Sorry aber.... sche!ssen outdoor?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Torres
    Freak

    Liebt das Forum
    • 16.08.2008
    • 28304

    • Meine Reisen

    Also unsere Klärwerke bitten immer wieder darum, nur und ausschließlich stinknormales Toilettenpapier zu verwenden, weil alles andere nicht verrottet und die Kläranlagen verstopft, egal wie umweltschonend es beworben wird. Alles andere gehört in den Mülleimer.

    Und feuchte Tücher gehören ganz besonders in den Mülleimer und schon gar nicht in die Natur. Feuchte Tücher ist das Feindbild Nr. 1 der Klärwerke.
    Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

    Kommentar


    • Lobo

      Vorstand
      Moderator
      Lebt im Forum
      • 27.08.2008
      • 6448

      • Meine Reisen

      Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
      Die werben ja mit 100% biologisch abbaubar, inwieweit stimmt das?
      Das vielleicht schon, aber steht auch was über den Zeitraum dabei? Hilft ja nix wenn das mehrere Jahre braucht bis es abgebaut wurde.



      Kommentar


      • AlfBerlin
        Alter Hase
        • 16.09.2013
        • 4961

        • Meine Reisen

        Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
        ... Es ist ja gerade der Sinn vom normalen Klopapier, im Wasser nach kurzer Zeit zu zerfallen.


        Es kann ja doch nicht so schwierig sein, ein paar Runden normales Klopapier zu falten und in einer Plastiktüte mitzunehmen.

        Außerdem würde ich empfehlen, sich nicht gleich hinter den nächsten Busch zu setzen, sondern echt großen Abstand von Lagerplätzen, Gewässern und Wegen einzuhalten.

        Kommentar


        • QuoVadis
          Anfänger im Forum
          • 19.02.2022
          • 26

          • Meine Reisen

          Aus eigener Erfahrung mit Feuchttüchern im Kompost: Auch nach einem Jahr sind die noch vollständig erhalten.

          Outdoor habe ich meist nur Klopapier mit - damit kann man sich auch die Nase putzen.

          Und noch ein Tipp für alle, die viel Papier brauchen: Flohsamenschalen. 1-2 Teelöffel in einen kleinen Joghurt einrühren und essen - anfänglich täglich. Bei mir war der Erfolg beeindruckend - denn eigentlich brauchen wir von Natur aus kein Klopapier. Den Tipp bekam ich von einer Ärztin beim End- und Dickdarm-Zentrum Mannheim (https://www.enddarm-zentrum.de/).

          Kommentar


          • Bambus
            Fuchs
            • 31.10.2017
            • 1571

            • Meine Reisen

            Zitat von Lobo Beitrag anzeigen

            Das vielleicht schon, aber steht auch was über den Zeitraum dabei? Hilft ja nix wenn das mehrere Jahre braucht bis es abgebaut wurde.
            Zweng's dem meine Frage...

            Kommentar


            • Martin206
              Lebt im Forum
              • 16.06.2016
              • 5788

              • Meine Reisen

              Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
              Zusatzfrage, es gibt doch diese gepressten "Mini-Handtücher", zumeist aus 100% Viskose. Weiß jemand wie dafür das "Zerfallverhalten " in Feuchtigkeit ist?
              Die werben ja mit 100% biologisch abbaubar, inwieweit stimmt das?
              Ich vermute die verrotten nicht schnell. Auch Spüllappen sind teils aus Viskose und halten dem Wasser "ewig" stand. Handtücher haben ja ähnl. Funktion, sollen Wasser aushalten.
              "Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis dafür, dass sie nicht absolut absurd ist." BERTRAND RUSSELL

              Kommentar


              • Kris
                Alter Hase
                • 07.02.2007
                • 2752

                • Meine Reisen

                https://www.naty.com/de/de/produkte/...9/8245012.html

                Diese Feuchttücher sind angeblich in 12 Wochen vollständig verrottet.
                „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

                Kommentar


                • Christian J.
                  Lebt im Forum
                  • 01.06.2002
                  • 9028

                  • Meine Reisen

                  Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
                  Außerdem würde ich empfehlen, sich nicht gleich hinter den nächsten Busch zu setzen, sondern echt großen Abstand von Lagerplätzen, Gewässern und Wegen einzuhalten.
                  Die größte Unsitte ist es, direkt von hinten an die Rückwand der Schutzhütte zu kacken!

                  Praktisch jede Schutzhütte im Harz und im Thüringer Wald ist auf diese Art markiert. Denken Leute mal 2 Minuten nach, wenn sie das machen? Besonders ekelig ist es, wenn die Rückwand der Schutzhütte eine wenige Zentimeter hohe Lücke zum Boden lässt und wenn man dann im Schlafsack liegend die Scheißhaufen quasi auf Sichthöhe hätte. Das hat mich schon so manchen Übernachtungsplatz gekostet- ich bin dann weiter gelaufen oder gefahren, um eine andere Übernachtungsmöglichkeit zu suchen.

                  Das wäre mal eine schöne ODS-Gemeinschaftsaktion: hinter allen Schutzhütten in Wandergebieten großflächig (!!!) Brennnesseln und Brombeerbüsche pflanzen.
                  "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
                  Durs Grünbein über den Menschen

                  Kommentar


                  • Mus
                    Freak

                    Vorstand
                    Liebt das Forum
                    • 13.08.2011
                    • 13092

                    • Meine Reisen

                    Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
                    Und verrotten tut‘s nun mal am Schnellsten in der Erde.
                    Fragt sich nur was mit "in" gemeint ist. Denkst du wirklich, dass das die "harte" untere Schicht ist, die eine Schaufel benötig oder vielleicht doch eher das Ende der Humusschicht, die man gerad so noch mit dem Fuß wegscharren kann und wo, naturgemäß die meisten Mikroorganismen sitzen, weil es dort am meisten zum "fressen" gibt. Anschließend den Humus und die Blätter wieder darüberschubsen und das Geschäft ist in Rekordzeit verarbeitet.
                    Wir haben mal drei Wochen lang zu dritt ein Kompostklo benutzt. Nach jedem Geschäft zwei Hände voll angerottetes Schreddergut darüber und bereits zwei Monate später war nichts mehr übrig. In "Einzelportionen" dürfte das noch deutlich schneller gehen.
                    und wegen der Ästhetik vergraben und einen Stock reinstecken, sonst freut sich der nächste über die lockere Erde. Klopapier verwenden und das mitvergraben,
                    Das mit dem Stock ist wichtig, falls wirklich jemand in den nächsten paar Wochen tatsächlich die gleiche Stelle "trifft". Ansonsten beachten: Lieber längs des Weges sich seitwärts in den Wald schlagen, als die schöne Pausenstelle abzuwarten. Bei durchschnittlich begangenen Wanderwegen dürfte es dann kaum einen Fall von "Häufungen" geben.

                    Kommentar


                    • Bambus
                      Fuchs
                      • 31.10.2017
                      • 1571

                      • Meine Reisen

                      Zitat von Kris Beitrag anzeigen
                      https://www.naty.com/de/de/produkte/...9/8245012.html

                      Diese Feuchttücher sind angeblich in 12 Wochen vollständig verrottet.
                      Zitat von deren Web-Seite:
                      Während andere Tücher aus bis zu 100% Kunststoff bestehen, bestehen unsere aus 100% Viskose.

                      Kommentar


                      • Waldhexe
                        Alter Hase
                        • 16.11.2009
                        • 2650

                        • Meine Reisen

                        Zitat von Mus Beitrag anzeigen
                        Fragt sich nur was mit "in" gemeint ist. Denkst du wirklich, dass das die "harte" untere Schicht ist, die eine Schaufel benötig oder vielleicht doch eher das Ende der Humusschicht, die man gerad so noch mit dem Fuß wegscharren kann und wo, naturgemäß die meisten Mikroorganismen sitzen, weil es dort am meisten zum "fressen" gibt. Anschließend den Humus und die Blätter wieder darüberschubsen und das Geschäft ist in Rekordzeit verarbeitet.
                        Wir haben mal drei Wochen lang zu dritt ein Kompostklo benutzt. Nach jedem Geschäft zwei Hände voll angerottetes Schreddergut darüber und bereits zwei Monate später war nichts mehr übrig. In "Einzelportionen" dürfte das noch deutlich schneller gehen.

                        Das mit dem Stock ist wichtig, falls wirklich jemand in den nächsten paar Wochen tatsächlich die gleiche Stelle "trifft". Ansonsten beachten: Lieber längs des Weges sich seitwärts in den Wald schlagen, als die schöne Pausenstelle abzuwarten. Bei durchschnittlich begangenen Wanderwegen dürfte es dann kaum einen Fall von "Häufungen" geben.
                        Ich bezog mich auf Abdecken mit Steinen und wo Steine zum Abdecken sind, ist auch der Untergrund Steine. Ich meine schon die Humusschicht, nicht die tiefe Erdschicht. Bei uns im Wald braucht es daher nicht zwingend eine Schaufel, in grasigen Gegenden oder bei festem Boden schon.

                        Gruß,

                        Claudia

                        Kommentar


                        • Martin206
                          Lebt im Forum
                          • 16.06.2016
                          • 5788

                          • Meine Reisen

                          Zitat von Kris Beitrag anzeigen
                          https://www.naty.com/de/de/produkte/...9/8245012.html

                          Diese Feuchttücher sind angeblich in 12 Wochen vollständig verrottet.
                          Werbung? - Dann stimmt vor allem das von Dir gewählte "angeblich".
                          Nirgendsw steht unter welchen Bedingungen, kann also auch eine Industriekompostieranlage gemeint sein ...da geht das schneller als im Erdreich oder Komposthaufen.
                          "Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis dafür, dass sie nicht absolut absurd ist." BERTRAND RUSSELL

                          Kommentar


                          • Kris
                            Alter Hase
                            • 07.02.2007
                            • 2752

                            • Meine Reisen

                            Ja, hast mich erwischt, wollte als Großaktionär bisschen die Werbetrommel rühren und hab mir dazu den mega frquentierten 'Wie kack ich am besten in den Wald' - Faden eines Outdoorforums ausgesucht... Nein, aber um das noch abzuschließen: immerhin sind die Tücher laut TÜV Austria geeignet, um im Hauskompost entsorgt zu werden und verrotten also auch unter den im Vergleich zur industriellen Kompostieranlage niedrigeren Temperaturen. Das Siegel 'OK Compost Home' besagt dann wohl 'zu 90% innerhalb von 6 Monaten' (zB https://www.naku.at/was-bedeutet-ok-compost-home/).
                            „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

                            Kommentar


                            • Martin206
                              Lebt im Forum
                              • 16.06.2016
                              • 5788

                              • Meine Reisen

                              Ich meinte nicht daß Du Werbung machen würdest, sondern daß die Werbung das versprechen würde.
                              "Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis dafür, dass sie nicht absolut absurd ist." BERTRAND RUSSELL

                              Kommentar


                              • markrü
                                Alter Hase
                                • 22.10.2007
                                • 2967

                                • Meine Reisen

                                Oje, da habe ich ja was losgetreten mit meinen Feuchttüchern...
                                Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
                                Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

                                Kommentar


                                • Torres
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 16.08.2008
                                  • 28304

                                  • Meine Reisen

                                  Ja.

                                  Und soviel ich weiß, braucht auch Kompostierbares Wärme, also sollte man schauen, wo genau man es verrotten lässt, sonst dauert auch Viskose viel länger.

                                  Aber selbst Klopapier ist nicht gleich Klopapier. Man sollte schon das einfache, dünne nehmen und nicht fünflagig mit Blümchenaufdruck.
                                  Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

                                  Kommentar


                                  • Makobo
                                    Gerne im Forum
                                    • 10.07.2016
                                    • 52

                                    • Meine Reisen

                                    Ich hätte einen Tip für die "Wassermethode".
                                    Voraussetzung ist ein etwas erhöhter Sitzplatz und eine gefüllte Wasserflasche.
                                    Diese in die rechte Hand, und mit der Öffnung am Steißbein das Wasser laufen lassen.
                                    Mit der Linken von vorne wird nun gereinigt, unter fließend Wasser!
                                    Das funktioniert einwandfrei.

                                    Kommentar


                                    • dw
                                      Anfänger im Forum
                                      • 16.03.2009
                                      • 14

                                      • Meine Reisen

                                      Zitat von dw Beitrag anzeigen
                                      Ich habe eine Pflanzschaufel von Spielstabil im Einsatz.
                                      Das Graben von Löchern in Garnarbe und Waldboden ist damit eine kleine Herausforderung und erfordert einige Geschicklichkeit und Kraftanstrengungen.
                                      Daher möchte ich mir ein besseres Werkzeug zulegen.
                                      Ich habe eine Fiskars Solid Blumenkelle gekauft. Super Teil!

                                      Kommentar


                                      • markrü
                                        Alter Hase
                                        • 22.10.2007
                                        • 2967

                                        • Meine Reisen

                                        Ich habe inzwischen Grabestöcke für mich entdeckt.
                                        Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
                                        Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

                                        Kommentar


                                        • Peter52
                                          Gerne im Forum
                                          • 25.03.2022
                                          • 68

                                          • Meine Reisen

                                          Zitat von Makobo Beitrag anzeigen
                                          Ich hätte einen Tip für die "Wassermethode".
                                          Voraussetzung ist ein etwas erhöhter Sitzplatz und eine gefüllte Wasserflasche.
                                          Diese in die rechte Hand, und mit der Öffnung am Steißbein das Wasser laufen lassen.
                                          Mit der Linken von vorne wird nun gereinigt, unter fließend Wasser!
                                          Das funktioniert einwandfrei.
                                          Geht auch ohne Hand:

                                          Post als Moderator
                                          Bitte kein Bilderklau.

                                          Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
                                          Zuletzt geändert von ronaldo; 13.04.2022, 16:20.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X