Umweltverträgliche Schlafplätze - konstruktive Ideenfindung

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bulli53
    Fuchs
    • 24.04.2016
    • 1720

    • Meine Reisen

    #81
    AW: Umweltverträgliche Schlafplätze - konstruktive Ideenfindung

    In einer anderen Welt, der Welt der Bullifahrer gibt es zum Avatar und Namen des Teilnehmers die Rubrik „stellt Stellplatz“.Vielleicht wäre vergleichbares hier möglich. Für Rad-, Fuß, oder Bootswanderer, nicht für Bullifahrer natürlich.

    Kommentar


    • Martin1978
      Fuchs
      • 16.08.2012
      • 1657

      • Meine Reisen

      #82
      AW: Umweltverträgliche Schlafplätze - konstruktive Ideenfindung

      Ich glaube dieses und vermutlich auch noch nächstes Jahr ist kein guter Zeitpunkt um Initiativen zum Ausbau der „Wanderinfrastruktur“ zu starten. Egal ob Rastplatz oder Übernachtungsmöglichkeit.
      Die Resonanz bei den lokalen Entscheidern und in der lokalen Bevölkerung dürfte eher verhalten bis sehr eisig sein. Unterstützung oder Befürwortung wird man momentan in vielen Orten deutlich schwerer finden, als noch im letzten Jahr. Ich kann konkret nur für meine Gegend hier sprechen (Mittelgebirge, Einzugsbereich Rhein-Main und Rhein-Neckar Gebiet). Die Dörfer hier im Umkreis wurden in den letzten Monaten förmlich erschlagen mit Ausflüglern, Wanderern, Tagestouristen und Campern (motorisiert und zu Fuß). Jeder gerade Zentimeter war zugeparkt. Teilweise waren Verbindungsstraßen auf Kilometern beidseitig so zugeparkt, dass kein Krankenwagen mehr durchkam. An schönen Stellen standen die Leute Schlange, um Rastplätze wurde sich fast geprügelt und die Müllberge in den Wäldern und an den Rastplätzen türmen sich teilweise immer noch. Die Freiwillige Feuerwehr 3 Ortschaften weiter (5000 Einwohner Dorf) hatte innerhalb von 4 Monaten an den Wochenenden knapp 30 Einsätze, die in Verbindung mit Wanderern und Ausflüglern standen. Inzwischen wurde viel Geld in Security, bauliche Maßnahmen und die Sperrung ganzer Ortsteile für „nicht Anwohner“ gesteckt um das Ganze irgendwie in den Griff zu bekommen. Ich bezweifle, dass der „Benefit“ durch den Tourismus allzu groß war / ist. Der Aufwand und die Belastung für die Bevölkerung dürfte ein Vielfaches höher sein. Als „Fremder“ oder mit fremdem Kennzeichen wird man hier Inzwischen deutlich unfreundlicher empfangen als vor einem Jahr.
      Ich denke die Stimmung ist Vielerorts alles andere als positiv um über neue Übernachtungsplätze, Bänke, Hütten oder Ähnliches zu sprechen. Offene Türen rennt man vermutlich nicht ein. Es wäre sicher keine schlechte Idee, mit entsprechenden Initiativen und Plänen zu warten bis etwas Gras über die Schandtaten einiger „Naturhungriger“ gewachsen ist.
      Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
      Du tysta, Du glädjerika sköna!
      Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
      Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

      Kommentar


      • ApoC

        Fuchs
        • 02.04.2009
        • 1644

        • Meine Reisen

        #83
        AW: Umweltverträgliche Schlafplätze - konstruktive Ideenfindung

        Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
        Ich glaube dieses und vermutlich auch noch nächstes Jahr ist kein guter Zeitpunkt um Initiativen zum Ausbau der „Wanderinfrastruktur“ zu starten. [...]
        Bei uns ist die Sache genau anders herum. Die Tourismusverbände wollen Wandern ohne Ende pushen. Das mag natürlich auch an der Region liegen. Konkret geht es da um das Weserbergland. Ich habe die Einrichtung von Wohnmobilplätzen übrigens genutzt einem der Bürgermeister (nicht im Weserbergland) hier eine Mail zu schreiben und ihm das Einrichten von Trekkinglagerplätzen vorgeschlagen. Das ganze war schon im Augst. Ich bekam dann ein paar Tage später einen Anruf wo er mich eingeladen hat. "Da müssen wir unbedingt drüber sprechen". Ich komme gerade von dem Termin zurück. Wenn es nach ihm geht gibt es hier bald Trekkinglagerplätze. Er möchte das Ganze jedoch mit anderen Kommunen zusammen machen damit man ordentliche Routen zusammen bekommt. Zumindest in Gegenden die nicht gerade von Touristen überrannt werden sehe ich die Chancen also aktuell sehr gut. Ich werde meine Mail hier nicht veröffentlichen. Wenn jemand so etwas vor hat kann ich ihm die aber gerne zukommen lassen. Grob ging es eben um das Konzept Trekkinglagerplatz, die Vorteile für die Region usw... Vielleicht hat ja noch jemand Lust so etwas anzuzetteln.
        Zuletzt geändert von ApoC; 12.10.2020, 16:49.
        „Luke, auch du wirst noch entdecken, dass viele Wahrheiten, an die wir uns klammern, von unserem persönlichen Standpunkt abhängig sind.“ — Obi-Wan Kenobi

        Kommentar


        • Chouchen
          Freak

          Liebt das Forum
          • 07.04.2008
          • 19029

          • Meine Reisen

          #84
          AW: Umweltverträgliche Schlafplätze - konstruktive Ideenfindung

          "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

          Kommentar


          • Dominik

            Vorstand
            Moderator
            Lebt im Forum
            • 11.10.2001
            • 9166

            • Meine Reisen

            #85
            AW: Umweltverträgliche Schlafplätze - konstruktive Ideenfindung

            Sauber!
            Offizieller Ansprechpartner: Naturlagerplätze - Eifel

            Kommentar

            Lädt...
            X