merkwürdiger Fleck

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilde
    Erfahren
    • 07.02.2007
    • 187

    • Meine Reisen

    #21
    ... und ich habe vor drei Wochen die erste Stechmücke am Fenster sitzen gesehen - in Erfurt. Wg. Lyme-Disease (Borreliose) kann man sich testen lassen. Aber jetzt kannst Du ja nochmal zum Arzt gehen, damit sich die 10 Euro auch lohnen ... am besten per Überweisung zum Internisten.

    Gute Besserung!
    So manche lieber weise ruht,
    doch mich packt schnell die Reisewut.

    Kommentar


    • chinook
      Fuchs
      • 27.04.2005
      • 2144

      • Meine Reisen

      #22
      Es spricht ja nun doch für die Zeckentheorie. Die Wanderröte und das pathologische Verhalten des Flecks. Aber war denn da keine Zecke mehr? Das die sich festsaugen und dann wieder loslassen ist IMHO extrem unwahrscheinlich.


      -chinoook
      Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

      Kommentar


      • sjusovaren
        Lebt im Forum
        • 06.07.2006
        • 6031

        • Meine Reisen

        #23
        Zitat von chinook
        Das die sich festsaugen und dann wieder loslassen ist IMHO extrem unwahrscheinlich.
        Ist sogar der normale Ablauf, sonst würden die Biester ja aussterben :wink:
        Wahrscheinlicher ist aber, daß man den beim Saugen anschwellenden Hinterleib irgendwann abkratzt, wenn man nicht drauf achtet, was das ist.
        Der Kopf bleibt dann oft stecken, aber das fällt ja erstmal auch nicht weiter auf.
        Im übrigen vergehen zwischen Biß und Wanderröte 1-2Wochen, teils auch noch länger. Da ist die Zecke längst "weg", so oder so.

        Nachweis der Borrelien selbst geht per Hautbiopsie, rund ums Erythem.
        Ansonsten indirekt durch Antikörpernachweis im Blut. Das wär bei dir zu empfehlen.
        Also nochmal zu nem Arzt, auch wenns nervt. Bei Bedarf dann Antibiotikatherapie.
        Vielleicht ists ja auch was anderes...

        jedenfalls Gute Besserung!!
        Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
        frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


        Christian Morgenstern

        Kommentar


        • Meteor
          Anfänger im Forum
          • 24.02.2007
          • 42

          • Meine Reisen

          #24
          was für ein Kackarzt...sorry aber sowas geht mal voll nicht...
          Zum Reisen braucht man Schuhe - Zum Scheissen braucht man Ruhe!

          Kommentar


          • Marmotte
            Erfahren
            • 04.10.2006
            • 153

            • Meine Reisen

            #25
            Hab heute noch was über Zecken in der Zeitung gelesen und dass die bei einem so warmen Winter wohl schon wieder aktiv sind.

            Kommentar


            • Thomas
              Alter Hase
              • 01.08.2003
              • 3118

              • Meine Reisen

              #26
              Vor allem überleben dieses Jahr die ganzen Viecher, die sonst im Winter eingehen. Das gibt 'ne schöne Plage in den warmen Monaten.
              Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

              Kommentar


              • Hoaxter
                Gesperrt
                Dauerbesucher
                • 09.03.2006
                • 575

                • Meine Reisen

                #27
                Zitat von Thomas
                Vor allem überleben dieses Jahr die ganzen Viecher, die sonst im Winter eingehen. Das gibt 'ne schöne Plage in den warmen Monaten.
                Angeblich ein Geruecht. Die warmen Winter beguenstigen wiederum die Pilzpopulation im Boden und die wiederum zerstoeren die Gelege vieler Insekten. Zumindest hat das vor einigen Wochen, so oder so aehnlich, jemand im Interview beim WDR2 erzaehlt.
                Damit ein Winter aehnliche Auswirkungen hat muss es wohl schon sehr lange am Stueck fiesen Bodenfrost haben.

                Kommentar


                • chinook
                  Fuchs
                  • 27.04.2005
                  • 2144

                  • Meine Reisen

                  #28
                  Zitat von Hoaxter
                  Zitat von Thomas
                  Vor allem überleben dieses Jahr die ganzen Viecher, die sonst im Winter eingehen. Das gibt 'ne schöne Plage in den warmen Monaten.
                  Angeblich ein Geruecht. Die warmen Winter beguenstigen wiederum die Pilzpopulation im Boden und die wiederum zerstoeren die Gelege vieler Insekten. Zumindest hat das vor einigen Wochen, so oder so aehnlich, jemand im Interview beim WDR2 erzaehlt.
                  Damit ein Winter aehnliche Auswirkungen hat muss es wohl schon sehr lange am Stueck fiesen Bodenfrost haben.

                  Zecken sind keine Insekten.

                  Zecken legen im Sommer Eier, aus denen schon im Sommer die Larven schlüfen.

                  Die ausgewachsenen Tiere sind frostresistent.



                  -chinoook
                  Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

                  Kommentar


                  • Helhesten
                    Erfahren
                    • 05.07.2006
                    • 220

                    • Meine Reisen

                    #29
                    Ich geh nächsten Dienstag eh wieder hin, da er etwas mitn Skalpell an mir rumschnibbeln darf, dann soll er sich das nochmal anschauen!

                    Ein Zeckenbiss ist eher unwahrscheinlich, da ich mich jeden Tag komplett einschmier und bis jetzt hab ich jeden Zeck dabei sofort entdeckt. Bisher hab ich, nachdem ich nen Zeck hatte immer die Einbissstelle gesehen, aber da ist wirklich garnix... War eben wie beschrieben auf einmal nur ne Beule. Der Arzt hat gemeint dass es VIELLEICHT (wie ich solche schwammigen Aussagen schon hasse) ein Biss sein KÖNNTE.
                    Aber ich wüsste nicht was mich da gebissen haben soll, vorallem bin ich wirklich viel draußen und habe, denk ich, schon so alle Bisse/Stiche durch die es in D-land gibt.

                    Naja gucken wir mal wie sich der Fleck weiter entwickelt, die Färbung ist auf jeden Fall ziemlich schlagartig zurück gegangen. Jetzt sieht man nur noch leicht die Umrisse und spürt eben beim Draufdatschen eine Beule.

                    Kommentar


                    • BialowiezaFan
                      Anfänger im Forum
                      • 15.03.2007
                      • 23

                      • Meine Reisen

                      #30
                      Die großflächige Verfärbung bei einer Borrelioseansteckung durch Zeckenbiss erfolgt erst nach einigen Wochen und verschwindet dann auch wieder von allein. Was bleibt ist die Krankheit.
                      Die Verfärbung gibt's aber auch nur in 80% der Ansteckungsfälle.

                      Kommentar


                      • Gast-Avatar

                        #31
                        Das Erythem an der Bissstelle kann schon nach wenigen Tagen entstehen.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X