Helmpflicht bei Radtouren mit einer Gruppe ?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • alfi
    Erfahren
    • 16.02.2003
    • 252

    • Meine Reisen

    Hi,

    aus aktuellem Anlass möchte ich diesen Thread nochmal aktivieren, nicht um abermals eine nutzlose Diskussion zu entfachen, sondern nur als Warnung vor problematischen Selbstversuchen.

    Bezirksblatt Flachgau West (Salzburg) Nr.25, Fr., 20. 06. 03:

    "Ein Flachgauer starb kürzlich an den Spätfolgen eines irrwitzigen Spiels. In einem Bürmooser Lokal rannte der 30-jährige eine Woche nach seinem Umzug angeblich nach Aufforderung der Wirtin mit gesenktem Kopf gegen die Wand, der Sturzhelm blieb wirkungslos."
    "...Jackass stand Pate ...Der 30-jährige setzte sich den bereitstehenden Sturzhelm auf und rannte, den 'Regeln' entsprechend, aus neun Metern Entfernung ... mit dem Kopf gegen ein aufgemaltes Kreidekreuz an der Wand."
    Er verstarb 3 Wochen später an den Folgen der schweren Wirbelverletzung, die er sich bei dieser Aktion zugezogen hatte.

    ohne weiteres Kommentar
    Alfons

    Kommentar


    • Alpenkönig
      Fuchs
      • 27.09.2002
      • 1250

      • Meine Reisen

      Trottel sterben nicht aus!

      Na und? Ein Organspender mehr! Ist doch ok, das Hirn von dem braucht eh keiner 8)

      Kommentar


      • Finn
        Alter Hase
        • 16.10.2001
        • 2985

        • Meine Reisen

        Ich dachte schon das kam aus diesem Forum ;)

        Kommentar


        • bubu
          Fuchs
          • 28.07.2002
          • 1352

          • Meine Reisen

          Wir hatten am Do. Wandertag und sind mit der Klasse geradelt. UNser Lehrer hat auf dem Bescheid-sag-Zettel nur an eine ungeschriebene Helmpflicht erinnnert, aber keiner trug einen Helm von uns. Er auch nicht.
          Werde der Held deines eigenen Lebens.

          \"Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst.\" (anatole france)

          http://pro-regenwald.de

          Kommentar


          • Shirkan
            Fuchs
            • 12.09.2002
            • 1901

            • Meine Reisen

            hi,

            also an unserer Radtour nehmen nur 6 Leute teil (davon sind 2 Leiter)
            aber ich denke es wird trotzdem eine tolle Tour!
            mfg
            Sebastian

            --
            Liebe das Leben. Lebe die Liebe.

            Kommentar


            • Lutz
              Erfahren
              • 30.08.2002
              • 454

              • Meine Reisen

              @Shirkan:
              Viel Spass bei Eurer Tour und wer sagt, daß die Anzahl der Teilnehmer über den Erfolg einer Tour entscheiden...

              ciao
              Lutz

              Kommentar


              • Shirkan
                Fuchs
                • 12.09.2002
                • 1901

                • Meine Reisen

                ja genau,
                erstmal haben wir nicht soviele Leute am Hals.
                2. fährts sich mit 6 Leuten in einer Gruppe denk ich besser als mit 10 oder 15
                brauchen wir dann nur 1 Zelt und vielleicht reicht dann manchmal auch ein Topf zum Kochen

                Wir können außerdem viel besser auf jeden einzelnen eingehen und mit ihnen reden.
                mfg
                Sebastian

                --
                Liebe das Leben. Lebe die Liebe.

                Kommentar


                • Shirkan
                  Fuchs
                  • 12.09.2002
                  • 1901

                  • Meine Reisen

                  hi,

                  bin gestern von der Fahrradtour zurückgekommen,
                  haben für die geplante Strecke nur 6 statt 8 tage gebraucht,
                  war ne super Freizeit, wir waren zusammen 6 Leute (2 leiter und 4 Jugendliche zw. 13-15 Jahre)

                  hatte außer 2 kleiner Pannen und 3 kleineren Stürzen keine Probleme beim Fahren, jeden Tag wurden 85-95km geschafft, jeden tag gabs 2h lang Mittagspause mit Baden an einem See.
                  Gefahren sind wir von Möckern bei Magdeburg über Klietz, Neustadt/Dosse, Wittstock, Stuer (PlauerSee), Malchow (Fleesensee), Waren (Müritz), Mirow, Rheinsberg, Neuruppin, Nauen, Brandenburg, Genthin wieder zurück nach Möckern --> insgesamt ca. 560km

                  am letzten tag haben wir ohne 2h Pause trotz starken Gegenwind (mussten Richtung westen fahren) und schlechten Wegen 120km geschafft. Einmal haben sie über einen Weg ne Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke gebaut, naja wir sind da dort rübergemacht nachdem zur gleichen Zeit beide Gleise von einem ICE und einem RE befahren wurden

                  Ansonsten haben wir auch 2 mal ein Kochfeuer gemacht, wobei aber nichts passiert ist (war ja nur ganz kleine grabenfeuer) Das eine Mal hat uns nach dem Essen ein Förster dabei erwischt, wollte aber lieber Jagen gehn, als uns anzuzeigen. beim 2.Mal haben wir an einem See gekocht, der Rauch und mögliche Funken flogen direkt auf nen 500m breiten See, Wasserschutzpolizei patrouillierte zwar, bemerkte aber wahrscheinlich das Feuer nicht

                  einen Helm haben bis auf den anderen Leiter der Tour (kein gutes Vorbild) alle die ganze Zeit über getragen.
                  Trotz dieser Hitze hier im Osten konnte man es unter dem Helm aber aushalten.

                  jede Person musste am Ende nur 40 € für die Tour bezahlen

                  mfg
                  Sebastian
                  mfg
                  Sebastian

                  --
                  Liebe das Leben. Lebe die Liebe.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X