Bänderrisse

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • -CaRsTeN-
    Fuchs
    • 11.04.2002
    • 1256

    • Meine Reisen

    Bänderrisse

    Hallo zusammen,

    bevor die Outdoorsaison richtig angefangen hat, hats mich leider beim Tennis erwischt und ich habe mir einen Bänderriss eingefangen. Das kaputte vordere Aussenband am Fuss stellt wahrscheinlich das geringere Problem dar. Die Aircast Schiene stützt ja recht gut und ich kann zumindest halbwegs durch die Gegend humpeln.

    Schlimmer ist jedoch der vermutete Riss des Syndesmosebands. Hat jemand von euch Erfahrungen mit der Behandlung dieses Bands, evtl. auch bei einem Anriss des Bands? Ich habe erst nächste Woche das MRT, aber der Druckschmerz und das Abtasten lassen nichts gutes vermuten.

    Beim Aussenband ist die Sache nach 6 Wochen wohl soweit wieder heile, so dass ich mit der Schiene wandern könnte, zumindest kleinere Touren. Aber Syndesmoseverletzungen dauern wahrscheinlich länger - oder?



    Da zieht man extra nach Bayern zum Skifahren und zum Wandern und dann bringt der Winter keinen Schnee und im Sommer kann ich auch nicht viel machen :bash: :bash:

    Grüße
    Carsten
    http://www.bergwandern.net
    Beschreibung von Tages- und Mehrtagestouren in den Ostalpen sowie ein umfangreicher Bericht über die Besteigung des Kilimanjaro und zur Annapurna Runde in Nepal

  • Asha'man
    Erfahren
    • 17.03.2007
    • 230

    • Meine Reisen

    #2
    Hallo Carsten,

    ich habe mir im letzten Jahr am 9.9. einen Unhappy Triad + zugezogen. Vorderes Kreuzband durch, Aussenband durch, Innen- und Aussenmeniskus lädiert (jeweils am Horn).

    Ich kann dir nur sagen/empfehlen, dass es eine langwierige Sache ist. Und du solltest das nicht unterschätzen oder zu früh wieder anfangen. Viel Muskelaufbau schützt dich vor weiteren Folgen/Verletzungen und Verschleiss.

    OP war bei mir am 24.10. und ich bin recht früh wieder Rad gefahren. Bis heute gehe ich nicht wieder Joggen, fahre viel Rad und versuche 3 Mal die Woche Fitnesstraining (boah, langweilig) zu machen. Ich könnte wohl problemlos joggen gehen, möchte aber auf der ganz sicheren Seite sein. Denn nochmal möchte ich das nicht durchmachen, auch wenn es mich immer reizt. Vor allem Fußball (dabei ists auch passiert) und meine Mitspieler vermisse ich...

    Grüße,
    Thomas

    Kommentar


    • Fernwanderer

      Alter Hase
      • 11.12.2003
      • 3884

      • Meine Reisen

      #3
      Meines Wissen ist eine Syndemose eben kein Band (vgl. Wiki), sondern Bindegewebe.
      Es wird gerade eine Syndemosebandsau durchs Dorf getrieben (über 500 Googletreffer für etwas, das es eigentlich gar nicht gibt), vielleicht alles Wichtigtuerei und nicht so dramatisch.

      Umgekehrt würde ich auf keinen Fall die echten Bänderrisse auf die leichte Schulter nehmen. Meine Sprunggelenke sind ziemlicher Mist, weil ich zu früh nach Rupturen unterschiedlicher Grade wieder eingestiegen bin.

      Gute Besserung
      Fernwanderer
      In der Ruhe liegt die Kraft

      Kommentar


      • Wulf
        Fuchs
        • 29.03.2006
        • 1198

        • Meine Reisen

        #4
        Zitat von Fernwanderer
        Umgekehrt würde ich auf keinen Fall die echten Bänderrisse auf die leichte Schulter nehmen. Meine Sprunggelenke sind ziemlicher Mist, weil ich zu früh nach Rupturen unterschiedlicher Grade wieder eingestiegen bin.
        Da gibt es halt einfach kein richtiges Rezept. Ich zum Beispiel bin heilfroh, dass ich früh wieder belastet habe nach meinem Riss. Hab jetzt garkeine Probleme mehr und kenn total viele Leute bei denen die Bänder jetzt geschwächt, verkürzt, was auch immer sind und ständig Probleme machen. Das scheint eines von den Dingen zu sein die einfach bei jedem unterschiedlich sind.

        Aber auf jeden Fall eine gute Besserung und hoffentlich wächst alles schnell und gut wieder zusammen.

        Kommentar


        • chill^out
          Erfahren
          • 14.12.2003
          • 303

          • Meine Reisen

          #5
          Ich vermute schwer dass du umgeknickt bist... da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen dass das Syndesmoseband ab ist... im Normalfall reißen dir vorher noch das mittlere und das hintere Außenband.

          Vorderes Außenband ist normalerweise kein Problem, wie hat mein Arzt gesagt: "80 % der Fussballerspieler haben dieses Band nicht mehr!". Meines ist durch und nicht mehr zusammengewachsen, ich habe aber keine Ahnung wann und wie das passiert ist. Hatte schon öfter Bänderverletzungen, 3 Wochen Aircast, dann gings schon wieder.

          Das mit dem Druckschmerz und Abtasten bringt dir nicht viel, da hilft nur das MRT. Ich bin vor 2,5 Monaten beim Joggen umgeknickt. Im Krankenhaus haben sie gesagt: "Totale Bandruptur" sprich: alle 3 Außenbänder ab.
          Die Schwellung war nach einer Woche immer noch voll da, der ganze Knöchel gelb und blau. Druckschmerz abartig, es war nicht möglich zu laufen, ging nur mit Aircast einigermaßen. Im Endeffekt war wie durch ein Wunder gar nichts, nach 2,5 Wochen konnte ich schon wieder joggen und Fussballspielen.

          Ich würde erst mal nicht so schwarz malen. Wenn nur das vordere Außenband ist, kein Problem. Sydesmoseband wäre weniger schön, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering.

          btw. bei welchem Doc warst du denn?

          Kommentar


          • -CaRsTeN-
            Fuchs
            • 11.04.2002
            • 1256

            • Meine Reisen

            #6
            So, jetzt hab ich die Diagnose. Nachdem ich ein zweites Mal mit Kontrastmittel im MRT war, hat mich die Ärztin mit den Worten empfangen, ob ich einen Autounfall hatte oder wie das passiert ist. :bash:

            Neben dem Aussenband ist auch die Kapsel gerissen. Ausserdem ist die vordere und das hintere Syndesmose angerissen. Saubere Leistung.

            Jetzt bin ich mal gespannt, wie das weitergeht...

            Ein gefrusteter

            Carsten
            http://www.bergwandern.net
            Beschreibung von Tages- und Mehrtagestouren in den Ostalpen sowie ein umfangreicher Bericht über die Besteigung des Kilimanjaro und zur Annapurna Runde in Nepal

            Kommentar


            • Jah
              Anfänger im Forum
              • 11.03.2007
              • 27

              • Meine Reisen

              #7
              Da kann man nur Mitleid haben und dir eine gute Besserung wünschen!
              Sehe es positiv, dass der Arzt wenigstens ganz genau gefunden hast, was mit deinem Bein los ist.

              Kommentar


              • Thomas
                Alter Hase
                • 01.08.2003
                • 3118

                • Meine Reisen

                #8
                Bin nach solch einer Geschichte mal 3 Wochen an zwei Krücken gelaufen, d.h. selbst mit Schiene konnte ich den Fuß über Wochen kein bisschen belasten. Nach 6 Monaten war die Sache erledigt und heute habe ich keinerlei Folgebeschwerden mehr. Wenn die Kapsel gerissen ist und Flüssigkeit ins Gelenk gelaufen ist, kann es ein Weilchen dauern. Aber das wird schon wieder.
                Gute Besserung!
                Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

                Kommentar


                • -CaRsTeN-
                  Fuchs
                  • 11.04.2002
                  • 1256

                  • Meine Reisen

                  #9
                  ... hab jetzt auch 2 Krücken und darf den Fuss 3 Wochen nur mit 10 kg belasten. OP steht nicht jetzt erst einmal nicht an.

                  Grüße
                  Carsten
                  http://www.bergwandern.net
                  Beschreibung von Tages- und Mehrtagestouren in den Ostalpen sowie ein umfangreicher Bericht über die Besteigung des Kilimanjaro und zur Annapurna Runde in Nepal

                  Kommentar


                  • Thomas
                    Alter Hase
                    • 01.08.2003
                    • 3118

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Bei mir wurde abgewartet, bis Schmerzfreiheit hergestellt war, dann wurden Röntgenaufnahmen im Grenzbereich der Bewegungsfreiheit des Knöchels gemacht (ein wahrer Folterapparat) und dann wurde geschaut, ob Folgebeschwerden bestehen (häufiges Umknicken usw.)
                    Eine OP wurde als allerletzte Möglichkeit in Betracht gezogen und als unnötig erachtet (zum Glück, sonst hätte ich wieder für Wochen an der Krücke gehangen), ein Leistungssportler wäre in der Zeit schon dreimal zusammengenäht worden.
                    Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

                    Kommentar


                    • Exonym
                      Erfahren
                      • 22.05.2005
                      • 111

                      • Meine Reisen

                      #11
                      hey carsten, mein beileid!
                      is schon ne ordentliche verletzung!
                      das mit dem einriss der gelenkkapsel solltest du nicht auf die leichte schulter nehmen und echt gut auf die 10kg achten!! dann is die erfolgschance einer heilung größer. sein anfangs vorsichtig, da bänder (nebenbei: syndesmose=bindegewebe=bänder=gelenkkapsel => is alles bindegewebe) lange brauchen bis sie wieder richtig verheilen bzw. zusammenwachsen, was schon einige monate dauern kann, bis sie wieder so stabil sind wie annähernd zuvor!
                      also grad im outdoorbereich und sport erst mal "low" machen, damit du die natur auch in zukunft in vollen zügen genießen kannst!

                      gute besserung

                      Rüdi

                      Kommentar


                      • -CaRsTeN-
                        Fuchs
                        • 11.04.2002
                        • 1256

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Hallo zusammen,

                        nachdem ich das rechte Bein nun 2 Wochen kaum und eine Woche gar nicht belastet habe, ist ein starker Rückgang der Muskelmasse zu sehen.

                        Wie war das bei euch nach ähnlichen Verletzungen; habt ihr Krankengymnastik o.ä. verschrieben bekommen? Wie lange dauert es, bis der alte Muskelstand wieder hergestellt ist?

                        Grüße
                        Carsten
                        http://www.bergwandern.net
                        Beschreibung von Tages- und Mehrtagestouren in den Ostalpen sowie ein umfangreicher Bericht über die Besteigung des Kilimanjaro und zur Annapurna Runde in Nepal

                        Kommentar


                        • Fernwanderer

                          Alter Hase
                          • 11.12.2003
                          • 3884

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Zitat von -CaRsTeN-
                          Wie war das bei euch nach ähnlichen Verletzungen; habt ihr Krankengymnastik o.ä. verschrieben bekommen? Wie lange dauert es, bis der alte Muskelstand wieder hergestellt ist?
                          Jau, nach ca. 14 Tagen wird der Muskelabbau so richtig augenfällig.
                          Eigentlich ist eine vernünftige Reha die halbe Miete und hat so bin ich denn auch z. Z. dreimal die Woche beim Physiotherapeuten (Kreuzbandriß). Der Effekt für den "ambitionierten" Patienten besteht weniger in der halben Stunde dort als darin das man geeignete Übungen für zu Hause gezeigt bekommt.

                          Du kriegst keine? Wechsel den Arzt!

                          Grüße
                          Fernwanderer
                          In der Ruhe liegt die Kraft

                          Kommentar


                          • Dethix
                            Erfahren
                            • 18.07.2006
                            • 255

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Hi,

                            liege auch gerade mit meine zweiten, bereits operierten Kreuzbandriss zuhause im Bett und kann nur sagen das bei solchen Bandverletzungen wirklich Krankengymnastik und Muskelaufbau wichtig ist. Wie aber schon gesagt wurde bringt dreimal pro Woche ne halbe Stunde nicht wirklich viel, daher auch zuhause schön die Übungen weitermachen. Drücke dir auf jeden Fall die Daumen das du schnell wieder Fit wirst. Im Sommer nichts unternehmen zu können ist wirklich ätzend!

                            Gruß
                            Dethix
                            Eine Übersicht deutschsprachiger Outdoor-Blogs

                            Kommentar


                            • -CaRsTeN-
                              Fuchs
                              • 11.04.2002
                              • 1256

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Hi,

                              na dir auch alles Gute mit dem Kreuzband. Wie haste das denn geschafft? Fussball?

                              Momentan bin ich ja noch in der Phase, dass der Fuss nicht belastet werden darf. Daher ist das normal, wenn ich keine Krankengymnastik verschrieben bekommen hab...
                              Grüße
                              carsten
                              http://www.bergwandern.net
                              Beschreibung von Tages- und Mehrtagestouren in den Ostalpen sowie ein umfangreicher Bericht über die Besteigung des Kilimanjaro und zur Annapurna Runde in Nepal

                              Kommentar


                              • Fernwanderer

                                Alter Hase
                                • 11.12.2003
                                • 3884

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Zitat von -CaRsTeN-
                                Momentan bin ich ja noch in der Phase, dass der Fuss nicht belastet werden darf. Daher ist das normal, wenn ich keine Krankengymnastik verschrieben bekommen hab...
                                Das war vielleicht bis Mitte der 80'er normal, heute ist das sträfliche Unterlassung!
                                Zum Erhalt der Beweglichkeit und Feinmotorik (weniger für den Muskelerhalt) ist Kg unerläßlich.

                                Mein Kreuzband ist vor 20 Jahren beim Volleyball gefetzt, wurde geflickt und hat nicht gehalten - wie ich am 1. Februar feststellen durfte. Diagnose Meniskusquetschung und nach der Sanierungs-OP die Info, sie haben kein Kreuzband mehr. So wurde dann vor drei Wochen an meiner Patellasehne geschnitzelt.

                                Grüße
                                Fernwanderer
                                In der Ruhe liegt die Kraft

                                Kommentar


                                • Dethix
                                  Erfahren
                                  • 18.07.2006
                                  • 255

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  ui schön noch einer den es beim volleyball dahingerafft hat ;)
                                  Bei mir sind auch beide beim volleyball gerissen. Das eine wurde mit der Patellarsehne geflickt, das andere mit der semi....
                                  Fazit: Semi tut weniger weh und man kann das knie schneller wieder bewegen.

                                  Ich denke aber in bezug auf krankengym ist es immer gut diese zu bekommen, egal ob man belasten darf oder nicht. Ist bei mir ja gerade auch so das ich das knie nicht belasten darf und dann werden bei der KG eben leichte übungen gemacht, damit sich die beweglichkeit verbessert und natürlich damit die schwellung zurück geht. denke mal sowas sollte es auch beim fuß geben.
                                  Eine Übersicht deutschsprachiger Outdoor-Blogs

                                  Kommentar


                                  • Fernwanderer

                                    Alter Hase
                                    • 11.12.2003
                                    • 3884

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Hab mal Spaßes halber meinen Physiotherapeuten, seines Zeichens auch Medizistudent kurz vor Feierabend, angehauen, ob bei Syndesmose Kg untypisch wäre, "Ja, manchmal ist da ja nicht soviel kaputt und man kann die Leute laufen lassen." "Und bei 14 Tagen Ruhigstellung?" sah die Antwort so aus:
                                    Klar, alles Ferndiagnose, aber ich würde Rabatz machen.

                                    Vielleicht wäre es sinnvoll den Thread ins Medizinforum zu verschieben?

                                    Grüße
                                    Fernwanderer
                                    In der Ruhe liegt die Kraft

                                    Kommentar


                                    • carola_trekking
                                      Erfahren
                                      • 22.03.2005
                                      • 252

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      wenn ich das richtig in Erinnerung habe, sprachst du doch davon, dass du den Fuß nur mit 10kg belasten darfst - das heißt ja nicht, dass du ihn gar nicht bewegen darfst (würde ich jetzt mal sagen, bin aber kein Mediziner).
                                      Als ich meine ersten Bänderanriss am Knöchel hatte, wurde der noch gnadenlos eingegipst (ist auch schon fast 20 Jahre her) - ich hab dann einfach durch leichtes Bewegen der Zehen und Wade anspannen die Muskulatur am Leben gehalten, und als der Gips abkam war der Arzt total verblüfft, dass meine Wade nicht total platt ist....
                                      Generell kommen die Muskeln, die schnell verschwinden auch schnell wieder - aber Krankengymnastik wär auf jeden Fall sinnvoll, am besten so schnell wie möglich.
                                      Gute Besserung!

                                      Kommentar


                                      • -CaRsTeN-
                                        Fuchs
                                        • 11.04.2002
                                        • 1256

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Zitat von Fernwanderer
                                        Hab mal Spaßes halber meinen Physiotherapeuten, seines Zeichens auch Medizistudent kurz vor Feierabend, angehauen, ob bei Syndesmose Kg untypisch wäre, "Ja, manchmal ist da ja nicht soviel kaputt und man kann die Leute laufen lassen." "Und bei 14 Tagen Ruhigstellung?" sah die Antwort so aus:
                                        Klar, alles Ferndiagnose, aber ich würde Rabatz machen.

                                        Vielleicht wäre es sinnvoll den Thread ins Medizinforum zu verschieben?

                                        Grüße
                                        Fernwanderer
                                        Hallo Fernwanderer,

                                        naja, ich muss en Fuß ja auch 3 Wochen ruhig stellen Ansonsten werden die Syndesmoseteilanrisse oft auch mit 3-4 Wochen Gips oder Walker "behandelt".

                                        Schau mer mal wie es weitergeht, am Mittwoch habe ich den Arzttermin.

                                        Ansonsten wundere ich mich schon, dass mein Fuss abends immer noch anschwillt und dass er teilweise immer noch grün / gelb ist.


                                        Grüße
                                        Carsten
                                        http://www.bergwandern.net
                                        Beschreibung von Tages- und Mehrtagestouren in den Ostalpen sowie ein umfangreicher Bericht über die Besteigung des Kilimanjaro und zur Annapurna Runde in Nepal

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X