sehr ungewöhnliche Frage, abseilen Hauswand

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marco_aus_Berlin
    Anfänger im Forum
    • 28.09.2006
    • 10

    • Meine Reisen

    sehr ungewöhnliche Frage, abseilen Hauswand

    Hallo,

    habe heute einen Mietvertrag unterschrieben 2. OG 44qm nette Bude, guter Preis, soweit so gut


    Jetzt kommt das Problem, die Wohnung wurde früher geteilt und mein einziger Zugang ist eine sehr schmale lange Wendeltreppe (früher mal Dienstboteneingang)
    Ich denke nicht das der Zugang feuerpolizeilich und bautechnisch genehmigt wurde aber ich will es für 1 Jahr probieren.
    Habe trotzdem ein bisschen Angst vor einem eventuellen Brandfall, Innenhof ist von der Feuerwehr nicht befahrbar und die Wendeltreppe bei einem Gebäudebrand ein wirklich gefährlicher Fluchtweg.
    Mir kam in den Sinn ein Seil für den Fall der Fälle bereit zulegen vielleicht in Verbindung mit einem preiswerten Klettergurt dachte an etwas in dieser Art http://www.globetrotter.de/de/shop/d..._id=0707&hot=0
    Geschätzte Höhe vom Fenster bis Erdoberfläche ca. 8 bis 10 Meter (Altbau mit 3,60 Zimmerdecke)

    Ich suche eine möglichst preiswerte Lösung um mein Gewissen zu beruhigen, will damit nicht durch die Berge kraxeln sondern im Brandfall sicher aus der Wohnung fliehen. Was brauche ich dafür und wo kaufe ich es am besten? Vielleicht hat noch jemand altes Zeug herumliegen welches für meine Zwecke reichen würde (natürlich gegen Bezahlung)

    Tut mir leid euch Gipfelstürmer mit meiner Paranoia zu belästigen
    :wink:
    Ich bin für jeden Vorschlag sehr dankbar, mit Backup schläft es sich besser.

  • Christine M

    Alter Hase
    • 20.12.2004
    • 4084

    • Meine Reisen

    #2
    Ich habe mal so Not-Strickleitern gesehen, die kann man ggf. irgendwo einhängen, (hoffen, daß es hält) und daran herunterturnen. Die waren zwar nicht ganz billig, aber mit Seil und Gurt kommst du ja auch schon auf ein bißchen was.

    Zum Thema Abseilen mit Klettergurt:

    a) Abseilen ist nicht schwierig, man sollte es aber vielleicht schon mal gemacht haben und wissen, wie es geht.

    b) Ich würde in der Hektik nicht unbedingt erst einen Klettergurt anziehen wollen.

    Dein Posting hört sich danach an, als ob du dich sonst mit diesen Sachen eher nicht beschäftigst. Das heißt du mußt in einer Situation, in der du vermutlich ohnehin schon aufgeregt bis, den Klettergurt entwirren, richtig anziehen, den Achter in den Karabiner schrauben, das Seil richtig in den Achter einlegen, über die Brüstung steigen und dich nach hinten ins Seil legen, um abzuseilen. Beim letzten Punkt ist auch der psychologische Aspekt nicht zu vernachlässigen.

    Ich denke, was ich machen würde, wenn ich mir nicht ohnehin eine Strickleiter zulege, wäre mir ein ausreichend langes Seil zuzulegen, vorher schon Knoten ins Seil zu machen und daran herunterzuklettern.

    Aber vielleicht hat unser Feuerwehrmann ja noch ein paar Ideen.

    Christine

    Kommentar


    • Fjaellraev
      Freak

      Liebt das Forum
      • 21.12.2003
      • 13841

      • Meine Reisen

      #3
      Die von Christine erwähnten Bedenken von wegen Panik durch fehlende Routine solltest du auf jeden Fall mal beachten. In einem Rettungsfall muss das Material entweder völlig idiotensicher sein oder du brauchst wirklich Routine, nicht umsonst müssen Bergungen vom damit betrauten Personal ständig geübt werden, bei Seilbahnen mindestens einmal jährlich.
      Ein Knotentau halte ich bei der Höhe schon für etwas heikel. Dann schon etwas in der Art dieser Leiter ich nehme an Christine meinte auch etwas in der Art. Die gibt es eventuell bei anderen Quellen auch noch billiger, wobei 129€ für 8m ja auch schon kein Wahnsinn sind, allerdings auch kein Schnäppchen.
      Was für mich auch noch etwas gegen die Variante Klettergurt spricht, ist der Zeitverlust wenn sich mehr als eine Person in deiner Wohnung aufhält.

      Gruss
      Henning
      (Für die Feuerwehr nicht mehr im aktiven Dienst, nur noch Bürohengst)
      Es gibt kein schlechtes Wetter,
      nur unpassende Kleidung.

      Kommentar


      • Marco_aus_Berlin
        Anfänger im Forum
        • 28.09.2006
        • 10

        • Meine Reisen

        #4
        Danke für deine Antwort Christine.

        Stimmt ich hab absolut keine Erfahrung in auf diesem Gebiet außer vieleicht vor 16 Jahren die übliche Baumhaus-Kletterei aber ich glaube das zählt nicht bei euch.
        Der Klettergurt in meinem Globetrotter-Link sah nicht besonders kompliziert aus, reinschlüpfen und fertig? aber wie gesagt hab echt kein Plan, die Panik darf man natürlich nicht unterschätzen.

        Ich hätte die Bude mit Wendeltreppe normalerweise auch nicht genommen aber Lage, Zustand und Preis waren einmalig (Preis wahrscheinlich nur wegen dieser :bash: Treppe

        http://img61.imageshack.us/img61/5828/spa51737sm3.jpg

        Eine Kiste Bier die Treppe hochtragen kommt gefühlt einer 7 tausender Besteigung gleich, werde wahrscheinlich zum Antialkoholiker in dieser Wohnung, man muss schon nüchtern aufpassen sich nicht die Birne zu stoßen.
        Der Umzug muss auch komplett mit Lift erfolgen weil rein gar nix die Treppe hoch geht.

        An eine Strickleiter habe ich noch gar nicht gedacht.

        Kommentar


        • Marco_aus_Berlin
          Anfänger im Forum
          • 28.09.2006
          • 10

          • Meine Reisen

          #5
          Zitat von Fjaellraev
          dieser Leiter ich nehme an Christine meinte auch etwas in der Art. Die gibt es eventuell bei anderen Quellen auch noch billiger, wobei 129€ für 8m ja auch schon kein Wahnsinn sind, allerdings auch kein Schnäppchen.
          danke, sieht gut aus ich rufe die Firma morgen mal an, Preis ist auch OK

          Zitat von Fjaellraev
          Was für mich auch noch etwas gegen die Variante Klettergurt spricht, ist der Zeitverlust wenn sich mehr als eine Person in deiner Wohnung aufhält.
          wichtiger Punkt! und ich Egoist hab wieder nur an mich gedacht

          Kommentar


          • Thomas
            Alter Hase
            • 01.08.2003
            • 3118

            • Meine Reisen

            #6
            Hab im TV mal einen Rettungsschlauch gesehen, in dem man spiralförmig nach unten rutscht. Das Ding hat den Vorteil, das man keinen Gurt braucht, nicht rausfallen kann und keinen Tiefblick hat. Aber ob der bezahlbar ist, weiß ich nicht.

            EDIT: Link: http://www.feuerschutzbockel.de/prod...uch/index.html
            Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

            Kommentar


            • flying-man
              Dauerbesucher
              • 10.08.2002
              • 937

              • Meine Reisen

              #7
              es gibt auch ein system wo die automatische seilbremse am fix punkt ist und man dann zwei gurte hat, an jedem seil ende einer. damit kann man ein ganzes hochhaus evakuieren und es gibt auch kein problem mit dem seilgewicht bei sehr langen abseilstrecken. ich schätze mal dass das system eher teuer ist.

              http://www.fiprotech.com/3/3_26_sal.html

              ich würde auch eine strickleiter nehmen.

              flying-man
              \"Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.\" (A. Einstein)

              Kommentar


              • Mephisto

                Lebt im Forum
                • 23.12.2003
                • 8490

                • Meine Reisen

                #8
                Ich als Feuerwehrler empfehl dir eine Notstrickleiter. Mit Seil und Gurt ist nur was für Kletterer. In einem Brandfall wirst du einen wahnsinnigen Stress erleben, dass du nicht mal mehr die Schlaufen von deinem Sitzgurt zubringst. Es gibt solche Strickleitern die speziell für diese Fälle gemacht wuden. Die "Holme" sind aus Drahtseil (relativ dünn), und die Sprossen aus einem Aluminium-U-Profil. Weiterhin würde ich dir dringend raten Rauchmelder zu installieren (eine Frechheit dass die in D noch nicht Pflicht sind!). Eine sinnvolle Hilfe aus oder durch verqualmte Räume zu flüchten sind Brandschutzhauben. Das Wichtigste ist allerdings ein Rauchmelder! Schau dir bitte dazu dieses Infoblatt an. Bei speziellen Fragen PN an mich.

                Gruß
                Benni

                Kommentar


                • stoenggi
                  Erfahren
                  • 13.11.2004
                  • 303

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Wenn das mit der Strickleiter nichts wird würde ich einen Feuerwehrhaltegurt und einen HMS Karabiner kaufen. In den Karabiner kann man den HMS in aller Ruhe einbinden und da belassen. Dann wäre im Brandfall nur noch der Gurt anzuziehen, das Seil anzuschlagen und den Seil-/Leinenbeutel über die Brüstung zu werfen.
                  Da bei diesem Abseilvorgang keine Stürze zu erwarten sind reicht ein Feuerwehrhaltegurt durchaus aus. Natürlich gibt es bequemeres (Gurtzeug), aber der Feuerwehrhaltegurt ist schnell und einfach angezogen. Da kann man eigentlich nichts falsch machen.
                  Falls man keinen guten(!) Anschlagpunkt im Haus hat kann man zur Not (und darum geht es in diesem Szenario!) das Seil bereits an eine Eisenstange anschlagen und diese dann quer im Fenstereck anschlagen und von da an unter Zug halten, damit sie nicht verrutscht.
                  Was bei der Feuerwehr im Notfall(!) funktioniert, funktioniert bei dir zuhause sicher auch. Vorteil dieses Systems: Günstig (Gurt ggf. bei der lokalen FFW erfragen) und schnell und sicher angezogen. Aber auch hier sollte man das ganze einmal in sicheren Höhen trainieren, am besten wenn ein Kollege von oben zusätzlich sichert.

                  Rauchmelder sind so oder so von Vorteil, zumal dann idR noch die Möglichkeit zum sicheren Verlassen des Gebäudes gegeben ist. Allerdings muss dann ein Rauchmelder im Flur und einer im Haus sein. Sollte man den im Flur nicht hören in der Wohnung wäre eine verdrahtete oder Funkeinheit nicht schlecht damit der in der Wohnung ebenfalls Alarm gibt wenn der Rauchmelder im Flur anschlägt.[/b]

                  Kommentar


                  • schnuffiwuffi
                    Erfahren
                    • 12.06.2006
                    • 450

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Ich bin für jeden Vorschlag sehr dankbar, mit Backup schläft es sich besser.
                    Richtiglich! Backups sind schon was feines - zum Erlangen von Selbstsicherheit im Brandfall kannst du ja auch mal .... richtig klettern gehen Es soll ja in Berlin Leute geben, die dieser Leidenschaft fröhnen.
                    Regnet kommer, regnet går - og bak ligger alltid solen

                    Kommentar


                    • Christian J.
                      Lebt im Forum
                      • 01.06.2002
                      • 8765

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Liebes, verzweifelnd Kletterpartner suchendes Schnuffiwuffi!

                      Marco möchte nach unten, Du nach oben. Interessenkonflikt.

                      Mach Dich trotzdem mal warm: ich schmöcker gerade im Kletterführer Sächsische SChweiz- es wird ein langer Sommer!

                      So grüßend!

                      Christian
                      (noch immer ohne zuhauselichen Internetanschluss)
                      "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
                      Durs Grünbein über den Menschen

                      Kommentar


                      • schnuffiwuffi
                        Erfahren
                        • 12.06.2006
                        • 450

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Zitat von Christian J.
                        Marco möchte nach unten, Du nach oben. Interessenkonflikt.
                        Aberaberaber wenn doch die Wendeltreppe zu eng ist - vielleicht ist es dann einfacher, wenn er über das Kletterseil in seine Wohnung kommt

                        Zitat von Christian J.
                        Mach Dich trotzdem mal warm: ich schmöcker gerade im Kletterführer Sächsische SChweiz- es wird ein langer Sommer!
                        OT: Der Sommer fängt ja schon fast an - die Tulpen wachsen schon fleißig vor sich hin... Aber erstmal bekomm ich noch meinen Glühwein von dir
                        Regnet kommer, regnet går - og bak ligger alltid solen

                        Kommentar


                        • Memento89
                          Erfahren
                          • 03.09.2006
                          • 365

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Die billigste Variante hat glaub noch keiner gesagt:
                          Kauf dir einfach ein Seil und seil mit dem Dülfersitz ab. Muss man halt paar mal üben und möglichst eine Jeans oder andere robuste Kleider anziehen.
                          Viel Spass

                          Gruß Frieder
                          Wenn Du jetzt fällst, müssen wir wieder von ganz unten anfangen!

                          Kommentar


                          • MarkusA
                            Erfahren
                            • 10.01.2007
                            • 283

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Besorge dir eine 8m Stange/Rohr und mach es der Feuerwehr nach und rutsch daran runter

                            Die Idee mit dem Seil würde ich verwerfen, die Gründe dafür wurden bereits genannt. Ich möchte nicht durch Flammenn geweckt werden und dann auch noch den Gurt anziehen wollen, danach das Seil schnappen, fixieren und daran abseilen.

                            Die Idee mit der Strickleiter ist zwar gut, zumindest um dein Gewissen zu beruhigen, aber aus 8-10m ist das auch nicht jedermanns Sache!

                            Kommentar


                            • Mephisto

                              Lebt im Forum
                              • 23.12.2003
                              • 8490

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Wenn du nicht aus dieser Höhe ne Strockleiter runterklettern willst kannste auch auf die Feuerwehr warten. Die haben nen Sprungretter mit Rettungshöhe von 16m. Ist doch gleich viel besser

                              Kommentar


                              • Dekkert
                                Fuchs
                                • 11.07.2005
                                • 2029

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Nach kuzem überfliegen fällt mir noch ein Argument gegen die Idee mit dem Seil ein: (Fast) alle Seile sind aus kunststoff und demnach sehr Feueranfällig. Je nach dem wo es im Haus brennt könnte das Seil schmilzen bevor su unten bist. Vor allem: im Brandfalle wirst du kaum einen Überblick haben, wo die Flammen als nächstes rausschlagen werden.
                                Ich würd die Feuerfeste Strickleiter nehmen und mich von normalem Plastik fernhalten...

                                Grüße

                                Kommentar


                                • Thomas
                                  Alter Hase
                                  • 01.08.2003
                                  • 3118

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Na ob man sich auf die Leute vom Löschverein verlassen kann?

                                  Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen.

                                  Kommentar


                                  • Fernwanderer

                                    Alter Hase
                                    • 11.12.2003
                                    • 3884

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    @ Thomas: Deine Signatur paßt super zur Karikatur!

                                    Fernwanderer
                                    In der Ruhe liegt die Kraft

                                    Kommentar


                                    • Mephisto

                                      Lebt im Forum
                                      • 23.12.2003
                                      • 8490

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      OT: @Thomas: Das gleiche Bild hängt bei uns auf der Wache

                                      Kommentar


                                      • ekke
                                        Erfahren
                                        • 19.08.2003
                                        • 358

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        "Nach kuzem überfliegen fällt mir noch ein Argument gegen die Idee mit dem Seil ein: (Fast) alle Seile sind aus kunststoff und demnach sehr Feueranfällig. Je nach dem wo es im Haus brennt könnte das Seil schmilzen bevor su unten bist. Vor allem: im Brandfalle wirst du kaum einen Überblick haben, wo die Flammen als nächstes rausschlagen werden.
                                        Ich würd die Feuerfeste Strickleiter nehmen und mich von normalem Plastik fernhalten... "

                                        vergiss das. wenn das feuer am seil ist kommste sowieso nicht dran und irgendwann brennt man auch selber.
                                        zudem gibt stahl bei feuereinwirkung mehr nach wie man denkt.
                                        nimm einfach die strickleiter, knote sie am am heizungsrohr fest und gut ist. (oder balken unterm fenster wesentlich grösser wie die fensterdiagonale)
                                        evt noch ein beil, maurerhammer (finne zum brechen von türen ect) oder dergleichen dazu um in das stockwerk tiefer einsteigen zu können und dort dann über das treppenhaus raus.
                                        das wesentliche was du dir überlegen musst ist wieviel besuch du hast, also ob dein fluchtweg nur einmal halten soll (dann tuts wahrscheinlich auch was
                                        billigeres was nach gebrauch weggeschmissen wird) oder eine komplete party evakuiert werden soll.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X