[BIKE] auf was beim kauf achten?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mr.magoo
    Erfahren
    • 08.08.2002
    • 315

    • Meine Reisen

    [BIKE] auf was beim kauf achten?

    Hi,

    ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

    Ich möchte mir ein neues Fahrrad kaufen, weis aber nicht worauf ich genau achten soll.

    Mein neues Rad sollte hauptsächlich in der Stadt genutzt werden, auf StVO lege ich aber keinen bessonderen Wert.
    Ich werde damit hauptsächlich zur Uniklinik fahren, es muß also kein high tech sein.

    Meine Preisvorstellung ist so ca. 500,- EUR darf aber auch weniger sein.
    Auf Federung lege ich keinen Wert.
    Jetzt meine konkreten Fragen:

    Wie ermittle ich die korrekte Rahmenhöhe?

    Worauf soll ich bei Kugellagern und Schaltung achten.

    Ich hätte gerne wieder ein wendiges Rad, abre diesmal mit 28" Reifen,
    kann man an der Gabel erkennen wie das Fahrverhalten ist?

    Wo kann ich mich im Netz informieren?

    Gruß Ben

  • Finn
    Alter Hase
    • 16.10.2001
    • 2985

    • Meine Reisen

    #2
    Moin!

    Ich schlage dir vor, dass du in ein Fahrradgeschäft gehst. Dort kannst du eine Probefahrt mit diversen Rädern machen und dann sehen, welches dir am Besten gefällt. Du zahlst vielleicht 50€ mehr als im Internet, das sollte dir aber evtl. die Beratung und die Testfahrten wert sein.
    Als allgemeinen Tipp:
    Nimm nur gleichwertige Komponenten. Heißt, alle Komponenten sollten z.B. Shimano LX sein und kein mix wie z.B. Shimano LX und XT.

    Gruß
    Finn

    Kommentar


    • mr.magoo
      Erfahren
      • 08.08.2002
      • 315

      • Meine Reisen

      #3
      Ich wollte auch zu den Händlern vor ort gehen, aber ich möchte nicht ohne vorwissen hingehen, weil ich verkäufern, den meißten zumindest keine unabhängige Beratung zutraue. Bei denen ist immer die eigene Marke immer die besste.

      Deshalb hier die Fragen.

      Warum ist ein Komponentenmix aus LT und XT schlecht?
      Wenn die Radnaben LT snd und die Schaltung LX, dann beeinflußt sich das doch nicht oder?

      Ben

      Kommentar


      • papajoe
        Dauerbesucher
        • 07.04.2004
        • 725

        • Meine Reisen

        #4
        das is quatsch, nen komponenten mix is durchaus legitim, wenn nich sogar besser, weil manche komponenten nich so entscheident sind. ich komm zb ewigkeiten mit nem alivio umwerfer hin, aber beim schaltwerk würd ich nie was unter xt nehmen. kette kommt mir nur die hg 90 oder 92 dran, bei der kurbelgarnitur reicht mir locker deore. und glaub mir, ich schone das material absolut nich im gelände. was man bezüglich komponentenmix beachten sollte, is, dass man nich verschiedene hersteller mit einander mischen sollte, die meisten legen nich sonderlich viel wert auf kompatiblität.
        für dich sollte deore die beste lösung darstellen, was besseres brauchst du nich für deinen einsatzzweck. wär in der preisklasse auch schwer zu finden, und man könnte dann vermuten, das nur ein tolles schaltwerk auf kosten anderer teile angebaut wurde, damit es sich besser verkauft.
        ansonsten, geb ich finn recht, geh ma in verschiedene läden und schau dich um. kauf dir kein mountainbike, sondern ein city-, trekking- oder crossbike.
        meridia hat teilweise nen sehr gutes preis leistungsverhältnis. centurion is auch gut.
        bin auch absolut pro für händler statt versand. schon allein wegen service. richtig, man kann vieles selber machen aber oft isses bequemer ma einfach beim händler vorbeizuschauen und ihn kostenlos arbeiten lassen,

        skøl
        ..:: if it keeps on rainin', levees goin' to break. ::..
        --->roll-the-rocks

        Kommentar


        • papajoe
          Dauerbesucher
          • 07.04.2004
          • 725

          • Meine Reisen

          #5
          das mit dem herstellermix gilt natürlich auch nur für komptonenten, die sich direkt beeinflussen. sprich der komplette antrieb sollte von einem hersteller sein (ritzel, kette schaltwerk, umwerfer kurbelgarnitur, schalthebel), die naben können auhc von nem andren sein und die bremsen auch...
          geh auf jeden fall zu so vielen händlern wie möglich, die werden garantiert viel widersprüchliches erzählen, das is normal
          ..:: if it keeps on rainin', levees goin' to break. ::..
          --->roll-the-rocks

          Kommentar


          • mr.magoo
            Erfahren
            • 08.08.2002
            • 315

            • Meine Reisen

            #6
            @papajoe
            für dich sollte deore die beste lösung darstellen, was besseres brauchst du nich für deinen einsatzzweck.
            Meinst du mit DEORE nur "Deore" oder "Deort LX, XT, ...."

            man könnte dann vermuten, das nur ein tolles schaltwerk auf kosten anderer teile angebaut wurde, damit es sich besser verkauft
            Ist auch mein Gedanke.
            Vor allem aber: Wenn ich die Federgabel weglasse, bekomme ich dann für das gleiche Geld ein Rad mit besseren Komponenten? Mir hat schon ein Händler erzählt, dass nur nch Rader mit Federung angeboten werden. Das kann ich nicht glauben.

            Gruß
            Ben

            Kommentar


            • Christian Wagner
              Fuchs
              • 28.02.2002
              • 1305

              • Meine Reisen

              #7
              man könnte dann vermuten, das nur ein tolles schaltwerk auf kosten anderer teile angebaut wurde, damit es sich besser verkauft
              Exact, dies ist aber der einzige Grund auf Komponentenmix zu pfeiffen, mal abgesehen davon das immer so "unwichtige" Teile wie Schaltwerk ne Stufe besser sind.
              An Schaltwerk und Umwerfer kann man gerne das billigste nehmen. Worauf ich achten würde das wären Innenlager und Naben bzw. Laufräder. Falls reine Benutzung in der einigermassen flachen (?) Stadt geplant ist, so würde ich evtl. noch ne Nabenschaltung in Erwägung ziehen, dann kann nämlich ein ordentlicher Kettenschutz ran- nie mehr schwarze Hosenbeine. Bremsen tut man heutzutage wohl mit V- brakes- auch da reicht das billigste eigentlich Dicke.
              Gruß, Christian
              ______________
              "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

              Kommentar


              • Thomas
                Alter Hase
                • 01.08.2003
                • 3118

                • Meine Reisen

                #8
                Also ich fahre mit meinem Rad jeden Tag zur Uni und hätte manchmal gern eine Federgabel. Zum einen wegen der tollen Straßenverhältnisse in DD und zum anderen da die Trottel vom Straßenbau immer noch nicht in der Lage sind, abgesenkten Bordstein wirklich so abzusenken, dass man drüberfahren kann ohne Gefahr zu laufen, ein Salto zu schießen.
                Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

                Kommentar


                • mr.magoo
                  Erfahren
                  • 08.08.2002
                  • 315

                  • Meine Reisen

                  #9
                  hi hab gerade mal bei Centurion gesucht und was gefunden.
                  Was könnt ihr mir zu den Komponenten Sagen.
                  Ich will ja was zum vergleichen haben.


                  erh. größen

                  H: 48, 52, 55, 58, 61 / D: 46, 50, 54 cm
                  farbe

                  blau/silber
                  rahmenmaterial

                  Cross, AL 7005
                  gabel & federbein

                  SR Suntour SF-NEX-4000, 50 mm
                  schaltwerk

                  Shimano Alivio
                  umwerfer

                  Shimano Acera-X
                  schalthebel

                  Shimano EZ-Fire, 8-fach
                  bremshebel

                  Shimano EZ-Fire
                  bremsen

                  Shimano M420
                  kurbelgarnitur

                  Shimano Acera-X
                  innenlager

                  Shimano LP-28
                  speichen

                  Edelstahl
                  felgen

                  Alex Adventurer
                  kassette

                  Shimano HG-50
                  kette

                  Shimano IG-31
                  reifen

                  Maxxis Wormdrive CX, reflex
                  steuersatz

                  TH-10 integrated
                  lenker

                  MTB Alloy riser bar
                  sattel

                  Procraft Touring Sport
                  sattelstütze

                  Procraft Suspension, 27,2 mm
                  gewicht

                  12,9 kg
                  preis

                  499 €
                  Entspricht zumindest meiner Preis- und Gewichtsvorstellung.

                  Was sagt ihr zu den Lagern und Der Federgabel?
                  Gruß
                  Ben

                  Kommentar


                  • Janaek
                    Erfahren
                    • 26.02.2004
                    • 135

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Hi Mr.Magoo,
                    ich weiss nicht ob du es nicht schon getan hast, aber du solltest es vieleicht mal beim Roseversand versuchen, auf der Homepage findest du auch eine Größenberatung zu Rahmenhöhen.
                    Die Bikes haben eine durchweg sehr ordentliche Qualität, das Preis-Leistungsverhältniss stimmt, und Beratung und Service sind kompetent und gut.
                    Anschauen lohnt, auch wenn das Preisniveau glaub ich etwas über deinen Vorstellungen liegt!
                    Grüße, Jan
                    -\"Fighting for peace is like fucking for virginity!\"-

                    Kommentar


                    • papajoe
                      Dauerbesucher
                      • 07.04.2004
                      • 725

                      • Meine Reisen

                      #11
                      damit könnte er recht haben, man sieht kaum noch räder ohne federgabel...
                      es gibt definitiv nen unterschied zwischen billigen v-brakes und besseren. glaubt man vielleicht nich, is aber so. an meinem alten bike hatte ich anfangs billige dran, die hatten keinen biss, keinen druckpunkt und wurden mit der zeit sogar nloch schlechter. jetz hab ich schon seit ewigkeiten avid dran und bin zufrieden. die sind allerdings nich mehr deine preisklasse.
                      zu den größen sollte dich jeder halbwegs kompetente händler beraten können. im endeffekt gilt: die ganzen tabellen, die man findet sind die theorie und taugen für richtwerte. im endeffekt entscheidet die probefahrt. du musst dich auf dem bike wohlfühlen.
                      das centurion is ok, aber das merida hier wär evtl besser. nexave is ne trekking gruppe und besser als acera und alivio. alivio naben sind für otto-normal einsatz absolut ok, über die verbauten steuersätze und innenlager beider bikes kann ich nichts sagen, weil ich die nich kenne. aber die werden schon brauchbar sein. bzw was namhaftes wirst du mit dem budget kaum kriegen...

                      skøl
                      ..:: if it keeps on rainin', levees goin' to break. ::..
                      --->roll-the-rocks

                      Kommentar


                      • Corton
                        Forumswachhund
                        Lebt im Forum
                        • 03.12.2002
                        • 8593

                        • Meine Reisen

                        #12
                        500 EUR? So viel kostet bei nem "vernünftigen" Bike ungefähr ein Laufrad incl. Reifen. *duckandrun*

                        Kommentar


                        • mr.magoo
                          Erfahren
                          • 08.08.2002
                          • 315

                          • Meine Reisen

                          #13
                          @CORTON:
                          Duck deep

                          Was haltet ihr hiervon? http://www.berensundreus.de/d_cros_gud1.html

                          Insbessondere was ist von einer
                          Magura HS11 Hydraulikbremsen (mit Brakebooster) vorne u. hinten
                          zu halten?

                          Braucht man sowas? Oder ist das ein verkaufsgag?
                          Ben

                          Kommentar


                          • boehm22

                            Lebt im Forum
                            • 24.03.2002
                            • 8217

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Magura:

                            ich mag meine Magura, die Bremse funktioniert immer gleich, kein Quitschen oder kratzen. Einfach zu dosieren. Kein Nachstellen, nur ab und zu neue Bremsklötze - aber sehr selten.
                            Viele Grüße
                            Rosi

                            ---
                            Follow your dreams.

                            Kommentar


                            • papajoe
                              Dauerbesucher
                              • 07.04.2004
                              • 725

                              • Meine Reisen

                              #15
                              ne hs11 mit brakebooster hat schon ihre vorteile. sie muss kaum gewartet werden und is normal sehr zuverlässig. nur leider sind die andren infos zu wenig, man kann also nich beurteilen ob die maguras auf kosten andrer komponenten angebaut sind. ich kenn die firma auch nich, vielleicht is der rahmen auch totaler schrott... oder das teil wiegt 18 kg..., wer weiß, keine ahnung
                              ..:: if it keeps on rainin', levees goin' to break. ::..
                              --->roll-the-rocks

                              Kommentar


                              • drops
                                Erfahren
                                • 05.04.2003
                                • 418

                                • Meine Reisen

                                #16
                                ich frag mich wie vor 15 - 20 jahren leute mit 3 gang nabenschaltung, rahmen ohne federung und einfachen bremsen um die ganze welt fahren konnten? die mussten wohl alle bekloppt gewesen sein. ich behaupte jetzt mal das 95% aller radfahrer weniger als 5% des Potentials das ihr rad hat ausnutzen... geh zu nem guten händler nenn dein preislimit und der einsatzzweck und du wirst bestimmt fündig... noch nen kleiner tipp oft gibt es sehr gut erhaltene gebrauchträder zum kleinen preis...
                                You will find adventure or adventure will find you...

                                Kommentar


                                • Steffen Schwientek
                                  Erfahren
                                  • 25.02.2003
                                  • 234

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Re: [BIKE] auf was beim kauf achten?

                                  Zitat von mr.magoo
                                  Hi,

                                  ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

                                  Ich möchte mir ein neues Fahrrad kaufen, weis aber nicht worauf ich genau achten soll.

                                  Mein neues Rad sollte hauptsächlich in der Stadt genutzt werden, auf StVO lege ich aber keinen bessonderen Wert.
                                  Ich werde damit hauptsächlich zur Uniklinik fahren, es muß also kein high tech sein.
                                  Willst du das Rad auch im Herbst und Winter benutzen oder nur bei Schönwetter?

                                  Wie ermittle ich die korrekte Rahmenhöhe?
                                  Innenbeinlänge - 25cm als Faustformel

                                  Worauf soll ich bei Kugellagern und Schaltung achten.
                                  Eine Nabenschaltung ist für den reinen Stadtbetrieb einer Kettenschaltung weit überlegen. Verursacht weniger Verschleißkosten, ist weniger wartungsintensiv und man kann effektiv die Hosen vor der Kette schützen.
                                  Nabenschaltungen gibts im übrigen auch ohne Rücktritt. Leider gibts Nabenschaltungen meist nur bei Rädern mit sehr aufrechter Sitzposition serienmäßig.

                                  Ich hätte gerne wieder ein wendiges Rad, abre diesmal mit 28" Reifen,
                                  kann man an der Gabel erkennen wie das Fahrverhalten ist?
                                  Nein. Radstand, Sitzrohrwinkel, Hinterbaulänge spielt eine größere Rolle.

                                  Steffen

                                  Kommentar


                                  • papajoe
                                    Dauerbesucher
                                    • 07.04.2004
                                    • 725

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Re: [BIKE] auf was beim kauf achten?

                                    Zitat von Steffen Schwientek
                                    Nein. Radstand, Sitzrohrwinkel, Hinterbaulänge spielt eine größere Rolle.
                                    du unterschlägst den lenkwinkel und nachlauf, die definitiv nen sehr entscheidenden einfluss auf die wendigkeit hat. je flacher der lenkwinkel is, umso besser is der geradeauslauf, umso schlechter die wendigkeit. das selbe gilt umgekehrt. insofern kann man das schon an der gabel sehn, je steiler die is, desto wendiger is das rad. ne senkrechte gabel wär natürlich nich praktikabel. radstand spielt wie steffen schon sagte natürlich auch ne entscheidende rolle. sitzrohrwinkel hat keinen einfluss.

                                    skøl
                                    ..:: if it keeps on rainin', levees goin' to break. ::..
                                    --->roll-the-rocks

                                    Kommentar


                                    • Christina
                                      Anfänger im Forum
                                      • 25.02.2004
                                      • 12

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Re: [BIKE] auf was beim kauf achten?

                                      Zitat von mr.magoo
                                      Wie ermittle ich die korrekte Rahmenhöhe?
                                      Sieh dich um ob du in der Gegend einen Radhändler findest, der Body Scanning macht.
                                      Und ohne Probefahrt würde ich nix kaufen.

                                      Was du aufgezählt hast, sollte für Alltagswege und kleinere Ausfahrten auf jeden Fall reichen.
                                      Bei den Reifen würde ich Schwalbe empfehlen, die halten einiges aus, vor allem die Marathon XR (da kannste sogar Radwege fahren mit ) und wenn du viel im Dunkeln fährst (Winter?) gibt's nichts Besseres als einen Nabendynamo (SON oder Shimano HBNX) - wartungsarm und kann bei Nässe oder Schnee nicht durchrutschen.

                                      Eine Nabenschaltung hat in der Stadt den Vorteil, dass du im Stand schalten kannst (Kreuzungen), ist aber etwas teuer.

                                      Hyraulische Bremsen sind imho nicht notwendig, schon praktisch, aber kein Muss.
                                      Ansonsten ist wohlfühlen das oberste Gebot.
                                      Eine Frage noch: Warum sollen es 28" sein?

                                      Ein Rad hab ich auf die Schnelle online entdeckt, dass nach einem perfekten Stadtrad aussieht, aber vermutlich 26": <a href="http://www.gudereit.de/comf.html">guckst du hier<a>
                                      Mein Fahrzeug hat auch Alufelgen, Heckspoiler und Schalensitz - aber zwei Gaspedale!
                                      www.leben-ohne-auto.com

                                      Kommentar


                                      • Christina
                                        Anfänger im Forum
                                        • 25.02.2004
                                        • 12

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Re: [BIKE] auf was beim kauf achten?

                                        Zitat von mr.magoo
                                        Wo kann ich mich im Netz informieren?
                                        Frag mal im Radforum nach. Du wirst aber mit Antworten überschüttet, dort sind massig Hardcore-Radler unterwegs (Ich auch )
                                        Mein Fahrzeug hat auch Alufelgen, Heckspoiler und Schalensitz - aber zwei Gaspedale!
                                        www.leben-ohne-auto.com

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X