Der Tod trägt Schwarz

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LihofDirk
    Freak

    Liebt das Forum
    • 15.02.2011
    • 12904

    • Meine Reisen

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    OT: Ich gestehe ja ein, ich bin heute auch neben dem Radweg auf der Fahrbahn geradelt. War aber eine mehrspurige Fahrbahn, da kamen noch Autos dran vorbei. Im Gegensatz zu den Falschparkern, die Rad- und Gehweg blockiert hatten.

    Kommentar


    • Pedder
      Fuchs
      • 03.07.2012
      • 1921

      • Meine Reisen

      AW: Der Tod trägt Schwarz

      Im Zweifel fahr ich da, wo es mir sicherer erscheint. Beim aktuellen Zustand der Kieler Radwege (Laub! vor einem städtischen Gebäude!) ist das sehr oft die Fahrbahn. Und wenn ein PKW den Halben Radstreifen zuparkt, quetsch ich mich da auch nicht mit 25 kh/ durch.
      Arm raus und mit ausreichend Abstand überholen.

      Sowieso immer lieber etwas weiter in der Mitte fahren. Vermeidet riskante "ich pass da doch nocht mir meinem 4 Tonnen SUV durch" Situationen.

      Kommentar


      • Leitwolf
        Fuchs
        • 02.03.2010
        • 2044

        • Meine Reisen

        AW: Der Tod trägt Schwarz

        Wenn Ein Auto über den RAdweg fahren würde weil die Anwohner den Rad und Fußweg benutzt weil dieser von den Anwohnern Gestreut wurde aber die Strasse noch nicht gestreut ist würde ier ein Schitstorm Losgehen....
        Und als Autofahrer muss ich an einer Engstelle das Temo Der Radfahrer aber darf seine 25 weiterfahren und einfach auf die Sztrasse und da die PKW in Ihrem bereich aus bremsen?
        JA es geibt vieleAutofahrer die sich nicht Gut benehmen - aber von Radfahrern erwarte ich das sich sich (Ganau wie Autofahrer!) auch entsprechend benehmen!
        ICh fahre beides und versuche mich immer rücksichtsvoll und regelkonform zu benehmen. Und ja ICh hatte schon 2 Fast unfälle weil mein Firmenwagen einen Großen Toten winkel hat, da hilft es wenn Radfahrer nicht wie besengte fahren oder im Dunklen GUt sichtbar bekleidet sind und licht anhaben (Fußgänger auch)- dann nimmt man sie sobald sie aus dem TW rauskommen oder bevor sie drin verschwinden einfacher wahr.
        GEGENSEITIGES (!!!) Entgenekommen im Starssenverkehr wird immer gern gesehen und bringt alle weiter ( Mit ausnahme evtl der autobahnen)
        Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
        Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

        Kommentar


        • Mus
          Freak

          Vorstand
          Liebt das Forum
          • 13.08.2011
          • 12406

          • Meine Reisen

          AW: Der Tod trägt Schwarz

          OT:
          Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen
          Wenn Ein Auto über den RAdweg fahren würde weil die Anwohner den Rad und Fußweg benutzt weil dieser von den Anwohnern Gestreut wurde aber die Strasse noch nicht gestreut ist würde ier ein Schitstorm Losgehen....

          Sorry, der war gut!
          Die Tage, an denen die Verhältnisse auf dem Gehweg besser waren als auf der Straße, kann ich an einer Hand abzählen (aber auf dem Gehweg darf ich ja auch nicht fahren.)
          Die Tage, an denen der Radweg besser war, an die kann ich mich nicht erinnern.
          Die Tage, an denen der Radweg verschmutzt/ungeräumt/voll Ästen/voll Schnee/ voll mit dem ganzen Streugut der Straße/... war, während die Straße nebenan sauber war, die gehen dagegen auf keine Kuhhaut (im Zweifelsfall wird der Schnee von der Straße auf den Radweg geschoben).

          Ich habe es noch nicht geschafft, einmal quer durch die Stadt zu fahren, ohne dass irgendwo einer mir quer auf dem Radweg parkt. Man stelle sich dagegen den Shitstorm vor, wenn ich mein Fahrrad mit Kinderhänger dran auf der Straße parke, weil ich grade mal schnell zum Bäcker will.

          Ich finde daher die Logik: Autos parken auf dem Radweg - Rad fährt auf der Straße durchaus logisch. Immerhin geht es ja mit dem Rad noch vorwärts, was man von dem parkenden Auto nicht behaupten kann. Das sind die Momente, in denen ich mir Superkräfte wünsche. Einfach die Karre vom Radweg heben und ganz sanft auf der Fahrbahn absetzen.

          Und als Autofahrer muss ich an einer Engstelle das Temo Der Radfahrer aber darf seine 25 weiterfahren und einfach auf die Strasse und da die PKW in Ihrem bereich aus bremsen?
          Nö, der Radfahrer kommt im Zweifelsfall gar nicht durch. Vor Allem mit Hänger dran. Schon mal versucht mit einem Hänger über den Bordstein das Hindernis so kanpp wie möglich zu umfahren??? Soll ich 10 Minuten warten, bis der Herr beim Bäcker seinen Kaffee fertig hat? Und dann steht schon der nächste vor ihm? Dann an der neuralgischen Stelle lieber gleich ab der Kreuzung auf die Fahrbahn ausweichen.


          Aber wir sind immer noch OT.

          Kommentar


          • LihofDirk
            Freak

            Liebt das Forum
            • 15.02.2011
            • 12904

            • Meine Reisen

            AW: Der Tod trägt Schwarz

            Erst Mal ist ein Fahrradfahrer berechtigt die Strasse zu benutzen, der Autofahrer aber nicht einen Gehweg. Grosser Unterschied.
            Nur wenn eines der Schilder 237, 240 oder 241 angebracht ist (und zwar an jeder Kreuzung) muss der Radweg benutzt werden (STVO 2 Abs 4).
            Wobei ein nicht benutzbar Radweg (Schlaglöcher, zugeparkt, nicht geräumt) in Urteilen aus der Nutzungspflicht ausgenommen wurde.
            Und ja, wenn der Radfahrer nur 25 fährt muss das Auto halt langsamer fahren, bis ein sicheres Überholen möglich ist. Und? Bei durchgezogener Linie darf ja auch ein Müllauto nicht umfahren werden, weil es kein permanentes Hindernis ist. Tempo 50 in der Stadt ist eine HÖCHSTgeschwindigkeit und kein Grundrecht.
            Und Städte sind kein Eigentum von Autofahrern.

            Kommentar


            • Flachlandtiroler
              Freak
              Moderator
              Liebt das Forum
              • 14.03.2003
              • 23771

              • Meine Reisen

              AW: Der Tod trägt Schwarz

              Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
              Erst Mal ist ein Fahrradfahrer berechtigt die Strasse zu benutzen, der Autofahrer aber nicht einen Gehweg. Grosser Unterschied.
              Nur wenn eines der Schilder 237, 240 oder 241 angebracht ist (und zwar an jeder Kreuzung) muss der Radweg benutzt werden (STVO 2 Abs 4).
              Weiterhin ist es nach wie vor Usus, dass Kommunen eben diese Schilder inflationär befestigen, um die "Strasse" für den Autoverkehr frei zu halten; unabhängig davon ob die "Radverkehrsanlage" zumutbar, sicher, sinnvoll usw. ausgeführt ist.
              Meine Reisen (Karte)

              Kommentar


              • Katsche
                Dauerbesucher
                • 06.10.2016
                • 953

                • Meine Reisen

                AW: Der Tod trägt Schwarz

                Man sollte von diesem Beitrag mal Zettel drucken und an alle Autos Berlin kleben. Wir brauchen hier einen Kulturwechsel und ein Einsehen, dass die Straßen nicht den Kfz gehört.

                Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
                Erst Mal ist ein Fahrradfahrer berechtigt die Strasse zu benutzen, der Autofahrer aber nicht einen Gehweg. Grosser Unterschied.
                Nur wenn eines der Schilder 237, 240 oder 241 angebracht ist (und zwar an jeder Kreuzung) muss der Radweg benutzt werden (STVO 2 Abs 4).
                Wobei ein nicht benutzbar Radweg (Schlaglöcher, zugeparkt, nicht geräumt) in Urteilen aus der Nutzungspflicht ausgenommen wurde.
                Und ja, wenn der Radfahrer nur 25 fährt muss das Auto halt langsamer fahren, bis ein sicheres Überholen möglich ist. Und? Bei durchgezogener Linie darf ja auch ein Müllauto nicht umfahren werden, weil es kein permanentes Hindernis ist. Tempo 50 in der Stadt ist eine HÖCHSTgeschwindigkeit und kein Grundrecht.
                Und Städte sind kein Eigentum von Autofahrern.

                Kommentar


                • LihofDirk
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 15.02.2011
                  • 12904

                  • Meine Reisen

                  AW: Der Tod trägt Schwarz

                  Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
                  Weiterhin ist es nach wie vor Usus, dass Kommunen eben diese Schilder inflationär befestigen, um die "Strasse" für den Autoverkehr frei zu halten; unabhängig davon ob die "Radverkehrsanlage" zumutbar, sicher, sinnvoll usw. ausgeführt ist.
                  OT:
                  Bei uns werden sie eher inflationär abgebaut, damit der zu schmale Rad-Gehweg nicht verbreitert werden müssen. Mit dem Ergebnis, das man als Radfahrer Angebot, geschnitten, mit Handzeichen auf den vermeintlichen Radweg gewinnen wird oder gar ausgebremst und angegriffen wird (gut, der Kerl geht jetzt zu Fuss oder fährt Bus oder Rad).

                  Bei manchen "Radwegen" lohnt es übrigens auch, die Gemeinde darauf hinzuweisen, wenn die baulichen Mindestanforderungen nicht erfüllt sind, dann verschwinden die blauen Schilder Recht schnell. Jemand auf einen ungeeigneten Weg zu zwingen scheint den Verwaltungsjuristen dann doch ein zu grosses Haftungsrisiko.


                  Aber auch hier wieder sehr schön, der schwächere Radfahrer soll den stärkeren Autofahrer weichen, der muss Gasgeben dürfen. Da hilft dann halt auch keine Neonkleidung, wenn man eh nur als zu eliminierender Gegener betrachtet wird.

                  Kommentar


                  • Chouchen
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 07.04.2008
                    • 19082

                    • Meine Reisen

                    AW: Der Tod trägt Schwarz

                    Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen
                    ICh fahre beides und versuche mich immer rücksichtsvoll und regelkonform zu benehmen.
                    Ein Radfahrer, der auf die Straße ausweicht, weil der Radweg keiner Benutzungspflicht unterliegt, da er z.B. in einem nicht zumutbarem Zustand ist, VERHÄLT sich regelkonform!
                    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

                    Kommentar


                    • lina
                      Freak

                      Vorstand
                      Liebt das Forum
                      • 12.07.2008
                      • 36679

                      • Meine Reisen

                      AW: Der Tod trägt Schwarz

                      Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
                      Ein Radfahrer, der auf die Straße ausweicht, weil der Radweg keiner Benutzungspflicht unterliegt, da er z.B. in einem nicht zumutbarem Zustand ist, VERHÄLT sich regelkonform!
                      Durchschlängeln darf er sich aber nicht – oder gibt es da eine Regel?


                      (Der gestern durfte das bestimmt nicht – ich auf der rechts-Abbiegespur, links von mir zweispurig Autoschlangen. Radfahrer überholte links von mir zwischen den ersten beiden stehenden Autoschlangen und schwenkte dann schwungvoll über die Fußgängerampel nach rechts, fuhr direkt vor mir quer rüber (d.h. bog nach rechts ab) im selben Moment als meine Ampel auf Grün schaltete). Einen benutzungspflichtigen Radweg als Teil des Gehwegs für ihn gab es auch, aber man sieht als Autofahrer ja nicht, ob der gefahrlos befahrbar ist).
                      Zuletzt geändert von lina; 23.11.2019, 16:19.

                      Kommentar


                      • Pfiffie
                        Fuchs
                        • 10.10.2017
                        • 1966

                        • Meine Reisen

                        AW: Der Tod trägt Schwarz

                        Freilich darf der Durchschlängeln und wenn der Links rum will schnell noch nen heber über die Bordsteinkannte und rüber in den Gegenverkehr. Spart dann gleich noch die Ampel *Ironie aus
                        "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                        Kommentar


                        • lina
                          Freak

                          Vorstand
                          Liebt das Forum
                          • 12.07.2008
                          • 36679

                          • Meine Reisen

                          AW: Der Tod trägt Schwarz

                          Naja, Motorradfahrer dürfen das ja.

                          Kommentar


                          • LihofDirk
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 15.02.2011
                            • 12904

                            • Meine Reisen

                            AW: Der Tod trägt Schwarz

                            Durchschlängeln dürfen Motorradfahrer und Fahrradfahrer in Deutschland nicht (in anderen Ländern schon), aber Radfahrer dürfen an Ampeln rechts vorbeifahren und sich nach Vorne stellen. Autofahrer hingegen dürfen auch vor Ampeln nicht die durchgezogene Linie eines auf den Fahrstreifen gemakten Radweges überfahren um das zu verhindern. Auch nicht wenn sie rechts abbiegen wollen. Böse Welt..

                            Kommentar


                            • Pfiffie
                              Fuchs
                              • 10.10.2017
                              • 1966

                              • Meine Reisen

                              AW: Der Tod trägt Schwarz

                              Edit: Durchschlängeln hatte ich mit Slalom zwischen den Auto interpretiert

                              Es ist wie es ist, Böse gibts überall. Beispiele gibts da genug. Ich hab heute sone Vulkansendung gesehen bei Quarks oder wie das heißt...der Ausbruch wäre die Lösung des ganzen, will aber auch keiner
                              "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                              Kommentar


                              • lina
                                Freak

                                Vorstand
                                Liebt das Forum
                                • 12.07.2008
                                • 36679

                                • Meine Reisen

                                AW: Der Tod trägt Schwarz

                                Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
                                Edit: Durchschlängeln hatte ich mit Slalom zwischen den Auto interpretiert
                                Das meinte ich im Prinzip auch – ich sehe das öfter.
                                Sieht ungefähr aus wie Slalom-Skifahren.

                                Bei ausreichend Platz geradeaus auf dem Radstreifen durchfahren bis nach vorne und dann dort warten ist meines Wissens kein Problem.

                                Kommentar


                                • DerNeueHeiko
                                  Fuchs
                                  • 07.03.2014
                                  • 2189

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Der Tod trägt Schwarz

                                  Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                  Bei ausreichend Platz geradeaus auf dem Radstreifen durchfahren bis nach vorne und dann dort warten ist meines Wissens kein Problem.
                                  Das ist auch mein Wissensstand, und zwar nicht nur auf dem Radstreifen. Wobei ohne Radstreifen nicht allzu häufig "ausreichend Platz" ist, zum Teil auch, weil es Autofahrer gibt, die sich absichtlich ganz rechts hinstellen, damit kein Radfahrer rechts vorbei passt. Weil wenn sie selbst warten müssen, sollen alle warten (sinngemäß zitiert).

                                  Noch mehr OT: Ich danke allen, die an einer roten Ampel schon blinken, wenn sie anhalten, nicht erst, wenn die Ampel auf grün schaltet (wenn überhaupt) - denn dann weiß ich, ob ich rechts an der Geradeausfahrer-Schlange vorbei fahren kann oder mich besser links neben der Rechtsabbieger-Schlange einordne.

                                  MfG, Heiko

                                  Kommentar


                                  • Ziz
                                    Administrator

                                    Vorstand
                                    Administrator
                                    Lebt im Forum
                                    • 02.07.2015
                                    • 7149

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Der Tod trägt Schwarz

                                    Na schauen wir doch mal in die StVO!

                                    Zitat von https://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__5.html
                                    (8) Ist ausreichender Raum vorhanden, dürfen Rad Fahrende und Mofa Fahrende die Fahrzeuge, die auf dem rechten Fahrstreifen warten, mit mäßiger Geschwindigkeit und besonderer Vorsicht rechts überholen.
                                    Wusste ich bis gerade auch nicht und war überrascht, dass es von einigen als explizit erlaubt angenommen wurde. Ich stell mich meist brav hinten an. Wieder was gelernt.
                                    Nein.

                                    Kommentar


                                    • lina
                                      Freak

                                      Vorstand
                                      Liebt das Forum
                                      • 12.07.2008
                                      • 36679

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Der Tod trägt Schwarz

                                      Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
                                      Wobei ohne Radstreifen nicht allzu häufig "ausreichend Platz" ist, zum Teil auch, weil es Autofahrer gibt, die sich absichtlich ganz rechts hinstellen, damit kein Radfahrer rechts vorbei passt. Weil wenn sie selbst warten müssen, sollen alle warten (sinngemäß zitiert).
                                      Das ist nicht immer Absicht. Es gibt ja neuerdings auch auf der Straße eingezeichnete Radstreifen, die ca. die Hälfte der Fahrspurbreite einnehmen. Wenn da kein Auto drauf fahren dürfte, müsste man die Straße gleich ganz schließen.

                                      Kommentar


                                      • Flachlandtiroler
                                        Freak
                                        Moderator
                                        Liebt das Forum
                                        • 14.03.2003
                                        • 23771

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Der Tod trägt Schwarz

                                        Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                        Das ist nicht immer Absicht. Es gibt ja neuerdings auch auf der Straße eingezeichnete Radstreifen, die ca. die Hälfte der Fahrspurbreite einnehmen. Wenn da kein Auto drauf fahren dürfte, müsste man die Straße gleich ganz schließen.
                                        Dein Auto ist zu breit
                                        Meine Reisen (Karte)

                                        Kommentar


                                        • lina
                                          Freak

                                          Vorstand
                                          Liebt das Forum
                                          • 12.07.2008
                                          • 36679

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Der Tod trägt Schwarz

                                          @Ziz: Ja, ods macht schlau

                                          Zitat von Ziz Beitrag anzeigen
                                          Ich stell mich meist brav hinten an.
                                          Das finde ich (also Autofahrer) sehr freundlich von Dir, dass Du nicht am allgemeinen zweirädrigen Hornissenschwarm teilnimmst Als Radfahrer mache ich das meistens auch (aber sonst kaum jemand – ich vermutete schon, es sei verboten ).

                                          Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
                                          Dein Auto ist zu breit
                                          Nö, ganz sicher nicht. Dorfstraßen sind halt schmal.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X