Packliste / Medi-Pack in gross und klein

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaisen
    Anfänger im Forum
    • 06.01.2010
    • 30

    • Meine Reisen

    #61
    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    ein paar Erfahrungswerte von mir von gemäßigten klima bis Tropen
    - Verbandszeug, v.a. kompressen: so viele wie maximal Tage +2 zum nächsten Arzt/Apotheke/ gut ausgestatteten Krankenhaus sind. Großflächige Hautverletzungen können auch mehrere Kompressen auf einmal brauchen. Diese Sachen sind gerade bei längeren Touren im Kopf zu haben (wo ist die nächste Klinik mit westlichen Standard?). gerade bei Krankenhäusern notfalls sehr kritisch sein- auch in Europa. Die Keime, die man sich da einfängt wird man so schnell nicht los. Eher 2 Fläschchen Desinfektionsmittel.Steristrips brauchte ich nur 1x, da waren sie aber sehr gut
    -Verstopfungsmittel: Dulcolax, sehr leicht, eine kleine Tablette reicht
    -Durchfall: behandel ich mit Kohle und Elektrtolyte, wenn ich nicht sofort weiter muss. immodium ist für mich ein Notfallmedikament. wenns nach 3-4 Tagen nicht besser wird oder Blut dabei ist, ab zum Arzt.
    -Ortodon oder andere muskelentspannende Mittel, nur nach Rücksprache mit Arzt
    -Hautsachen: gerade in den Tropen nicht gerade selten, oft ist es sehr schwierig rauszufinden, wogegen die Körper sich gerade aufregt (essen/Hitze/Feuchtigkeit/Hygiene/Infektionen/bestimmte Kleidung): Bepanthen, Fenistil und Kortisoncreme. Kortisoncreme vorher mit dem Haus/tarzt besprechen.
    -Kanülen und Handschuhe auch für mich behandelnes Personal- vor allem eine Kopfsache. Wie vertraue ich den Fachkräften vor Ort? Im zweifelsfall spenden, wenns nicht gebraucht wird. In Südafrika wollte mich ein Sani nach einem Autounfall mit bereits blutverschmierten Handschuhen behandeln- seitdem hab ich immer genug für alle mit.
    -Spezieller Bedarf: ich surfe gerne und hab deswegen oft Seeigelspitzen und Korallenteile im Fleisch. Also mehr Pflaster, auch wasserdichte, die ich zusätzlich mit Tape festklebe- nicht zu eng. Zur Fremdkörperentfernung auch bei Dornen/Stacheln Nähnadel, Pinzette und für Notfälle Einmalskalpell- Es muss alles raus, im Zweifelsfall wird rumgewühlt. Taschenmaske bei Wassersportlern, v.a. Tauchern
    -Prophylaxe, Wehwehchen: elektrolyte bei Überanstrengung/starkem Schwitzen, Magen/Darmtee (eingeschweißt aus der Drogerie) bei Magengrummeln, andere Arzneitees, wenn die anschlagen. Am besten zuhause ausprobieren, Erkältungstees gehen auch ganz gut. Zu Magnesium gibts kontroverse Diskussionen. Bei mir wirkt auch Iberogast, vielleicht ist es aber auch einfach nur der Alkohol, der den Magen beruhigt
    -Vor allem: Man packt nicht nur für sich selber ein. Die Hälfte meines Verbrauchs ging immer an Locals oder andere Reisende bei akuten Sachen. Das schafft auch gute Kontakte. Gegen Ende der Reise ist Spenden an Fachkräfte sehr angebracht, wenn die Versorgung vor Ort schlecht ist, vor allem Malariaprophylaxe, die sehr viele Reisende zuhause nach ein paar Jahren wegwerfen. tendenziell hab ich kein Problem damit, auch 200g zuviel rumzuschleppen, ich mach aber auch keine Extremtouren.
    -ggf Antiallergikum (cetirizin) und Beruhigungstropfen bei Reisestress
    edit:Frage hat sich erledigt
    Zuletzt geändert von Kaisen; 25.01.2014, 14:57.

    Kommentar


    • Kaesehobler
      Fuchs
      • 16.02.2013
      • 1200

      • Meine Reisen

      #62
      AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

      Zitat von Saniboy Beitrag anzeigen
      Ja, aber Kohletabletten nimmt man auch nur gegen Durchfall.
      Und orale Intoxikationen (nasal ja eher unwahrscheinlich) kann man diese bestimmt auch missbrauchen. Keine Ahnung, was als Indikation im Beipackzettel steht.

      Da die Zeit der Breitband-Allergiker angefangen hat, ist so ein Gerät sicher auch mal ganz praktisch, da gerade ein anaphylaktischer Schock lebensbedrohlich ist und Schocklage+Suprarenin immer gut wirkt. Aber natürlich nur für Gruppen mit Teilnehmern aus der Risikogruppe und nach Abwägung der Nebenwirkungen. Man kann es ja schließlich immer übertreiben .

      Auf den SAM-Splint würde ich im EH-Paket auf jeden Fall weiterhin verzichten. Das Mitführen von sterilem Material, wie es mein Vorgänger vorgeschlagen hat, finde ich bei Nicht-Rucksacktouren in Entwiclungs- und Schwellenländer gar keine schlechte Idee.

      Kommentar


      • Saniboy
        Gerne im Forum
        • 13.01.2014
        • 83

        • Meine Reisen

        #63
        AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

        Hier mein Erste-Hilfe-Set:
        - Zip-Lock Beutel
        - 5 Einmalhandschuhe
        - 2 Blasenpflaster klein
        - 2 Blasenpflaster mittel
        - 1 Streifen Wundschnellverband
        - 1 Rolle "Waterproof Tape"
        - 1 Rettungsdecke
        - 1 Dreiecktuch
        - 1 Aluderm-Verbandpäckchen
        - 1 Israelian Emergency Bandage klein
        - 1 Ampulle Steriflow-Pufferlösung

        Bei großen Touren als Wehwechen-Verantwortlicher kommt hinzu
        - Verbandsortiment vergeichbar KFZ-Verbandkasten
        - Sam-Splint
        - Cetirizin
        - Octenisept-Wunddesinfektion

        Bei längeren Touren kommt die kleine Rucksackapotheke hinzu:
        - Imodium akut
        - Aspirin 250?mg
        - Ibuprofen 800mg

        Kommentar


        • MMueller
          Erfahren
          • 09.06.2014
          • 210

          • Meine Reisen

          #64
          AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

          Hallo,

          also zuerst einmal denke ich, das Tips für den TE hier äußerst schwierig sind, da er immer noch keine genauen Informationen geliefert hat wohin es geht und was dort gemacht wird...

          A)
          Die erste Frage die ich mir doch immer stellen muss ist:
          Welche ernsten Verletzungen/Erkrankungen können (mit welcher Wahrscheinlichkeit) auftreten und wielange brauche ich dann, bis ich medizinische Hilfe (und sei es auch nur mittelmäßige) bekommen kann ? ?
          Daraus folgend dann die Frage: Was brauche ich, um mich derart zu stabilisieren, das ich gut bis dahin "durchhalte" ?



          B)
          Die zweite Frage ist (meine Erfahrung nach):
          Mit welchen geringfügigen, aber trotzdem eine Versorgung erforderlich machenden Beeinträchtigungen habe ich mit welcher Wahrscheinlichkeit zu rechnen ?
          Daraus folgend dann wiederum:
          Was brauche ich, um diese derart zu versorgen/behandeln, das ich meine Tour fortsetzen kann.

          C)
          Immer muss ich mir die Frage stellen: Ist es mir Angesichts einer bestimmten Realtion "Wahrscheinlichkeit des Eintritts eines Problems" zu Gewicht/Abmessungen eines "Behandlungsmittels" die Sache Wert, das Behandlungsmittel mitzuführen ?

          D)
          Kann ich das als notwenidg erachtete Behanldungsmittel ohne Inkaufnahme einer "Qualitätseinbuße" oder auch unter Abwägung einer Qualitätseinbuße durch ein bereits vorhandenes ersetzen ? ?


          Wie die Antworten auf diese Fragen aussehen, hängt dann doch ganz wesentlich davon ab, WO ich unterwegs sein will....

          Natürlich gibt es ein paar Dinge die einfach "immer dabei sein sollten"; aber das meiste ist doch situationsgerecht und risikogerecht abzuwägen....

          Dazu kommt doch, das jeder ganz andere Präferenzen hat...
          Der eine tendiert dazu Schmerzen auszuhalten, der andere tendiert dazu früh ein Analgetikum zu nehmen. Dabei ist (oh ja....Schmerzmittelgegener schlagt mich ruhig) keine dieser beiden Verhaltsweisen besser oder schlechter; sondern jeweils "individuell richtig".
          Der eine möchte den Arzt im fremden Land nicht vor den Kopf stoßen und riskiert es mit vielleicht mit gebrauchten Nadeln behandelt zu werden....der andere hat 8mit welchem Beweggrund auch immer) lieber sein Infusions-/Injektionszubehör dabei.
          Der eine ist Grammjäger und kann aus einer Rettungsdecke (mit der man wirklich vieles andere ersetzen kann) tatsächlich mehr improvisieren als Mc Gyver aus einer ganzen Apotheke; der andere nimmt lieber mehr Material mit, weil improvisieren nicht sein Ding ist...

          Beste Grüße
          MM

          Kommentar


          • tcp52
            Gerne im Forum
            • 02.03.2013
            • 91

            • Meine Reisen

            #65
            AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

            Ich hab' da mal eine Frage zum (Breitband-)Antibiotikum.
            Wo kriegt ihr das denn her? Mir ist so, als bekäme man das nur auf Rezept bei Bedarf (also wenn man wirklich eine bakterielle Infektion hat), und nicht präventiv oder gar auf Vorrat.

            Kommentar


            • Antracis
              Fuchs
              • 29.05.2010
              • 1267

              • Meine Reisen

              #66
              AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

              @tcp52:

              Ich gehe in die Apotheke und kaufe eines, was aber nur klappt, da ich Arzt bin.

              Wäre ich keiner und würde eine Apotheke zusammenstellen und feststellen, dass da ein Antibiotikum rein sollte (ich habe selten eines dabei), dann würde ich zu meinem Hausarzt gehen, und Ihm den Zusammenhang schildern und Ihn um ein Privatrezept (d.h. Du musst es selbst zahlen) bitten. Das setzt voraus, dass der Arzt sich mit Reiseapotheken und Deinem Körper auskennt um einschätzen zu können, ob ein Antibiotikum sinnvoll ist und wenn ja, welches. Das ist bei Ärzten, die nicht selbst auf Tour gehen oder sonst irgendwie mit Fern/Bergreisen zu tun haben, oft mitnichten der Fall.

              Dazu und allgemein zu diesem Thread will ich mal wieder die Seite von Walter Treibel verlinken:

              http://85.25.34.248/bergmed/bergmed.php?section=5

              Der Mann ist nicht nur Arzt, sondern hat auch jahrezehntelang Expeditionen in allen Größen/und Schweregraden betreut. Insofern kann man davon ausgehen, dass die Empfehlungen wirklich praxisrelevant sind, denn ein Medizinstudium oder selbst ein Facharzt befähigt nicht unbedingt zur sinnvollen Zusammenstellung einer Reiseapotheke oder effizienter erster Hilfe "on Track", da braucht man Erfahrung.

              Ich habe meine Trekkingapotheke deshalb ziemlich an die Sets von Treibel angelehnt.

              Gruß
              Sascha

              Kommentar


              • tcp52
                Gerne im Forum
                • 02.03.2013
                • 91

                • Meine Reisen

                #67
                AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
                @tcp52:

                Ich gehe in die Apotheke und kaufe eines, was aber nur klappt, da ich Arzt bin.

                Wäre ich keiner und würde eine Apotheke zusammenstellen und feststellen, dass da ein Antibiotikum rein sollte (ich habe selten eines dabei), dann würde ich zu meinem Hausarzt gehen, und Ihm den Zusammenhang schildern und Ihn um ein Privatrezept (d.h. Du musst es selbst zahlen) bitten. Das setzt voraus, dass der Arzt sich mit Reiseapotheken und Deinem Körper auskennt um einschätzen zu können, ob ein Antibiotikum sinnvoll ist und wenn ja, welches. Das ist bei Ärzten, die nicht selbst auf Tour gehen oder sonst irgendwie mit Fern/Bergreisen zu tun haben, oft mitnichten der Fall.

                Dazu und allgemein zu diesem Thread will ich mal wieder die Seite von Walter Treibel verlinken:

                http://85.25.34.248/bergmed/bergmed.php?section=5

                Der Mann ist nicht nur Arzt, sondern hat auch jahrezehntelang Expeditionen in allen Größen/und Schweregraden betreut. Insofern kann man davon ausgehen, dass die Empfehlungen wirklich praxisrelevant sind, denn ein Medizinstudium oder selbst ein Facharzt befähigt nicht unbedingt zur sinnvollen Zusammenstellung einer Reiseapotheke oder effizienter erster Hilfe "on Track", da braucht man Erfahrung.

                Ich habe meine Trekkingapotheke deshalb ziemlich an die Sets von Treibel angelehnt.

                Gruß
                Sascha
                Okay.
                Zu der Packliste von Walter Treibel habe ich direkt mal zwei Fragen:
                Im Minimalset wird Zaldiar erwähnt, das gibt es aber auch nur auf Rezept. Außerdem wird dort "Rp" erwähnt, was heißt das?
                2 starke Schmerztabletten: Zaldiar (Tramadol 37,5 mg / 325 mg Paracetamol (nur für echte Notfälle! Rp)

                Kommentar


                • Freierfall
                  Fuchs
                  • 29.06.2014
                  • 1003

                  • Meine Reisen

                  #68
                  AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                  Rezeptpflichtig, wie du auch selbst schon festgestellst hast ;)
                  Edit: Wobei diese Liste ganz gut aber nicht über alle Zweifel erhaben ist, zum einen sind ein paar Überflüssige Dinge drin (Ambroxol... ) zum anderen muss man mit Opioiden und Ausland stark aufpassen, nur weil Tramal in Deutschland kein BTM Rezept hat muss das nicht fürs Ausland gelten, und der illegalen Ein- oder Ausfuhr von Betäubungsmitteln will man sich nun wirklich nicht strafbar machen
                  Zuletzt geändert von Freierfall; 18.09.2014, 18:21.

                  Kommentar


                  • tcp52
                    Gerne im Forum
                    • 02.03.2013
                    • 91

                    • Meine Reisen

                    #69
                    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                    Zitat von Freierfall Beitrag anzeigen
                    Rezeptpflichtig, wie du auch selbst schon festgestellst hast ;)
                    Ach herrje, da hätte ich wirklich selbst drauf kommen können. Ich werde gleich mal das B rett vor meinem Kopf abnehmen..das hat eh gestört wenn ich durch einen Türrahmen wollte.

                    Naja schade, da kommt man dann wohl nicht so leicht ran.

                    Kommentar


                    • Dustin
                      Erfahren
                      • 07.07.2010
                      • 443

                      • Meine Reisen

                      #70
                      AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                      Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
                      @tcp52:

                      Ich gehe in die Apotheke und kaufe eines, was aber nur klappt, da ich Arzt bin.
                      OT: Aaah Antracis,
                      der Nickname, im Zshg. mit deinem Beitrag...dich kenne ich auch aus dem ML-Forum!
                      Gruß von der Heerestorte ;)

                      Kommentar


                      • Freierfall
                        Fuchs
                        • 29.06.2014
                        • 1003

                        • Meine Reisen

                        #71
                        AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                        Zitat von Dustin Beitrag anzeigen
                        OT: Aaah Antracis,
                        der Nickname, im Zshg. mit deinem Beitrag...dich kenne ich auch aus dem ML-Forum!
                        Gruß von der Heerestorte ;)
                        OT: Wie gut dass ich da nur mitlese... sind aber generell recht viele Mediziner hier im Board.

                        Kommentar


                        • blende8
                          Dauerbesucher
                          • 18.06.2011
                          • 843

                          • Meine Reisen

                          #72
                          AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                          Und nicht nur an die Menschen denken.

                          Für das Leid am Wegesrand:
                          Notfall-Tropfen für Pflanzen

                          Irgendwas ist immer ...

                          Kommentar


                          • Antracis
                            Fuchs
                            • 29.05.2010
                            • 1267

                            • Meine Reisen

                            #73
                            AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                            Zitat von Freierfall Beitrag anzeigen
                            Edit: Wobei diese Liste ganz gut aber nicht über alle Zweifel erhaben ist, zum einen sind ein paar Überflüssige Dinge drin (Ambroxol... ) zum anderen muss man mit Opioiden und Ausland stark aufpassen, nur weil Tramal in Deutschland kein BTM Rezept hat muss das nicht fürs Ausland gelten, und der illegalen Ein- oder Ausfuhr von Betäubungsmitteln will man sich nun wirklich nicht strafbar machen
                            Ich finde in der Liste auch einige Dinge, auf die ich gut verzichten kann. Dazu gehört das Ambroxol wie auch beispielsweise die Sportsalbe. Andererseits ist Treibel halt wirklich praxiserfahren und wird sich was dabei gedacht haben. Das mit den Opiaten muss man halt ggf. vorher abklären. Wie gesagt, ich habe wenig besseres zur Orientierung gefunden. Allemal besser als das typische "10Ibu+1Verbandspäckchen-UL Set" oder auch die 3 Notarztkoffer, die angehende Ärzte und Rettungsassistenten so gerne mitnehmen.

                            Aber wie bei aller Ausrüstung gilt hier: Jedem das Seine.

                            Kommentar


                            • Echnathon
                              Fuchs
                              • 20.02.2012
                              • 1270

                              • Meine Reisen

                              #74
                              AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                              Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
                              (...) oder auch die 3 Notarztkoffer, die angehende Ärzte und Rettungsassistenten so gerne mitnehmen.
                              OT: Aber den Beatmungsbeutel würde ich aufgrund Abwesenheit von AED etc. und Gewicht niemals Outdoor mitnehmen. Alleine die Responstime des RD ist viel zu ASTRONOMISCH.

                              sagt ein exRDler...
                              OT: wobei es da ein "Ex" eigentlich nicht gibt...

                              Kommentar


                              • Reiselust
                                Anfänger im Forum
                                • 29.10.2013
                                • 11

                                • Meine Reisen

                                #75
                                AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                                Zum Thema Dreieckstuch

                                Ich habe immer ein Dreieckstuch aus Baumwolle dabei und nutze es
                                • als Trageschlinge bei gebrochenem Arm (in Kombi mit Splintschiene) oder Schlüsselbein (beides in der Praxis erlebt)
                                • als Halstuch bei Halsschmerzen
                                • als Nackenschutz bei Starker Sonnenstrahlung
                                • als Schutz für Mund und Nase bei starker Staubentwicklung
                                • zum Abpolstern (von Wunden) auf die Druck durch z.B. Rucksack oder beispielsweise Gürtel ausgeübt wird
                                • ...

                                Für mich somit ein ständieger Begleiter.

                                Kommentar


                                • utor
                                  Erfahren
                                  • 30.06.2006
                                  • 288

                                  • Meine Reisen

                                  #76
                                  AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                                  Hallo liebes Forum,
                                  da ich mich um ein weiteres Medi-Pack für 4 Menschen und 6 Wochen auf einer Ausgrabung kümmere hier mal meine aktualisierte Einkaufsliste. Fall es noch Ergänzungen oder Anmerkungen gibt, immer her damit! Der Grundgedanke ist, dass das Set Wundversorgung vor Ort ermöglichen soll und die gängigsten Kränklichkeiten (Magen-Darm, Augen und Prellungen etc.) abdecken soll.

                                  Wegen der Augentropfen bin ich mir unsicher, ich hab da jetzt "Visine Yxin" ausgesucht, da antibiotikahaltige Tropfen erstens rezeptpflichtig und zweitens auch umstritten (?) sind. Da beim letzten Mal einige Menschen Probleme mit der Bindehaut hatten will ich aber irgendwas einpacken. Da bin ich für jeden Tipp dankbar. Also, so long und besten Gruß!


                                  utor

                                  /
                                  Ach und falls noch jemensch ne gute Idee für Einkaufsmöglichkeiten von dem ganzen Kram hat, gerne her damit, ich hab jetzt bei docmorris.de und medi-king.de geguckt?

                                  --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
                                  Medikament Preis Nutzen Medipack Groß Medipack klein
                                  DURCHFALL
                                  Tannalbin Tabletten 5,8 Durchfall vermindern (relativ soft) 16 4
                                  Loperamid AL akut Hartkapseln 20 Stk 2 Durchfall stoppen (stark wie Immodium, nicht bei Fieber oder Blut im Stuhl) 16 4
                                  Elotrans 10 Stk Pulver 3,78 Bei Durchfall / Elektrolyte 10 0
                                  Buscopan plus Filmtabletten 5,2 Magenkrämpfe, Regelschmerzen 16 4
                                  WUNDREINIGUNG
                                  Octenisept Lösung 2x15ml und 1x250ml 13,45 Wundreinigung 2 1
                                  Kochsalzlösung 0,9% Miniplasco connect 5,77 Wunden auspülen 8 2
                                  Wund- und Blasenspritze 1,53 Wunden auspülen 2 1
                                  Wundreinigungstücher Ypsilin 2 Wundreinigung 3 2
                                  WUNDVERBÄNDE
                                  Steri-Strip VE 5 Stück x2 5,3 Platzwunden verschliessen 4 1
                                  Dermacare Verbandpäckchen groß DIN x6 6 Wunden verbinden 4 2
                                  Mullkompresse aus Zellstoff 10x10cm 1,8 Wunden verbinden 8 2
                                  Zellstoff-Vlies-Kompresse 0,6 Brandwunden 8 2
                                  Dauerelastische Universalbinde Ypsidal 8 cm x 5 m 2,34 Prellungen, Stauchungen 1 1
                                  Leukoplast - Fixierpflaster 1,25cm 2,5cm 5 Tapen (Blasen etc) 1 1
                                  Pflasterstrips-WF 4 Pflaster allgemein 30 10
                                  SCHMERZEN
                                  ASS 500 1A Pharma Tabletten (Aspirin) 1,6 Kopfschmerzen, nicht bei blutenden Wunden! 16 4
                                  Ibuprofen AL akut 400 mg Filmtabletten 3 Schmerzen allgemein, nicht über 2000mg! 16 4
                                  SONSTIGES
                                  Fenistil Hydrocort Creme 0,25% 5,2 Allergische Reaktionen,Antihistaminikum, Stiche 0,75 0,25
                                  Voltaren Spray 9,49 Prellungen, Stauchungen 0,75 0,25
                                  SAM® SPLINT 11 x 91 cm lang 13 Brüche, Immobilisierung 0 1
                                  Handschuhe Nitril BestGen 4,6 Allgemeine Hygene 10 4
                                  Visine Yxin ED Einzeldosispipetten 4,8 Bindehautentzündung 8 2
                                  Zahnzement F.kronen+brücken 10,32 Rausgefallene Kronen 1 0
                                  SureStop, Wundnaht-Verband - Blutstillung 10,71 Blutstillung, große Verletzungen 0 1
                                  Verbandschere 3,27 Verbandschere 1 0
                                  Splitterpinzette Feilchenfeld 2,5 Naja Pinzetten 1 1
                                  Digital-Thermometer Geratherm Plus 4,5 Thermometer 1 0
                                  TASCHEN
                                  Reliance Medical Helsinki 8,88 Tasche für das kleine Set 0 1
                                  Reliance Medical Copenhagen 12 Tasche für das große Set 1 0
                                  Kosten maximal (mit allen Specials) 158,44
                                  Kosten minimal (ohne Zahn, große Verletzungen und grobe Brüche) 129,01
                                  Zuletzt geändert von utor; 24.03.2015, 00:23.
                                  "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
                                  ----
                                  fotos vom draussen.

                                  Kommentar


                                  • Schmiddy
                                    Anfänger im Forum
                                    • 09.11.2015
                                    • 12

                                    • Meine Reisen

                                    #77
                                    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                                    Wow, ihr nehmt ja viel mit!
                                    An einiges hätte ich gar nicht gedacht... Mache mir immer nur Sorgen, dass ich im Notfall keinen anrufen kann, weil mein Handyakku leer ist, also habe ich meinen alten Backstein aufgeladen und nehme den als Plan B immer mit, das alte Handy ist kaum tot zu kriegen.

                                    Pflaster und ein kleines Desinfektionsmittel sind mit im Rucksack. Ich gehe, anders als ihr, noch recht kurze Strecken und bleibe nur ganz selten über Nacht in einer Hütte, am liebsten bin ich in Wäldern unterwegs. Das kann man mit Vorbereitungen in der Größenordnung von utor a la 6 Wochen gar nicht vergleichen! Nächstes Jahr im Sommer plane ich meine erste "große" Tour mit 4 Tagen mit Hotelübernachtungen. Da brauche ich höchstens noch was gegen die Mücken im Hochsommer . Weiß auch noch nicht, ob ich alleine los tigere, oder eine Freundin mitnehme. Den Urlaub habe ich auf jeden Fall schon mal eingereicht

                                    Kommentar


                                    • Pielinen
                                      Fuchs
                                      • 29.08.2009
                                      • 1286

                                      • Meine Reisen

                                      #78
                                      AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

                                      Meine aktuelle Apothekenliste für Trekkingtour 10 Tage
                                      4 Pantoprazol 20mg
                                      10 Ibuprofen 800 Tbl
                                      10 Tbl Novalgin
                                      20 Tbl Cefuroxim 500
                                      8 Imodium Tabl.
                                      4 MCP Kapseln
                                      5 Oralpädon
                                      5 Floxal AT
                                      4 Cetirizin
                                      Otriven Nasenspray
                                      2 Verbandspäckchen
                                      2 Mullbinden
                                      Pflaster
                                      Steristrips
                                      Octenisept
                                      Blasenpflaster
                                      Zuletzt geändert von Pielinen; 03.04.2019, 20:29.
                                      Wer nichts weiß muss alles glauben...

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X