Jetzt wird gedörrt!

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • KuchenKabel
    Fuchs
    • 30.01.2006
    • 2028

    • Meine Reisen

    AW: Jetzt wird gedörrt!


    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

    Der gute Mann hat noch zwei weitere Rezepte online. Scheint einen Test wert zu sein...
    ,,Man wäre kein guter Anarchist, wenn man auf Grundsätzen beharren würde!'' - Eva Demski

    Kommentar


    • McCoy
      Erfahren
      • 22.05.2011
      • 200

      • Meine Reisen

      AW: Jetzt wird gedörrt!

      Moin,

      durch eure anregung habe ich mir jetzt meinen persönlichen DR 435 CB gekauft. Dazu eine Frage, schwankt bei euch auch die Umdrehungszahl so stark ? Ich habe was gedörrt und als ich wieder hier war ist der Dörrer nicht mehr gelaufen, wohl wegen überhitzung. Die sachen waren weitestgehend fertig. Vorher ist er schon mal langsam und mal schnell gelaufen und kang auch ein wneig wie eine altersschwache E57:

      http://www.youtube.com/watch?v=-QacfuYjK88

      Ok, leiser war es schon, aber auch unregelmäßiger. Ich hätte das leiser und ohne die drehzahlschwankungen erwartet...

      Wie machens eure Bomänner denn ?

      Danke schonmal

      Lutz

      Kommentar


      • Homer
        Freak

        Moderator
        Liebt das Forum
        • 12.01.2009
        • 14848

        • Meine Reisen

        AW: Jetzt wird gedörrt!

        im normalbetrieb sollte der überhitzungsschutz nicht auslösen.
        sowas hat mein erster bomann auch gemacht - nach ein paar tagen war er dann tot.
        der umtausch verleif reibungslos, und der neue lief von anfang an rund und dörrt und dörrt und dörrt.
        #staythefuckhome

        Kommentar


        • blitz-schlag-mann
          Alter Hase
          • 14.07.2008
          • 4852

          • Meine Reisen

          AW: Jetzt wird gedörrt!

          Zitat von McCoy Beitrag anzeigen
          Moin,

          durch eure anregung habe ich mir jetzt meinen persönlichen DR 435 CB gekauft. Dazu eine Frage, schwankt bei euch auch die Umdrehungszahl so stark ? Ich habe was gedörrt und als ich wieder hier war ist der Dörrer nicht mehr gelaufen, wohl wegen überhitzung. Die sachen waren weitestgehend fertig. Vorher ist er schon mal langsam und mal schnell gelaufen und kang auch ein wneig wie eine altersschwache E57:

          http://www.youtube.com/watch?v=-QacfuYjK88

          Ok, leiser war es schon, aber auch unregelmäßiger. Ich hätte das leiser und ohne die drehzahlschwankungen erwartet...

          Wie machens eure Bomänner denn ?

          Danke schonmal

          Lutz
          Ein bischen Lärm macht er schon. Ich habe meinen Bomann mal im Betrieb neben die Dörrgitter auf den Tisch gelegt, da ist er sehr schnell ausgegangen (Überhitzungsschutz). Ich könnte mir vorstellen, dass er auch ausgeht, wenn er im Sommer in der Sonne steht.
          Viele Grüße
          Ingmar

          Kommentar


          • Homer
            Freak

            Moderator
            Liebt das Forum
            • 12.01.2009
            • 14848

            • Meine Reisen

            AW: Jetzt wird gedörrt!

            die drehzahl hat übrigens bei meinem ersten auch geschwankt - wirkte so, als würde im motor was klemmen.
            scheint ein serienproblem zu sein.
            beim austauschgerät schurrt der lüfter mit absolut konstanter drehzahl.
            #staythefuckhome

            Kommentar


            • Markus K.

              Lebt im Forum
              • 21.02.2005
              • 7452

              • Meine Reisen

              AW: Jetzt wird gedörrt!

              Mein Bomann hat auch Schwankungen, und vor allem die Ventilatoren machen einen Heidenlärm. Er kommt bei mir nur nachts zum Einsatz, und wird in der Regel irgendwo hingestellt, wo der Krach niemanden stört.

              Mein Dörrgut hält über Monate. Ein Langzeitversuch >12 Monate mit verschiedenen Lebensmitteln (Wild-Fleisch, Erdbeeren, Äpfel, Birnen, Bananen, Mango, ChilliconcarnemitNudeln), ergab keinen Verderb und keine geschmacklichen Beeinträchtigungen.

              Falls noch jemand Gitterroste für Bomann-Geräte über hat, wäre ich daran interessiert.

              Im Moment läuft die Erdbeerproduktion auf Hochtouren. Muss auch mal wieder Kirschen ausprobieren bzw. eigene Kirschmarmelade dörren. Kirschen und Himbeeren ansich enthalten zuviel Wasser. Jedenfalls sind die Ergebnisse nicht so berauschend und kaum vom Rost zu kratzen.
              Zuletzt geändert von Markus K.; 27.05.2011, 14:49.
              "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

              -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

              Kommentar


              • McCoy
                Erfahren
                • 22.05.2011
                • 200

                • Meine Reisen

                AW: Jetzt wird gedörrt!

                Moin,

                ok, dann wird es wohl auch auf einen gerätetausch raus laufen. Schade. Hätte gerne schon ein bischen von euren leckeren Rezepten ausprobiert.

                Danke euch. Ich melde mich wieder wenn das neue gerät da ist.

                Gruß aus dem Rheiderland

                Lutz

                Kommentar


                • KuchenKabel
                  Fuchs
                  • 30.01.2006
                  • 2028

                  • Meine Reisen

                  AW: Jetzt wird gedörrt!

                  Würde ja gerne mal testen, wie gut sich mit dem Bomann komplette Gerichte dörren lassen... Das Gerät ist mir nur eindeutig zu laut, um es hier über so einen langen Zeitraum laufen zu lassen.
                  Gibts da schon Erfahrungen?
                  ,,Man wäre kein guter Anarchist, wenn man auf Grundsätzen beharren würde!'' - Eva Demski

                  Kommentar


                  • Homer
                    Freak

                    Moderator
                    Liebt das Forum
                    • 12.01.2009
                    • 14848

                    • Meine Reisen

                    AW: Jetzt wird gedörrt!

                    blitzschlag macht das mit kompletten fertigmenues und hat hier auch irgendwo was dazu geschrieben.
                    ich habe erbseneintopf und bolognese getestet - geht gut.
                    #staythefuckhome

                    Kommentar


                    • Serienchiller
                      Fuchs
                      • 03.10.2010
                      • 1299

                      • Meine Reisen

                      AW: Jetzt wird gedörrt!

                      Hab gestern Abend zum ersten mal hier in den Thread geschaut und bin total begeistert. Den Bomann hab ich auch direkt bestellt und wenn ich Glück habe, ist er morgen da.

                      Hintergrund: Ich bin in Namibia auf den Geschmack von Biltong gekommen. Hab mir zwar auch etwas mit nach Deutschland geschmuggelt, aber die Vorräte sind inzwischen verbraucht. Mit dem Bomann kann ich hoffentlich auch im kalten, nassen Deutschland Biltong selber machen. Hab aber noch drei Fragen:

                      1. Hat jemand zufällig ein Rezept für ganz normales, einfaches Biltong (also nur mit Salz, Pfeffer und Koriander?)

                      2. Wie viel Fleisch kann ich in dem Bomann auf einmal trocknen (pi mal Daumen). Wäre blöd, wenn ich am Ende nur eine Etage belege oder Fleisch übrig habe, das dann schlecht wird.

                      3. Nimmt das Gerät leicht Gerüche an? Kann ich darin später auch noch Obst dörren, ohne dass es nach Biltong schmeckt?

                      Kommentar


                      • Hamburger
                        Erfahren
                        • 06.05.2010
                        • 356

                        • Meine Reisen

                        AW: Jetzt wird gedörrt!

                        Moin, ich hab seit einigen Wochen auch den Bomann und scheinbar ein ganz brauchbares Gerät erwischt. Laut ist er zwar, aber von Drehzahlschwankungen usw hab ich noch nix gemerkt.

                        @KuchenKabel:
                        Ganz Gerichte dörren ist gar kein Problem. Chili con Carne, Nudeln Bolognese usw geht wunderbar. Wenn man Gerichte mit Reis trocknet sollte man nur beachten, dass die Körner im Verlauf ganz gerne durch die Siebe fallen und dann unten in der Auffangwanne liegen.

                        Ich lasse das Gerät immer mit Zeitschaltuhr laufen während ich auf der Arbeit bin, so stört mich die Lautstärke nicht...

                        @Serienchiller:
                        Ich konnte noch nicht feststellen, dass die Körbe Geschmack angenommen haben, verfärben tun sie sich allerdings leicht.

                        Kommentar


                        • Markus K.

                          Lebt im Forum
                          • 21.02.2005
                          • 7452

                          • Meine Reisen

                          AW: Jetzt wird gedörrt!

                          @Hamburger

                          Bei kritischen Produkten wie Suppen, Eintöpfe, Reis und Marmelade kann man auch Backpapier als Unterlage nehmen.
                          "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                          -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                          Kommentar


                          • Markus K.

                            Lebt im Forum
                            • 21.02.2005
                            • 7452

                            • Meine Reisen

                            AW: Jetzt wird gedörrt!

                            Zitat von Serienchiller Beitrag anzeigen
                            1. Hat jemand zufällig ein Rezept für ganz normales, einfaches Biltong (also nur mit Salz, Pfeffer und Koriander?)
                            Kannte Biltong bisher nicht aber wenn ich bei Google "Rezept Biltong" eingebe, spuckt es mir einige Vorschläge aus.

                            Zitat von Serienchiller Beitrag anzeigen
                            2. Wie viel Fleisch kann ich in dem Bomann auf einmal trocknen (pi mal Daumen). Wäre blöd, wenn ich am Ende nur eine Etage belege oder Fleisch übrig habe, das dann schlecht wird.
                            Das kommt ganz darauf an wie fein Du Dein Fleisch schneidest. Wenn es grosse Rampen sind, passen weniger drauf. Kaufe mal 2 kg und probiere es aus. Wenn es zuviel Fleisch ist, lässt Du den Rest weiter marinieren und verwendest es in der nächsten Runde so nach 6-8 Stunden.

                            Zitat von Serienchiller Beitrag anzeigen
                            3. Nimmt das Gerät leicht Gerüche an? Kann ich darin später auch noch Obst dörren, ohne dass es nach Biltong schmeckt?
                            Nein, das Bomann Gerät ist geschacksneutral, nimmt keine Gerüche an und ist spülmaschinentauglich. Unsere Spülmaschine hat auch die Verfärbungen wieder rausgeholt.
                            OT: Ist in den Spülmaschinenreinigern eigentlich Bleiche drin?
                            Zuletzt geändert von Markus K.; 27.05.2011, 15:39.
                            "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                            -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                            Kommentar


                            • Serienchiller
                              Fuchs
                              • 03.10.2010
                              • 1299

                              • Meine Reisen

                              AW: Jetzt wird gedörrt!

                              Danke für die Tipps. Bei Google gibt es unglaublich viele verschiedene Rezepte und ich wusste nicht, welches davon wirklich gut ist. Wenn das Rezept von jemandem aus dem Forum kommt, habe ich da irgendwie mehr vertrauen. Aber ich verlasse mich jetzt einfach auf mein Bauchgefühl und würfle mir mein eigenes Rezept zusammen. Wird schon gutgehen.

                              Kommentar


                              • Serienchiller
                                Fuchs
                                • 03.10.2010
                                • 1299

                                • Meine Reisen

                                AW: Jetzt wird gedörrt!

                                Super, das Biltong sieht genau so aus wie das Original und schmeckt super. Nur das Salz muss ich nächstes mal etwas sparsamer dosieren.

                                Hier mein Rezept:

                                Zutaten:
                                1kg mageres Rindfleisch
                                Balsamico
                                grobes Salz
                                Koriandersamen
                                Pfeffer

                                Zuerst befreit man das Fleisch von Sehnen, Fett und Bindegewebe und schneidet es in fingerdicke Scheiben. Wenn man es möglichst quer zur Faser schneidet, ist es später leichter, Stücke davon abzureißen. Alternativ kann man diese Arbeit auch dem Metzger überlassen.
                                Dann wird das Fleisch mit dem Salz eingerieben und für eine Stunde im Kühlschrank ziehen gelassen. Mein Salz war ungefähr so grob wie das Salz, das man normalerweise auf Brezeln hat, also noch relativ fein für grobes Salz. Ich habe es ziemlich großzügig eingerieben, wobei das Biltong am Ende zu salzig wurde. Also entweder gröberes Salz nehmen oder etwas sparsamer sein. Durch das Salz verliert das Fleisch relativ viel Wasser, das kann man zwischendurch abgießen.
                                Während das Fleisch im Kühlschrank ist, kann man schonmal die Koriandersamen ohne Fett in einer Pfanne etwas anrösten und anschließend in einem Mörser o.ä. zerkleinern.
                                Wenn die Stunde um ist, füllt man eine Schüssel mit Balsamico, ich habe ungefähr eine halbe Flasche genommen. Muss ja nicht der teuerste sein. Dann nimmt man das Fleisch aus dem Kühlschrank, gießt den Saft ab und "wäscht" das Fleisch im Balsamico. Dabei sollte man versuchen, alle Salzkörner zu entfernen. Die Fleischscheiben werden in fingerdicke Streifen geschnitten. Am Ende kommen dann alle Fleischstücke in eine verschließbare Dose oder Schüssel und werden mit dem Koriander und etwas Pfeffer gewürzt.
                                So ziehen sie dann über Nacht (wieder im Kühlschrank) und kommen am nächsten Morgen in den Dörrautomaten. Mit meinem Boman haben die kleineren Stücke 6 Stunden gebraucht, die größeren 8 Stunden. Allerdings habe ich das Biltong auch ziemlich trocken gemacht, damit es länger hält. Außerdem mag ich es gerne etwas knusprig. Zwischendurch immer mal die Etagen tauschen, weil sie unterschiedlich schnell fertig werden.

                                Kommentar


                                • Markus K.

                                  Lebt im Forum
                                  • 21.02.2005
                                  • 7452

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Jetzt wird gedörrt!

                                  "Sieht aus wie die Ausscheidungen unserer Katze im Katzenklo" ist die Standartantwort der meisten Versuchskaninchen, denen ich mein Dörrfleisch zum Probieren gebe. So wie oben sieht aber mein Fleisch auch immer aus.

                                  Das Dörrgut hält sich genausolange, wenn es nicht staubtrocken ist. Ich verwende die Zip-Lockbeutel. Manchmal gibt es einige Stücke die nicht ganz so trocken sind, andere wiederum sind staubtrocken. In den Beuteln verteilt sich aber dann die Restfeuchtigkeit gleichmäßig auf die einzelnen Stücke.

                                  Wie bist Du mit der Menge von 1kg ausgekommen?
                                  "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                  -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                  Kommentar


                                  • Susanne
                                    Fuchs
                                    • 22.02.2002
                                    • 1627

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Jetzt wird gedörrt!

                                    Hab vorhin Erdbeeren in dünne Scheiben geschnittten, auf Backpapier gelegt und im Ofen (Umluft 80°C) 1,5 h gedörrt. Leider ließen sich die Dinger dann nicht mehr dazu überreden, sich vom Backpapier zu lösen. Nur hier und da und mit viel Geduld konnte ich einige Scheiben heile abbekommen. Hat jemand von den Profis einen Tipp, was ich nächstes Mal anders machen kann. Danke!
                                    havet - Ölmalerei
                                    Blomstene på fjellet er formet som klokker og stjerner. Sagnet sier at det er fordi vidda ligger så nær himmelen. Pedder W. Cappelen

                                    Kommentar


                                    • Serienchiller
                                      Fuchs
                                      • 03.10.2010
                                      • 1299

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Jetzt wird gedörrt!

                                      Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
                                      Wie bist Du mit der Menge von 1kg ausgekommen?
                                      Hat eigentlich ziemlich genau gepasst. Ich hab das Fleisch so ausgelegt, dass ich zwischen den Streifen immer noch ein bisschen Abstand habe und bin mit den fünf Böden genau hingekommen. Bei mehr Fleisch hätte ich die Streifen direkt aneinander legen müssen. Am Ende sind ca. 350g herausgekommen, ganz genau kann ichs nicht sagen weil ich zwischendurch genascht habe.

                                      Beim nächsten mal nehme ich noch etwas weniger Salz, dann ist es wirklich perfekt. Dürfte ziemlich bald sein, im Moment ist Lernphase und da muss ich Snack-mäßig zwangsläufig auf Biltong zurückgreifen, weil Grünzeug ja im Moment tabu ist

                                      Kommentar


                                      • motion
                                        Fuchs
                                        • 23.01.2006
                                        • 1535

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Jetzt wird gedörrt!

                                        Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
                                        Hab vorhin Erdbeeren in dünne Scheiben geschnittten, auf Backpapier gelegt und im Ofen (Umluft 80°C) 1,5 h gedörrt. Leider ließen sich die Dinger dann nicht mehr dazu überreden, sich vom Backpapier zu lösen. Nur hier und da und mit viel Geduld konnte ich einige Scheiben heile abbekommen. Hat jemand von den Profis einen Tipp, was ich nächstes Mal anders machen kann. Danke!
                                        von Zeit zu Zeit wenden. So mach ich das zumindest immer beim Pilze trocknen. Und vor Allem nicht zu dünne Scheiben.
                                        Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

                                        Kommentar


                                        • Susanne
                                          Fuchs
                                          • 22.02.2002
                                          • 1627

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Jetzt wird gedörrt!

                                          Aha, danke... das Wenden habe ich "vergessen", weil ich es nicht wusste, und die Scheiben waren auch sehr dünning. Danke für die Tipps!
                                          havet - Ölmalerei
                                          Blomstene på fjellet er formet som klokker og stjerner. Sagnet sier at det er fordi vidda ligger så nær himmelen. Pedder W. Cappelen

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X