Ergänzung des Erste-Hilfe-Sets für Sportkletterei

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • la_kaza
    Anfänger im Forum
    • 09.10.2006
    • 26

    • Meine Reisen

    Ergänzung des Erste-Hilfe-Sets für Sportkletterei

    sorry wenn das schon oft behandelt wurde (dann bitte verweis und thread sperren)

    ich glücklicher werde bis mitte januar nur noch 4 wochen in dland sein da touren nach mallorca, thailand und vietnam anstehen

    mallorca & thailand: sportklettern
    vietnam: kanufahren und sportklettern

    nun die frage in wie weit eine "normale" (dazu kann ich mir ja hier viel anlesen) ausstattung erweitert werden sollte mir gehen sachen durch den kopf wie

    stärkeres schmerzmittel als paracetamol (tramal noch da, macht leider den kopf schwach)
    leukostrip für schnittverletzungen
    breitbandantibiotika

    wir werden mit den kanus 2,5 wochen von inselchen zu inselchen paddeln und auch in situationen sein in denen es bis zu 12 std dauern kann bis wieder festland erreicht ist

    bin dankbar für alle tipps, selbstverständlich werde ich alles auch noch mit einem arzt durchsprechen doch oft bekommt man ja hinweise die sich als nützlich erweisen

    viele grüße aus hamburg

    la_kaza
    am 3ten dez. gehts los, 2 wochen thailand und dann mit dem seekajak in vietnam unterwegs *kotzenkönnenvoraufregungisnefeinesache!*

  • Tecan
    Anfänger im Forum
    • 27.04.2006
    • 14

    • Meine Reisen

    #2
    wenn ihr 12 stunden braucht, bis ihr wieder annähernd in "sicherheit" seid, solltet ihr vielleicht noch überlegen, ein Samsplint zu besorgen. Samsplint ist eine drahtgewebematte, die zum schienen von knochenbrüchen verwendet werden kann. mit ein bisserl frickelei kann man daraus auch noch eine halskrause machen.

    Kommentar


    • daxy
      Dauerbesucher
      • 17.11.2004
      • 686

      • Meine Reisen

      #3
      fuer Thailand insektenspray, cortisonsalbe ( Kuehlprednon) fuer sonnenbrand und allergie,
      natuerlich Imodium, Paspertin, Tierkohle,
      Sam splint ist sicher auch nicht schlecht,...
      Daxy
      www.wabnig.net

      Kommentar


      • sjusovaren
        Lebt im Forum
        • 06.07.2006
        • 6031

        • Meine Reisen

        #4
        Zitat von daxy
        Imodium, Paspertin, Tierkohle,
        ..kleine Ergänzung (im Geiste der Gesundheitsreform !! :wink: )...
        Müssen natürlich nicht die Originale sein.
        Hinter Imodium verbirgt sich der Wirkstoff Loperamid.
        Paspertin enthält Metoclopramid.
        Gibts auch von diversen anderen Herstellern, evtl. ja billiger...

        Gruß,
        Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
        frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


        Christian Morgenstern

        Kommentar


        • outdoorfeelinggermany
          Erfahren
          • 26.01.2006
          • 425

          • Meine Reisen

          #5
          zum sam splint - macht vorher noch nen erste hilfe kurs oder so und lasst euch zeigen, wie man dass richtig macht...
          (also in nem erste hilfe kurs lernt man das nicht, aber man kann den ausbilder ja fragen )

          viele grüße, tobias
          Leukämie kann jeden betreffen !!! Bitte jetzt helfen unter www.dkms.de !

          Kommentar


          • Wollsocke

            Erfahren
            • 21.10.2005
            • 245

            • Meine Reisen

            #6
            eventuell ein Satz steriler Kanülen und Spritzen ...aber Vorsicht , dass euch die Zöllner nicht gleich in die Drogenkonsumentenschublade schieben...
            »Heut’ mach ich mir kein Abendbrot, heut’ mach ich mir Gedanken.« W.Neuss

            Kommentar


            • frank.draeger
              Erfahren
              • 26.05.2006
              • 127

              • Meine Reisen

              #7
              ...genau und wenn ihr schon dabei seid direkt einen ganzen Rettungswagen. Was soll man bitte schön mit einer SamSplint Schiene wenn man nicht damit umgehen kann? Frag einen EH Ausbilder? Die meinsten die ich kenne können ja selber nicht damit umgehen. Medikamente? Gute Idee auf eine entlegende Reise Medikamente mit zu nehmen von denen man nicht weiß ob man sie verträgt.

              Schliest eine gute Kranken- und Bergekostenversicherung ab, nehmt ein Komunikationsmittel mit mit dem ihr Notrufe absetzen könnt, macht einen EH Kurs, bevorzugt einen Outdoor EH Kurs, wie ihn verschiedene Anbieter anbieten und lasst euch vernünftig beraten. Ein regulärer EH Kurs wird euch wenig nützen da es da fast immer um die 15min bis zum eintreffen des Rettungsdienstes geht. Ihr braucht schon einen anderen Ansatz, nämlich den der Eigenrettung und klare Richtlinien wann es notwenig ist eine Umfangreiche Hubschrauber Rettung zu initiiren.

              Zu deiner Frage gibt es keine guten Pauschalaussagen, wie ist euer medizinischer Ausbildungsstand? Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Klima?
              Mein Survival Blog

              Kommentar


              • Simon
                Fuchs
                • 21.10.2003
                • 1339

                • Meine Reisen

                #8
                Also ich habe im letzten Urlaub mit der SAM Splint mir eine Schienung machen müssen. Ging auch ohne umfassende EH-Ausbildung (naja im Alpenverein hatten wir jetztmal einen kleinen Kurs) ganz gut. Mit etwas Improvisationstalent finde ich die SAM Splint ein super Teil.
                Würde fürs Sportklettern auch eine gute Heilsalbe mitnehmen (kleine Verletzungen an Knien und Händen vertragen sich nicht so mit Salzwasser).
                Gruas
                Simon
                Mein Blog: www.steilwaende.at

                Kommentar


                • gaudimax
                  Erfahren
                  • 10.06.2005
                  • 391

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Sam Splint würd ich besonders beim klettern auf jeden Fall mitnehmen!
                  Und auch wenn man noch nie gesehen hat und man sich nicht ganz dumm anstellt können wohl die meisten damit doch noch so einiges schienen.
                  Anleitungen (grad weil leider nicht jeder Ausbilder bei Erste-Hilfe-Kursen große Ahnung von den Dingern hat) finden sich mit etwas suche natürlich auch im Internet ganz brauchbare.

                  Verstaue mein Teil immer in der Rückenplatte vom Rucksack - bringt auch nebenbei noch ein wenig Stabilität für diesen.
                  Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
                  Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
                  Darum, Mensch, sei zeitig weise!
                  Höchste Zeit ist\'s! Reise, reise!
                  Wilhelm Busch

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X