ERSTE und zweite (selbst)HILFE

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sailriding
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Ich hatte für meine Reise dieses Jahr eine ähnliche Frage gestellt (https://www.outdoorseiten.net/forum/...Hilfe+Mongolei) - und im Endeffekt zu viel mitgenommen . Nebeneffekt war, das ich bei der Rückreise einen Großteil im Lande für lokale Ärzte gelassen habe, die für Straßenkinder oder in Slumvierteln tätig sind :-).
    Naja, ich hoffe doch eigentlich, dass ich alles umsonst mitnehme Deine Liste ist aber schonmal ein guter Anfang.

    Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Was mir aufgefallen ist, ich wurde mehrfach nach Mitteln für Gelenkprobleme gefragt (--> Schmerzmittel wie Diclophenac, IBU) bzw. wegen Schmerzen im Bauchraum gefragt.
    Von der Behörde oder Leuten die es brauchten?


    Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Je nach Land die Mittel gegen Sonnenbrand großzügig mitnehmen! Und denke dran, auch kleine Beschwerden können das Leben schwer machen.
    Ok, guter Punkt, daran habe ich noch nicht gedacht XD

    Einen Kommentar schreiben:


  • danobaja
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    OT: alles was du wissen musst wird in rambo 1 gezeigt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bambus
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Ich hatte für meine Reise dieses Jahr eine ähnliche Frage gestellt (https://www.outdoorseiten.net/forum/...Hilfe+Mongolei) - und im Endeffekt zu viel mitgenommen . Nebeneffekt war, das ich bei der Rückreise einen Großteil im Lande für lokale Ärzte gelassen habe, die für Straßenkinder oder in Slumvierteln tätig sind :-).

    Was mir aufgefallen ist, ich wurde mehrfach nach Mitteln für Gelenkprobleme gefragt (--> Schmerzmittel wie Diclophenac, IBU) bzw. wegen Schmerzen im Bauchraum gefragt.

    Am ehesten gebraucht hatte ich Mittel für Magenbeschwerden (in beiden Richtungen) und Pflaster.
    Nadel und Faden hatte ich dabei, aber zum Glück nicht benötigt.

    Je nach Land die Mittel gegen Sonnenbrand großzügig mitnehmen! Und denke dran, auch kleine Beschwerden können das Leben schwer machen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sailriding
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Ok, die Seminare von Outdoorschule Süd scheinen tatsächlich ziemlich interessant zu sein. Und sogar noch in einem angemessenem Preisrahmen (hatte mit dem doppelten gerechnet). Allerdings muss ich mal schauen ob ich das zeitlich schaffen werde.
    Ansonsten scheint ja auch das Buch eine gute Wahl zu sein...

    Danke schon mal für die Tipps :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vegareve
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Zitat von sailriding Beitrag anzeigen
    Hallo!

    -Kann man sich verschreibungspflichtige Medikamente vom Arzt für solche Fälle verschreiben lassen?
    Haben wir bis jetzt so gemacht. Unbedingt die Einfuhrbestimmungen jedes Landes lesen. Starke Schmerzmittel auf Opiaten-Basis würde ich vermeiden, in vielen Ländern ist die Einfuhr illegal (zB Tramadol).

    Reist Du allein? Da ist Erste-Hilfe natürlich eher begrenzt .

    Impfungen auffrischen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Waldhexe
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Mach unbedingt einen Kurs! Ich kann die Outdoorschule Süd auch nur allerwärmstens empfehlen, dort bekommst Du eine outdoorbezogene, sehr gute Erste-Hilfe-Ausbildung mit sehr realistischen Übungsszenarien, die Dir zeigen, dass theoretisch gelernt noch lange nicht praktisch anwendbar bedeutet. Auch Erste Hilfe muss man üben! Außerdem kannst Du jede Menge Fragen zu Deinem Vorhaben stellen, zu Medikamenten und einem zweckmäßigen Erste-Hilfe-Set.
    Es gibt zusätzlich auch Sonderkurse wie Wasserrettung.

    Gruß,

    Claudia

    Einen Kommentar schreiben:


  • DerNeueHeiko
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Meine Reisemedizinerin hat das problemlos getan. Schau mal bei der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit https://www.dtg.org/ nach einem Reisemediziner in deiner Nähe, wenn dein Hausarzt nicht mitzieht. Ich hatte immer mal wieder stärkere Schmerzmittel (wie angesprochen: Schau, ob das in den Zielländern erlaubt ist!) und Antibiotika mit, die ich glücklicherweise nach Ablauf entsorgen konnte

    Allerdings kosten sowohl die reisemedizinische Beratung als auch die Medikamente dein Geld, die gesetzliche Krankenkasse übernimmt es (in der Regel) nicht, manche (TK) bieten es als Sonderleistung an.

    MfG, Heiko

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fritsche
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Zitat von sailriding Beitrag anzeigen
    ...
    -Kann man sich verschreibungspflichtige Medikamente vom Arzt für solche Fälle verschreiben lassen?
    ...

    Hängt vom Arzt ab. Bei mir wollte einer nicht, ein anderer dann doch. Hängt aber auch vom Zielland ab - da kannst du manchmal große Probleme bekommen, besonders wenn es um Schmerzmittel geht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Taunuswanderer
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Zitat von sailriding Beitrag anzeigen
    ...
    Auch einen Kurs könnte ich mir vorstellen.
    ...
    unbedingt empfehlenswert. Bei einem spezialisierten Kurs für Outdoor-/Berg-/...-Erste Hilfe lernt man doch sehr viel mehr als in einem Führerschein-Ersthelferkurs. Insbesondere über die Prioritäten im Notfall.

    Ich war dieses Jahr bei der Outdoorschule Süd e.V. (40 Stunden Outdoor-Erste-Hilfe Basiskurs) und kann diese sehr empfehlen. Dort gab es auch sehr viel praktische Übungen und genug Raum für individuelle Fragestellungen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bulli53
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Dr. Treibel ist super. Vorsitzender meine ich der Dav Sektion Oberland praktiziert wohl auch noch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sudobringbeer
    antwortet
    AW: ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Das von dir aufgeführte Buch habe ich auch und ich finde es sehr gut. Sehr realitätsnah erläutert inkl. Vorschläge für den Umfang der Reiseapotheke je nach Aktivitäten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sailriding
    hat ein Thema erstellt ERSTE und zweite (selbst)HILFE.

    ERSTE und zweite (selbst)HILFE

    Hallo!

    Ich befinde mich momentan bei der Vorbereitung zu meiner Quasi-Weltreise. Da darf natürlich die erste Hilfe nicht fehlen. Nun habe ich diesbezüglich einige Fragen. Aber erstmal der Hintergrund:

    Reise auf die ich mich vorbereiten möchte: Mit Segelboot übern Atlantik (mit)segeln, dann Mittel und Südamerika bereisen. Dabei durchaus auch längere Trekkingtouren in allen Klimazohnen und allen "Abgeschiedenheitsgraden".

    Aktueller Bildungsstand: Erste Hilfe Kurs vom Führerschein. Relativ hohes Allgemeinwissen was die meisten relevante Gebiete angeht. Keine weitere Ausbildung.

    Nun ist es so, dass ich unter Umständen echt weit weg von Ärztlicher Hilfe sein könnte, und ich mich deshalb noch wesentlich besser in der Materie auskennen möchte.

    Themen die mich interessieren:
    -Erste Hilfe allgemein, alles was über die Normalausbildung geht.
    -Umgang mit offenen Wunden & Brüchen, nicht nur erste Hilfe, sondern auch so dass ich ohne ärztliche Hilfe längere Zeit klar komme. Dies würde auch Dinge beinhalten wie Wunden nähen etc.
    -Umgang mit stärkeren Schmerzmitteln
    -Umgang mit Schlangen/ Insektenbissen etc.
    -Unfälle am und im Wasser
    -Einsatz von Antibiotika und anderen Medikamenten im Krankheitsfall
    -Alle anderen Dinge die einem im Ernstfall mal irgendwie weiter helfen könnten.

    Fragen die ich nun habe:
    -Erstmal: wie bilde ich mich am Besten weiter? Ich denke da in erster Linie an Bücher, welche könnt ihr da empfehlen? Auch einen Kurs könnte ich mir vorstellen. Allerdings bezweifele ich, dass dies zeitlich und preislich noch passt.
    Bei meiner Recherche bin ich auf folgendes Buch gestoßen, was meint ihr?
    http://85.25.34.248/bergmed/bergmed.php?section=0
    -Wie setze ich mein Erste Hilfe-Kit zusammen? Ich bin in diesem Fall nicht geizig mit dem Gewicht.
    -Kann man sich verschreibungspflichtige Medikamente vom Arzt für solche Fälle verschreiben lassen?
    -Habt ihr sonst noch gute Ratschläge? Aber bitte kein "lieber zuhause bleiben"

    Edit: Interessieren tue ich mich auch für Dinge die mit großer Höhe zu tun haben. Hier nicht nur die erste Hilfe, sondern auch allgemein Umgang und Vorbereitung mit der Höhe :-)

    Vielen Dank schon mal und viele Grüße,
    Jonathan :-)
    Zuletzt geändert von sudobringbeer; 06.09.2018, 06:03.
Lädt...
X