Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hy!
    Erfahren
    • 23.04.2008
    • 407

    • Meine Reisen

    Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

    Hallo zusammen,

    im Rahmen unserer, noch in der Planung befindlichen Radreise, soll es auch über die Alpen gehen. Da wir aus der Region Stuttgart starten haben wir nicht soviel Zeit um "Anlauf" zu nehmen und das Gepäck (Anhänger) macht das Ganze auch nicht einfacher.
    So suchen wir also jetzt nach dem einfachsten Weg über die Alpen, Seilbahn und ähnliches ausgeschlossen.

    Danke schonmal an alle Helfenden
    Gruß Johannes

  • Memento89
    Erfahren
    • 03.09.2006
    • 365

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

    Servus,
    interessant zu wissen wäre vielleicht noch, ob ihr nur über die Alpen wollt oder ein Ziel habt, das ihr zu erreichen gedenkt.
    Es gibt hunderte von Routen...so eine grobe Festlegung auf Ost-oder Westalpen wäre schon hilfreich.

    Gruß Frieder

    Edit: Sorry, zu schnell gelesen...im Rahmen einer Radreise...wie solls denn nach den Alpen weitergehen?
    Wenn Du jetzt fällst, müssen wir wieder von ganz unten anfangen!

    Kommentar


    • Hy!
      Erfahren
      • 23.04.2008
      • 407

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

      Hallo und tschuldige für die fehlenden Angaben, macht so wirklich wenig Sinn

      Startpunkt ist wohl der Bodensee, rauskommen wollen wir in Italien.

      Edit: Weitergehen soll es durch Italien bis nach Brindisi zur Fähre.

      Gruß

      Kommentar


      • Memento89
        Erfahren
        • 03.09.2006
        • 365

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

        Das trifft sich gut Als ich vor ungefähr zwei Jahren eine Radreise in den Iran geplant hab, wollte ich auch am Bodensee starten. Leider hab ich dann aufgrund des Atomprogramms und den Amis alles mal auf unbestimmte Zeit verschoben und bin nach Südfrankreich geradelt...es war mir irgendwie nicht mehr so geheuer

        Nun denn, hier die geplante Route:
        Vom Bodensee das Rheintal rauf über Chur nach Thusis. Von dort dann den Julierpass ins Engadin. Mit dem Rad geht der eigentlich recht gut, nur oben raus ab Bivio wirds ein paar Kilometer unangenehm, ist aber machbar und nicht allzu lang. Vor einigen Jahren bin ich da mit voll bepacktem Rad und einem Bergrucksack auf dem Buckel ganz gut raufgekommen.
        Im Engadin dann am Inn entlang runter, dann nach Pontresina und den Berninapass rauf, der von dieser Seite her nicht wirklich schlimm ist.
        Dann sollte es über Poschiavo nach Tirano weitergehen und weiter nach Aprica, wo man dann aus dem Gröbsten raus ist.
        Von dort wäre ich dann weiter über den Lago d'Iseo und irgendwie an die Ostküste.

        Nun denn, ich hoffe du kannst damit was anfangen! Es gibt sicherlich noch direktere Routen, aber landschaftlich ist die hier auf jeden Fall reizvoll.

        Gruß Frieder
        Wenn Du jetzt fällst, müssen wir wieder von ganz unten anfangen!

        Kommentar


        • Moltebaer
          Freak

          Liebt das Forum
          • 21.06.2006
          • 10784

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

          Wir sind diesen September mit dem RR von Bad Säckingen über Brugg, Luzern, Brünigpaß, Grimselpaß, Nufenenpaß, Bellinzona an den Lago Maggiore. Waren so 280 km mit 2,5 Pässen, recht hübsche und ruhige Route.
          Vom Bodensee aus wäre das bestimmt die westlichste Option wenn überhaupt?
          Wandern auf Ísland?
          ICE-SAR: Ekki týnast!

          Kommentar


          • centcols
            Neu im Forum
            • 03.01.2008
            • 9

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

            Wenn du nicht über einen der großen Alpenpässe fahren möchtest, bietet als leichtere Alternative noch der Reschenpass an. Von dort aus dem Radweg Via Claudia Augusta bis Venedig folgen.

            Das sollte auch mit Anhänger gut zu bewältigen sein. Eigene Erfahrungen zum Radweg kann ich jedoch nicht einbringen. Nur das erste Stück bis Prad bin ich gefahren, das war etwas wellig.

            Gruß
            Thomas

            Kommentar


            • marmotta
              Erfahren
              • 07.06.2008
              • 271

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

              Die Via Claudia Augusta hätte ich Dir auch empfohlen - ist mW ab Augsburg durchgehend als Radweg markiert.

              Freunde von mir (die auch Alltagsradler sind) haben die Tour im Sommer als "Familienradtour" gemacht, und waren sehr angetan. Sollte auch mit Anhänger möglich sein. Wirf ggf. mal google an

              Gruß marmotta

              Kommentar


              • DonJuan
                Erfahren
                • 01.11.2008
                • 133

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

                Hi,

                ich plane gerade mit Hy die Tour - dabei sind wir auf diesen Radführer gestoßen: "München-Verona Radführer 1 : 75 000: München-Bad Tölz-Achensee-Innsbruck-Sterzing-Brixen-Bozen-Trient-Riva-Garda-Verona und Etschtal"

                Das ist ein Rennradführer, enthält deshalb natürlich viele Straßen, z.T. laut Buch auch stark befahren, andererseits bietet er auch häufig "grüne" Wege auf seinen Etappen an, die dann etwas abseits der Straßen laufen. So wie ich das verstanden habe ist der in dem Führer beschriebene Weg auch der "Via Claudia Augusta".
                Ich denke der Führer ist ganz gut für unsere Zwecke geeignet, danke für die Antworten. Wer noch eine Idee hat kann sie gerne einbringen.

                Achja, die nächste Etappe soll an der Ostküste Italiens entlang gehen
                Durch die Städte oder in großem Bogen drumrum, soweit möglich, wissen wir noch nicht, hat damit vielleicht jemand Erfahrung? Anscheinend kann es ganz schön gefährlich sein, in Italien mit dem Fahrrad in einer größeren Stadt unterwegs zu sein, auf der anderen Seite wollen wir uns natürlich nichts entgehen lassen..

                Liebe Grüße
                DonJuan

                Kommentar


                • marmotta
                  Erfahren
                  • 07.06.2008
                  • 271

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

                  Nein, das ist eine andere Route!
                  Die Via Claudia Augusta führt von Augsburg - Füssen - Fernpass - Landeck - Reschen - Meran ...

                  Gruss marmotta

                  Kommentar


                  • Carsten010

                    Fuchs
                    • 24.06.2003
                    • 2074

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

                    Ich hab jetzt nicht wirklich mitgelesen, aber Freunde
                    von mir sind diesen Herbst mit 2 Kids und 2 Anhängern
                    von Rettenberg im Allgäu nach Bellinzona geradelt.

                    Hier Ihr Blog:
                    http://open2enterprise-blog.de/?cat=4

                    CU

                    Carsten
                    Eine komplette UL-Ausrüstung in einem Shop gekauft

                    Kommentar


                    • Hy!
                      Erfahren
                      • 23.04.2008
                      • 407

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

                      Soo dann hol ich das Ganze nochmal nach oben. Der Startzeitpunkt hat sich nun ein bischen verschoben. Wir werden im Frühjahr 2011 starten, so früh wie möglich. Wenn wir über die Alpen drüber sind wird es wohl auch im März schon warm genung sein. Die Frage ist nur ab wann kann man ohne Spikes oder Ähnlichem über die Alpen?

                      Gruß Johannes

                      Kommentar


                      • marmotta
                        Erfahren
                        • 07.06.2008
                        • 271

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

                        Also im März würde ich eher Skitouren machen...
                        klar, der Reschenpass wird ganzjährig offen gehalten und ist auch nicht ganz so hoch, aber die meisten Pässe haben im März aus gutem Grunde noch Wintersperre!
                        Gruss marmotta

                        Kommentar


                        • SOIA
                          Gerne im Forum
                          • 17.12.2006
                          • 94

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Einfache Alpenüberquerung mit Anhänger

                          Wenn ihr wirklich schon Ende März fahren wollt dann würd ich auch übern Reschenpass und dann durchs Vinschgau.
                          Ist halt nicht über die Alpen sondern dazwischen durch.
                          Wenns dann viel Schnee hat müßt ihr halt Straße fahren.
                          Und warme Sachen mitnehmen...

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X