem Getränk kommt Tee einfach besser weg. Bei mir kommt dann noch hinzu, dass ich für Kaffee dringen größere Mengen Zucker brauche.
    Pro Tasse Kaffee brauch ich etwa 15g Kaffee. Ein Teebeutel wiegt etwa 2g. Das Gewicht spricht ganz klar für den Teebeutel. Wenn ich aber ausschliesslich auf das Gewicht achten würde, dann nähme ich nur Wasser mit. Für mich ist der Kaffee aber auch ein richtiger Aufsteller, und das spricht für mich ganz klar für den Kaffee.

    Gruss
    Urs

    Einen Kommentar schreiben:


  • meisterJäger
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    @klappstuhl, strauch: Danke für die Info.
    Dachte das wäre ein Utensil für unterwegs

    Einen Kommentar schreiben:


  • Macintechno
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von barleybreeder Beitrag anzeigen
    Kaffee unterwegs muss sein! 1-2 gehäufter TL pro Tasse, kochendes Wasser drauf...Hauptsache es brummt!
    Soooo schaut´s aus

    Einen Kommentar schreiben:


  • barleybreeder
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Kaffee unterwegs muss sein! 1-2 gehäufter TL pro Tasse, kochendes Wasser drauf...Hauptsache es brummt!

    Einen Kommentar schreiben:


  • strauch
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Mal ein Youtube Video von einem Siebträger: http://www.youtube.com/watch?v=5mapl0Fw-_M

    Einen Kommentar schreiben:


  • Klappstuhl
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von meisterJäger Beitrag anzeigen
    Was versteht man den unter einem "Siebträger"?
    Ein Siebträger ist dieses Teil einer Espressomaschine, das der Barista (oder wer auch immer) in die Hand nimmt, kurz nach links dreht, ausklinkt und den KaffeeShot rausklopft. Darin befindet sich das eigentlich Sieb, das man herausholen kann.

    Edit spricht:DAS habe hier noch gefunden
    Zuletzt geändert von Klappstuhl; 28.02.2011, 20:02. Grund: Edit wollte noch was sagen :)

    Einen Kommentar schreiben:


  • meisterJäger
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Was versteht man den unter einem "Siebträger"?

    Einen Kommentar schreiben:


  • derMac
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von Gwenny Beitrag anzeigen
    Dieser Thread bringt mich auf die Idee, auf meine nächste Tour auch mal Kaffee mitzunehmen. Bisher habe ich immer Tee getrunken...
    Im Verhältnis getragenes Gewicht zu zubereitetem Getränk kommt Tee einfach besser weg. Bei mir kommt dann noch hinzu, dass ich für Kaffee dringen größere Mengen Zucker brauche.

    Mac

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gwenny
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    OT: Und bei bedecktem Himmel nimmt man einfach Sambuca statt Wasser

    Dieser Thread bringt mich auf die Idee, auf meine nächste Tour auch mal Kaffee mitzunehmen. Bisher habe ich immer Tee getrunken...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Richtig UL ist es erst wenn man die Bohnen kaut und schluckt, Wasser nachschüttet und sich dann mit entblösstem Bauch in die Sonne zum Aufheizen legt

    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vegareve
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von ursstotz Beitrag anzeigen
    Lässt man ihn da nur 1x aufkochen? Es wird also nicht mehrmals wie bei der türkischen Kaffeebrühweise des Mokkas gemacht?
    Das mit dem Salz klingt ganz interessant, das werde ich das nächstemal probieren.

    Gruss
    Urs
    Ja, kurz aufkochen und dann ruhen lassen. Eine kleine Prise Salz ist ursprünglich ein armenischer Trick, glaub ich. Machen die Rumäner meistens nicht, denn sie kochen oft Zucker mit (brrrrrr, ich trinke es immer schwarz).

    Einen Kommentar schreiben:


  • markrü
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von hotdog Beitrag anzeigen
    Wie mahlst du denn den Kaffee auf dem Feuer?
    Ich korrigiere wie folgt: "... just-in-time auf dem Feuer rösten, anschließend unter Zuhilfenahme einer Kaffeemühle mahlen und ..."

    Was lernt uns das? (brrrrrrrr) Feuer kann zwar eine Säge ersetzen, jedoch keine Kaffeemühle...

    Andererseits: Wenn die Kaffeemühle hitzefest ist, könnte man ... in einem Rutsch ... aber lassen wir das...

    Markus

    Einen Kommentar schreiben:


  • strauch
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Fast in jedem größeren Ort gibt es auch lokale Kaffeeröstereien, hier lohnt auch immer ein Blick. Ist natürlich nicht so billig wie Tchibo und Co, aber schmeckt wesentlich besser und ist wesentlich frischer und meist im Trommelröstverfahren geröstet und damit wesentlich Säureärmer. Meist 1-2 Wochen alt, im Supermarkt ist der Espresso wenn man Glück hat nur 3 Monate alt und damit für einen Siebträger schon ungeeignet. Für einen Prüttkaffee aber nicht so entscheidend.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von volx-wolf Beitrag anzeigen
    ... und gutschmeckenden Kaffee zu schätzen wissen.
    Die Kaffeesorte spielt auch noch eine nicht unerhebliche Rolle. Ich lasse mir meist Espresso Kaffee aus Italien mitbringen (ist billiger). Kaffee von Tchibo und Co kommt mir nicht in die Tasse.

    Einen Kommentar schreiben:


  • volx-wolf
    antwortet
    AW: Kaffee direkt in einer Tasse brühen

    Zitat von chrischian Beitrag anzeigen
    Das ist es in der Tat. Ich mache mir nicht so viele Umstände. Kaffee in die Tasse, heißes Wasser drauf, kurz warten, umrühren und fertig. So trinke ich ihn auch zu Hause.
    dito - zu Hause, im Büro und unterwegs.

    Freut mich, dass es noch mehr gibt, die dem Kaffeemaschinenwahn noch nicht verfallen sind und gutschmeckenden Kaffee zu schätzen wissen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X