Der Tod trägt Schwarz

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • derMac
    Freak
    Liebt das Forum
    • 08.12.2004
    • 11888

    • Meine Reisen

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Man könnte auch nackt und barfuß durch die Stadt radeln, das wäre am aller einfachsten.
    Wenn man sonst auch immer nackt rumläuft ja, ansonsten müsste man sich ja erst ausziehen was es nicht vereinfacht. Ich finde ja immer noch, dass Fahrradfahren nicht "besonderes" sein sollte.

    Mac, der jetzt mal sein schwarzes Lodenjäcken anzieht und mit dem mausgrauen Auto nach Hause fährt

    Kommentar


    • Lobo

      Vorstand
      Moderator
      Lebt im Forum
      • 27.08.2008
      • 5688

      • Meine Reisen

      AW: Der Tod trägt Schwarz

      möge er auf die ebenso mausgrauen Radfahrer achten

      Lobo, der sich jetzt in Bus und Bahn setzt und nach Hause fährt.

      Kommentar


      • anja13

        Alter Hase
        • 28.07.2010
        • 4238

        • Meine Reisen

        AW: Der Tod trägt Schwarz

        Zitat von derMac Beitrag anzeigen
        Mac, der jetzt mal sein schwarzes Lodenjäcken anzieht und mit dem mausgrauen Auto nach Hause fährt
        Hoffentlich auch bei Dämmerung mit Licht?

        Kommentar


        • derMac
          Freak
          Liebt das Forum
          • 08.12.2004
          • 11888

          • Meine Reisen

          AW: Der Tod trägt Schwarz

          OT:
          Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
          Hoffentlich auch bei Dämmerung mit Licht?
          Mein Auto hat Tagfahrlicht und das "richtige" Licht geht sehr frühzeitig automatisch an. Außerdem hab ich ne Warnweste mit. Die sieht aber über so ner Lodenschlupfjacke tatsächlich richtig doof aus.

          Mac

          Kommentar


          • anja13

            Alter Hase
            • 28.07.2010
            • 4238

            • Meine Reisen

            AW: Der Tod trägt Schwarz

            Zitat von derMac Beitrag anzeigen
            OT:
            Mein Auto hat Tagfahrlicht und das "richtige" Licht geht sehr frühzeitig automatisch an. Außerdem hab ich ne Warnweste mit. Die sieht aber über so ner Lodenschlupfjacke tatsächlich richtig doof aus.

            Mac
            Ganz vorbildlich also!

            Erlebnis gestern Abend, kurz nach Dämmerung, also noch nicht komplett dunkel: Ich bin mit dem Auto unterwegs, fahre aus dem Ort raus. Neben mir auf dem durch einen Grasstreifen abgetrennten Radweg ein Radfahrer, an dem ich vorbei fahre. Ich muss nach weiteren 100 Metern ca. rechts abbiegen. Wenn ich nicht gewusst hätte, dass da ein Radfahrer sein muss, hätte ich den nicht gesehen. Immerhin hatte er Licht am Rad, aber so dunkel, dass es nur ein kleiner Punkt war, aber dunkel gekleidet und verschwand dann noch hinter meiner C-Säule. Nur noch mal zur Illustration.

            Unsere Dorfstraße ist schmal, es passen keine 2 Autos aneinander vorbei. Es gibt keinen Fußweg, dh. man läuft auf dem Grasstreifen zwischen Wassergraben und Straße wenn ein Auto kommt. Straßenlaternen gibt es in ca. 200 m Abstand voneinander. D.h. die 200 Meter bis zu den Nachbarn sind im Winter auch abends um 5 so dunkel, dass man einen Fußgänger in dunkler Kleidung nicht sieht.
            Meine Kinder und auch wir ziehen auf dem Stück tatsächlich Warnwesten an, damit wir gesehen werden. Die Blagen haben das schon verinnerlicht und erinnern von selbst an die Dinger. Ist wie Zähne putzen - eine Frage der Gewöhnung.

            Kommentar


            • derMac
              Freak
              Liebt das Forum
              • 08.12.2004
              • 11888

              • Meine Reisen

              AW: Der Tod trägt Schwarz

              Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
              Unsere Dorfstraße ist schmal, es passen keine 2 Autos aneinander vorbei. Es gibt keinen Fußweg, dh. man läuft auf dem Grasstreifen zwischen Wassergraben und Straße wenn ein Auto kommt. Straßenlaternen gibt es in ca. 200 m Abstand voneinander. D.h. die 200 Meter bis zu den Nachbarn sind im Winter auch abends um 5 so dunkel, dass man einen Fußgänger in dunkler Kleidung nicht sieht.
              Meine Kinder und auch wir ziehen auf dem Stück tatsächlich Warnwesten an, damit wir gesehen werden. Die Blagen haben das schon verinnerlicht und erinnern von selbst an die Dinger. Ist wie Zähne putzen - eine Frage der Gewöhnung.
              In meinem Dorf gibt es fast überhaupt keine Fußwege und auch selten Grasstreifen zum drauf laufen. Es laufen also alle fast immer auf der Straße. Ich fände es trotzdem nicht gut, wenn jetzt alle Warnwesten anhätten.

              Mac

              Kommentar


              • LihofDirk
                Freak

                Liebt das Forum
                • 15.02.2011
                • 13102

                • Meine Reisen

                AW: Der Tod trägt Schwarz

                Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
                Erlebnis gestern Abend, kurz nach Dämmerung, also noch nicht komplett dunkel: Ich bin mit dem Auto unterwegs, fahre aus dem Ort raus. Neben mir auf dem durch einen Grasstreifen abgetrennten Radweg ein Radfahrer, an dem ich vorbei fahre. Ich muss nach weiteren 100 Metern ca. rechts abbiegen. Wenn ich nicht gewusst hätte, dass da ein Radfahrer sein muss, hätte ich den nicht gesehen. Immerhin hatte er Licht am Rad, aber so dunkel, dass es nur ein kleiner Punkt war, aber dunkel gekleidet und verschwand dann noch hinter meiner C-Säule. Nur noch mal zur Illustration.

                Unsere Dorfstraße ist schmal, es passen keine 2 Autos aneinander vorbei. Es gibt keinen Fußweg, dh. man läuft auf dem Grasstreifen zwischen Wassergraben und Straße wenn ein Auto kommt. Straßenlaternen gibt es in ca. 200 m Abstand voneinander. D.h. die 200 Meter bis zu den Nachbarn sind im Winter auch abends um 5 so dunkel, dass man einen Fußgänger in dunkler Kleidung nicht sieht.
                Meine Kinder und auch wir ziehen auf dem Stück tatsächlich Warnwesten an, damit wir gesehen werden. Die Blagen haben das schon verinnerlicht und erinnern von selbst an die Dinger. Ist wie Zähne putzen - eine Frage der Gewöhnung.
                Warum sollen eigentlich Fussgänger auf den Grassstreifen ausweichen? Auf der Strasse bleiben (weniger Stolpergefahr im Dunkeln), Autofahrer müssen halt langsam machen. Noch mal, der Verkehrsraum ist für alle da, Autos haben kein Vorrecht.

                Und dass ein Fahrrad (oder Motorrad, sogar ein Kleinwagen) hinter einer C-Säule, gerade bei Designdynamikoptimierten Fahrzeugen verschwindet ist doch bekannt. Deshalb gerade beim Abbiegen langsam fahren, mehrmals schauen, zur Not anhalten. Und nicht über den Übersehenen schimpfen, wenn man es nicht tut.

                Eigene Beobachtung, im zähfliessenden Verkehr auf der Autobahn kurz vor Darmstadt. Ich war auf dem mittleren von 3 Streifen, rechts ein Motorradfahrer, bunte Maschine, Gelbe Weste (sogar gelbes Nummernschild ), Abblendlicht eingeschaltet. Wir sind mehrer Kilometer mehr oder minder nebeneinander gefahren, mal er vorne, mal ich. Auto war ein Mazda 6er Kombi von der Firma. Ich war erschrocken, wie oft der Motorradfahrer komplett im toten Winkel verschwunden war. Trotz Weste und Licht. Beides ersetzt die Aufmerksamkeit nicht, sowohl der Anderen als auch die eigene, weil man ja mit Deppen rechnen muss.

                Kommentar


                • anja13

                  Alter Hase
                  • 28.07.2010
                  • 4238

                  • Meine Reisen

                  AW: Der Tod trägt Schwarz

                  Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
                  Warum sollen eigentlich Fussgänger auf den Grassstreifen ausweichen? Auf der Strasse bleiben (weniger Stolpergefahr im Dunkeln), Autofahrer müssen halt langsam machen. Noch mal, der Verkehrsraum ist für alle da, Autos haben kein Vorrecht.
                  Nein, Vorrecht haben Sie nicht. Aber sie sind trotzdem stärker. So schlimm sind die Bengels nun auch wieder nicht, dass ich sie nicht behalten will. Umso wichtiger finde ich, dass die Autofahrer eine Chance haben, einen zu sehen. Gerade weil kaum Platz zum Ausweichen ist.


                  .... Trotz Weste und Licht. Beides ersetzt die Aufmerksamkeit nicht, sowohl der Anderen als auch die eigene, weil man ja mit Deppen rechnen muss.
                  Eben. Deppen gibt es immer, manchmal ist man der auch selbst, auch wenn man eher zu den rücksichtsvollen Verkehrsteilnehmern gehört. Abgelenkt ist man schnell, v.a. wenn man nicht allein unterwegs ist.

                  Und selbst etwas zur eigenen Sichtbarkeit beizutragen schadet ja nun nicht.

                  Hier noch eine Geschichte eher aus dem Bereich des Anekdotischen, sehr tragisch:

                  Diskussion unter Kollegen beim Kaffee, etwa zu dieser Jahreszeit. Ein Kollege, der morgens mit dem Roller zur Arbeit fährt, erklärt sinngemäß, dass er Warnwesten doof findet, und wenn er übersehen würde, dann wäre es dann eben so.
                  Nächsten Morgen zur etwa gleichen Zeit verbreitet sich die Nachricht, er sei bei einem Unfall schwer verletzt worden. An einer Kreuzung während des Links-Abbiegens übersehen worden. Das ist 2 Jahre her, seit ein paar Monaten arbeitet er wieder stundenweise, wird aber nie mehr voll wieder hergestellt werden.
                  Ob der Unfall vermeidbar gewesen wäre, wenn er irgendetwas reflektierendes angehabt hätte? Keine Ahnung. Vielleicht. Und allein das ist es mir schon wert mir so ein hässliches Stück Stoff über zu ziehen.
                  Zuletzt geändert von anja13; 07.11.2019, 12:13. Grund: Missverständnis behoben

                  Kommentar


                  • derMac
                    Freak
                    Liebt das Forum
                    • 08.12.2004
                    • 11888

                    • Meine Reisen

                    AW: Der Tod trägt Schwarz

                    Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
                    Ob der Unfall vermeidbar gewesen wäre, wenn er irgendetwas reflektierendes angehabt hätte? Keine Ahnung. Vielleicht. Und allein das ist es mir schon wert mir so ein hässliches Stück Stoff über zu ziehen.
                    Also doch alle immer mit Warnweste?

                    Mac

                    Kommentar


                    • Lobo

                      Vorstand
                      Moderator
                      Lebt im Forum
                      • 27.08.2008
                      • 5688

                      • Meine Reisen

                      AW: Der Tod trägt Schwarz

                      Zitat von derMac Beitrag anzeigen
                      Also doch alle immer mit Warnweste?

                      Mac
                      Nein, nur dann wenn es nötig ist.

                      Kommentar


                      • Ditschi
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 20.07.2009
                        • 10780

                        • Meine Reisen

                        AW: Der Tod trägt Schwarz

                        Lege bitte Anja nicht etwas in den Mund, was sie nicht geschrieben. Wenn sie für sich und ihre Kinder die Entscheidung für eine Warnweste trifft, ist das gut und richtig. Es muß nicht zwingend eine Warnweste sein. Alles , was die Sichtbarkeit erhöht, ist gut geeignet. Wie Becks schreibt: jeder auffallende Farbtupfer kann das Leben retten. Und darum geht es ja nach dem Threadtitel. Ich verstehe immer noch nicht, wie diese einfach zu beantwortende Frage so viele Beiträge gerieren kann. Natürlich schulden sich alle Verkehrsteilnehmer Rücksicht. Das ist banal. Und die Straße gehört nicht den Autofahrern alleine. Auch eine banale Feststellung. Aber trotzig und bockig deshalb dunkel gekleidet auf nächtlicher Landstraße zu laufen, um das einzufordern, ist einfach nur töricht. Wenn Dich dann einer übermangelt, mag der eine erhebliche Schuld auf sich laden. Aber Du bist tot. Wau, toll, dem hast Du es aber gegeben!
                        Irgendwie erinnert mich das an den Querulanten, der aus Protest gegen die Pflicht zur Benutzung von Radwegen jetzt immer auf der Straße fährt und von der Polizei schon mit seinem Liegerad von einer sechsspurigen Autobahn gepflückt wurde. Dort von einem LKW oder PKW platt gemacht zu werden, ist alles andere als unwahrscheinlich. Platt , aber stolz, weil er`s denen mal so richtig gezeigt hat. So sterben Märtyrer.
                        Ditschi

                        Kommentar


                        • derMac
                          Freak
                          Liebt das Forum
                          • 08.12.2004
                          • 11888

                          • Meine Reisen

                          AW: Der Tod trägt Schwarz

                          Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
                          Nein, nur dann wenn es nötig ist.
                          Das erkennt man vorher woran?

                          Mac

                          Kommentar


                          • Lobo

                            Vorstand
                            Moderator
                            Lebt im Forum
                            • 27.08.2008
                            • 5688

                            • Meine Reisen

                            AW: Der Tod trägt Schwarz

                            Das ist jeden selbst überlassen, ab wann man es für nötig hält.

                            Ich weiß auch nicht warum du immer alles schwarz/weiß haben möchtest.... immer... jeder... etc.

                            Man sollte immer gesehen werden können, und das erfordert je nach Tageszeit, Wetter etc. eben unterschiedliche Konzepte.
                            So geht mir das jeden morgen wenn ich das Haus verlasse. Ich ziehe ja auch nicht immer die gleichen Kleider an, die passe ich doch auch den Gegebenheiten/Jahreszeit an.

                            Wenn du sagst du ziehst deinen Lodenmantel an und fährst mit dem Auto, frage ich doch auch nicht ob du immer deinen Lodenmantel anziehst. Ich gehe davon aus, im Sommer trägst du diesen nicht. und so einfach ist es auch mit dem Rest der Kleidung. Einfach den Gegebenheiten anpassen.

                            Aber ich glaube dass du das sowieso weiß, und hier nur die Anderen aus Lust am Diskutieren beschäftigen willst.

                            Kommentar


                            • derMac
                              Freak
                              Liebt das Forum
                              • 08.12.2004
                              • 11888

                              • Meine Reisen

                              AW: Der Tod trägt Schwarz

                              Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
                              Lege bitte Anja nicht etwas in den Mund, was sie nicht geschrieben.
                              Hab ich nicht. Da steht ganz bewusst ein Fragezeichen und das richtet sich an alle.

                              Aber trotzig und bockig deshalb dunkel gekleidet auf nächtlicher Landstraße zu laufen, um das einzufordern, ist einfach nur töricht. Wenn Dich dann einer übermangelt, mag der eine erhebliche Schuld auf sich laden. Aber Du bist tot. Wau, toll, dem hast Du es aber gegeben!
                              Ich habe nirgends geschrieben, dass man sich so verhalten soll, nicht mal, dass ich mich so verhalte. Trotzem stört mich dieses Wettrüsten. Weil es in letzter Konsequenz zu genau dem führt, was ich so provokant immer wieder einwerfe: Am Ende wird jeder eine Warnweste tragen oder besser gleich Auto fahren, das ist ja "sicher" (es muss weder eine auffällige Farbe haben noch muss man einen Helm tragen).

                              Mac

                              Kommentar


                              • lina
                                Freak

                                Vorstand
                                Liebt das Forum
                                • 12.07.2008
                                • 37043

                                • Meine Reisen

                                AW: Der Tod trägt Schwarz

                                Zitat von derMac Beitrag anzeigen
                                Das erkennt man vorher woran?

                                Mac
                                Das müsstest Du eigentlich selbst beantworten können, wenn Du sogar im Auto eine Warnweste anziehst

                                Zitat von derMac Beitrag anzeigen
                                OT:
                                Mein Auto hat Tagfahrlicht und das "richtige" Licht geht sehr frühzeitig automatisch an. Außerdem hab ich ne Warnweste mit. Die sieht aber über so ner Lodenschlupfjacke tatsächlich richtig doof aus.

                                Mac

                                Kommentar


                                • LihofDirk
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 15.02.2011
                                  • 13102

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Der Tod trägt Schwarz

                                  Sichtbar kleiden und in Warnweste gewanden sind noch unterschiede. Nur so wie sich jetzt alle über fehlende Sichtbarkeit von komplett schwarz gekleideten aufregen wird es dann bald denen gehen, die "nur" hell gekleidet sind. Und die Autofahrer werden sich weiter (und sei es nur sich selber gegenüber) damit rechtfertigen, ich konnte doch nichts dafür.

                                  Und deshalb geht mir einfach dieses pauschale "dann zieh halt eine Warnweste an" ziemlich auf den Seier (ob Pflicht oder moralischer Druck ist egal), es ist klassisches "victim blaming", dem Opfer werden Vorwürfe gemacht. Anstatt den Tätern auch im Vorfeld über strengere Regeln, strengere Kontrollen und härtere Sanktionen be izu kommen.

                                  Kommentar


                                  • lina
                                    Freak

                                    Vorstand
                                    Liebt das Forum
                                    • 12.07.2008
                                    • 37043

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Der Tod trägt Schwarz

                                    Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
                                    Und die Autofahrer werden sich weiter (und sei es nur sich selber gegenüber) damit rechtfertigen, ich konnte doch nichts dafür.
                                    Diese Ansicht lässt IMO außer Acht, dass niemand Interesse daran hat, in einen Unfall verwickelt zu sein.

                                    Kommentar


                                    • Flachlandtiroler
                                      Freak
                                      Moderator
                                      Liebt das Forum
                                      • 14.03.2003
                                      • 24012

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Der Tod trägt Schwarz

                                      Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
                                      Warnweste
                                      [...]
                                      Irgendwie erinnert mich das an den Querulanten, der aus Protest gegen die Pflicht zur Benutzung von Radwegen jetzt immer auf der Straße fährt und von der Polizei schon mit seinem Liegerad von einer sechsspurigen Autobahn gepflückt wurde. Irgendwie erinnert mich das an den Querulanten, der aus Protest gegen die Pflicht zur Benutzung von Radwegen jetzt immer auf der Straße fährt und von der Polizei schon mit seinem Liegerad von einer sechsspurigen Autobahn gepflückt wurde.
                                      Mich erinnert die Warnwesten-Diskussion (wie hier herausgearbeitet eine vielleicht-Obligenheit) nicht an klare Regelverstöße (Radfahren auf Kraftfahrstraßen, Ignorieren einer Radwege-Benutzungspflicht).

                                      Möchtest Du Leute, die sich legal und ordnungskonform verhalten, damit diskriminieren?

                                      Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                      Diese Ansicht lässt IMO außer Acht, dass niemand Interesse daran hat, in einen Unfall verwickelt zu sein.
                                      Wer über Fußwege oder Autobahnen (rad-)fährt, auf der falschen Staßenseite (sofern nicht angeordnet ) usw. bekundet sein Desinteresse. Bei einer Warnweste sehe ich den Unterschied, dass es halt niemandem zur Pflicht gemacht wird bei uns -- außer dem Autofahrer mit Autobahnpanne und dem tschechischen Straßenwanderer...

                                      In gleicher Weise würde ich folglich unterscheiden zwischen dem Autofahrer, der sein Navi/Radio/...bedient oder freisprech-telefoniert (legal, hemmt aber das Interesse an Unfallvermeidung) und solchen, die bspw. beim Rechtsabbiegen keinen hinreichenden Schulterblick machen (das ist für meine Begriffe fahrlässig, sollte es zu einem Unfall kommen).

                                      OT: Loden beim Radfahren naja immerhin sind die idR nicht schwarz
                                      Zuletzt geändert von Flachlandtiroler; 07.11.2019, 13:43.
                                      Meine Reisen (Karte)

                                      Kommentar


                                      • Pfad-Finder
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 18.04.2008
                                        • 11306

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Der Tod trägt Schwarz

                                        OT:
                                        Zitat von derMac Beitrag anzeigen
                                        OT: Außerdem hab ich ne Warnweste mit. Die sieht aber über so ner Lodenschlupfjacke tatsächlich richtig doof aus.
                                        Naja, ich persönlich würde die Lodenschlupfjacke grundsätzlich weglassen.
                                        Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                                        Kommentar


                                        • LihofDirk
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 15.02.2011
                                          • 13102

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Der Tod trägt Schwarz

                                          Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                          Diese Ansicht lässt IMO außer Acht, dass niemand Interesse daran hat, in einen Unfall verwickelt zu sein.
                                          Nur dass das Beispiel Tagfahrlicht zeigt, dass Langfristig durch erhöhte Sichtbarkeit kein Effekt erzielt wird, wenn sich alle sichtbarer machen. Gerad die Vergleiche von Unfallentwicklungen in Ländern mit Tagfahrlicht und ohne im selben Zeitraum in der von mir verlinkten Studie zeigen sehr deutlich, dass es Null bringt. Und daher muss die Diskussion weg von dem sich selber sichtbar machen geführt werden und hin in die Köpfe der Verantwortlichen, eben der Verursacher der unfälle getragen werden. Und zur Not eben über höhere Sanktionen.
                                          Was meinst Du, wie schnell Autofahrer den holländischen Griff lernen, oder beim Rechtsabbiegen anhalten, wenn ihnen Prozesse wegen Körperverletzung mit Vorstrafe als Ergebniss drohen. Und nicht nur ein bischen Bussgeld wegen Unachtsamkeit?

                                          Deshalb noch einmal, die auch bereits erwähnten Ansätze zum gemeinsamen Verkehrsraum, ohne Fahrbahnen, Schilder, Gewege, Radwege, die jedem Verkehrsteilnehmer klar machen, hier treffen Gleichberechtigte aufeinander und Rücksichtnahme ist angebracht haben statistisch signifikant mehr zur Unfallvermeidung beigetragen als Sichtbarkeitsoffensiven. Egal ob Tagfahrlicht oder Warnweste.
                                          Bei uns im Betrieb werden seit Jahren Westen verschenkt, gut die Hälfte der Belegschaft trägt sie (zumindest wenn sie am Werkstor ankommen, auf meiner Radstrecke sehe ich viele der charakteristischen "Sichermacher" Westen), Hauptquelle für Wegeunfälle ist trotzdem (und auf ähnlichem Niveau) immer noch "Radfahrer wurde von Autofahrer umgemäht".

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X