Sorry aber.... sche!ssen outdoor?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AlfBerlin
    Alter Hase
    • 16.09.2013
    • 4961

    • Meine Reisen

    ... zeigt auch dass man ein starker Kerl ist und nicht wegen ein paar Gramm mehr in die Knie geht. Ultraleichte sind aber eventuell gezwungen, das Gewicht an anderer Stelle einzusparen.

    Beim Paddeln nehm ich unbedingt eine Schaufel mit. Beim Wandern durch die freie Natur in Brandenburg abseits der Wanderautobahnen ist ne Schaufel aber weniger nötig. Notfalls bastel ich mir einen Grabstock und verscharre meine Hinterlassenschaften in der Laub oder Humusschicht.

    Kommentar


    • Blahake

      Fuchs
      • 18.06.2014
      • 1119

      • Meine Reisen

      Zitat von Bambus Beitrag anzeigen

      Ich verweise auf lina 's Beitrag, in dem explizit von Naturparks die Rede ist.
      Hier ist die Besucherfrequenz idR höher. Zudem ist in den meisten Fällen weniger das "Abgelegte" das Problem sondern die zur Reinigung der Auslassöffnung verwendeten Papiere oder sonstigen Mittel.
      Und meine Kritik bezog sich auf das außerachtlassen der sehr unterschiedlichen Umweltaspekte von Transport-emissionen und Hinterlassenschaften in z.B. Naturparks, in denen an einem häufig begangenen Trail jeder kackt wo und wie er will (s. Autobahnparkplatz).
      Na, dann sind wir uns doch weitgehend einig!

      Kommentar


      • Bambus
        Fuchs
        • 31.10.2017
        • 1571

        • Meine Reisen

        was will man mehr?

        Kommentar


        • QuoVadis
          Anfänger im Forum
          • 19.02.2022
          • 26

          • Meine Reisen

          Wo passt Klugscheißen besser als hier?

          Es gibt einen ganz wesentlichen Unterschied zwischen Klopapier und Papiertaschentüchern, was das Material angeht. Beide sind aus 100% Zellulose, aber das moderne Taschentuch ist nicht nur reißfest, sondern auch waschmaschinenfest und antibakteriell, zudem mit Aloe vera oder Balsam beschichtet. Daher dauert es auch viel länger, bis es verrottet ist. Klopapier hingegen ist darauf optimiert, schon in der Kanalisation zu zerfallen.

          Daher: Bitte hört auf, in der Natur Papiertaschentücher als Klopapierersatz zu benutzen. Dann ist alles gut.

          Ich verstehe auch nicht, warum das Abreißen von Blättern, Gras oder Moos irgendwie öko sein soll. Klar, notfalls mache ich das auch. Aber echtes Klopapier zu benutzen ist IMHO viel vernünftiger, eben weil es innerhalb von kürzester Zeit zerfällt.

          Kommentar


          • Martin206
            Lebt im Forum
            • 16.06.2016
            • 5788

            • Meine Reisen

            Du hast schon recht. Aber wer hat ne Rolle Klopapier in der Tasche?
            Ich weiß gar nicht warum an allen Ecken und Enden überhaupt gepinkelt und ges.... werden muss, haben 90% Blasenschwäche oder gehen nur raus wenn Sie eigentlich aufs Klo müssen?
            Klar, bei Tour über den ganzen Tag und länger ist das ggf. was anderes, aber doch nicht um jeden Ort herum im 1.000m Radius zum nächsten öffentlich zugänglichen Klo oder "direkt vor der eigenen Haustür".
            Warum kann man Hundekacke mitnehmen, aber das Tempo nicht???
            "Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis dafür, dass sie nicht absolut absurd ist." BERTRAND RUSSELL

            Kommentar


            • blauloke

              Lebt im Forum
              • 22.08.2008
              • 7234

              • Meine Reisen

              Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
              Warum kann man Hundekacke mitnehmen, aber das Tempo nicht???
              Weil die meisten Leute glauben, dass das Papiertaschentuch sich bald auflöst. Das dauert aber einige Monate. Dazu hatte ich mal einen kleinen Test gestartet.
              https://www.outdoorseiten.net/vb5/fo...25#post1822225
              Ergebnis: https://www.outdoorseiten.net/vb5/fo...55#post1886655
              Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

              Kommentar


              • Pylyr

                Fuchs
                • 12.08.2007
                • 1936

                • Meine Reisen

                Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
                Du hast schon recht. Aber wer hat ne Rolle Klopapier in der Tasche?
                ...
                Ein bischen Klopapier (wasserfest verpackt) habe ich häufiger dabei, wenn ich rausgehe. Brauche ich eigentlich nie, wahrscheinlich weil ich es dabei habe.
                Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
                Tex Rubinowitz

                Kommentar


                • Mus
                  Freak

                  Vorstand
                  Liebt das Forum
                  • 13.08.2011
                  • 13092

                  • Meine Reisen

                  Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
                  Du hast schon recht. Aber wer hat ne Rolle Klopapier in der Tasche?
                  Eine ganze Rolle braucht ja auch niemand, die würde ja ewig reichen.
                  Einfach wenn man das nächste mal auf dem Klo sitzt ein bisschen Papier abrollen, der Länge nach falten und dann ganz eng zusammenrollen. Zwei/drei Meter, die man auf diese Art behandelt hat nehmen in einem ganz kleinen Ziplockbeutel verpackt nicht mehr Platz weg, als ein mittelgroßer Tampon und reichen bei sprarsamem Umgang ziemlich lange.

                  Je nach Anatomie und Veranlagung müssen Menschen bereits nach dem ersten Kilometer schon wieder ordentlich pullern, auch wenn sie zu Hause erst waren. Das Laufen bringt z.T. auch einfach das Wasser im Körper ins Laufen.

                  Kommentar


                  • ks
                    Erfahren
                    • 16.03.2015
                    • 291

                    • Meine Reisen

                    Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
                    Du hast schon recht. Aber wer hat ne Rolle Klopapier in der Tasche?
                    Immer! Das + kleine Schaufel gehört neben dem Erste Hilfe Set zum Standard .

                    Kommentar


                    • Torres
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 16.08.2008
                      • 28304

                      • Meine Reisen

                      Nimmt man bei einer halben Klopapierrolle die Pappe raus, ist sie relativ flach. Klopapier ist immer im Rucksack, inzwischen hat sich dem Beutel die Reservemaske zugesellt....
                      Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

                      Kommentar


                      • Lobo

                        Vorstand
                        Moderator
                        Lebt im Forum
                        • 27.08.2008
                        • 6448

                        • Meine Reisen

                        Zitat von Torres Beitrag anzeigen
                        [...] inzwischen hat sich dem Beutel die Reservemaske zugesellt....
                        OT: ...och im Freien gings bisher meist ohne Maske.

                        Auf Rastplätzen kann eine Maske hingegen nützlich sein.




                        Kommentar


                        • ldrunner
                          Erfahren
                          • 10.01.2019
                          • 144

                          • Meine Reisen

                          Zitat von Mus Beitrag anzeigen
                          ...
                          Je nach Anatomie und Veranlagung müssen Menschen bereits nach dem ersten Kilometer schon wieder ordentlich pullern, auch wenn sie zu Hause erst waren. Das Laufen bringt z.T. auch einfach das Wasser im Körper ins Laufen.
                          Zustimmung, der/ die Eine bringt's tröpfchenweise über der Nase raus, andere "müssen schnell mal ins Gebüsch" 😉
                          “The world's big and I want to have a good look at it before it gets dark.”
                          John Muir

                          Kommentar


                          • Waldhexe
                            Alter Hase
                            • 16.11.2009
                            • 2649

                            • Meine Reisen

                            Da Gehen die Verdauung anregt, habe ich auf fast jedem Waldspaziergang etwas abgerolltes Klopapier in der Hosentasche. Auf Spaziergang nehme ich keine Schaufel mit, da wird halt verscharrt so gut es geht, auf Tageswanderung allerdings schon.
                            Ich finde den Trend (so es einer ist) „Schaufel braucht man nicht“ auch nicht gut. Vergraben ist einfach das rücksichtsvollste, mit Steinen abdecken ist für den nächsten, der kommt nicht so toll. Ah, da liegen ja schon ein paar Steine… 😱 Und verrotten tut‘s nun mal am Schnellsten in der Erde.
                            Als Fachfrau weiß ich: außer in ökologisch sehr sensiblen Gebieten und Biotopen (z.B. Magerrasen) spricht gar nichts gegen Scheißen Outdoor, es gibt keinen Grund sich was zu verklemmen oder im Fjäll aufs Klo an der Hütte zu warten. Was passiert dort damit, mal die Häufen nach Versetzen des Klohauses gesehen? Das verrottet in der Menge bei der kurzen bioaktiven Jahreszeit ewig nicht!
                            Die Düngewirkung spielt in den meisten Naturräumen keine Rolle, in unseren Wäldern ist es sogar ganz gut, da diese stellenweise aufgrund jahrhundertelanger Entnahme von Biomasse (Holz, Äste und Laub als Einstreu, Waldweide) eher abgemagert sind.

                            Also: Nicht in Naturschutzgebieten (die sind meist nicht so groß), nicht neben Gewässern (ca. 10m Abstand mindestens), und wegen der Ästhetik vergraben und einen Stock reinstecken, sonst freut sich der nächste über die lockere Erde. Klopapier verwenden und das mitvergraben, nicht anzünden (Brandgefahr!). Tampons und Binden nicht in der Natur entsorgen, am besten einen Menscup verwenden. Dann spricht nichts gegen einen gesunden Umgang mit Körperfunktionen.

                            Richtig, genau der richtige Thread zum Klugscheißen.

                            Gruß,

                            Claudia

                            Kommentar


                            • Torres
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 16.08.2008
                              • 28304

                              • Meine Reisen

                              Zitat von Lobo Beitrag anzeigen

                              OT: ...och im Freien gings bisher meist ohne Maske.

                              Auf Rastplätzen kann eine Maske hingegen nützlich sein.

                              Bei der Anreise mit der Bahn auch. Da kann sogar Klopapier nützlich sein
                              Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

                              Kommentar


                              • Bambus
                                Fuchs
                                • 31.10.2017
                                • 1571

                                • Meine Reisen

                                Zitat von ldrunner Beitrag anzeigen
                                Zustimmung, der/ die Eine bringt's tröpfchenweise über der Nase raus, andere "müssen schnell mal ins Gebüsch" 😉
                                Und im fortgeschrittenen Alter (und sinkenden Temperaturen) steigt die Tendenz zum hundeähnlichen Markierverhalten ziemlich steil an...😒

                                Kommentar


                                • Martin206
                                  Lebt im Forum
                                  • 16.06.2016
                                  • 5788

                                  • Meine Reisen

                                  Na, da bin ich wohl doch biologisch noch eher jung und froh darüber
                                  "Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis dafür, dass sie nicht absolut absurd ist." BERTRAND RUSSELL

                                  Kommentar


                                  • markrü
                                    Alter Hase
                                    • 22.10.2007
                                    • 2967

                                    • Meine Reisen

                                    Ich habe seit einigen Jahren für Notfälle immer so eine Minipackung feuchtes Toilettenpapier vom Drogeriemarkt dabei. Mit 10 Blättern oder so. In 'Sensitiv' mit wenigen Zusatzstoffen. Das passt auch noch in jede Tasche.

                                    Durch das Feuchte brauche ich viel weniger Papier als beim Trockenen. Ich hoffe, das gleicht das (wahrscheinlich) längere Verrotten aus.
                                    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
                                    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

                                    Kommentar


                                    • codenascher

                                      Alter Hase
                                      • 30.06.2009
                                      • 4614

                                      • Meine Reisen

                                      Dein feuchtes Toilettenpapier ist scheiße. Sorry, aber das gehört noch weniger als Taschentücher in den Wald. Egal ob 1,2 oder 3 Blatt... Schau die mal den Versuchsaufbau von blauloke an. Das feuchte Papier wird auch noch in nem Jahr daliegen.

                                      Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

                                      meine Weltkarte

                                      Kommentar


                                      • Bambus
                                        Fuchs
                                        • 31.10.2017
                                        • 1571

                                        • Meine Reisen

                                        Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
                                        ...Schau die mal den Versuchsaufbau von blauloke an. Das feuchte Papier wird auch noch in nem Jahr daliegen.
                                        Ist eigentlich klar, das feuchte "Papier" darf mit Feuchtigkeit nicht zerfallen, sonst ... stände man im Bedarfsfall mit leeren Händen da 😁. Es ist ja gerade der Sinn vom normalen Klopapier, im Wasser nach kurzer Zeit zu zerfallen.

                                        Kommentar


                                        • Bambus
                                          Fuchs
                                          • 31.10.2017
                                          • 1571

                                          • Meine Reisen

                                          Zusatzfrage, es gibt doch diese gepressten "Mini-Handtücher", zumeist aus 100% Viskose. Weiß jemand wie dafür das "Zerfallverhalten " in Feuchtigkeit ist?
                                          Die werben ja mit 100% biologisch abbaubar, inwieweit stimmt das?

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X