Compressor oder frei? FREI!!

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hanuman
    Dauerbesucher
    • 26.05.2008
    • 960

    • Meine Reisen

    Compressor oder frei? FREI!!

    http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...813002,00.html

    Compressor Route am Cerro Torre von Haken befreit.

    Ich finde das, ehrlich, sehr gelungen.

    Endlich mal wieder ein paar Junge, die die Szene aufmischen.
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  • Klappstuhl
    Alter Hase
    • 25.01.2009
    • 4235

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Compressor oder frei? FREI!!

    Ich kenne die Geschichten um Maestri gut (natürlich nur vom Lesen! ), und ich verstehe auch beide Seiten.

    Allerdings gehört diese spezielle Route - mit ihren "Hilfsmitteln" - für mich zu einem Teil der Besteigungsgeschichte des Cerro Torre (bzw. zu DEN Besteigungsgeschichten überhaupt).
    Sie sind ein Stück Geschichte.
    Ein Stück große Geschichte.
    Für mich hätte alles bleiben sollen.
    Für mich hätten sie es wagen sollen die restlichen unbestiegenen Routen dieser Welt zu durchsteigen.

    Kommentar


    • Hanuman
      Dauerbesucher
      • 26.05.2008
      • 960

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Compressor oder frei? FREI!!

      Ich bin auch echt hin und her gerissen. Zwischen Geschichte, und dem damit abschreckendem Beispiel und der, in meiner Ansicht nach, bewundernswerten Dreistigkeit der beiden Jungs.

      Wird schwierig das zu bewerten. Aber schön, dass es sicherlich keine sachliche Diskussion wird.
      Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

      Kommentar


      • hannes`grr
        Erfahren
        • 21.02.2007
        • 100

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Compressor oder frei? FREI!!

        die 'route' ist unbestiegen, denn maestri war nie ganz oben!

        davon mal abgesehen, natürlich ist es teil der begehungsgeschichte, genau wie die entfernung der bohrhaken in der headwall. letzterer teil der geschichte ist für mich der größere ;) noch höher schätze ich die begehung von david lama.

        Kommentar


        • Klappstuhl
          Alter Hase
          • 25.01.2009
          • 4235

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Compressor oder frei? FREI!!

          Ja, die Befürworter der unterschiedlichen Lager werden nie auf einen Nenner kommen.

          Weiß man schon ob bzw. was Maestri gesagt hat?
          Ich meine, der hat da ja wirklich gelitten, so dass er da anscheinend schon psychische Probleme hatte.
          Würde mich schon mal interessieren...

          Kommentar


          • ryo
            Dauerbesucher
            • 10.01.2011
            • 526

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Compressor oder frei? FREI!!

            Ich zitiere mal meinen Beitrag aus dem News Thread:

            "Egal was man von der Kompressorrute denkt, ist doch der Respekt an der Rute anderer das was zählen sollte. [..]

            Das Ego der beiden war nach der Besteigung wohl etwas aufgebläht. Ich kann diese Aktion jedenfalls nicht nachvollziehen.

            Man kann ja auch nicht Klettersteige abbauen weil man der Meinung ist ein Gipfel wäre dadurch zu leicht erreichbar."

            Auch wenn man die Rute/Begehung nicht anerkennt, es war ein Stück Geschichte das dort entfernt wurde. Zuletzt hat die Rute ja auch gezeigt wie es nicht laufen sollte.

            Kommentar


            • Stephan Kiste

              Lebt im Forum
              • 17.01.2006
              • 6729

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Compressor oder frei? FREI!!

              Zitat von hannes`grr Beitrag anzeigen
              die 'route' ist unbestiegen, denn maestri war nie ganz oben!

              davon mal abgesehen, natürlich ist es teil der begehungsgeschichte, genau wie die entfernung der bohrhaken in der headwall. letzterer teil der geschichte ist für mich der größere ;) noch höher schätze ich die begehung von david lama.
              sehe ich auch so

              Lama


              http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...813002,00.html

              "...Nur wenige Tage nach ihrer Rückkehr schaffte übrigens ein anderer Jungstar der Szene eine Sensation: Der 21-jährige Österreicher David Lama war der Erste, dem eine freie Begehung der Kompressorroute gelang - trotz der nun fehlenden Haken. Jahrelang hatte er sich darauf vorbereitet, war mehrfach gescheitert. Und hatte im Jahr 2009 eine andere große Cerro-Torre-Kontroverse losgetreten. Der Grund: Für sein Kamerateam ließ er neben der geplanten Route Fixseile anbringen und jede Menge neue Bohrhaken in die Wand drillen, die er bei seinem Rückzug nicht entfernte."

              Kommentar


              • DTL
                Erfahren
                • 11.04.2011
                • 156

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Compressor oder frei? FREI!!

                Da sich im "Pressemeldung" Thread auch schon einige Meinungen eingefunden haben, wäre es ganz praktisch, das einmal zusammen zu führen. Mod?

                Ich kopiere mal was ich dort schrieb:

                "Das Ergebnis der Aktion kann kontrovers auch positiv betrachtet werden.
                Der Aktion an sich, sprich dem "Wie" kann man nicht positives abgewinnen."

                Die Dreistigkeit der Jungs ist m.E. nicht bewundernswert, sondern nur ... dreist!

                Man sollte nicht vergessen, dass die Entfernung bzw. die Weiterexistenz der Haken über Jahre und Jahrzehnte eine Kontroverse waren, die in den Klettercamps Patagoniens auch schon zu Handgreiflichkeiten zwischen den Lagern geführt haben. Letztlich haben sich in der Vergangenheit aber eine handvoll betroffener Kletterer zusammengefunden (so um die 40 glaube ich) und demokratisch entschieden, dass (a) die Haken von Maestris Route nicht gut sind, (b) so etwas nicht weiter ausgebaut werden darf und (c) die Route jedoch aus historischen Gründen nicht rückgebaut werden soll.
                Und jetzt kommen da zwei pubertär-juvenile Amis, und reißen eigenmächtig und ohne jegliche Absprache (vorallem ohne Absprache mit dem Erstbegeher, was der eigentliche Affront bei der Sache ist) ein Drittel der Haken aus der Wand und vergleichen sich dabei auf unsägliche Weise mit der Gesellschaft, die die Berliner Mauer zu Fall gebracht hat.

                Während die beiden die Besteigung als career defining bezeichnen, behaupten den Berg in den ursprünglichen Zustand gebracht zu haben, und sich und andere dazu ermutigen besser und härter zu trainieren, um einen Berg zu meistern (was natürlich löblich ist), haben sie sich an den Schlüsselstellen auch technisch weiterbewegt, während ein paar Tage später David Lama kam, und das ganze Ding frei und größtenteils traditionell geklettert ist, was er von Beginn an unabhängig von Maestris Haken vorhatte. Er hat den beiden so gezeigt, was es heißt besser und härter zu sein. Insofern wird m.E. Lama als derjenige in Erinnerung bleiben, der den Cerro Torre befreit hat, während Kruk/Kennedy als die in Erinnerung bleiben werden, die vandalistisch Selbstjustiz an einer techn. Kletterroute verübt haben.

                Wohin soll das denn führen wenn die "neue Generation, junger aufstrebender Alpinisten" (so wie Kruk/Kennedy sich bezeichnen), hingeht und anfäng überall dort Haken aus der Wand zu reißen, wo es ihnen - kletterethische oder naturverbundene Gründe vorgeschoben - nicht in den Kram passt? Was wenn das vom Alpinismus in die Klettergärten überschlägt? Was wenn plötzlich Leute hingehen und ungefragt im Frankenjura, in der Pfalz, in Ettringen ... usw. aus den schweren und schwersten Routen alle Haken rausreißen, um dem Fels seine Ursprünglichkeit zurück zu geben?

                Edith weißt mich gerade darauf hin, dass einer der beiden pubertär-juvenilen Amis in wirklichkeit Kanadier ist... sorry.
                Zuletzt geändert von DTL; 04.02.2012, 16:26.

                Kommentar


                • skywalker
                  Erfahren
                  • 31.01.2008
                  • 117

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Compressor oder frei? FREI!!

                  Zitat von DTL Beitrag anzeigen
                  Insofern wird m.E. Lama als derjenige in Erinnerung bleiben, der den Cerro Torre befreit hat, während Kruk/Kennedy als die in Erinnerung bleiben werden, die vandalistisch Selbstjustiz an einer techn. Kletterroute verübt haben.
                  Sehe ich genauso. Finde vor allem ziemlich schräg, dass man als Gast (Ausländer) auf die Idee kommt so eine Aktion zu starten. Die beiden jungen, selbsternannten "Talente" (Kruk u. Kennedy) dürften zu viel Zeit für ihr Training und zu wenig für die geschichtliche Auseinandersetzung mit dem Thema aufgewändet haben. Ich bin mir nicht sicher, ob sie sich dabei überhaupt viel gedacht haben.

                  Ich hab selbst auch einige spannende Technorouten gemacht obwohl ich ansonsten eher beim Sportklettern bin. Es hat eben einfach beides seine Berechtigung und jeder, der sich oder seine Tätigkeit über die andere Disziplin stellt ist m.E. äußerst engstirnig.

                  Kommentar


                  • DTL
                    Erfahren
                    • 11.04.2011
                    • 156

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Compressor oder frei? FREI!!

                    Zitat von Klappstuhl Beitrag anzeigen
                    Ja, die Befürworter der unterschiedlichen Lager werden nie auf einen Nenner kommen.

                    Weiß man schon ob bzw. was Maestri gesagt hat?
                    Ich meine, der hat da ja wirklich gelitten, so dass er da anscheinend schon psychische Probleme hatte.
                    Würde mich schon mal interessieren...
                    Ich weiß nicht, ob das Statement belegbar Maestri zuzuordnen ist, aber hier bei Alpinist.com hat einer was gepostet:

                    Alpinist.com - Kruk Kennedy Release Statement


                    Zitat von JPB bei Alpinist.com
                    For my chronicle , I contacted Maestri as soon as the news were out . I was the first and only one to do it . Here is what Maestri said ( sorry... it is in French . I is translated from the Italian ).

                    ''Je tiens à vous rappeler que, ces dernières années, j'ai décidé de ne plus parler du Cerro Torre. Les raisons qui m'ont conduit à prendre cette décision sont doubles : il y a la controverse soulevée par ceux qui veulent m’humilier et détruire la merveilleuse histoire de l'alpinisme, mais essentiellement je sais qu’en reprenant la polémique, je jette de l'essence sur le feu et je me fais complice de leur sale jeu. En ce qui concerne la "Voie du Compresseur" (que je préfère appeler la «Maestri-Claus-Alimonta" sur l'arête Sud-Est), je peux dire que je considère que c’est une voie incroyable que nous avons affronté pour rendre encore plus évidente la déconfiture de ceux qui ont été forcés de battre en retraite après avoir été stoppés à quelques centaines de mètres du sommet, des grimpeurs considérés comme les meilleurs au monde, incapables d’aller au sommet et dont l’échec signifiait naturellement que j'avais menti en 1959 quand j'ai déclaré à avoir fait le sommet avec Toni Egger. La vérité que je voulais prouver sur l’arête sud-est est la suivante: Il n’y a pas de montagnes impossibles à gravir mais seulement des grimpeurs incapables de le faire. De plus, au fil des ans, je suis encore plus convaincu que mettre en doute la parole d'un grimpeur signifie mettre en doute l'histoire entière de de l’alpinisme depuis Balmat.

                    Si je pouvais avoir une "baguette magique", je voudrais effacer le Cerro Torre de ma vie.''
                    Mag das vllt. mal jemand übersetzen? Google Translate hat ein lustiges Wirrwarr ausgegeben.

                    Kommentar


                    • Flachlandtiroler
                      Freak
                      Moderator
                      Liebt das Forum
                      • 14.03.2003
                      • 24029

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Compressor oder frei? FREI!!

                      Ebenda findet sich auch eine -unauthorisierte- Übersetzung.

                      Zitat von PH425

                      Maestri's response to JPB, translated to English as best I could find...

                      "I want to remind you that in recent years, I decided not to speak of Cerro Torre. The reasons that led me to this decision are twofold: there is the controversy over those who want to humiliate me and destroy the wonderful history of mountaineering, but basically I know that by repeating the controversy, I throw in gasoline on the fire and I'm complicit in their dirt. Thurs, regarding the "Compressor Route" (I prefer to call the "Maestri-Claus-Alimonta" on the ridge south-east), I can say that I consider it an incredible way that we faced to make even clearer the discomfiture of those who were forced to retreat after being stopped at a few hundred meters from the summit, climbers considered the best the world, unable to go on top and the failure of which naturally meant that I had lied in 1959 when I declared to have made the summit with Toni Egger. the truth I wanted to prove on the southeast edge is: There is no mountain impossible to climb but only climbers unable to do so. in addition, over the years, I am even more convinced that to doubt the word of a climber means to question the entire history of mountaineering since Balmat.

                      If I could have a "magic wand", I would erase the Cerro Torre in my life."

                      As JPB noted, very interesting and telling last sentence. Clearly, a man haunted by his past actions...
                      Meine Reisen (Karte)

                      Kommentar


                      • DTL
                        Erfahren
                        • 11.04.2011
                        • 156

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Compressor oder frei? FREI!!

                        uups...

                        Das kommt vom Querlesen

                        Kommentar


                        • Vegareve
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 19.08.2009
                          • 14026

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Compressor oder frei? FREI!!

                          Zitat von DTL Beitrag anzeigen
                          Insofern wird m.E. Lama als derjenige in Erinnerung bleiben, der den Cerro Torre befreit hat, während Kruk/Kennedy als die in Erinnerung bleiben werden, die vandalistisch Selbstjustiz an einer techn. Kletterroute verübt haben.
                          Der hat es frei geklettert, hat aber durch seine Bohrhaken nebenan den Berg noch mehr verschandelt, meiner Meinung nach. Damit hätten die beiden Jungs anfangen sollen.

                          Ansonsten, hm, etwas reisserisch und pubertär-statementlike ist das schon.
                          "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                          Kommentar


                          • Bleausard
                            Erfahren
                            • 24.04.2008
                            • 140

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Compressor oder frei? FREI!!

                            Auch mein Beitrag aus dem News-Treat (der sich z.T. auf eine vorher getroffene Aussage bezieht).

                            OT: also ich kann da absolut nichts Positives dran finden. Schon gar nicht mit der (sorry aber dämlichen) Begründung: "Wir gehören zur nächsten Generation junger talentierter Alpinisten. Dies ist ein Statement, das andere junge Bergsteiger hören sollen....". (Zitat dem Spiegel-Artikel entnommen).

                            Hier schaffen Einzelegos Tatsachen.

                            Die Ringe der MaestriRoute wurden nach der Ersteinbohrunge äh. Erstbegehung nicht gezogen. Damit ist sie anerkannt. Fertig. Da gibt es nichts zu diskutieren. Und wenn einen die Bohrhaken stören, dann soll er sie nicht klinken. Und was mir beim Schreiben einfällt.... was Maßen sich die Beiden überhaupt an? Letztlich sind sie zu Gast in dem Gebiet!
                            Wenn überhaut käme es den Locals zu nach so langer Zeit überhaupt noch über das Ringziehen GEMEINSAM zu entscheiden.






                            Nachtrag: DTL bringts m.e. auf den Punkt! (auch wenn Lama seine Kamera-Borhaken wieder ziehen sollte)

                            Kommentar


                            • DTL
                              Erfahren
                              • 11.04.2011
                              • 156

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Compressor oder frei? FREI!!

                              Meines Wissens sind die meisten von Lamas Bohrhaken schon wieder entfernt... wenn auch leider nicht von ihm, bzw. seinem Team.

                              Kommentar


                              • Dubidu
                                Erfahren
                                • 06.10.2011
                                • 142

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Compressor oder frei? FREI!!

                                ... aber für david lama kommt das jetzt gerade recht nach den negativen schlagzeilen über ihn in letzter zeit. als erster der die route frei, sogar in verschärfter version geklettert ist

                                Kommentar


                                • Stephan Kiste

                                  Lebt im Forum
                                  • 17.01.2006
                                  • 6729

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Compressor oder frei? FREI!!

                                  Dürfen wir auch bald im Kino bewundern,
                                  soweit ich das gelesen habe wurden Lamas Haken
                                  nur für das Kamerateam gebohrt, das neben ihm in der Wand hing,
                                  sollte dem so sein wäre das der eigentlich in meinen Augen größere
                                  Skandal.

                                  Kommentar


                                  • Stephan Kiste

                                    Lebt im Forum
                                    • 17.01.2006
                                    • 6729

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Compressor oder frei? FREI!!

                                    Zitat von Dubidu Beitrag anzeigen
                                    ... aber für david lama kommt das jetzt gerade recht nach den negativen schlagzeilen über ihn in letzter zeit. als erster der die route frei, sogar in verschärfter version geklettert ist
                                    Kommt mir gerade so in den Sinn wo ich Diene Zeilen lese,
                                    vielleicht besteht da sogar ein zusammenhang???

                                    Kommentar


                                    • Blechroller
                                      Erfahren
                                      • 05.04.2004
                                      • 233

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Compressor oder frei? FREI!!

                                      Zitat von Stephan Kiste Beitrag anzeigen
                                      soweit ich das gelesen habe wurden Lamas Haken
                                      nur für das Kamerateam gebohrt, das neben ihm in der Wand hing,
                                      sollte dem so sein wäre das der eigentlich in meinen Augen größere
                                      Skandal.
                                      Wo ist da der Skandal? Gutmenschentum auch wegen 10mm Bohrlöchern?

                                      Da wurden -soweit auch woanders nichts Neues- Haken gesetzt, um die Kletterei filmen zu können. Jetzt kann man drüber streiten, ob man das Filmen muss, aber irgendwer muss ja die Aktion bezahlen und das geht halt nur mit Werbung ->Film.
                                      Wetterbedingt war ein Herausnehmen der Haken beim letzten Versuch nicht mehr möglich. Blöd, aber halt geschehen.
                                      Da steck(t)en ein paar Haken abseits, die ohne großen Aufwand und vor allem ohne Beschädigung einer bestehenden Route wieder entfernt werden können. Die Leistung von Lama damit nebenher ins Negative zu ziehen, ist lächerlich und absolut nicht vergleichbar mit dem bullshit, den die 2 Jungs da getrieben haben.

                                      Kannst ja mal die Frage stellen, wieviele Haken für die sinnfei Produktion "Schrei aus Stein" wo auch immer versenkt wurden. Für einen -miesen- Spielfilm ohne Dokumentation einer DER Leistungen im Bergsteigen der letzten Jahre.

                                      Da hingen Generationen von Kletterern mit sabbernderndem Mund vor den Filmen von P. Edlinger, aber wieviele Haken dafür "sinnfrei" und größtenteils noch immer vorhanden gesetzt wurden, daran denkt bei dem Lama-Gedöns keiner.

                                      Da jubeln die Massen über die -wirklich tolle- Leistung von L. Hill am El Captain. Dass diese nur möglich war, weil X Generationen in der Route Haken rein geschlagen hatten und diese jedes Mal wieder entfernt wurden und damit überhaupt Griffe "entstanden" sind, diskutiert niemand.

                                      "Zeke the freak" ist auch nur entstanden, weil der technische Erstbegeher nach der ersten freien Begehung die Griffe abgeschlagen hat. Gehämmert und gemeißelt wurde und wird an den Felsen (leider) schon immer. Eine DER Traumroute in Südgallien (La rose et le vampire) ist zu 50% gehackt. Eine DER Toptouren in D.-Land hat und einer DER Meilensteine des Sportkletterns hat zugeschmierte Griffe, damit es auch schwer ist. Der Erstbegeher wird -sportlich zu recht- immer noch gefeiert. Und dann regt sich die Klettergemeinde über ein paar Haken im Nirrvana auf...

                                      Gutmenschentum, überall...

                                      Olli
                                      Zuletzt geändert von Blechroller; 05.02.2012, 02:24.
                                      http://blechroller.wordpress.com/

                                      Kommentar


                                      • Hastal
                                        Anfänger im Forum
                                        • 28.10.2010
                                        • 40

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Compressor oder frei? FREI!!

                                        Zitat von Blechroller Beitrag anzeigen
                                        Wo ist da der Skandal? Gutmenschentum auch wegen 10mm Bohrlöchern?

                                        Da wurden -soweit auch woanders nichts Neues- Haken gesetzt, um die Kletterei filmen zu können. Jetzt kann man drüber streiten, ob man das Filmen muss, aber irgendwer muss ja die Aktion bezahlen und das geht halt nur mit Werbung ->Film.
                                        Wetterbedingt war ein Herausnehmen der Haken beim letzten Versuch nicht mehr möglich. Blöd, aber halt geschehen.
                                        Da steck(t)en ein paar Haken abseits, die ohne großen Aufwand und vor allem ohne Beschädigung einer bestehenden Route wieder entfernt werden können. Die Leistung von Lama damit nebenher ins Negative zu ziehen, ist lächerlich und absolut nicht vergleichbar mit dem bullshit, den die 2 Jungs da getrieben haben.

                                        Kannst ja mal die Frage stellen, wieviele Haken für die sinnfei Produktion "Schrei aus Stein" wo auch immer versenkt wurden. Für einen -miesen- Spielfilm ohne Dokumentation einer DER Leistungen im Bergsteigen der letzten Jahre.

                                        Da hingen Generationen von Kletterern mit sabbernderndem Mund vor den Filmen von P. Edlinger, aber wieviele Haken dafür "sinnfrei" und größtenteils noch immer vorhanden gesetzt wurden, daran denkt bei dem Lama-Gedöns keiner.

                                        Da jubeln die Massen über die -wirklich tolle- Leistung von L. Hill am El Captain. Dass diese nur möglich war, weil X Generationen in der Route Haken rein geschlagen hatten und diese jedes Mal wieder entfernt wurden und damit überhaupt Griffe "entstanden" sind, diskutiert niemand.

                                        "Zeke the freak" ist auch nur entstanden, weil der technische Erstbegeher nach der ersten freien Begehung die Griffe abgeschlagen hat. Gehämmert und gemeißelt wurde und wird an den Felsen (leider) schon immer. Eine DER Traumroute in Südgallien (La rose et le vampire) ist zu 50% gehackt. Eine DER Toptouren in D.-Land hat und einer DER Meilensteine des Sportkletterns hat zugeschmierte Griffe, damit es auch schwer ist. Der Erstbegeher wird -sportlich zu recht- immer noch gefeiert. Und dann regt sich die Klettergemeinde über ein paar Haken im Nirrvana auf...

                                        Gutmenschentum, überall...

                                        Olli
                                        Sehr guter Kommentar! Wegen einer handvoll Haken im patagnoschien Niemandsland wird sich ordentlich echauffiert. Wenn aber in den heimischen Bergen Routen "saniert" und nachgebohrt werden, wird es stillschweigend geduldet. Eventuell könnte es da ja sein, das man den Haken selbst mal klinken will.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X