how 2 boulder?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • tzwaenny
    Erfahren
    • 07.12.2010
    • 122

    • Meine Reisen

    how 2 boulder?

    Seit ein paar monaten bin ich dem klettern total verfallen, habe aber leider das problem, dass mein kletterpartner zeitlich oft eingeschränkt ist und ich auch nach mehrmahligen bemühungen keinen zweiten partner gefunden habe.
    Jetzt würde ich gerne einfach bouldern, da ich das ja alleine machen kann und es sicherlich auch ne menge fun bringt.
    Gibt es irgendetwas zu beachten wenn man da als greenhorn beginnt? Oder soll ich einfach an die boulderwand und drauflosrocken und mir jeden griff packen der mit günstig erscheint.
    So richtig sind die routen ja nicht ersichtlich wie man sei an einer kletterwand sieht, oder?

    Einfach ein paar tips für einen begeisterten anfänger?!

  • GermanOperator
    Neu im Forum
    • 23.05.2011
    • 8

    • Meine Reisen

    #2
    AW: how 2 boulder?

    Also erstmal: Ich bin auch noch Anfänger, ein paar Tricks habe ich aber schon gelehrt bekommen von erfahrenen Boulderern. Viele Anfänger, ich auch, machen of den Fehler, zu sehr mit ihren Armen zu arbeiten. Das ist jedoch sehr ermüdend. Viel einfacher ist es, mit dem größten Muskel unseres Körpers, dem Oberschenkel zu arbeiten.

    Außerdem solltest du dir speziell beim bouldern immer vor einer Tour einen Überblick über die vor dier liegende Strecke machen und dir, die deiner Meinung nach, sinnvollste Route nach Oben suchen. Das spart viel Zeit, die in schwierigen Situationen sehr wichtig sein kann.

    Noch ein Tip: Vernünftige Kletterschuhe kaufen, falls noch nicht vorhanden.
    Hochzug horrido!

    Kommentar


    • Dreamcatcher
      Erfahren
      • 20.12.2010
      • 193

      • Meine Reisen

      #3
      AW: how 2 boulder?

      So richtig sind die routen ja nicht ersichtlich wie man sei an einer kletterwand sieht, oder?
      Das kommt darauf an wo du Kletterst ich kenne nur Hallen mit Boulderfarbcode. Da kannst du aber auch fragen wenn du ihn die Halle gehst, oder?
      "Es gibt nur 3 Sportarten: Autorennen, Stierkampf und Klettern. Der Rest sind schiere Spiele." Ernest Hemingway

      Kommentar


      • foo666
        Gerne im Forum
        • 29.04.2010
        • 72

        • Meine Reisen

        #4
        AW: how 2 boulder?

        Zitat von tzwaenny Beitrag anzeigen
        Oder soll ich einfach an die boulderwand und drauflosrocken und mir jeden griff packen der mit günstig erscheint.
        So richtig sind die routen ja nicht ersichtlich wie man sei an einer kletterwand sieht, oder?
        Wenn ich mich richtig erinnere kletterst du in Würzburg (zumindest hast du hier mal einen Kletterpartner für WÜ gesucht).
        Wenn du also in Würzburg in der Halle bouldern möchtest verstehe ich dein Problem nicht wirklich. Da ist jeder Boulder an der Kletterwand angeschrieben und die farbigen Handabdrücke bei den Schildern geben die Schwierigkeit an (von gelb=leicht, orange, blau, rot, schwarz=schwer). Also einfach einen Boulder raussuchen, auf den Ar... setzten (in Wü sind alles Sitzstarts) und versuchen den Boulder oben auszusteigen bzw den Zielhenkel zu bekommen... das wars mehr gibts da nicht zu sagen.

        Weiter hängt auch eine riesengroße Beschreibung an der Wand im Boulderraum. Und nur so nebenbei, die Boulderer sind eigentlich sehr gesellig und hilfsbereit da bekommt man immer Tipps und Kontakte. Hab nur keine Ahnung was im Moment in der Halle los ist, im Moment geht man ja lieber raus als in der Halle zu versauern.

        Kommentar


        • aftersunset
          Erfahren
          • 20.05.2010
          • 113

          • Meine Reisen

          #5
          AW: how 2 boulder?

          Und übertreibs am Anfang nicht, musste 2 Wochen Pause machen mit Sport weil mein rechter Arm mir fast abgefallen ist. Schön aufwärmen, dehnen und kein starken ruckartigen Belastungen dauernd.

          Kommentar


          • Klappstuhl
            Alter Hase
            • 25.01.2009
            • 4235

            • Meine Reisen

            #6
            AW: how 2 boulder?

            Ich bin zum Aufwärmen einfach ran an die Wand und bin einfach mal chillig "gewandert"-egal welche Farben/ Routen.
            Leichte Griffe und relativ aufrecht.
            Da gings mir nur darum die Muskeln einfach ein bischen aufzuwärmen und nicht gleich mit stacksigen Zügen zu beginnen.

            Kommentar


            • YellowSnow
              Neu im Forum
              • 24.05.2011
              • 4

              • Meine Reisen

              #7
              AW: how 2 boulder?

              Ich wuerde als Anfaenger nich zu sehr bouldern, da es die Finger und Baender extrem belastet. Lieber die ersten 1-2 Jahre nur Klettern. Draussen sind die Boulder die man in den gaengigen Boulderfuehrern findet sowieso sehr schwer.

              Kommentar


              • tzwaenny
                Erfahren
                • 07.12.2010
                • 122

                • Meine Reisen

                #8
                AW: how 2 boulder?

                ja mir wärs auch lieber "klassisches sportklettern" intensiver zu betreiben, aber iwi findet man so leicht garkeinen partner.
                ich hoffe jetzt drauf durch das bouldern evtl dann doch anschluss zu finden.
                reines bouldern wird mich wohl allein vom alter her wohl nicht so sehr begeistern können, da ich zwar ziemlich fit bin aber der faktor kraft und gewicht ausschlaggebender sein werden................ist schon alles sehr dynamisch und atlehtisch ausgelegt ;)

                Kommentar


                • liathach
                  Anfänger im Forum
                  • 01.05.2011
                  • 31

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: how 2 boulder?

                  Ich würd mir da nicht zu sehr den Kopf drüber zerbrechen. Wenn du die richtigen Boulderplätzchen findest, dann kannst du das auch als Neuling in der Vertikalen. Es gibt nämlich durchaus auch Boulderhallen, -räume, -gebiete die für Einsteiger geeignete Boulder haben. Allen voran natürlich das Boulder-Mekka Fontainebleau, was zugegebenermaßen nicht gerade um die Ecke ist .

                  Schöne Einsteigerboulder kenn ich auch in der Pfalz. Und ich bin mir fast sicher in den meisten größeren Gebieten lässt sich was finden. Oft gibt es dort auch leichtere Sachen, bei denen sich nur niemand die Mühe macht sie zu definieren und zu benennen. Aber wer sagt denn, dass du dich nur an definierte Boulder halten musst? Beim draußen Bouldern würd ich dir allerdings empfehlen nicht allein zu gehen. Da hier ja nicht der ganze Boden mit fetten Matten ausgelegt ist und das Absprunggelände manchmal heikel ist, kann da eher mal was passieren.

                  Was das innen Bouldern betrifft. Auch da gibt es inzwischen Räume oder sogar reine Hallen, die auch einsteigerfreundliche Boulder haben (nicht nur überhängend). Weiß natürlich nicht wie das bei dir in der Gegend ist, aber lohnt sich vielleicht hier im Forum oder bei climbing.de oder klettern.de mal zu fragen.
                  Hier gibt's z.B. das B2 in Pratteln: da wird inzwischen auf zwei Stockwerken in wirklich allen Schwierigkeitsgraden und Richtungen (von vertikal bis horizontal) gebouldert. Und da kann man wirklich auch ganz gut allein hingehen.
                  Zuletzt geändert von liathach; 25.05.2011, 12:35.

                  Kommentar


                  • tzwaenny
                    Erfahren
                    • 07.12.2010
                    • 122

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: how 2 boulder?

                    ich glaube der boulderraum in würzburg ist relativ neu und wird da sicher auch leichtes anbieten............hoff ich ;)
                    find halt den eintritt recht happig, vor allem weil einem sicher die kraft recht schnell ausgeht und man nicht soviel zeit dort verbringt..........ich sehs mal als lehrgeld an

                    spass solls machen!

                    Kommentar


                    • 4911
                      Anfänger im Forum
                      • 28.01.2010
                      • 47

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: how 2 boulder?

                      Servus,

                      nochwas zur Location:
                      Der Sommer naht und in der Tat sind die Preise der DAV Halle in Wü recht hoch wenn man nicht grade die Jahreskarte hat.

                      Wenns Wetter passt komm an den Mainkai südlich der Löwenbrücke. Vom Stadtstrand bis zum Ende des Parkplatzes weiter im Süden sind Boulder an die Kaimauer gepinselt. Sind schwerere und leichtere Sachen dabei. Oder man sucht sich selbst was.

                      Nebeneffekt: Wenns Dir nicht taugt sind da bei passendem (und auch bei weniger passendem) Wetter eigentlich immer Leute zum kennenlernen. Vielleicht bekommst ja auf die Art auch neue Kletterpartner.

                      Allgemein bin ich der Ansicht: Hingehen und machen heisst die Devise Bin übers Bouldern ins Klettern eingestiegen. Mit gesunder Selbsteinschätzung hab ich mir dabei nichts kaputt gemacht.

                      Kommentar


                      • foo666
                        Gerne im Forum
                        • 29.04.2010
                        • 72

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: how 2 boulder?

                        Zitat von 4911 Beitrag anzeigen
                        Servus,

                        nochwas zur Location:
                        Der Sommer naht und in der Tat sind die Preise der DAV Halle in Wü recht hoch wenn man nicht grade die Jahreskarte hat.

                        Wenns Wetter passt komm an den Mainkai südlich der Löwenbrücke. Vom Stadtstrand bis zum Ende des Parkplatzes weiter im Süden sind Boulder an die Kaimauer gepinselt. Sind schwerere und leichtere Sachen dabei. Oder man sucht sich selbst was.

                        Nebeneffekt: Wenns Dir nicht taugt sind da bei passendem (und auch bei weniger passendem) Wetter eigentlich immer Leute zum kennenlernen. Vielleicht bekommst ja auf die Art auch neue Kletterpartner.

                        Allgemein bin ich der Ansicht: Hingehen und machen heisst die Devise Bin übers Bouldern ins Klettern eingestiegen. Mit gesunder Selbsteinschätzung hab ich mir dabei nichts kaputt gemacht.
                        Wobei die Kaimauer jetzt nicht so der Hit ist ... ist halt nur stehen und traversieren... und zusätzlich brennt einem die Sonne im Nacken. Kann ehrlich gesagt nicht verstehen was die Leute gut daran finden.

                        Wenn man aber draußen in der Würzburger Gegend was machen will gibt es mittlerweile ja auch einige lohnende Boulder-Spots.

                        Und wenn einem die Halle in Würzburg zu teuer ist gibts zum drinnen Bouldern noch das Impuls oder die Sportuni...

                        Kommentar


                        • tzwaenny
                          Erfahren
                          • 07.12.2010
                          • 122

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: how 2 boulder?

                          kannst mir ja gern die spots in der würzburger gegend nennen ;)
                          was ist das impuls?

                          Kommentar


                          • foo666
                            Gerne im Forum
                            • 29.04.2010
                            • 72

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: how 2 boulder?

                            impuls ist ein fitnesscenter in heidingsfeld (www.impuls-heidingsfeld.de) welche auch eine brauchbare boulderwand haben...

                            wenn du routenklettern gehen willst kann man birkenfeld empfehlen, ist eine kleine familiäre Kletterhalle vom DAV Main Spessart (http://www.dav-main-spessart.de/). Ist günstig (man bekommt auch Ausrüstung dazu...) und es sind immer Leute da die einen sichern oder Tipps geben. DAV Main Spessart hat übrigens auch den Pfeiler bei Gemünden, was ein alter Autobahn Pfeiler ist wo Routen eingerichtet sind und man auch draußen wie in der Halle klettern kann. Aber bis man dahin gefahren ist (also zum Pfeiler) kann man gleich in die Fränkische oder nach Bessenbach fahren

                            Naja und zum Bouldern in der Nähe gibts dann auch einiges...

                            http://27crags.com/crags/bullenheimer-berg
                            http://27crags.com/crags/tal-des-wassers
                            http://27crags.com/crags/zimmern
                            http://27crags.com/crags/massenbuch
                            http://27crags.com/crags/adelsberg

                            So dass sollte erstmal reichen fürn Anfang...

                            Kommentar


                            • ryo
                              Dauerbesucher
                              • 10.01.2011
                              • 526

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: how 2 boulder?

                              Moin,

                              also ich denke, einfach mal in den Boulderraum gehen und loslegen, so lernt man bouldern. Man muss sich wenn man Routen gewöhnt ist halt erst mal umstellen.

                              Sollte die Halle nen Farbcode haben halt erst mal die leichtesten Sachen nehmen und anfangen. Wenn nichts markiert ist, kreativ sein und sich Routen suchen.

                              Beinarbeit und Fußarbeit übt man gut in Traversen, welche auch Kraftausdauer bieten.
                              In überhängenden Routen kann man gut Körperspannung trainieren und auch hier auf die Beinarbeit achten.
                              Vorteil des boulderns, man kann probieren: abfallen ist kein Problem, die Höhe fehlt als psychisches Druckmittel, man kann seine volle Konzentration also in die Bewegung als solches legen. Und man kann immer wieder schnell mal probieren und muss nicht erst wieder einbinden, Schlüsselstelle anklettern, merken das die neue Taktik auch nicht klappt...
                              Auch zeigen lassen von anderen und Tipps einholen wird so vereinfacht.

                              Wenn man es richtig angeht ist man auch nicht schneller ausgepowert als in Routen.

                              Und wenn man Kletterpartner sucht, im Boulderraum von Kletterhallen gibt es meist noch andere Kletterer die dort nur sind weil sie keinen Partner zur Hand haben. Zu mindestens bei uns gehen die reinen Boulderfreaks auch meist in die reinen Boulderhallen.

                              Kommentar


                              • tzwaenny
                                Erfahren
                                • 07.12.2010
                                • 122

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: how 2 boulder?

                                Zitat von foo666 Beitrag anzeigen
                                also das mit dem schwanberg bzw steinbruch wiesenbronn ist natürlich megagenial, da ich davon nur paar kilometer entfernt wohne .................. und wusste das nicht!
                                werd ich mir gleich mal anschaun gehn!

                                Kommentar


                                • Hansmaulwurf92
                                  Gerne im Forum
                                  • 15.04.2010
                                  • 70

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: how 2 boulder?

                                  Falls du ein Crashpad besitzt oder jemanden kennst, der eins hat. gäbs schon einige lohnende Bouldermöglichkeiten. zB ist vor einigen Monaten ein Boulderführer für den Spessart rausgekommen. Da sind viele leicht Boulder dabei.

                                  Und ansonsten schreib doch auch mal was ins Alpenvereinsforum in Würzburg. Die haben bestimmt sowas. Da finden sich immer nette leute ;)

                                  Gruß, Hans

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X