Teetrinken wie die Araber

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • alaskawolf1980
    Alter Hase
    • 17.07.2002
    • 3389

    • Meine Reisen

    Teetrinken wie die Araber

    Ich habe gehört, die Leute in den Wüsten sind in der Lage kochendheissen Tee zu schlürfen. Die müssen da eine ganz spezielle TEchnik haben ohne sich zu verbrennen. (Die trinken superheissen Tee um dem Gehirn vorzugaugeln es ist außerhalb des Körpers kühler als im Körper, somit ist die Hitze erträglicher)

    Weiß einer wie die Technik funktioniert???
    \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

  • bacchus
    Erfahren
    • 02.03.2003
    • 338

    • Meine Reisen

    #2
    Na, ich kann mir nur vorstellen, dass die den Tee durch ihr schlürfen mit Luft vermischen (quasi ein Aerosol machen) und ihn so abkühlen.
    Das mit dem "vorgaukeln" klappt bestimmt, es heißt ja man soll wenn's heiß ist nix kaltes trinken.
    Ausserdem bekommt man durch schlürfen auch mit sehr wenig Flüssigkeit sein Durstgefühl "in Griff", weil die Kehle befeuchtet wird.

    -bac
    I like Techno - unplugged.

    Kommentar


    • Christian Wagner
      Fuchs
      • 28.02.2002
      • 1305

      • Meine Reisen

      #3
      Jau, ganz laut schlürfen. dabei wird soviel Luft am Tee vorbeigesogen,dass der dann abkühlt.

      Nebenbei, die sache mit dem heissen tee zur Gehirnvorgauklung ist IMHO Käse. es gibt in der Wüste nix geileres als eine 1,5 l Plastikflasche mit durchgefrohrenem Wasser, von dem man das geschmolzene Wasser wegtrinkt.
      Gruß, Christian
      ______________
      "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

      Kommentar


      • Jan
        Ehrenmitglied
        Dauerbesucher
        • 21.12.2001
        • 781

        • Meine Reisen

        #4
        Also ich bekomme schweißausbrüche und ggf. Magenschmerzen, wenn ich an sehr heißen Tagen etwas sehr kaltes trinke. Heißer Tee hat hingegen soetwas bei mir noch nicht hervorgerufen (auch nicht, als ich auf dem Sinai oder in der Sahara war)! Ich würde daher persönlich einen heißen Tee immer vorziehen.
        Alles ist Abenteuer, wo man sich in besonderer Weise herausgefordert fühlt, wo man seine Grenzen verlagert und sich neue Welten erschließt. (R. Nehberg)

        Kommentar


        • Lemming
          Erfahren
          • 02.11.2002
          • 167

          • Meine Reisen

          #5
          Hihi,

          Problem ist wohl bei kalten Getränken, daß der Körper seine 'interne Heizung' anwirft, um die Flüssigkeit aufzuwärmen. Und das ist ja grad das, was man bei höheren Temperaturen nicht gebrauchen kann....

          Matthias

          Kommentar


          • Christian Wagner
            Fuchs
            • 28.02.2002
            • 1305

            • Meine Reisen

            #6
            Bei 45 Grad im Schatten wirft der Körper garantiert keine "innere Heizung" an, da er voll und ganz damit beschäftigt ist den Körper runterzukühlen.
            Gruß, Christian
            ______________
            "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

            Kommentar


            • alfi
              Erfahren
              • 16.02.2003
              • 252

              • Meine Reisen

              #7
              Hi,

              bevor das zu theoretisch wird. Ich habe schon etliche Tageswanderungen bei 40/45 Grad gemacht. Du brauchst für 12 Stunden an die 5 Liter Wasser (eine Thermosflasche ist da etwas unpraktisch). In den PET-Flaschen hat das Wasser bereits nach wenigen Stunden Teetemperatur. Und die Brühe trinkt sich immer besser (Durst macht durstig ).
              Ich bin auch der Meinung das Araber ihren Tee schlürfen, obwohl es ein gewisses Maß an Abhärtung/Gewöhnung geben muss. In meinem Bekanntenkreis gibt es Leute, die Suppe nur brennheiß mögen, und diese zu meiner Verwunderung tatsächlich - auch ohne hörbar zu schlürfen - essen können.

              mfg alfons

              Kommentar


              • alaskawolf1980
                Alter Hase
                • 17.07.2002
                • 3389

                • Meine Reisen

                #8
                das mit dem Gehirn war irgendwie so: Man trinkt warmes Getränk-- Getränk im Magen erwärmt Blut in den Magengefäßen-- Blut strömt zum Hirn-- Hypotalamus registriert warmes Blut und meint, dass es verdammt heiß ist und man den Körper ordentlich kühlen muß-- Körper beginnt (oder macht weiter) mit der Kühlung.

                Hingegen es mit kalten Getränk anders ist: Man hat zwar ein unheimlich erfrischendes Erlebnis während man trinkt, aber was dann im Körper passiert ist nicht so günstig wie mit einem heissen Getränk. Klar bevorzugen alle diesen erfrischenden Kick beim Trinken. Aber ohne Grund und aus Jux und Tollerei werden die Leute in der Wüste das ja sicherlich nicht machen.


                also .. denkt nächstes Mal nach wenn es heiß ist und ihr zwischen einer eiskalten Cola und einen kochend heissen Tee oder Kaffe wählen könnt.

                Ich würd die Cola nehmen
                \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

                Kommentar


                • Christian Wagner
                  Fuchs
                  • 28.02.2002
                  • 1305

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Aber ohne Grund und aus Jux und Tollerei werden die Leute in der Wüste das ja sicherlich nicht machen.
                  Das Teetrinken hat IMHO den Sinn, das man das Wasser vorher abkochen muss. Somit werden eventuel enthaltene Krankheitserreger abgetötet.
                  Gruß, Christian
                  ______________
                  "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

                  Kommentar


                  • bacchus
                    Erfahren
                    • 02.03.2003
                    • 338

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Zitat von alaskawolf1980
                    also .. denkt nächstes Mal nach wenn es heiß ist und ihr zwischen einer eiskalten Cola und einen kochend heissen Tee oder Kaffe wählen könnt.

                    Ich würd die Cola nehmen
                    Ich nicht :wink: Koffein (und Alhohol) hemmen die Harnkonzentration (bzw. das Antidiuretische Hormon), es wird zuwenig Wasser resorbiert und du verlierst zuviel Flüssigkeit (Praktischer Versuch: Viel Alk. trinken --> "Brand" am nexten Tag).

                    Die Araber trinken IMHO auch keinen puren Tee, sondern einen Aufguß aus halbe-halbe frischer und getrockneter Pfefferminze und nem Löffel Gunpowder (grüner Tee).

                    -bac
                    I like Techno - unplugged.

                    Kommentar


                    • Loki
                      Erfahren
                      • 19.04.2003
                      • 112

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Nur so am Rande: wennn man während oder unmittelbar nach körperlicher Arbeit kalte Getränke zu sich nimmt, bekommt man leicht Seitenstechen. Bei der BW gibts aus diesem Grund bei Orientierungsmärschen und ähnlichen Veranstaltungen lauwarmen Tee (nee, das hat nix mit Nicht-Tee-kochen-können zu tun

                      Cheers,

                      Loki.
                      Was organisch ist, kann auch verdaut werden.

                      Kommentar


                      • Gast-Avatar

                        #12
                        Das mit dem Wasserverbrauch ist imho so ne Sache:
                        Als wir 2 Tage im Negev waren, hab ich grad mal 3 Liter getrunken, obwohl es brennend heiss war und nur ab und an ein kaltes Lüftchen ging.

                        Nachts wars dafür aber übelst kalt und ich hatte echt keinerlei Durstgefühl ... komisch ... wahrscheinlich habe ich davor und danach ziemlich viel gebechert.

                        Das mit dem Tee hab ich so mitbekommen:
                        Er wird abgekocht --> klaro, alles sauber.
                        Kaltes Wasser gibts in der Wüste nicht und warmes Wasser schmeckt nicht, also macht man halt Tee. Den Tee haben im arabischen Raum übrigens die Engländer eingeführt.

                        Kommentar


                        • sjusovaren
                          Lebt im Forum
                          • 06.07.2006
                          • 6031

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Zitat von Christian Wagner
                          Zitat von Lemming
                          Problem ist wohl bei kalten Getränken, daß der Körper seine 'interne Heizung' anwirft, um die Flüssigkeit aufzuwärmen. Und das ist ja grad das, was man bei höheren Temperaturen nicht gebrauchen kann....
                          Bei 45 Grad im Schatten wirft der Körper garantiert keine "innere Heizung" an, da er voll und ganz damit beschäftigt ist den Körper runterzukühlen.
                          ...es gibt in der Wüste nix geileres als eine 1,5 l Plastikflasche mit durchgefrohrenem Wasser, von dem man das geschmolzene Wasser wegtrinkt.
                          Also ich hab das auch so wie Lemming gehört ?!?
                          Wenn man etwas kaltes trinkt, reizt dies den Magen-Darmtrakt und ruft eine gesteigerte Wärmeproduktion hervor.
                          Da der Körper die aber nicht genau dosieren kann, wird letztlich mehr Wärme produziert, als das Getränk dem Körper entzieht.
                          Ein Mensch ist eben kein passiver Wassersack, dem man einfach kühles Wasser zumischen kann.
                          Deshalb ist es IMO eben gerade nicht gut, in den Tropen eisgekühlte Getränke zu wählen. Besser ein lauwarmer Tee ("heiß" würde natürlich direkt Wärme zuführen).
                          Das spezielle an der arabischen Art Tee zu trinken ist doch eher das Eingießen, oder? Von ganz "hoch", mit dünnem Strahl, damit der Tee dabei abkühlt.

                          Weiß jemand (inzwischen) genaueres??
                          Die Meinungen gehen (bzw. gingen) da ja doch extrem auseinander.
                          Zuletzt geändert von sjusovaren; 22.02.2008, 12:47.
                          Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
                          frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


                          Christian Morgenstern

                          Kommentar


                          • Enja
                            Alter Hase
                            • 18.08.2006
                            • 4227

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Hallo,

                            da ich des öfteren mit Arabern in der Wüste unterwegs war, würde ich sagen, dass sie und ich auch sofort beides nehmen würden. Den Tee und das kühle Getränk.

                            Der Tee hat eine belebende Wirkung. Heißer als anderswo war er nicht und wird in so kleinen Portionen getrunken, dass er sicher nicht dazu dient, den Durst zu stillen. Der Tee wird extrem gezuckert. Das trägt wohl auch dazu bei.

                            Das macht man mit mehr oder weniger kühlem Wasser. Die Leute dort trinken es, wie es ist. Es abzukochen wäre viel zu viel Arbeit. Durchreisende Europäer filtern, entkeimen usw., soweit das geht. Wenn man mit Einheimischen unterwegs ist, geht das nur bedingt. Den üblichen Willkommensgruß kann man zum Beispiel nicht zum Abkochen tragen.

                            Meistens waren wir im Juli/August in der Sahara. Temperaturen über 50 Grad sind dann alltäglich. Wir haben fünf Liter und mehr am Tag getrunken. Kommt drauf an, was man tut. Ob man nur im Schatten sitzt oder ständig Autos aus dem Sand gräbt.

                            Trinkbecher haben wir nicht benutzt, sondern einen Litertopf aus Kunststoff.

                            Grüße Enja

                            Kommentar


                            • Gast-Avatar

                              #15
                              Hier meldet sich der Wahl-Araber zu Wort

                              Also hier trinkt keiner den Tee glühend heiß... Die lassen ihn immer leicht abkühlen und trinken dann mit kiloweise Zucker. Ich denke die Leute sind einfach etwas abgehärteter und trinken ihn "etwas" heißer als wir. Die Automechaniker hier packen auch bei über 50° und Sonne die Motorhaube meines Autos an und schrauben daran rum. Ich hatte mir schon am Türgriff die Pfoten verbrannt

                              Viel mehr trinken als in D-Land tun die Leute hier aber trotzdem nicht. Derzeit ist ja Ramadan und wir haben immer noch gut 40° am Tage und die Leute hier trinken von 4:00 bis 17:30 keinen Schluck und arbeiten zum Teil anstrengend körperlich dabei... Ist wohl alles Training und ein wenig Wille...

                              (Bevor hier die Diskussion losgeht: NEIN, ich finde es nicht gut, dass die so wenig trinken)

                              Massalama,
                              Ant

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X