Überbelastung des Weichteilgewebes

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bubu
    Fuchs
    • 28.07.2002
    • 1352

    • Meine Reisen

    Überbelastung des Weichteilgewebes

    Hallo. :P

    Ich habe da so ein kleines Problem mit meinem Fuß.
    Und zwar am rechten Fuß, links (Innenseite), etwas weiter hinten. Also, die Ärztin meinte, es handele sich um eine Überbelastung des Weichteilgewebes, das sich an jener Stelle ja befindet.

    Die Schmerzen, ähnliche wie bei einem Bänderriss/-zerrung, traten erstmals auf der Rennsteig-Tour auf. Sie nerven ziemlich beim Laufen - und ich will doch bald wieder wandern. Eigentlich sollten die schon lange weg sein, aber jetzt sind sie noch immer spürbar.

    Was meint ihr, soll ich dagegen tun? Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht? Beugt ihr solche Überbelastungen vor? Sal meinte, ich solle wieder laufen lernen - aber wie? Wenn ich meinen "Laufstil" verändere, dann rutschen die Schmerzen zum Knie hoch. (Schon probiert.)



    sue, die sehr dankbar für medizinische Hilfe ist.
    Werde der Held deines eigenen Lebens.

    \"Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst.\" (anatole france)

    http://pro-regenwald.de

  • bubu
    Fuchs
    • 28.07.2002
    • 1352

    • Meine Reisen

    #2
    @Christian W.

    Mein Zehnagel ist jetzt ab! Und weißt du was? Du hättest das ruhig auch machen können auf dem Treffen. Der hing nämlich so dermaßen daneben, dass der Arzt einfach nur dran zog. Wenn du diesen Akt vollzogen hättest , dann hätte mir das viel besser gefallen, als dass es, wie also geschehen, der unfreundliche Doktor getan hat. Ich wollte ihm so nett erklären, dass ich wandern gehe und dass es daher kommen könnte, aber er unterbrach mich immer nur und gab mir die Hand. Das hättest du nicht gemacht, oder?! Blöde Ärzte... *hüstel*

    sue.
    Werde der Held deines eigenen Lebens.

    \"Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst.\" (anatole france)

    http://pro-regenwald.de

    Kommentar


    • Christian Wagner
      Fuchs
      • 28.02.2002
      • 1305

      • Meine Reisen

      #3
      Mein Zehnagel ist jetzt ab!
      Na denn mal Herzlichen Glückwunsch .
      Und weißt du was? Du hättest das ruhig auch machen können auf dem Treffen. Der hing nämlich so dermaßen daneben, dass der Arzt einfach nur dran zog. Wenn du diesen Akt vollzogen hättest , dann hätte mir das viel besser gefallen, als dass es, wie also geschehen, der unfreundliche Doktor getan hat.
      Hm, stimmt wäre cooler gewesen, aber hätte natürlich genausogut auch anders laufen können, und wenn sich der ganze Kram entzündet hätte, dann hätt' ich mir das nicht verziehen :wink: .
      Ich wollte ihm so nett erklären, dass ich wandern gehe und dass es daher kommen könnte, aber er unterbrach mich immer nur und gab mir die Hand. Das hättest du nicht gemacht, oder?!
      Nee, ich hätte mir natürlich die komplette Rennsteiggeschichte angehört, selbst wenn die anderen Patienten im Wartezimmer wie die Fliegen verstorben wären :wink: , ROFL.
      Blöde Ärzte... *hüstel*
      Manchmal schon.....
      Gruß, Christian
      ______________
      "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

      Kommentar


      • bubu
        Fuchs
        • 28.07.2002
        • 1352

        • Meine Reisen

        #4
        Ich hätte dir die komplette Reisegeschichte auch erzählt - bis ins kleinste Detail... :wink:

        Du wirst mal ein prima Arzt, da bin ich mir sicher. :P Wir kommen dann alle zu dir in die Praxis. *lalala*
        Werde der Held deines eigenen Lebens.

        \"Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst.\" (anatole france)

        http://pro-regenwald.de

        Kommentar


        • Saloon12yrd
          Alter Hase
          • 11.10.2001
          • 2559

          • Meine Reisen

          #5
          @bubu: Guck Dir Christians Gesichtsausdrücke auf den Bildern vom Forumstreffen noch mal an... möchtest Du als Patient so angeguckt werden?



          Also ich weiß nicht...

          Sal-
          http://www.leichtwandern.de

          Kommentar


          • bubu
            Fuchs
            • 28.07.2002
            • 1352

            • Meine Reisen

            #6
            Dann würde ich ihn fragen, ob nicht ich der Doktor sein kann und ihn behandeln sollte. *hrhrhr*
            Werde der Held deines eigenen Lebens.

            \"Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst.\" (anatole france)

            http://pro-regenwald.de

            Kommentar


            • Christian Wagner
              Fuchs
              • 28.02.2002
              • 1305

              • Meine Reisen

              #7
              Dann würde ich ihn fragen, ob nicht ich der Doktor sein kann und ihn behandeln sollte. *hrhrhr*
              Doktorspiele sind aber ne andere Altersgruppe, oder ?
              Gruß, Christian
              ______________
              "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

              Kommentar


              • Andrea1
                Erfahren
                • 08.03.2003
                • 117

                • Meine Reisen

                #8
                .

                Hallo Sue!

                Also ich würde an Deiner Stelle ein bisserl Sport treiben, oder tgl. 2h spazieren, oder vielleicht Nordic Walking (ist ja im Prinzip das Lernen eines ordentlichen, neuen Laufstils).
                Jeden Tag Pearly ausleihen und raus mit ihr...und das in unterschiedlichem Gelände!
                Nun ja, ob das in den 8 Tagen bis Schottland noch was bringen mag???

                Aber was auch wichtig ist: Das Deine Füße nicht verkrampfen, also viele Lockerungsübungen (auch während des Laufen--> also in den Pausen Füße ganz locker, ohne zu überdehnen, kreisen, Wippbewegungen machen etc.). Abends mal sanft mit den Händen massieren (hast ja einen guten Sklaven dafür dabei )-->wirklich mal Fußcremes benutzen(am besten was mit entspannenden Kräutern), Wechselbäder. Was auch super ist für "Unverkrampftheit": Barfuß-Laufen!!! Und Wassertreten. Und Füße beim Laufen immer abrollen.
                Bis auf die Wechselbäder ist auch alles in Schottland möglich.
                Du mußt Deinen Füßen halt auch Entspannung und Erholung bieten.

                Am Samstag massiere ich Dir die Füße, ja?
                \"...UND BRING\' MICH AN DEN HORIZONT!\"

                Kommentar


                • Finn
                  Alter Hase
                  • 16.10.2001
                  • 2985

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Ich hatte mal eine Fußlotion. Habe aber den Namen vergessen. Wenn er mir wieder einfällt, poste ich ihn, die ist nämlich echt gut!

                  Gruß
                  Finn

                  Kommentar


                  • bubu
                    Fuchs
                    • 28.07.2002
                    • 1352

                    • Meine Reisen

                    #10
                    @Andrea
                    *hehe* Danke für deine Tipps. Wir sehen uns ja so selten... Aber, wenn du es schon so anbietest, dann nehme ich das mit der Massage gerne wahr. :wink:
                    Ja, mit Pearly laufen...Ich sollte wirklich raus hier. Das tut schließlich Körper und Geist gut!

                    sue. :P
                    Werde der Held deines eigenen Lebens.

                    \"Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst.\" (anatole france)

                    http://pro-regenwald.de

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X