Kaffee filtern

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • buntekuh
    Dauerbesucher
    • 20.10.2008
    • 634

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Kaffee filtern

    Also wenn mich jetzt nicht alles komplett täuscht hab ich über einen englischen Händler einen Stabfilter (wie bei Bodum) gesehen, den man auf die Nalgene oder eine Weithalsflasche eines anderen Herstellers schraubt. Fand ich eine tolle Sache, aber da ich nunmal Satzkaffee trinke oder unterwegs auch Instantkaffee, brauchte ich des nicht.
    Das hat radundfuss.de!

    Kommentar


    • chriscross

      Fuchs
      • 07.08.2008
      • 1572

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Kaffee filtern

      Bin wieder bei Satzkaffee, will meine Snowpeak Presse noch loswerden. Bei den Pressen ist es IMHO wichtig das der Kaffee nicht zu fein gemahlen ist.

      Gruß

      Chris

      Kommentar


      • Nobse
        Erfahren
        • 11.01.2009
        • 388

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Kaffee filtern

        Welchen den aus Plaste oder Metall

        Nobse
        "Viele Weltmeister sind Alkoholiker geworden,aber ich bin der erste Alkoholiker, der Weltmeister geworden ist"
        Zitat / Eckhard Dagge (Boxweltmeister)

        Kommentar


        • Nobse
          Erfahren
          • 11.01.2009
          • 388

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Kaffee filtern

          Schon erledigt der aus Plaste ict ja gar nicht von Snow

          Nobse
          "Viele Weltmeister sind Alkoholiker geworden,aber ich bin der erste Alkoholiker, der Weltmeister geworden ist"
          Zitat / Eckhard Dagge (Boxweltmeister)

          Kommentar


          • Juan
            Dauerbesucher
            • 07.08.2008
            • 688

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Kaffee filtern

            Zitat von buntekuh Beitrag anzeigen
            Also wenn mich jetzt nicht alles komplett täuscht hab ich über einen englischen Händler einen Stabfilter (wie bei Bodum) gesehen, den man auf die Nalgene oder eine Weithalsflasche eines anderen Herstellers schraubt. Fand ich eine tolle Sache, aber da ich nunmal Satzkaffee trinke oder unterwegs auch Instantkaffee, brauchte ich des nicht.
            Kannst Du mal probieren, dich zu erinnern, bei welchem Händler das war? Das wäre dann das Teil ,das ich hier gepostet habe, zu dem mir aber die Bezugquelle fehlt...

            Kommentar


            • Juan
              Dauerbesucher
              • 07.08.2008
              • 688

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Kaffee filtern

              Zitat von NRWStud Beitrag anzeigen
              hm...wenn Du eine Beschaffungslösung gefunden hast..sag Bescheid
              Schaut ja sehr interessant aus. Bin ja neugierig wie gut das Teil ist. Diese Präsentation ist ja schon mal sehr vielversprechend und eine Nalgene hat man eh immer dabei.
              Habe gerade was gefunden und sofort bestellt: Press Bot.
              Kostenpunkt GBP 16,94 inkl. Versand. Umgerechnet knappe € 19,-
              Saugeil...

              Kommentar


              • buntekuh
                Dauerbesucher
                • 20.10.2008
                • 634

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Kaffee filtern

                Irgendwie dachte ich der sei direkt von Nalgene, aber vielleicht habe ich da auch getäuscht und der war es, den Du hier gepostet hast.
                Das hat radundfuss.de!

                Kommentar


                • volker1
                  Erfahren
                  • 03.05.2007
                  • 243

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Kaffee filtern

                  Also ich bin bisher eigentlich ganz gut mit dem Tatonka Filterhalter aus Draht gefahren. Da kommen ganz normale Papierfilter und eben Kaffee rein. Schmeckt einfach am besten. Zur Not tut es auch mal löslicher Kaffee, aber richtiger schmeckt einfach besser
                  Die gebrauchten Papierfilter sind unterwegs ja auch kein Problem. Da die ja schnell verrotten kann man die einfach vergraben.

                  Kommentar


                  • khyal
                    Lebt im Forum
                    • 02.05.2007
                    • 8195

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Kaffee filtern

                    Zitat von NRWStud Beitrag anzeigen
                    hm...wenn Du eine Beschaffungslösung gefunden hast..sag Bescheid
                    Schaut ja sehr interessant aus. Bin ja neugierig wie gut das Teil ist. Diese Präsentation ist ja schon mal sehr vielversprechend und eine Nalgene hat man eh immer dabei.
                    Ich versteh nicht, was ihr an dem Ding findet...

                    Nalgene hat man immer bei ?
                    Also beim Trekking sind die mir zu schwer..

                    Aber selbst wenn ich welche bei habe, z.B. mit dem Canadier, dann habe ich sie eben als Behaelter fuer Fluessigkeiten oder z.B. Trockenmilch oder Kaffee bei und da faende ich es ziemlich aufwendig, jedesmal vor dem Kaffee brauen, den Inhalt in einen Kochtopf umkippen zu muessen und hinterher wieder zurueck, vom Trocknen, falls wieder feste Stoffe rein kommen, will ich jetzt mal gar nicht reden...

                    Beim Saubermachen von dem Ding wirst du auch ne Ecke mehr Wasser brauchen, als z.B. bei der Titankanne von Snowpeak, davon abgesehen, dass mir auch in der Hinsicht ueberwiegend Titan & Edelstahl lieber ist als Plastik.

                    Mit diesem Zusammenklappen, Reinfummeln, Auseinanderklappen usw waer mir auch zuviel Fummelei und da waer mir auch das Risiko zu gross, dass irgendwann Teile abbroeseln.

                    Gruss

                    Khyal
                    www.terranonna.de

                    Kommentar


                    • Kris
                      Alter Hase
                      • 07.02.2007
                      • 2675

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Kaffee filtern

                      Für alle Primus Trek Kettle & Co. Nutzer dürfte dieses Teil hier sehr interessant sein. Für nen 10er bspw. bei Relags...
                      „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

                      Kommentar


                      • NRWStud
                        Alter Hase
                        • 02.05.2007
                        • 2526

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Kaffee filtern

                        Zitat von khyal Beitrag anzeigen
                        Ich versteh nicht, was ihr an dem Ding findet...

                        Nalgene hat man immer bei ?
                        Also beim Trekking sind die mir zu schwer..
                        Ich habe meine Nalgene auf Tour immer wegen dem Wasserfilter dabei.
                        Habe sonst nichts mit,was ich unter den Filter schrauben kann.
                        Entschuldige wenn das als zu pauschale Aussage rüber gekommen ist.

                        Ob das Teil etwas taugt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Mich würde so etwas doch schon sehr interessieren. Wenn nicht beim Trekking, dann aber beim Camping und da würde es auf ein Teil mehr oder weniger auch nicht drauf ankommen.
                        unser Blog HikingGear.de

                        Kommentar


                        • Andreas L
                          Alter Hase
                          • 14.07.2006
                          • 4351

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Kaffee filtern

                          Kaffee enthält wohl ziemlich viel Cholesterin der ungesunden Sorte - ich hab mir von einem Fachmann sagen lassen, dass dieses Cholesterin beim Filterkaffee weitgehend in den Filterporen hängenbleibt und beim Espresso wegen der Zubereitungs-Art (Dampf) keine Chance hätte, in die Tasse zu kommen. Bei den Stab-Filter-Systemen und anderen Metallfiltern würde es nicht zurückgehalten ...

                          Andreas
                          Zuletzt geändert von Andreas L; 02.02.2009, 07:56.
                          "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                          BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                          Kommentar


                          • volx-wolf

                            Lebt im Forum
                            • 14.07.2008
                            • 5576

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Kaffee filtern

                            Kaffee enthält wohl ziemlich viel Cholesterin der ungesunden Sorte - ich hab mir von einem Fachmann sagen lassen, dass dieses Cholesterin beim Filterkaffee weitgehend in den Filterporen hängenbleibt und beim Espresso wegen der Zubereitungs-Art (Dampf) keine Chance hätte, in die Tasse zu kommen. Bei den Stab-Filter-Systemen und anderen Metallfiltern würde es nicht zurückgehalten ...
                            ...na, ob mich da meine zwei Tassen Kaffe am Tag in den gesundheitlichen Ruin treiben? Ich glaube, da gibt es schlimmere Einflüsse.

                            Aber die Anmerkung ist dennoch relevant, denn bei Satzkaffee (habe den Begriff vor dieser Diskussion hier nie gehört, trifft es aber gut) bleibt eben das Kaffeeöl/-fett mit in der Tasse, weswegen er insgesamt viel weicher, milder und vollmundiger schmeckt. Fett ist und bleibt eben Geschmacksträger und überdeckt dabei auch ziemlich gut die Bitterstoffe. Und aus diesen geschmacklichen Gründen mag ich halt keine Filter, weil sie das Fett (und das Cholesterin) eben auch raushalten. Die Kaffestempel-Dinger geh'n noch, sind mir aber für eine Rucksacktour zu schwer.

                            Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
                            daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

                            Kommentar


                            • Andreas L
                              Alter Hase
                              • 14.07.2006
                              • 4351

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: Kaffee filtern

                              ... und ob oder wie LDL-Cholesterin nun schädlich oder sogar gesund ist, darüber streiten sich die Gelehrten seit über 40 Jahren. Aber wer sich stark Cholesterin-haltig ernährt (Eier, Butter, Milch und Fleisch) und dann noch viel Kaffee trinkt, in seiner Familie ein hohes Schlaganfall-Risiko hat usw - der kann dann damit vorsichtig sein- wenn er es weiss. Ich trinke zuhause Filterkaffee und Espresso und auf Tour Schnelllöslichen mit Kaffeweisser aber ohne Zucker (von Jakobs).

                              Andreas
                              "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                              BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                              Kommentar


                              • buntekuh
                                Dauerbesucher
                                • 20.10.2008
                                • 634

                                • Meine Reisen

                                #35
                                AW: Kaffee filtern

                                Zitat von khyal Beitrag anzeigen
                                Ich versteh nicht, was ihr an dem Ding findet...
                                Das Teil lag schon in meinem Warenkorb (war hart im Angebot), dann habe ich mich aber darauf besonnen, dass ich unterwegs eben entweder Instantkaffee trinke oder wie sonst auch Satzkaffee. Eigentlich finde ich es ziemlichen Humbug den Kaffee runterzudrücken, wenn er sich auch selber absetzt.
                                Das hat radundfuss.de!

                                Kommentar


                                • khyal
                                  Lebt im Forum
                                  • 02.05.2007
                                  • 8195

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  AW: Kaffee filtern

                                  Zitat von NRWStud Beitrag anzeigen
                                  Ich habe meine Nalgene auf Tour immer wegen dem Wasserfilter dabei.
                                  Habe sonst nichts mit,was ich unter den Filter schrauben kann.
                                  Da filtere ich meist ueber den Schlauch (natuerlich mit "Abtropfkurve") direkt in einen Wassersack und wenn ich mal z.B. aus Gewichstgruenden wissen muss, wieviel ich filtere, laeuft das ueber die Trinkflasche. Da brauchst du aber auch ne Menge (gefiltertes) Wasser, um die Nalgene hinterher wieder so gruendlich auszuspuelen, dass kein Kaffeesatz ins Trinkwasser kommt...

                                  Zitat von NRWStud Beitrag anzeigen
                                  Ob das Teil etwas taugt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Mich würde so etwas doch schon sehr interessieren. Wenn nicht beim Trekking, dann aber beim Camping und da würde es auf ein Teil mehr oder weniger auch nicht drauf ankommen.
                                  Naja ich sage ja nicht das Ding ist generell Schrott, es muss sich nur Alles an seinen Alternativen messen lassen...ich trinke recht viel Kaffee, bin viel unterwegs und die meisten Leute, die mit mir unterwegs sind, auch. die Snowpeak Kanne hat schon einige Jahre ueberlebt, was ich eigentlich auf die Titan/Edelstahl-Konstruktion zurueckfuehre......

                                  Wenn ich morgens verpennt meinen ersten Kaffee will, habe ich keine Lust rumzubasteln, da geht es doch mit der Snowpeak Kanne einfacher...

                                  Ueber die Jahre ist mir schon so viel an div Kunststoff-Scharnierchen, Klaeppchen u.A. unterwegs kaputtgebroeselt, dass ich inzwischen darauf achte, nach Moeglichkeit moeglichst wenig solcher "Sollbruchstellen" beizuhaben und auch auf moeglichst gute "Reparierbarkeit" unterwegs achte und in diesem Bereich schneidet das Teil im Vergleich zur Snowpeak einfach grottig ab...

                                  Wenn ich dafuer extra eine Nalgene mitnehmen wuerde, haette ich grob 50% mehr Gewicht bei, als bei der Snowpeak Kanne...wenn man jetzt noch beruecksichtigt, dass man bedeutend mehr Wasser brauchen wird, um die Nalgene und das Siebstueck zu reinigen, sieht der Gewichtsvergleich noch bedeutend besser fuer die Snowpeak aus...

                                  Beim Preisvergleich lassen wir jetzt mal beiseite, dass man Snowpeak Sachen woanders bedeutend guenstiger bekommt, als zu den deutschen Apothekenpreisen, nicht jeder hat ja Freunde, die ihm was aus den USA oder GB mitbringen koennen ...
                                  Die Snowpeak Kanne kostet mit 60 Euro etwa das Doppelte, wie eine Nalgene + die Kunststoff-Konstruktion...denke dass ich auf lange Sicht trotzdem mit der Snowpeak preiswerter fahre, aufgrund der stabilereren Konstruktion, aber das rechnet sich natuerlich fuer jemand, der unterwegs nur mal eine Tasse Kaffee trinkt und in jeder Situtation hellwach und sehr vorsichtig mit seinem Kram umgeht, anders...in unserem Kreis sind da schon ein paar bekennende Grobmotoriker ...

                                  Gruss

                                  Khyal
                                  www.terranonna.de

                                  Kommentar


                                  • NRWStud
                                    Alter Hase
                                    • 02.05.2007
                                    • 2526

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    AW: Kaffee filtern

                                    Also... Ich habe weder den Press Bot, noch den Snow Peak Kaffeebereiter, noch sonst etwas derartiges bislang in der Hand gehabt. Ich hatte schon mehrfach mit dem Gedanken gespielt für Zuhause ein ähnliches Teil von Bodum zu kaufen, nur jedes mal die Idee verworfen, warum auch immer

                                    Generell kann ich mich aber mit Sachen anfreunden, die u.U. nützlich sind und eine gute Ergänzung zu Gegenständen sind, die ich persönlich eh derzeitig dabei habe. Betonung auf Ergänzung. Der Pressbot wäre eine Ergänzung, das SnowPeakTeil oder diese BodumNachbauten eher ein neues Teil, was wirklich nur für die Kaffee/Teebereitung zu gebrauchen ist.

                                    Inwiefern jetzt z.B. im genannten Fall der Press Bot etwas taugt, ob das "Sieb" schlecht ist, das Plastik einfach nur billig & primitiv ist, ob das Teil nur eine Schweinerei verursacht oder nicht, kann ich nicht beurteilen, weil mir zu solchen Gegenständen die Erfahrung fehlt und ich es bzw eine Alternative noch nie im Gebrauch hatte. Ob das Teil etwas taugt, können dann andere besser beurteilen Deine Ausführungen und Erfahrungswerte lassen ja keinen positiven Schluß zu

                                    Das SnowPeak Teil wäre aber schon aus Prinzip nichts für mich

                                    LG nach Köln

                                    Chris
                                    unser Blog HikingGear.de

                                    Kommentar


                                    • NRWStud
                                      Alter Hase
                                      • 02.05.2007
                                      • 2526

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      AW: Kaffee filtern

                                      Zitat von Kris Beitrag anzeigen
                                      Für alle Primus Trek Kettle & Co. Nutzer dürfte dieses Teil hier sehr interessant sein. Für nen 10er bspw. bei Relags...
                                      Hat damit schon jemand Erfahrung?!?
                                      Könnte mir vorstellen, dass das auch nichts ist. Wie oben schon geschrieben, habe ich mit solchen Systemen noch nie gearbeitet. Aber wenn ich mir vorstelle, dass ich mit dem Sieb im Kettle hoch und runter siebe und der Deckel oben nur drauf geklemmt ist und nicht wie z.B. beim PressBot auf einer Nalgene geschraubt, dann hätte man doch auch alle paar Hübe den Deckel in der Hand oder nicht?

                                      Wo haben wir erfahrene Leute, die nur mit solchen Systemen Kaffee filtern?!?

                                      LG

                                      Chris
                                      unser Blog HikingGear.de

                                      Kommentar


                                      • lina
                                        Freak

                                        Vorstand
                                        Liebt das Forum
                                        • 12.07.2008
                                        • 36689

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        AW: Kaffee filtern

                                        Nö, Du hältst Deckel und "Kanne" mit einer Hand fest und drückst mit der anderen das Siebteil nach unten. Unterm Sieb ist dann der Kaffeesatz, über dem Sieb der Kaffee

                                        Kommentar


                                        • NRWStud
                                          Alter Hase
                                          • 02.05.2007
                                          • 2526

                                          • Meine Reisen

                                          #40
                                          AW: Kaffee filtern

                                          Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                          Nö, Du hältst Deckel und "Kanne" mit einer Hand fest und drückst mit der anderen das Siebteil nach unten. Unterm Sieb ist dann der Kaffeesatz, über dem Sieb der Kaffee
                                          Nur einmal sieben?!? Oder quasi pumpen?!? *g*
                                          Dann müsste man ja gar nicht sooooo hohe Ansprüche beim Material haben
                                          unser Blog HikingGear.de

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X