Show me your Bikepackingsetup

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • farbian
    Gerne im Forum
    • 14.02.2013
    • 54

    • Meine Reisen

    #61
    AW: Show me your Bikepackingsetup

    Ich kann vielleicht (hängt vom Wetter ab) nach dem We auch etwas beitragen...plane den ersten Overnighter mit dem Fully hier in der Gegend.

    Setup vermutlich: Zwei 20l Drybags (mit Zurrgurten an Sattel/Lenker befestigt), Deuter Rahmentasche für Kleinkram (passt exakt in meinem Rahmen) und dann noch Trinkblase, Primaloftjacke für Abends und 2x Tütenfraß auf den Buckel (Mammut Face 22). Ist eigentlich ein Kletterrucksack, aber ich hab ihn mir für's MTB-Fahren besorgt. Er sitzt eng am Rücken und nix verrutscht, was ich gerade beim Bergabfahren sehr schätze. Übernachtungsausrüstung (Kocher, Schlafsack, Isomatte, Fooprint/Rainfly vom Zelt) sollte knapp 4 Kilo wiegen, dazu kommen noch etwa 4 Kilo auf dem Rücken plus Flickzeug, Minipumpe, Taschenmesser, Zahnbürste/ -Creme und Traveltowel im Framebag. Bin schon gespannt, ob ich die Sachen so festzurren kann, wie ich mir das gerade vorstellt und ob das dann auch trail-kompatibel ist.

    Kommentar


    • Stocki
      Neu im Forum
      • 06.11.2005
      • 9

      • Meine Reisen

      #62
      AW: Show me your Bikepackingsetup

      Zitat von bluemarlin Beitrag anzeigen
      Warum sich seat oder frame bags à la RD bei uns noch nicht durchgesetzt haben? Gute Frage. Bei uns scheint es nach wie vor für viele im wesentlichen nur zwei Reise- und Transportmodi zu geben: Offroad mit Deuter Rucksack und on the road mit Ortlieb Taschen.
      Richtig, entweder es ist nötig leicht unterwegs zu sein -> dann richtig leicht nur mit kleinem Rucksack und die vorhandene Infrastruktur nutzen, oder eben komfortabel mitnehmen was man möchte

      Zitat von bluemarlin Beitrag anzeigen
      Im dicht besiedelten europäischen Raum ist es seltener üblich, bzw. notwendig längere Strecken „offroad“ mit Zelt und Schlafsack ec. unterwegs zu sein. Folglich müssen, bzw. wollen viele Radler hierzulande geringere Gepäckaufkommen „geländegängig“ transportieren. Dafür ist die Kapazität eines Rucksackes ausreichend und für viele scheinbar auch praktikabel.
      Wenn man sich etwas mühe gibt, bekommt man auch noch Schlafsack und Isomatte im Rucksack unter. Mein Transalpine 30 wiegt dann 5kg + Essen. Super für MTB Touren über ein verlängertes Wochenende.

      Zitat von bluemarlin Beitrag anzeigen
      Ein Alpencross oder ähnliches ist für viele schon die größte anzunehmende offroad „Expedition“, dort ist die nächste Hütte nur einen Steinwurf entfernt. Viele greifen dann zum Rucksack, obwohl es selbst bei geringem Gepäck nur selten Sinn macht dies auf dem Rücken zu transportieren, statt das Gewicht aufs Fahrrad zu verteilen. Dass es trotzdem viele Radler tun, hat wohl vor allem etwas mit der „Macht der Gewohnheit“ zu tun. Vielleicht auch ein wenig mit Eitelkeit. Hat man nicht gerade das letzte Gramm Gewichtsersparnis mit diesem schicken neuen Carbonvorbau herausgeholt?

      Bessere Manövrierbarkeit im schwierigem Gelände oder gar ergonomische Vorteile bietet ein Rucksack nur in Ausnahmefällen. Aber selbst sehr erfahrene Radler wie Stuntzi neigen bei der Bewertung des eigenen gewohnten Setups, selbst im direkten Vergleich, eher zur Rationalisierung (im psychologischen Sinne) als zur objektiven Beurteilung. Siehe Hier (post #1581 ff). Und das, obwohl Stuntzi mit seinem Zorrocarry eigentlich schon fast auf dem richtigen Dampfer ist.
      Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. So ziemlich jeder Mountainbiker transportiert sein Gepäck auf dem Rücken und das bestimmt nicht weil es so unergonomisch ist und nur das Gewicht vom Bike nicht "versauen" will. Stuntzi nimmt den Zorrocarry für die Strasse/Auffahrten. Bei Abfahrten im Gelände aber wieder auf dem Rücken. Wenn man 5000km am Stück unterwegs ist lohnt sich das bestimmt, bei einer Woche Alpencross nicht so wichtig.

      Zitat von bluemarlin Beitrag anzeigen
      Bleibt noch die große Masse der europäischen Radler, die längere Strecken mit Zelt & Co. unterwegs sind. Sie führen teilweise so enorme Gepäckmengen mit, die tatsächlich fast nur noch mit Ortlieb Taschen oder noch sperrigeren Lösungen transportiert werden können. Eine Beschränkung der Tour auf überwiegend befestigte oder asphaltierte Strecken ist dann meist unausweichlich.
      Auch mit Packtaschen kann man gut im Gelände fahren. Unpraktisch wird es erst wenn man sein Rad und Ausrüstung länger tragen muss.

      Theodul Gletscher- Matterhorn von Stocki's Bikes auf Flickr


      mein Panzer auf dem Eisjöchel von Stocki's Bikes auf Flickr

      Für mich heißt es:
      kurze MTB Touren bei gutem Wetter -> 30L Rucksack
      längere MTB Touren á la Alpencross -> 30L Rucksack + Unterkunft
      längere Touren mit wenig Tragepassagen -> Packtaschen

      Gepäck am Rad UND auf dem Rücken fand ich doof. Kein Richtiges MTB feeling mehr und trotzdem unbequem durch den Rucksack beim längeren fahren und unhandliches Rad zum tragen.

      Kommentar


      • lina
        Freak

        Vorstand
        Liebt das Forum
        • 12.07.2008
        • 36742

        • Meine Reisen

        #63
        AW: Show me your Bikepackingsetup

        Zitat von Stocki Beitrag anzeigen
        Auch mit Packtaschen kann man gut im Gelände fahren. Unpraktisch wird es erst wenn man sein Rad und Ausrüstung länger tragen muss.
        Finde ich auch. Da ist eher wichtig, dass man ein wendiges Rad hat, das einem gut passt.
        Viele kleine Packtaschen am Rahmen finde ich nicht nur optisch manchmal etwas seltsam, sondern auch ungünstig bei starkem Seitenwind.


        Edit: Lese gerade "hike-a-bike"
        klingt besser als Radlschieben ...

        Kommentar


        • biketourglobal
          Erfahren
          • 07.01.2010
          • 124

          • Meine Reisen

          #64
          AW: Show me your Bikepackingsetup

          Hallo,

          ich habe mal meine Packtaschenordnung und -Verteilung zusammengestellt:


          Details dazu gibt es hier: KLICK

          Ich verwende sowohl Plastiktüten, als auch Packsäcke.
          Das Bild ist schon etwas älter - einen Vorderradgepäckträger habe ich nicht mehr...
          Viele Grüße
          Martin
          www.biketour-global.de

          Kommentar


          • Christian J.
            Lebt im Forum
            • 01.06.2002
            • 8738

            • Meine Reisen

            #65
            AW: Show me your Bikepackingsetup

            Könnten wir vielleicht erst mal die Abgrenzung von "Bikepacking" und "Radtouren, allgemein" diskutieren. Sonst verwässert uns der Thread hier.

            Christian
            "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
            Durs Grünbein über den Menschen

            Kommentar


            • bluemarlin
              Erfahren
              • 14.07.2011
              • 167

              • Meine Reisen

              #66
              AW: Show me your Bikepackingsetup

              So ruhig hier. Alle am Biken oder am setup Basteln? Wie wäre es mit ein wenig frischem Wind in Sachen bikepacking? Ich plane mal wieder zu basteln. Inspiriert, top aktuell, von den Erfindern und aus dem Epizentrum des bikepackings:

              Die setups des Starterfeldes des Tour Divide Race 2013, gestern Morgen in Banff: Hier

              Besonders beachtenswert finde ich das setup von Mike Hall (der sich soeben mit Craig Stappler, nach 15 Stunden und 200 Meilen, aufs Ohr gehauen hat): Hier

              Er hat keine klassische bar roll mehr, sondern eine etwas übergroße Tasche, in die er sein gesamtes Schlafsystem in einem Stück verpackt. Also Bivy+Matte+Schlafsack in einem Stück zusammengerollt. Das vollständige Entlüften der Matte kann er sich so sparen, auch das einzelne Verpacken der übrigen Teile. Ziemlich flotte Lösung, nicht nur, aber insbesondere für Rennen, sehr smart und Zeit sparend.

              Zudem gibts jetzt auch Revelate seatbags, die wie ein Holster funktionieren. Also mit herausnehmbarem drybag. Hier

              Was gibts sonst Neues? Sharing is caring.
              Zuletzt geändert von bluemarlin; 15.06.2013, 21:23.

              Kommentar


              • Christian J.
                Lebt im Forum
                • 01.06.2002
                • 8738

                • Meine Reisen

                #67
                AW: Show me your Bikepackingsetup

                Es sei darauf hingewiesen, dass Carousel Design eine tolle Flickr-Präsenz mit sehr detaillierten und beschrifteten Fotos ihrer Produkte hat. Da kann der MYOG-Fan sicher was lernen.

                Und als Bonus gibt es noch ein Foto meines Bikepacking-Setups von meiner Tour durch den Südharzer Karst im April. Die Ausrüstung war definitiv zu schwer und ungeeignet, um im tiefen Matsch damit fahren zu können. Geil war's trotzdem: wichtig ist nicht, ob man schiebt oder fährt- wichtig ist, ob man draußen ist oder nicht.



                Christian
                "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
                Durs Grünbein über den Menschen

                Kommentar


                • blitz-schlag-mann
                  Alter Hase
                  • 14.07.2008
                  • 4852

                  • Meine Reisen

                  #68
                  AW: Show me your Bikepackingsetup

                  Zitat von bluemarlin Beitrag anzeigen
                  So ruhig hier. Alle am Biken oder am setup Basteln? Wie wäre es mit ein wenig frischem Wind in Sachen bikepacking? Ich plane mal wieder zu basteln. Inspiriert, top aktuell, von den Erfindern und aus dem Epizentrum des bikepackings:

                  Die setups des Starterfeldes des Tour Divide Race 2013, gestern Morgen in Banff: Hier

                  Besonders beachtenswert finde ich das setup von Mike Hall (der sich soeben mit Craig Stappler, nach 15 Stunden und 200 Meilen, aufs Ohr gehauen hat): Hier

                  Er hat keine klassische bar roll mehr, sondern eine etwas übergroße Tasche, in die er sein gesamtes Schlafsystem in einem Stück verpackt. Also Bivy+Matte+Schlafsack in einem Stück zusammengerollt. Das vollständige Entlüften der Matte kann er sich so sparen, auch das einzelne Verpacken der übrigen Teile. Ziemlich flotte Lösung, nicht nur, aber insbesondere für Rennen, sehr smart und Zeit sparend.

                  Zudem gibts jetzt auch Revelate seatbags, die wie ein Holster funktionieren. Also mit herausnehmbarem drybag. Hier

                  Was gibts sonst Neues? Sharing is caring.
                  Ich packe die Tage meine Mecke für den Harztrip am Wochenende.

                  Die Bikes vom Tour Divide Race 2013 sehen für mich teilweise etwas unpraktisch gepackt aus, aber wahrscheinlich haben die Fahrer Routine und wissen genau, welche Schnalle an welche Tasche gehört... Ich würde nach zwei Tagen alles komplett durcheinander gebracht haben und wäre ständig am kramen...
                  Man(n) sollte auch nicht vergessen, das das TDR ein Rennen ist und kein heiteres Bikepackingabenteuer.
                  Viele Grüße
                  Ingmar

                  Kommentar


                  • KiwiBongaz
                    Anfänger im Forum
                    • 27.09.2012
                    • 10

                    • Meine Reisen

                    #69
                    AW: Show me your Bikepackingsetup

                    Habt ihr eigentlich alle die RD Viscacha in den USA bestellt und 40$ Versand gezahlt, oder kann man die auch irgendwo in Deutschland direkt bestellen?

                    Kommentar


                    • cane

                      Alter Hase
                      • 21.10.2011
                      • 4401

                      • Meine Reisen

                      #70
                      AW: Show me your Bikepackingsetup

                      Zitat von KiwiBongaz Beitrag anzeigen
                      Habt ihr eigentlich alle die RD Viscacha in den USA bestellt und 40$ Versand gezahlt, oder kann man die auch irgendwo in Deutschland direkt bestellen?
                      Habe alles in USA bestellt oder von Kollegen mitbringen lassen.

                      Wenn es dir rein um die Viscache geht gibt es ansonsten einen Shop in Holland, bei Interesse schreib mir eine PN dann suche ich es raus.

                      mfg
                      cane

                      Kommentar


                      • bluemarlin
                        Erfahren
                        • 14.07.2011
                        • 167

                        • Meine Reisen

                        #71
                        AW: Show me your Bikepackingsetup

                        Zitat von KiwiBongaz Beitrag anzeigen
                        Habt ihr eigentlich alle die RD Viscacha in den USA bestellt und 40$ Versand gezahlt, oder kann man die auch irgendwo in Deutschland direkt bestellen?
                        Schweiz

                        Frankreich

                        Kommentar


                        • KiwiBongaz
                          Anfänger im Forum
                          • 27.09.2012
                          • 10

                          • Meine Reisen

                          #72
                          AW: Show me your Bikepackingsetup

                          Und zack, in der Schweiz bestellt !!! Habe heute eine Ewigkeit nach einem Shop gesucht der die vertreibt, danke!!

                          Kommentar


                          • blitz-schlag-mann
                            Alter Hase
                            • 14.07.2008
                            • 4852

                            • Meine Reisen

                            #73
                            AW: Show me your Bikepackingsetup

                            Zitat von KiwiBongaz Beitrag anzeigen
                            Habt ihr eigentlich alle die RD Viscacha in den USA bestellt und 40$ Versand gezahlt, oder kann man die auch irgendwo in Deutschland direkt bestellen?
                            Ich nehme nen Packsack für nen 10er
                            Viele Grüße
                            Ingmar

                            Kommentar


                            • KiwiBongaz
                              Anfänger im Forum
                              • 27.09.2012
                              • 10

                              • Meine Reisen

                              #74
                              AW: Show me your Bikepackingsetup

                              Zitat von blitz-schlag-mann Beitrag anzeigen
                              Ich nehme nen Packsack für nen 10er
                              Hast du evtl. ein Foto wie der Sack am Sattel befestigt ist?

                              Kommentar


                              • blitz-schlag-mann
                                Alter Hase
                                • 14.07.2008
                                • 4852

                                • Meine Reisen

                                #75
                                AW: Show me your Bikepackingsetup

                                Zitat von KiwiBongaz Beitrag anzeigen
                                Hast du evtl. ein Foto wie der Sack am Sattel befestigt ist?
                                Mach ich die Tage. Bei Google findest du auch viele Bilder dazu.

                                Viele Grüße
                                Ingmar
                                Viele Grüße
                                Ingmar

                                Kommentar


                                • farbian
                                  Gerne im Forum
                                  • 14.02.2013
                                  • 54

                                  • Meine Reisen

                                  #76
                                  AW: Show me your Bikepackingsetup

                                  Ich kann das mal kurz beschreiben:
                                  Schnalle um die Sattelstütze, Zurrgurt um Packsack und durch die Sattelstreben fädeln, festziehen. Dann noch über den D-Ring* am Rollverschluss mit einem weiteren Spanngurt um das Oberrohr Fixierung geren horizontale Bewegungen zu vermeiden.

                                  => Fertig.


                                  *
                                  Ich nutze die Drypacks Light von Deuter, die haben einen D-Ring.
                                  Was auch gut geht: die Light-Packsäcke von Ortlieb, die haben unten einen auflaminierten Ring, der eigentlich eine Auspackhilfe darstellt. Sattelstütze raus und dann durch den Ring fädeln geht auch ganz gut.

                                  Kommentar


                                  • blitz-schlag-mann
                                    Alter Hase
                                    • 14.07.2008
                                    • 4852

                                    • Meine Reisen

                                    #77
                                    AW: Show me your Bikepackingsetup

                                    Zitat von KiwiBongaz Beitrag anzeigen
                                    Hast du evtl. ein Foto wie der Sack am Sattel befestigt ist?
                                    Viele Grüße
                                    Ingmar

                                    Kommentar


                                    • bluemarlin
                                      Erfahren
                                      • 14.07.2011
                                      • 167

                                      • Meine Reisen

                                      #78
                                      AW: Show me your Bikepackingsetup

                                      @blitz #77 Was für eine Rahmentasche und welche/r Flaschenhalter/befestigung (an der Federgabel) sind das? thx
                                      Zuletzt geändert von bluemarlin; 22.06.2013, 00:51.

                                      Kommentar


                                      • blitz-schlag-mann
                                        Alter Hase
                                        • 14.07.2008
                                        • 4852

                                        • Meine Reisen

                                        #79
                                        AW: Show me your Bikepackingsetup

                                        Hi,
                                        die Rahmentasche ist von www.jandd.com. Super-Teil und kommt für relativ schmales Geld.

                                        Der Flaschenhalterhalter ist von www.twofish.biz/bike.html. Taugt ab Werk nicht viel für MTB/Trekkingrad-Gabelmontage, der Klettriemen ist einfach durchgerissen. Hab mir dann in einem Dorf unterwegs Kabelbinder besorgt und das Ding unters das Unterrohr gemacht. Dann war er bombenfest.
                                        Die Packsäcke musste ich zwischendurch mal neu verzurren, haben relativ gut gehalten.
                                        Viele Grüße
                                        Ingmar

                                        Kommentar


                                        • Jocki
                                          Fuchs
                                          • 26.12.2008
                                          • 1020

                                          • Meine Reisen

                                          #80
                                          AW: Show me your Bikepackingsetup

                                          Ich hab auch schon ein paar Sachen an verschiedenen MTB´s ausprobiert. Was sich bewährt hat sind Framebag und Lenkerrolle. Gerade ersteres bringt das Gepäck so unter das es die Fahrdynamik am wenigsten beeinträchtigt. Nachteil: man kommt schwer an die Getränkeflasche oder muss doch wieder einen Trinkrucksack nutzen.
                                          Der Sinn der großen Satteltaschen erschließt sich mir wiederum nicht. Das funktioniert nur bei sehr großen Rädern, bei allen anderen kann man die Sattelstütze kaum mehr versenken. Mit ner Dropperpost kann man sie sowieso nicht kombinieren.
                                          Da find ich einen uncoolen Gepäckträger mit einnem aufgeschnallten Packsack besser. Wobei Gewicht am Hinterrad die Fahrdynamik deutlich beeinträchtigt. Ein Bunnyhop über ein Hindernis wird schwierig.

                                          Mein nächster Versuch wird:

                                          Framebag+ kleine Lenkerrolle+ Gepäckträger+ Rucksack

                                          In das Framebag kommen die schweren Sachen
                                          Auf den Gepäckträger werden für lange Flachetappen oder Anstiege der ganze Rucksack oder Teile daraus ausgelagert.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X