Vorbereitung auf Mehrtagestour

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mac
    Erfahren
    • 18.09.2005
    • 192

    • Meine Reisen

    #21
    Danke Andrej,

    Dein "Roman" hilft mir weiter. Ich habe es auch Mal mit joggen versucht, war aber nach ein paar hundert Metern so aus der Puste, das ich erstmal dieselbe Strecke gegangen bin. danach bin ich immer kürzere Strecken gejoggt und immer weitere gegangen, bis ich nur noch gegangen bin. Anscheinend ist das aber normal, mich hat es jedoch in diesem Moment so ange daß ich es nicht weiter gemacht habe. Ich werde es also nochmal probieren und diesmal nicht so schnell aufgeben.

    MfG.

    Mac
    Never surrender!

    Kommentar


    • Ari
      Alter Hase
      • 29.08.2006
      • 2555

      • Meine Reisen

      #22
      Wenn Du 'ne Frau, Freundin oder 'nen Kumpel hast die/den Du zum Mitmachen überreden kannst., dann erleichtert das Aufraffen am Anfang ungemein.
      Später wird es ein Bedürfnis, dann braucht man diese Motivationshilfe nicht mehr.
      Vierl Erfolg, es lohnt sich.

      Gruß,
      Andrej

      Kommentar


      • c.nick

        Erfahren
        • 23.07.2005
        • 292

        • Meine Reisen

        #23
        moin Mac,

        zu der laufen-gehen-laufen-gehen-Taktik kann ich auch nur Positives berichten. Mache das seit einiger Zeit mit meiner Freundin und es klappt prima. Die Geh-Abschnitte werden jedes Mal merklich kürzer, was eine echte Motivation ist! Man kann das ganze auch als "Power-Spaziergang" ansehen und einfach immer solange man's durchhält laufen und wenn's eben nicht mehr geht, wieder ein Stück gehen. So kommt man viel mehr voran als wenn man "nur" geht und das bedeutet, daß man sich auch größere Strecken "ansehen" kann! Bspw. um einen schönen See in Eurer Nähe, durch einen Euch noch unbekannten Wald, usw. Bei uns in Schleswig Holstein gibt's da glücklicherweise unendlich Möglichkeiten - auch abseits vom Strand. Gestern waren wir am "Bungsberg", der höchsten Gipfel weit und breit sage und schreibe 163m Wir haben dann auch immer unseren Hund dabei, der das natürlich super findet, weil wir einfach auch viel rumkaspern: Stock werfen, mit dem Hund um die Wette rennen, raufen - hauptsache immer in Bewegung. Es kommt ja nicht darauf an, daß man "joggt" sondern darauf, den Puls möglichst auf 70% vom maxPuls zu halten. Wie ist egal - kann also auch einfach Spaß machen!

        Es geht ja für Dich auch erstmal darum, Deine Lungen wieder frei zu pusten! Die erforderliche Basis-Fitness kommt parallel von alleine wenn Du mit viel Abwechslung draußen aktiv bist. Ist ja auch die optimale Jahreszeit dafür!!

        Gruß aus Lübeck
        Christian

        Kommentar


        • Mac
          Erfahren
          • 18.09.2005
          • 192

          • Meine Reisen

          #24
          Erfolgsmeldung: Ich war gestern das erste Mal joggen. Ich bin ca. 3 km (mit mehreren Gehphasen) gejoggt. Meine Knie haben sich bisher nicht beschwert und auch vom Muskelkater bin ich bisher auch verschont geblieben. Wenn das so bleibt und auch der Erfolg sich einstellt, könnte ich mir doch vorstellen, dabei zu bleiben.
          Never surrender!

          Kommentar


          • c.nick

            Erfahren
            • 23.07.2005
            • 292

            • Meine Reisen

            #25
            Klasse klappt doch!

            Falls Du übrigens zufällig einen iPod Nano in der Tasche hast: Sieh Dir mal das Nike+iPod Kit von Nike an. Damit werden Deine Trainingsdaten aufgezeichnet, werden automatisch mit Deinem Account bei Nike+ synchronisiert, Du kannst sie dort ansehen, über die Zeit auswerten, Ziele setzten, in Wettbewerbe mit Freuden oder ganz Fremden eintreten usw. Jede Menge Möglichkeiten, sich zu motivieren! Mir reicht's bspw. schon, zu sehen, daß ich regelmäßig und mit immer besseren Daten unterwegs war...

            Gruß Christian

            PS: Man braucht nicht extra neue teure Schuhe dafür. Den Sensor kann man sich auch einfach unter die Schnürsenkel klemmen oder anders am Schuh befestigen...

            Kommentar


            • chrysostomos
              Dauerbesucher
              • 09.02.2005
              • 687

              • Meine Reisen

              #26
              @mac

              Bitte das regelmässige Dehnen/Stretchen nicht vergessen! Sonst meldet sich Dein Knie wieder!

              Grüsse aus dem Süden


              Marc

              Kommentar


              • Ari
                Alter Hase
                • 29.08.2006
                • 2555

                • Meine Reisen

                #27
                Gratulation!

                Mach das noch 3, 4 mal so und Du läufst die Strecke durch.
                Bei Deinem Leitspruch kann da doch nix schief gehen .

                Der Anmerkung von Marc kann ich nur zustimmen. Die Dehnung ist ganz wichtig.
                Weißt Du wie Du die wichtigsten Muskelgruppen dehnst ?

                Gruß,
                Andrej

                Kommentar


                • Mac
                  Erfahren
                  • 18.09.2005
                  • 192

                  • Meine Reisen

                  #28
                  Ich kenne ein paar Dehnübungen noch vom Handball und Eishockey, wenn ich Dir aber speziell sagen soll, was beim joggen richtig ist, muss ich sagen: keine Ahnung!
                  Never surrender!

                  Kommentar


                  • Mac
                    Erfahren
                    • 18.09.2005
                    • 192

                    • Meine Reisen

                    #29
                    http://images.tchibo.de/eCS/Store/de..._de_print1.pdf

                    Diese Übungen habe ich gerade im Netz gefunden, taugen die wohl was?
                    Never surrender!

                    Kommentar


                    • Jogi
                      Fuchs
                      • 11.02.2005
                      • 1053

                      • Meine Reisen

                      #30
                      Zitat von Mac
                      http://images.tchibo.de/eCS/Store/de..._de_print1.pdf

                      Diese Übungen habe ich gerade im Netz gefunden, taugen die wohl was?
                      Moin Mac,
                      das sind gute Übungen, allerdings würde ich auf jeden Fall die Beine mehr dehnen.
                      Wichtig: Die Muskelatur muss noch warm sein, also nach dem Laufen nicht zu lange warten.
                      Oberschenkel: Bein an der Ferse fassen und Fuß vorsichtig zum Gesäß nach hinten ziehen ziehen. Das Standbein ist leicht eingeknickt und die Bauchmuskelatur ist zur Stützung des Rückens angespannt. Willst Du den Druck auf den vorderen Oberschenkel erhöhen, Gesäßmuskel anspannen. Immer schon sachte.
                      Unterschenkel: Man steht in Schriottstellung (ein bein nach hinten gestellt) und neigt sich nach vorne, bis man eine Zug in den Waden spürt. Das zu dehnende Bein ist dabei durchgestreckt. Hier ist es günstig wenn Du Dich nach vorne abstützen kannst, z.B. an einem Geländer oder Auto. Wichtig ist, dass Du kontinuierliche Bewegungen ausführst also nich wippst oder so.
                      Viel Erfolg, jk
                      JAG HAR KOMPISAR I SKOGEN!

                      Kommentar


                      • Ari
                        Alter Hase
                        • 29.08.2006
                        • 2555

                        • Meine Reisen

                        #31
                        Hi Mac,
                        die Beine kommen bei den Übungen in Deinem Link etwas kurz .

                        Im Wesentlichen mache ich die Übungen, die jk beschrieben hat, zusätzlich dehne ich die Unterschenkelbeuger (hinten im Oberschenkel) in dem ich mit leicht gegrätschten Beinen den Oberkörper gestreckt nach vorne bringe, bis die Hände den Boden berühren.
                        Jede Übung mache ich 2*20s mit 2-3s Pause (Spannung nachlassen) dazwischen.

                        Gruß,
                        Andrej

                        Kommentar


                        • Jogi
                          Fuchs
                          • 11.02.2005
                          • 1053

                          • Meine Reisen

                          #32
                          Jo, den Muskel hatte ich vergessen.
                          Ich dehne den etwas anders: Ein Bein vorstellen, das andere ist das Standbein auf dem das ganze Körpergewicht lastet, dies ist auch leicht im Knie eingeknickt. Das vorgestellte Bein ist gerade, die Zehen werden in Richtung Körper gezogen. Dann beugt man sich mit geradem Rücken langsam nach vorne, wobei man darauf achtet, dass das Gewicht nich auf dem vorgestellten Bein lastet. Man baut langsam einen Druck auf der Oberschenkel-Rückseite auf und wartet etwas bis dieser Druck nachläßt. Erst dann geht man weiter in die Dehnung. Ist irgendwie schwierig, das zu beschreiben, ich hoffe, es ist verständlich.
                          Weiterhin viel Erfolg beim Laufen, ich hoffe ich habe heute auch noch Zeit dafür!
                          jk
                          JAG HAR KOMPISAR I SKOGEN!

                          Kommentar


                          • kamikeeper
                            Anfänger im Forum
                            • 01.07.2005
                            • 20

                            • Meine Reisen

                            #33
                            Tach,

                            zur Zeit bin ich auch ziemlich unfit, konnte letzte Jahr wg. Job & Privatkramm nix tun und habe zum 01. April wieder angefangen.

                            Schwimmen:
                            1x die Woche, jetzt 40 Bahnen(a25m), pro Woche 5 mehr bis die 80 wieder erreicht sind

                            Fahrrad:
                            1x die Woche ca 15 - 20 km zügig über kleine Waldwege

                            Inliner:
                            1x die Woche ca 10 km

                            Zudem 2-3x die Woche Dehnübungen (ca. 20 min.)

                            Am Wochenende noch ein Stündchen Spazierengehen, manchmal auch länger und mit Rucjsack 10 - 15 Kg.

                            Ich bin der Meinung das reicht, Trekking ist für mich kein Leistungssport sondern Genuss, also muss ich auch kein hochleistungs-mässiges Training durchziehen!

                            Zum Background: Ich bin Raucher und beruflich oft wochenweise im Hotel, da kann ich leider das o.g. Programm nicht durchziehen. Das ersetze ich dann durch Sit-Ups, Liegestützen....

                            Any comments sre welcome!
                            kamikeeper aka Dave

                            Kommentar


                            • chinook
                              Fuchs
                              • 27.04.2005
                              • 2136

                              • Meine Reisen

                              #34
                              Zitat von kamikeeper
                              Any comments sre welcome!
                              Ich denke nicht, dass Du so viel erreichen wirst.
                              Man sagt, dass zum Aufbau von Trainingseffekten mindestens zwei Trainingseinheiten pro Woche notwendig sind. Das jeweils für _eine_ Bewegungsform. Natürlich ist wenig Bewegung immer besser als gar keine.
                              Im Bezug auf Deine Wanderfähigkeiten sehe ich keinen Widerspruch zum Hotelleben, wandern kann man überall.


                              -chinoook
                              Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

                              Kommentar


                              • kamikeeper
                                Anfänger im Forum
                                • 01.07.2005
                                • 20

                                • Meine Reisen

                                #35
                                @ chinook:

                                Ich dachte eigentlich das meine Kombination relativ ausgewogen ist, um die Beine fit zu kriegen (radeln/bladen) und auch die generelle Konstitution zu fördern.

                                Zum Thema Hotel: wenn man nach 10-12 Stunden arbeiten so gegen 19 - 20 Uhr wieder im Hotel ist, geht (bei mir) ausser ein paar Sit-ups & co. nichts mehr.

                                Aber ich werd mir mal das ganze Thema durchlesen, ich finde sicher noch eineige sinnvolle Anregungen!
                                kamikeeper aka Dave

                                Kommentar


                                • c.nick

                                  Erfahren
                                  • 23.07.2005
                                  • 292

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  Meiner Ansicht nach ist der springende Punkt im Ausdruck "EINE Bewegungsform" zu finden. Joggen und Radfahren trainieren zwar die Beine - dabei aber unterschiedliche Bewegungsabläufe und führen damit zu unterschiedlichen Trainingsreizen. 1x Joggen + 1x Radeln pro Woche ist also fast so uneffektiv wie 1x Joggen ODER 1x Radeln pro Woche... Deshalb besser:

                                  2x Joggen + 1x Radeln ... ein paar Wochen lang
                                  1x Joggen + 2x Radeln ... ein paar Wochen lang (das 1x erhält nur den Trainingsstand)

                                  Gruß Christian

                                  Kommentar


                                  • Jogi
                                    Fuchs
                                    • 11.02.2005
                                    • 1053

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    Es kommt - wie ja auch schon geschrieben- immer auf die Trainingsziele an. Für das Herz-Kreislauf-System ist dreimal pro Woche eine Trainingseinheit mit entsprechenden Belastungen sehr gut, und da ist es egal, wie man diese Belastung erreicht. Wenn man jedoch auf eine Leistungssteigerung in einer bestimmten Disziplin hinaus will, hat Christian natürlich recht.
                                    JAG HAR KOMPISAR I SKOGEN!

                                    Kommentar


                                    • Mac
                                      Erfahren
                                      • 18.09.2005
                                      • 192

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      Um das vorher gesagte mit eigener Erfahrung zu belegen: Ich jogge jetzt seit gerade einmal 2 Wochen (3x pro Woche) und habe in der Zeit bessere Fortschritte gemacht, als zuvor mit Badminton, Radfahren und Schwimmen (jeweils 1x pro Woche) über einen viel längeren Zeitraum. Gepaart mit Liegestützen, Situps und vernünftigem Dehnen fühle ich mich fast wie neu geboren.

                                      @ kamikeeper
                                      30 min. joggen jeden 2-3 Tag geht auch im Hotel und nach 20 Uhr. Sicher hat man nicht wirklich Lust dazu, wenn man bereits 10 - 12 Stunden Arbeit hinter sich hat, aber ich schalte gerade beim joggen wunderbar ab und lasse den Tag hinter mir.
                                      By the way: was machst Du beruflich?
                                      Never surrender!

                                      Kommentar


                                      • kamikeeper
                                        Anfänger im Forum
                                        • 01.07.2005
                                        • 20

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        Ich hab mich parallel zum Forum noch mit ein paar Bekannten unterhalten.
                                        Da ich ja lernfähig bin werde ich das ganze jetzt so umbauen:

                                        2x pro Woche joggen, ich lass es langsam angehen wie weiter oben beschrieben.

                                        2x "Indoor" zeugs, also Sit-Ups etc, auch Dehnen, Theraband..

                                        Allerdings werde ich weder meine Badehose noch meine Inliner verschimmeln lassen, und auch das Fahrrad wird seine Existenzberechtigung behalten! Schaden kann das ja wohl kaum.

                                        @ Mac:
                                        Meine Arbeit ist recht komplex zu beschreiben. Ich arbeite im Vertrieb, aber nicht "klassisch", also kein Vertreter. Bin so eine Mischung aus Grosskundenbetreuer im Innendienst, Projektmanager für Expansion der Kunden, Ladenbauer, Regalauffüller und Problemlöser. Das alles im Elektrozubehör - Business. Leider bekomme ich nicht für jede der Tätigkeiten je ein Gehalt

                                        Ich lasse in 2 - 3 Wochen mal von mir hören; wie sich meine Fitness geändert hat.
                                        kamikeeper aka Dave

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X