Rohloff 14-Gang

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Torres
    Freak

    Liebt das Forum
    • 16.08.2008
    • 26284

    • Meine Reisen

    Rohloff 14-Gang

    Hallo allerseits,

    meine Shimano Nexus 8 Gang ist schon das zweite Mal defekt in 2,5 Jahren. Vor zwei Jahren ist das Teil gebrochen, jetzt lässt sich der 5. Gang schon wieder nicht schalten. Meistens fahre ich im ersten Gang und im achten Gang. Das ist bei Steigungen immer sehr lustig. Jetzt wird die Nabe zu Shimano geschickt, wegen Garantie etc.

    Ich überlege jetzt ernsthaft, die Rohloff 14 Gang einbauen zu lassen. Ich habe in einem alten Thread gelesen, dass sie sehr gut ist, auch mein Fahrradhöker nutzt sie für Alpentouren. Sie scheint das stabilste derzeit auf dem Markt zu sein. Oder sieht das jemand anders? Ich fahre ca. 5000 km im Jahr, meistens Stadtverkehr, d.h. mit vielen Schaltvorgängen. Es soll wieder eine Nabenschaltung sein, da dies am wartungsfreisten ist. Oder gibt es eine Alternative zu Rohloff?

    Wäre toll, wenn ihr Eure Kommentare abgeben könntet.

    Torres
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  • Rajiv
    Alter Hase
    • 08.07.2005
    • 3187

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Rohloff 14-Gang

    Für mich gilt, daß Rohloff die beste Nabenschaltung ist, die es momentan gibt (und ich bevorzuge die Rohloff sogar gegenüber jeder Kettenschaltung).
    Robust, gegenüber einer gepflegten Kettenschaltung fast ebenbürtiger Wirkungsgrad. Als Nachteile fallen mir nur der Preis ein und vielleicht noch das Geräusch/Geräuschniveau in einigen Gängen, wobei das nicht wirklich ein Nachteil ist. Mir reicht auch im Gebirge die Abstufung, sehe da in der Praxis keinen Nachteil.
    Vielleicht ganz interessant sind hier im Forum einige ältere Beiträge.
    Welche Schaltung für tägliche Nutzung und Was wiegt denn `ne Rohloff?
    Aber darüber bist du sicher schon gestolpert.

    Rajiv
    Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
    dann wollt ich jubeln laut,
    mir ist es nicht ums Elfenbein,
    nur um die dicke Haut.

    Kommentar


    • Torres
      Freak

      Liebt das Forum
      • 16.08.2008
      • 26284

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Rohloff 14-Gang

      Ja, die hatte ich schon gelesen und Deine Beiträge auch, die haben mich sehr ermutigt. Hätte aber sein können, dass der Stand der Technik weiter gegangen ist und es was Neues, Besseres gibt, was ich noch nicht kenne.

      Bin gestern ein BMW Fahrrad (Super Fahrwerk!!!) mit SRAM 9 Gang gefahren, aber am Berg gemerkt, dass die auch nicht besser als die Nexus ist und nach ein paar hundert Kilometern auch kaputt gehen wird. Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll, es fühlt sich an, als wäre auf den Gängen Zug drauf, so als würde gleich was reißen, wenn man nicht runterschaltet und die Gänge entlastet. Aber ich will doch nicht den Berg hochschleichen....!

      Gut, dann werde ich mich am Wochenende tapfer daran gewöhnen, am Montag einen Tausender aus zu geben, in der Hoffnung dann endlich wieder ordentlich fahren zu können.

      Danke vielmals,

      Torres
      "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

      Kommentar


      • ijon tichy
        Fuchs
        • 19.12.2008
        • 1283

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Rohloff 14-Gang

        ich habe eine Rohloff seit Januar 2003 und fahre damit 4000-5000km im Jahr, vorwiegend Stadtverkehr. Bisher habe ich zweimal das Ritzel erneuert und einmal den inneren Schaltzug nach einem Sturz. Sonst alle Jahre oder seltener Ölwechsel. Vor Jahren habe ich Herrn Rohloff auf einer Radmesse getroffen, der sagte, daß man die Nabe ohne Öl fahren kann, wenn mal welches drin war, die Anhaftungen reichen wohl aus. Ich bin mit dem Teil rundherum zufrieden, es gibt keine Schaltprobleme, wenn man sich an ein etwas anderes Schaltverhalten gewöhnt. Da ich an meinem anderen Bike Gripshift fahre, ist mir die Drehbewegung ohnehin vertraut. Ich nehme kurz vor dem Schaltvorgang kurz den Druck vom Pedal, dann flutscht der Gang weich rein. Nach einigen hundert Kilometern verliert sich das Geräusch im 7.Gang immer mehr.
        Ich fahre manchmal mit einem Kettenschaltungsbike und habe dann mal drauf geachtet, mit der Rohloff schalte ich häufiger, auch in der Stadt und im Flachen, das ganze Fahrverhalten ist subjektiv "runder" und gleichmäßiger.
        Die Nabe habe ich wie geschrieben seit 2003, eingespeicht mit DT-Comp in mittlerweile die 4.oder 5. Felge, Mavic 721, die Speichen habe ich nicht erneuert, nur die Nippel.
        Ich habe die interne Schaltansteuerung, die gefällt mir besser. Es toben Glaubenskriege in diversen MTB-und Radl-Foren über für und wider interne oder externe Ansteuerung. Extern erlaubt Scheibenbremsen, intern nicht, dafür ist intern etwas leichter und sieht besser aus.( nun ja, Letzteres ist Ansichtssache)
        Ich fahre die Nabe mit Schnellspanner, auch das funktioniert völlig problemlos. Die Indizierung der Gänge geschieht innerhalb der Nabe und birgt somit kaum Angriffspunkte für ungewollte Verstellungen.
        Ich nehme eine ganz normale, billige 8-fach-Kette (meist HG70, was es gerade gibt), die hält recht lange. Man kann im Schnee rumfahren, in allergröbstem Dreck, in Platzregen, es gibt keine Schaltprobleme.
        Vor einiger Zeit bin ich noch etwas derber MTB gefahren, und da habe ich festgestellt, daß das Bike hecklastig ist, an diesen Fakt muß man sich etwas gewöhnen. Jetzt allerdings als Tourenfahrer spielt das keine Rolle mehr für mich. Es gibt nicht besseres für Touren-und Vielfahrer.
        Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.
        Thomas Mann

        Kommentar


        • thueringer
          Erfahren
          • 30.06.2009
          • 208

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Rohloff 14-Gang

          Fahre seit einem Jahr Rohloff und kann die Begeisterung meiner Vorredner nur
          bestätigen. So macht schalten wieder Spaß. Kein lästiges rumgesuche nach der optimalen
          Übersetzung mehr, gleichmäßige Abstufungen nach „oben“ und „unten“. Hab auch
          lange überlegt, aber das Teil ist sein Geld wert! Alternativen gibt es derzeit nicht.
          Und das Gerede vom lauten siebten Gang…vergiss es. Klar, es ist ein durchgängiges
          Schleifgeräusch im 7. Gang, bei mir etwas abgeschwächt auch im 5. und 6. , zu hören.
          Das hat sich nach 1000 km aber deutlich verringert. Mit der Zeit nimmt man es
          auch nicht mehr wahr. Ich zumindest nicht. Und, es ist NICHTS im Vergleich zum
          Kettenschaltungsgeschäpper beim Gangwechsel! Das wird immer gern verdrängt.

          Kommentar


          • Torres
            Freak

            Liebt das Forum
            • 16.08.2008
            • 26284

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Rohloff 14-Gang

            Ich bin restlos überzeugt! Das alles ist genau das, was ich suche. Mein Fahrrad war nicht billig und wenn bei der Nexus dauernd die Gänge rausspringen (und die Nexus war am Anfang auch nicht leise, da war auch immer so ein Reibegeräusch) ist das einfach ätzend.

            Aber noch eine Frage: Kann ich mit der Rohloff denn auch die Gänge überspringen wie bei anderen Nabenschaltungen auch? z.B. an der Ampel aus einem beliebigen Gang in den ersten schalten? Das schätze ich - neben der Wartungsfreundlichkeit - nämlich so an Nabenschaltungen.

            Torres
            "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

            Kommentar


            • thueringer
              Erfahren
              • 30.06.2009
              • 208

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Rohloff 14-Gang

              Kann ich mit der Rohloff denn auch die Gänge überspringen wie bei anderen Nabenschaltungen auch?
              Ja! in welchen auch immer du willst.

              Kommentar


              • thueringer
                Erfahren
                • 30.06.2009
                • 208

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Rohloff 14-Gang

                Du kannst übrigens ein Ritzel, je nach persönlicher Präferenz,
                mit mehr oder weniger Zähnen verbauen lassen.
                Wenn du eher sportlich unterwegs und kein Freund von
                Alpenüberquerungen mit viel Gepäck bist, kannst du eins/zwei
                Zähne mehr als das Standartritzel nehmen. Oder eben umgekehrt.
                Da hilft nur probieren. Kannst du auch noch nachträglich austauschen.
                Die Dinger kosten ja nicht die Welt.

                Kommentar


                • hyrek
                  Fuchs
                  • 02.09.2008
                  • 1344

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Rohloff 14-Gang

                  wer sich das mal von der technischen warte aus ansehen will, in einer der technology reviews (heise-verlag) von anfang diesen jahres haben die eine nabe mal auseinandergenommen.
                  ------------------------------------
                  the spirit makes you move

                  Kommentar


                  • Torres
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 16.08.2008
                    • 26284

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Rohloff 14-Gang

                    @thueringer
                    Ich fahre immer mit viel Gepäck, ich mache damit den täglichen Wareneinkauf, (sportlicher Flitzer mit Hauptständer!), da sollte das Standardritzel reichen.

                    Hab die Rohloff heute morgen bestellt. Mein Fahrradhändler hat sich gefreut, er hat sie mir von Anfang an empfohlen (mein Fahrrad ist eine Sonderanfertigung), aber gut Ding will Weile habe....

                    Freu mich schon und werde berichten, wenns soweit ist.

                    Torres
                    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                    Kommentar


                    • Ari
                      Alter Hase
                      • 29.08.2006
                      • 2555

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Rohloff 14-Gang

                      Ich fahre die Speedhub seit 2005 und bin insgesamt sehr zufrieden.

                      Leichte Schaltschwierigkeiten hatte ich lediglich mal im Winter bei unter -20 Grad (Mit Ganzjahresöl).

                      Vor Jahren habe ich Herrn Rohloff auf einer Radmesse getroffen, der sagte, daß man die Nabe ohne Öl fahren kann, wenn mal welches drin war, die Anhaftungen reichen wohl aus.
                      Das bestätigt auch die FAQ auf der Rohloff Homepage:

                      Die Nabe benötigt zur Schmierung sehr wenig Öl, da sie thermisch nicht belastet ist! Der 'Öl-Mehranteil' dient ausschließlich der Geräuschminderung und nicht der Schmierung. Durch die hohe Adhäsion des Öls an den Bauteilen des Getriebeblocks kann dieses Öl nie vollständig austreten!

                      Die Schmierung ist somit immer gewährleistet!

                      Kommentar


                      • thueringer
                        Erfahren
                        • 30.06.2009
                        • 208

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Rohloff 14-Gang

                        @ Torres

                        Glückwunsch, du wirst es nicht bereuen!

                        Hab mein Bike bei Generator Radsport in Leipzig zusammenbasteln
                        lassen. Die haben sich auf den Bau von Rohloffrädern spezialisiert.
                        Sehr kompetent, die Jungs. Das hat mich dann vollends überzeugt.

                        Kommentar


                        • Phil1184
                          Neu im Forum
                          • 13.02.2009
                          • 9

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Rohloff 14-Gang

                          Hallo,
                          Ich bräuchte mal ein paar Infos über Werkzeug für unterwegs. Fahre ebenfalls die 14 Gang Rohloff und plane eine dreimonatige Tour.
                          In dem Serviceheft stehen ein paar Werkzeuge, die man bei längeren Touren dabei haben sollte. Allerdings ist das ja alles Gewicht und ich stell mir die Frage, was ich wirklich brauche.
                          Inbus, Torx, Kettenöl und Fett ist klar

                          Wie siehts aus mit:
                          Ölwechselset, Ritzelabzieher, Ersatzkette und -ritzel, Ersatzspeichen, Ersatzschaltzüge ?????

                          Hat jemand mit Reparaturanfääligkeit bei der Rohloff Erfahrung?

                          Gruß Phil

                          Kommentar


                          • Torres
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 16.08.2008
                            • 26284

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Rohloff 14-Gang

                            @thueringer

                            Leipzig ist ein bisschen zu weit. Ich lasse es bei Fahrrad Pagel einbauen, die haben auch mein Fahrrad gebaut und sind ganz pfiffig und nicht so alternativ verstaubt, wie manch andere in Hamburg (O-Ton: "Ich möchte gerne ein Fahrrad bauen lassen". "Das ist dann aber ganz schön teuer, also ich würds nich machen..." Ich hasse sowas. Da entscheidet man sich nach langem Ringen, viel Geld aus zu geben und dann wollen die es nicht!). Auf jeden Fall: Ich bin schon ganz aufgeregt, wie das Fahrgefühl sein wird.
                            Fahre jetzt als Ersatz ein Billigfahrrad, oh oh, bei der Zuladung, die ich immer in den Taschen habe (+ mein nicht geringes Gewicht), biegt sich das Material schon teilweise ganz gut durch. Noch ne Woche Dauergebrauch und das Teil bricht. Es wird Zeit, wieder meinen Racer zu haben.....

                            Torres
                            "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                            Kommentar


                            • derMac
                              Freak
                              Liebt das Forum
                              • 08.12.2004
                              • 11888

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Rohloff 14-Gang

                              Zitat von Phil1184 Beitrag anzeigen
                              Ich bräuchte mal ein paar Infos über Werkzeug für unterwegs. Fahre ebenfalls die 14 Gang Rohloff und plane eine dreimonatige Tour.
                              Da wäre die spannende Frage, wohin.

                              Mac

                              Kommentar


                              • Moltebaer
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 21.06.2006
                                • 10765

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Rohloff 14-Gang

                                Zitat von Phil1184 Beitrag anzeigen
                                Wie siehts aus mit:
                                Ölwechselset, Ritzelabzieher, Ersatzkette und -ritzel, Ersatzspeichen, Ersatzschaltzüge?
                                Habe zwar selber keine Rohloff, aber:

                                - Ölwechsel:
                                angeblich soll die Nabe doch auch ohne Öl bzw. mit Restanhaftungen im Getriebe laufen, wird wohl also unnötig sein.

                                - Ritzel+abzieher:
                                der Verschleiß bei so nem unkomplizierten Antriebstrang dürfte gering sein, gute 10.000km kann ein Ritzel da schon vertragen.

                                - Ersatzkette:
                                kann man mal einpacken, zumindest ein paar Ersatzglieder (und ein Kettenschloß). Die Kette kann reißen, verrosten, verbogen werden, ... das Ersatzteil wiegt nicht viel und kann sehr einfach eingebaut werden.

                                - Ersatzspeichen:
                                je 2-3 Stück pro vorhandener Länge inkl. Nippeln ist ne gute Idee. Wiegt nichts, leicht auswechselbar und du bist nicht auf ein gut sortiertes Speichensortiment beim nächsten Händler angewiesen, hast gleich die richtige Länge im Gepäck.

                                - Schaltzüge:
                                logo, nimm mit. Wiegt auch nichts und die Dinger reißen gelegentlich.
                                Wandern auf Ísland?
                                ICE-SAR: Ekki týnast!

                                Kommentar


                                • lutz-berlin
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 08.06.2006
                                  • 11805

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Rohloff 14-Gang

                                  wichtigste sind die passenden Speichen für die Roloff- Nabe.Speichenspanner!!
                                  je nach Untergrund auch einen Reservemantel mitnehmen.
                                  hast du 26er " Reifen dann sollte Ersatzteilbeschaffung kein Problem sein
                                  Bowdenzüge für Bremse und Schaltung mitnehmen
                                  Kettenschloss und ein paar Glieder,Kette vllt vorher noch tauschen

                                  2Schläuche, repariert wird am Abend bei der Rast

                                  Kommentar


                                  • Phil1184
                                    Neu im Forum
                                    • 13.02.2009
                                    • 9

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Rohloff 14-Gang

                                    Jo, das klingt ja schon ganz gut.
                                    Ach ja hab vergessen zu schreiben wohin. Griechenland, denke mal, dass es da nicht so die super Infrastruktur gibt, vorallem weil ich mich eher auf dem Land aufhalten werde.

                                    Kommentar


                                    • derMac
                                      Freak
                                      Liebt das Forum
                                      • 08.12.2004
                                      • 11888

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Rohloff 14-Gang

                                      Zitat von Phil1184 Beitrag anzeigen
                                      Ach ja hab vergessen zu schreiben wohin. Griechenland, denke mal, dass es da nicht so die super Infrastruktur gibt, vorallem weil ich mich eher auf dem Land aufhalten werde.
                                      Dann so wie von Moltebaer und lutz geschreiben. Allerdings ist mir nicht klar, wozu ich die Kettenglieder brauche, 2 Kettenschlösser sollten reichen. Bowdenzüge kann man mitnehmen, allerdings gibts die wirklich fast überall auf der Welt.

                                      Mac

                                      Kommentar


                                      • ijon tichy
                                        Fuchs
                                        • 19.12.2008
                                        • 1283

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Rohloff 14-Gang

                                        ich nähme auf eine solche Tour mit:
                                        -zwei Ersatzschläuche
                                        -Flickzeug plus Mantelflicken
                                        -ein Ersatzmantel, fahren würde ich entweder den Marathon XR oder den Marathon Plus, beide von Schwalbe
                                        -Nippelspanner
                                        -zwei bis drei Speichen für Hinterrad, die Rohloffnabe braucht beidseitig gleichlange Speichen
                                        -2 Speichen für Vorderrad
                                        -drei bis vier Ersatznippel
                                        -Kettenschlösser oder Nietstifte,
                                        -eine Ersatzkette, ich brauche alle zwei bis drei Monate eine neue Kette, deswegen fahre ich auch meist HG 70 8-fach-Ketten, etwa 10.-Euronchen pro Stück
                                        -Kettennieter
                                        -Leatherman
                                        -passende Inbusschlüssel oder Multitool, ich bevorzuge einen Satz Inbusschlüssel, die sind besser im Handling
                                        -eine kleine Flasche Kettenöl

                                        Die Frage der Bowdenzüge wird aus MEINER Sicht überbewertet, ich habe die Rohloff sein Anfang 2003 und noch NIE die Züge wechseln müsse, die Züge habe ich mit durchgehendem Innenliner und geteilten Nokons verlegt. Die Schaltkabel Richtung Nabe habe ich Ende 2008 wechseln lassen, nach einem Schaden, sonst hielten die auch noch.
                                        Ob man einen Ritzelabzieher braucht, kann ich mir fast nicht vorstellen. Das Ritzel hält bei mir problemlos 2-3 Jahre, und die Bauart der Nabe läßt es zu, Speichen ohne Ritzelwechsel zu erneuern. Der Abzieher an sich ist klein, aber man braucht dazu einen 24er Schlüssel, und das sollte ein besonders langer und daraus folgend ein schwerer Schlüssel sein, da sich das Ritzel bei der Fahrerei ordentlich festzieht. Eine Kettenpeitsche muß dann auch mit, und auch da hilft so eine kleine Kettenpeitsche aus Konservenbüchsenblech nicht weiter.
                                        Bei meiner Nabe mit interner Schaltzugansteuerung werden die Züge am Hinterbau mit kleinen Bajonetten verbunden, und so ein Bajonett habe ich mir als Ersatzteil besorgt und immer in der Werkzeugtasche.
                                        Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.
                                        Thomas Mann

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X