Aktuelle Pressemeldung Klettern

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Linard
    Erfahren
    • 30.08.2014
    • 251

    • Meine Reisen

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Aus der Reihe: Trau dem Navi nicht:

    https://www.20min.ch/schweiz/ostschw...erden-26411460

    ...
    Wird wahrscheinlich die erste Skitour gewesen sein!
    Ansonsten hätte das ja ganz interessant werden können wenn sie ein wenig flexibel gewesen wären: statt den langweiligen Weg zur Lindauer Hütte hätten sie ja von der Tobelalpe über den Schwarzhornsattel zur Tillisunahütte gelangen können und das Zelt im Winterraum aufstellen können. Am anderen Tag dann über das Gemschtobel auf die Sulzfluh, den Rachen runter und wären dann halt 1 Tag später auf der Lindauer Hütte gewesen.

    Kommentar


    • Linard
      Erfahren
      • 30.08.2014
      • 251

      • Meine Reisen

      AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

      Wenn es nicht bald Neuschnee gibt, könnte ich dann auch bald mal agressiv werden ...
      https://www.vol.at/tourengeher-schlaegt-auf-pistenraupenfahrer-ein/6483916

      Eventuell nicht ganz passend in diesem Thread, weil es ja mit Klettern nichts zu tun hat, weiss allerdings nicht wo dies hingehört (ev. in den Laber-Thread).

      Kommentar


      • opa
        Lebt im Forum
        • 21.07.2004
        • 5407

        • Meine Reisen

        AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

        irgendwo hatten wir das thema schon, weinn ich es richtig interpretiere, zumindest ein teilerfolg für die gegner des piztal-ötztal-mammutskiprojekts:

        https://www.alpenverein.de/der-dav/p...aid_34515.html

        Kommentar


        • TeilzeitAbenteurer
          Fuchs
          • 31.10.2012
          • 1219

          • Meine Reisen

          AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

          Wer noch Link Cams haben möchte, sollte sich wohl noch schnell aus den aktuellen Beständen welche sichern. Omega Pacific wird dicht gemacht.

          Kommentar


          • Con
            Erfahren
            • 20.01.2018
            • 360

            • Meine Reisen

            AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

            Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
            Wer noch Link Cams haben möchte, sollte sich wohl noch schnell aus den aktuellen Beständen welche sichern. Omega Pacific wird dicht gemacht.
            Hat jemand positive Erfahrungen mit den Link Cams gemacht? Ich lese immer nur negative Berichte, hab allerdings noch nie eines benutzt.
            "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

            Kommentar


            • Flachlandtiroler
              Freak
              Moderator
              Liebt das Forum
              • 14.03.2003
              • 23835

              • Meine Reisen

              AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

              Zitat von Con Beitrag anzeigen
              Hat jemand positive Erfahrungen mit den Link Cams gemacht? Ich lese immer nur negative Berichte, hab allerdings noch nie eines benutzt.
              Bisher eine einzige Berührung damit:
              • LCam hat Sturz gehalten
              • Und das obwohl in der Not "gesetzt" (gestopft)
              • dafür ging er nicht mehr raus

              Der Hauptvorteil dürfte sein, für die Touren wo man nur ganz vielleicht mal 'nen Cam braucht Gewicht zu sparen wg. "one size fits all"...
              Meine Reisen (Karte)

              Kommentar


              • Simon
                Fuchs
                • 21.10.2003
                • 1343

                • Meine Reisen

                AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                Zitat von Con Beitrag anzeigen
                Hat jemand positive Erfahrungen mit den Link Cams gemacht? Ich lese immer nur negative Berichte, hab allerdings noch nie eines benutzt.
                Ja ich hab sie im Einsatz. Ich mag sie neben einem Keilset in Schlaghakentouren die selbstständig verbessert werden müssen gerne. Da kommen dann 2-3 große Linkcams und natürlich immer das erwähnte Keilset mit. Wenn wenig fixes Material steckt finde ich einen Satz Camelots besser, trotzdem kommen 1-2 Linkcams als Reserve an den Gurt.

                Mein Standardrack: Keilset an Schnapper, 2 Linkcam mit Schnapper, 0,5er Camelot mit Schnapper, 3x120er Dynemma mit Schrauber, 3 Alpinschlingen, 8 Expressschlingen und natürlich 3 HMS und ATC Guide. Wird je nach Tour aber variiert.

                Meine Praxiserfahrungen: Auf den Stahlbacken halten sie etwas schlechter als Camelots und sie brauchen etwas mehr Platz im Riss. Aber dramatisch sind die Unterschiede auch nicht und wie vorhin erwähnt, brauch ich mir in einer Länge keine Sorgen machen, dass ich wieder genau die falsche Größe mit habe.

                Gruaß
                Simon
                Mein Blog: www.steilwaende.at

                Kommentar


                • nunatak

                  Alter Hase
                  • 09.07.2014
                  • 2715

                  • Meine Reisen

                  AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                  Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                  Ja ich hab sie im Einsatz. Ich mag sie neben einem Keilset in Schlaghakentouren die selbstständig verbessert werden müssen gerne. Da kommen dann 2-3 große Linkcams und natürlich immer das erwähnte Keilset mit. Wenn wenig fixes Material steckt finde ich einen Satz Camelots besser, trotzdem kommen 1-2 Linkcams als Reserve an den Gurt.

                  Mein Standardrack: Keilset an Schnapper, 2 Linkcam mit Schnapper, 0,5er Camelot mit Schnapper, 3x120er Dynemma mit Schrauber, 3 Alpinschlingen, 8 Expressschlingen und natürlich 3 HMS und ATC Guide. Wird je nach Tour aber variiert.

                  Meine Praxiserfahrungen: Auf den Stahlbacken halten sie etwas schlechter als Camelots und sie brauchen etwas mehr Platz im Riss. Aber dramatisch sind die Unterschiede auch nicht und wie vorhin erwähnt, brauch ich mir in einer Länge keine Sorgen machen, dass ich wieder genau die falsche Größe mit habe.

                  Gruaß
                  Simon
                  Ich nehme gern mal ein oder zwei mit auf Hochtouren mit Felsanteil, damit man kein großes Friendbündel mitschleppen muss. Bei Klettertouren mit kleinem Friendbedarf oder als Backup zum normalen vollen Friendset, wenn man eine Größe doppelt braucht, sind sie auch super. Schade, dass sie nicht mehr produziert werden. Sie sind halt teuer, verklemmen sich wohl etwas öfter als normale Friends und wirklich leicht sind sie auch nicht.

                  Kommentar


                  • opa
                    Lebt im Forum
                    • 21.07.2004
                    • 5407

                    • Meine Reisen

                    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                    das sit in der tat mal eine neue entwicklung:

                    https://www.bergsteigen.com/produkte...tourenbindung/

                    Kommentar


                    • Linard
                      Erfahren
                      • 30.08.2014
                      • 251

                      • Meine Reisen

                      AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                      Zitat von opa Beitrag anzeigen
                      das sit in der tat mal eine neue entwicklung:

                      https://www.bergsteigen.com/produkte...tourenbindung/
                      Na ja, ich glaube nicht, dass das so der Renner wird; ich nehme mal, dass das angegebene Gewicht von 1250g pro Bindung ist und nicht pro Paar ....
                      Zudem möchte man ja ab und zu auch in steileren Bereichen eher einen flacheren Winkel, damit zum Beispiel die Haarscheisen besser greifen.

                      Kommentar


                      • kilen
                        Anfänger im Forum
                        • 03.09.2017
                        • 40

                        • Meine Reisen

                        AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                        Er ist nicht gerade der herzerwärmende Typ, aber ich hoffe, daß sein Mut zumindest mit einer sicheren Rückkehr belohnt wird.

                        Das Live Tracking finde ich ganz interessant, aber auch traurig.


                        https://www.haller-kreisblatt.de/lok...n-Versuch.html

                        Kommentar


                        • Shuya
                          Dauerbesucher
                          • 26.12.2006
                          • 962

                          • Meine Reisen

                          AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                          Naja, ein wird sicher nicht seinen Haufen angezündet haben sondern das Papier verbrennen wollen.
                          Hab ich öfters in amerikanischen Foren gelesen, bei uns bisher noch nie gesehn oder gehört.

                          Dann doch lieber beim Verbuddeln bleiben.
                          EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.

                          Kommentar


                          • Lampi
                            Fuchs
                            • 13.05.2003
                            • 1312

                            • Meine Reisen

                            AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                            Zitat von Linard Beitrag anzeigen
                            Ansonsten hätte das ja ganz interessant werden können wenn sie ein wenig flexibel gewesen wären: statt den langweiligen Weg zur Lindauer Hütte hätten sie ja von der Tobelalpe über den Schwarzhornsattel zur Tillisunahütte gelangen können und das Zelt im Winterraum aufstellen können. Am anderen Tag dann über das Gemschtobel auf die Sulzfluh, den Rachen runter und wären dann halt 1 Tag später auf der Lindauer Hütte gewesen.
                            Angesichts des missglückten Umbaus des WInterraums der Tilisunahütte ist ein Zelt im Winterraum nicht so verkehrt. Nur den Rachen runter, angesichts vereister bis 45° steiler 300 Höhenmeter, sollte man nur fahren wenn man sich das Teil im Aufstieg angeschaut hat.
                            Liebe Grüße von Lam?[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
                            Auf Tour
                            "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

                            Kommentar


                            • Flachlandtiroler
                              Freak
                              Moderator
                              Liebt das Forum
                              • 14.03.2003
                              • 23835

                              • Meine Reisen

                              AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                              Simon Gietel traversiert die Drei Zinnen solo:
                              https://www.alpin.de/home/news/38734...lleingang.html
                              Meine Reisen (Karte)

                              Kommentar


                              • Linard
                                Erfahren
                                • 30.08.2014
                                • 251

                                • Meine Reisen

                                AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                                Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
                                Angesichts des missglückten Umbaus des WInterraums der Tilisunahütte ist ein Zelt im Winterraum nicht so verkehrt. Nur den Rachen runter, angesichts vereister bis 45° steiler 300 Höhenmeter, sollte man nur fahren wenn man sich das Teil im Aufstieg angeschaut hat.
                                Der Bereich wo man runterfährt ist aber grösstenteils <40 Grad. Unten bei den Latschen ist es noch relativ steil, aber da kann man ja auch nicht gerade abstürzen.
                                Siehe
                                Karte Rachen (Sulzfluh)

                                Kommentar


                                • nunatak

                                  Alter Hase
                                  • 09.07.2014
                                  • 2715

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                                  Ende Februar gab es einen Felssturz am Steingletscher, der auch den Aufstiegsbereich der Route auf das Susten- und Gwächtenhorn und somit auch den Winterzustieg zur Tierberglihütte verschüttet hat. Es wird befürchtet, dass es zu weiteren Fels- und Eisabbrüchen kommt. Gerade im Frühjahr ist das eine sehr beliebte Skihochtour. Wenn die Gefahr auch noch im Frühjahr besteht, wird das manche hart treffen, für die das Sustenhorn zum jährlichen Frühjahrsprogram gehört.

                                  https://www.alpenverein.de/huetten-w...aid_34755.html

                                  Mein Gefühl nach hat man früher nie was von Felsstürzen im Winter gehört, in den letzten Jahren wurde so was aber öfter berichtet. Auch z.B. am Flüelapass gab es einen. Im Prinzip sollte man ja davon ausgehen, dass im Winter das Gestein durch Eis zusammengehalten werden. Kennt jemand die möglichen Gründe für so etwas? Evtl. fehlt der Felsflanke an so einem Gletscher die Unterstützung durch die geringer werdende Gletschermasse.

                                  Kommentar


                                  • TilmannG
                                    Dauerbesucher
                                    • 29.10.2013
                                    • 866

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                                    Von der website des Alpin Centers Steingletscher kann man ein pdf mit ein paar Infos mehr runterladen:
                                    https://sustenpass.ch/de/Ferien/Informationen
                                    Die Gründe für die Zunahme von Felsstürzen sind so unbekannt ja nicht, in diesem Fall erstmal natürlich spekulativ:
                                    <mehr frei liegender Fels
                                    <Auftauen des Permafrostes
                                    <höhere Tagestemperaturen auch im Winter = mehr Schmelzwasser läuft in den Fels und verursacht Frostsprengungen
                                    http://www.foto-tilmann-graner.de/

                                    Kommentar


                                    • opa
                                      Lebt im Forum
                                      • 21.07.2004
                                      • 5407

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                                      auch der klettersport bleibt vor dem thema corona nicht verschont:

                                      https://www.bergsteigen.com/news/neu...beim-klettern/

                                      ind er tat habe ich auch schon mal kurz darüber nachgedacht, ob es nicht ein bisschen bedenklich ist, griffe zu halten, die duzende andere hände vorher gehalten haben, um dann an blöden stellen, wo ich gern über kopf clippe, das seil mit den händen nachhole und zwischenzetilich auch noch zwischen den zähnen halte....

                                      habe für mich aber beschlossen, dass die gesundheitsfördernden aspekte des kletterns durch die bewegung im zweifel überwiegen...
                                      nichtdsdestotrotz, ein bisschen hysterisch wird man ja schon. habe gestern versucht, immer brav aus der hüfte zu klinken bzw. auch mal, das seil zwischen kinn un brust einzuklemmen. funzt aber nicht so dolle...

                                      Kommentar


                                      • Simon
                                        Fuchs
                                        • 21.10.2003
                                        • 1343

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                        nichtdsdestotrotz, ein bisschen hysterisch wird man ja schon. habe gestern versucht, immer brav aus der hüfte zu klinken bzw. auch mal, das seil zwischen kinn un brust einzuklemmen. funzt aber nicht so dolle...
                                        Das finde ich auch ohne Ansteckungsgefahr eine sinnvolle Maßnahme (ein aktuelles Kletterkind erzählte mir letztens es hat mal das halbe Gebiss wegen sowas verloren, waren aber glücklicherweise die Milchzähne). Ich versuche zumindest so oft wie möglich etwas tiefer zu klicken und im Notfall halt mal das Seil sehr weit unten zu greifen und dann möglichst weit raus zu ziehen.

                                        Gruaß
                                        Simon
                                        PS: Den von dir zitierten Artikel nehme ich jetzt nicht als best practice Beispiel her. Ich verzichte jetzt mal aufs Hallentraining.
                                        Mein Blog: www.steilwaende.at

                                        Kommentar


                                        • opa
                                          Lebt im Forum
                                          • 21.07.2004
                                          • 5407

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

                                          Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                                          PS: Den von dir zitierten Artikel nehme ich jetzt nicht als best practice Beispiel her. Ich verzichte jetzt mal aufs Hallentraining.
                                          wahrscheinlich vernünftig, aber die entscheidung fällt wahrscheinlich auch leichter, wenn man die berge vor der haustüre hat. habe auch noch andere sporttermine mit ball, da geht es ja so weiter. bieibe eigentlich nur noch laufen und radfahren.

                                          einen unfall mit fehlendem gebiss hat auch schubert schon beschrieben. seitdem versuch ich auch, besser ein oder zwei züge mehr zu machen und dann zu clippen. ärgerlicherweise hapert es bei der umsetzung umso mehr, je näher ich ans limit komme - wobei es da ja am wichtigsten wäre....

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X