Großer Möseler zum Einstieg

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waldi82
    Neu im Forum
    • 20.08.2012
    • 8

    • Meine Reisen

    Großer Möseler zum Einstieg

    Hallo,

    wir (meine Frau und ich) sind Ende Juli in Südtirol. Nun würden wir gerne eine "leichte" Hochtour gehen. Unsere bisherige Bergerfahrung war der Piz Boe ein paar Klettersteige bis C und eben sonst Tagestouren in den Bergen sprich Höhenwanderungen.
    Was sagt ihr, können wir den großen Möseler uns zutrauen ohne groß Steigeisen Erfahrung? Hättet ihr mir vielleicht alternativen?
    Vielen Dank euch :-)

    VG

    Sebastian

  • Octopi
    Anfänger im Forum
    • 29.12.2016
    • 27

    • Meine Reisen

    #2
    Da du sagst ihr seid in Südtirol, nehme ich an ihr wollt von Süden, also vom Nevesstausee aus, aufsteigen?

    In dem Fall könnt ihr Schnee/Eis im Zweifel umgehen*. Allerdings ist das nicht unbedingt weniger anspruchsvoll, das Gelände im Aufstieg besteht zu einem nicht unerheblichen Teil aus Geröllfeldern, die sehr instabil sein können. MMn ist trockenes Wetter und Trittsicherheit deutlich wichtiger als viel Erfahrung mit Steigeisen.

    Als Alternativen fallen mir spontan die Rieserfernergruppe und der Hochfeiler ein, bei beiden war ich aber noch nicht selber. Da müsstet ihr euch also vielleicht selber nochmal schlau machen.

    *Ich war letztes Jahr Mitte/Ende August da, da lag da nicht mehr viel. Ich hab aber leider nicht im Kopf, wie viel Schnee es den Winter über im Vergleich gegeben hat. Vielleicht einfach mal bei den Hütten (Chemnitzer oder Edelraut) nachfragen.
    "It's a dangerous business, Frodo, going out the door. You step onto the road, and if you don't keep your feet, there's no knowing where you might be swept off to."

    Kommentar


    • Waldi82
      Neu im Forum
      • 20.08.2012
      • 8

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Großer Möseler zum Einstieg

      Vielen Dank für deine Nachricht.
      Ich habe mit dem Hüttenwirt von der Chemnitzer Hütte gesprochen. Er meinte, dass die Tour auch "anfängertauglich" ist. Werde nochmal ein zwei Tage bevor wir die Tour machen anrufen und nach den Bedingungen fragen.

      Kommentar


      • gaudimax
        Erfahren
        • 10.06.2005
        • 390

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Großer Möseler zum Einstieg

        Bin vor 5 Jahren von der Chemnitzer Hütte zum Furtschaglhaus über den Großen Möseler.
        Wenn ichs recht in Erinnerung habe mussten zwar beim Aufstieg von Südtirol aus ein paar Schneefelder gequert bzw. darin aufgestiegen werden (sind mit Steigeisen gegangen), ist allerdings kein Gletscher, kann also ohne Anseilen etc. gegangen werden. Wird zwar gegen Ende hin steil, allerdings braucht man für Gewöhnlich keine Hände.

        Beim Abstieg übern Gletscher nach Norden sollte man angeseilt gehen, hab ich aber als nicht schwierig und von der Orientierung her recht einfach in Erinnerung. Nur ein Teilstück durch Blockgelände hab ich als etwas kniffelig empfunden, da man hier sehr aufpassen musste keinen Steinschlag auszulösen.
        Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
        Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
        Darum, Mensch, sei zeitig weise!
        Höchste Zeit ist\'s! Reise, reise!
        Wilhelm Busch

        Kommentar


        • Waldi82
          Neu im Forum
          • 20.08.2012
          • 8

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Großer Möseler zum Einstieg

          Zitat von gaudimax Beitrag anzeigen
          Bin vor 5 Jahren von der Chemnitzer Hütte zum Furtschaglhaus über den Großen Möseler.
          Wenn ichs recht in Erinnerung habe mussten zwar beim Aufstieg von Südtirol aus ein paar Schneefelder gequert bzw. darin aufgestiegen werden (sind mit Steigeisen gegangen), ist allerdings kein Gletscher, kann also ohne Anseilen etc. gegangen werden. Wird zwar gegen Ende hin steil, allerdings braucht man für Gewöhnlich keine Hände.

          Beim Abstieg übern Gletscher nach Norden sollte man angeseilt gehen, hab ich aber als nicht schwierig und von der Orientierung her recht einfach in Erinnerung. Nur ein Teilstück durch Blockgelände hab ich als etwas kniffelig empfunden, da man hier sehr aufpassen musste keinen Steinschlag auszulösen.

          Ich danke dir für den Bericht. Da wir jedoch wieder zurück nach Südtirol gehen, sprich Auf- und Abstieg den gleichen Weg nehmen brauchen wir wohl nicht über den Gletscher bzw. Keine kraxelei im Fels sprich nicht anseilen. Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe.

          Kommentar


          • gaudimax
            Erfahren
            • 10.06.2005
            • 390

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Großer Möseler zum Einstieg

            Seil brauchts in Südtirol nicht. War damals auf einem Ausbildungskurs dort, Gurt und Seil haben wir erst am Gipfel vor dem Nordabstieg angelegt.

            Bei sulzigen Verhältnissen (wie es im Juli öfters der Fall ist) kann evtl. sogar auf Steigeisen und Pickel verzichtet werden, Gehen auf Schneefeldern sollte dann allerdings nix unbekanntes sein, zumindest Grödln sind aber sicher nicht verkehrt. Helm ist am Möseler auch kein Fehler, hab den Berg als große Bruchhalde in Erinnerung.
            Zuletzt geändert von gaudimax; 20.06.2020, 23:21.
            Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
            Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
            Darum, Mensch, sei zeitig weise!
            Höchste Zeit ist\'s! Reise, reise!
            Wilhelm Busch

            Kommentar


            • Waldi82
              Neu im Forum
              • 20.08.2012
              • 8

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Großer Möseler zum Einstieg

              Super, dann weiß ich bescheid :-) Steigeisen und Helm sind eh dabei.
              Warst du denn auch auf der Hohen Wand oder der Wilden Kreuzspitze? Die stehen bei uns auch noch auf dem Programm

              Kommentar


              • gaudimax
                Erfahren
                • 10.06.2005
                • 390

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Großer Möseler zum Einstieg

                Zitat von Waldi82 Beitrag anzeigen
                Warst du denn auch auf der Hohen Wand oder der Wilden Kreuzspitze?
                Da muss ich leider passen..., wünsch aber eine schöne Reise!
                Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
                Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
                Darum, Mensch, sei zeitig weise!
                Höchste Zeit ist\'s! Reise, reise!
                Wilhelm Busch

                Kommentar


                • Becks
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 11.10.2001
                  • 18605

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Großer Möseler zum Einstieg

                  Zitat von Waldi82 Beitrag anzeigen
                  Hallo,

                  wir (meine Frau und ich) sind Ende Juli in Südtirol. Nun würden wir gerne eine "leichte" Hochtour gehen. Unsere bisherige Bergerfahrung war der Piz Boe ein paar Klettersteige bis C und eben sonst Tagestouren in den Bergen sprich Höhenwanderungen.
                  Was sagt ihr, können wir den großen Möseler uns zutrauen ohne groß Steigeisen Erfahrung? Hättet ihr mir vielleicht alternativen?
                  Vielen Dank euch :-)

                  VG

                  Sebastian
                  https://www.hikr.org/tour/post69738.html - die Steigeisenerfahrung braucht es quasi nicht. Einzige Warnung: wer die anderen hikr Berichte zum Normalweg liest und die Schwierigkeitsbewertung PD (oder gar PD+) ersnt nimmt, der wird Probleme bekommen, sobald er eine entsprechend bewertete PD/PD+ Route in den Westalpen an geht, denn da sind Welten in der Bewertung. Den Möseler Normalweg sind wir quasi im Schlaf runter gewatschelt, während ich bei PD-Routen schon in den Glarnern (z.B. Tödi Normalweg über die gelbe Wand nach Linthal) derbe am Schwitzen war.
                  After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X