opa, nunatak & friends (Labertopic)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nunatak

    Alter Hase
    • 09.07.2014
    • 2701

    • Meine Reisen

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Das kann ich bestätigen. Meine CD102L waren in Damüls letztes Wochenende perfekt und hätten sogar gerne noch breiter sein dürfen. Da hatten die regulären Fahrer echt das Nachsehen bei den Neuschneemengen.
    Eigentlich müsste ich bei dem vielen Schnee dringend die Bindung auf meine breiten Ski schrauben, damit ich den Powder wirklich nutzen kann. Geht der Trend gerade zu noch breiteren Ski? Dumm nur, wenn man damit nicht mehr durch die Waldschneise passt

    Kommentar


    • Becks
      Freak

      Liebt das Forum
      • 11.10.2001
      • 18754

      • Meine Reisen

      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

      K.A. wohin der Trend geht. Wenn ich Downskis ansehe, dann sieht es nach Brettern mit 90-95mm für "Normalskitouris" im Angebot aus, ergänzt um Pulverlatten im Bereich 102 bis 115mm für den Rest. Die ganzen Megabretter (124mm und mehr) sind nicht mehr im Programm. Was andere Firmen planen - k.a. . Unterwegs sieht man meistens Leute mit so 85 bis 95mm und ein paar seltenere Ausreisser mit 100 und mehr, aber da hier die Leute ja nicht sofort jedem Trend nachrennen und jedes Jahr neue Latten kaufen dürften sich da Trend und Beobachtung in freier Wildbahn eh verzögert merkbar machen.
      After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

      Kommentar


      • opa
        Lebt im Forum
        • 21.07.2004
        • 5397

        • Meine Reisen

        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

        Zitat von nunatak Beitrag anzeigen

        Ein bisschen lässt sich das mit dem Reiz am Plattenklettern im Flachen, Wohnen in der norddeutschen Tiefebene oder Rumstehen im Flachen beim Angeln von Plattfischen am flachen See vergleichen. Hört sich erstmal fürchterlich an, man überlebt es aber ein Weile und mancher findet im Lauf seines Lebens sogar ein bisschen Spaß daran
        muss zu meiner schande gestehen, dass ich noch nie in skandinavien war (außer, man rechnet bremen auch schon zu skandinavien), geschweige denn mit pulka. ein oder zwei freunde haben das aber schon mal ausprobiert - allerdings beide nur einmal. besonders "begeisternd" fand ich die berichte, wo sie die pulkas durch ein topfebenes gelände geschleppt haben, und man den zeltplatz für den abend schon morgens beim loslaufen am horizont gesehen hat. rechts und links anscheinend top skihänge. ich würde ja sterben vor frust....

        @moltebaer: aber da kann man doch auch alle paar jahre einen richtig guten urlaub in einem guten skitourengebiet, z.b. in den alpen, machen. die mehrkosten für das material (pulka, diese geländelanglaufski - ist das überhaupt so viel billiger?) hast du bei den nach meinem kenntnistand unverschämten preisen in skandivanivien für alkoholische getränke doch warhscheinlich in kürzester zeit durch diese ersparniss weider reingeholt...

        Kommentar


        • nunatak

          Alter Hase
          • 09.07.2014
          • 2701

          • Meine Reisen

          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

          Zitat von opa Beitrag anzeigen
          muss zu meiner schande gestehen, dass ich noch nie in skandinavien war (außer, man rechnet bremen auch schon zu skandinavien), geschweige denn mit pulka. ein oder zwei freunde haben das aber schon mal ausprobiert - allerdings beide nur einmal. besonders "begeisternd" fand ich die berichte, wo sie die pulkas durch ein topfebenes gelände geschleppt haben, und man den zeltplatz für den abend schon morgens beim loslaufen am horizont gesehen hat. rechts und links anscheinend top skihänge. ich würde ja sterben vor frust....
          Bremen (Bremshöpn) ist quasi die Hauptstadt von Skandinavien, da liegst du ganz richtig . Oder wie sehen das die Bremer hier im Forum?

          Ist schon fies, dass man bei einer Wintertour dort die genialen Hänge entlang der Täler meistens auslässt. Wahrscheinlich gibt es keinen Tag, wo sich da zwei Abfahrts-Skispuren kreuzen. Gut möglich, dass manche Hänge im Sarek z.B. noch nie im Winter befahren wurden.
          https://www.google.com/search?q=sare...WAOUhqfXMNYbM:

          Kommentar


          • Simon
            Fuchs
            • 21.10.2003
            • 1339

            • Meine Reisen

            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

            Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
            Eigentlich müsste ich bei dem vielen Schnee dringend die Bindung auf meine breiten Ski schrauben, damit ich den Powder wirklich nutzen kann. Geht der Trend gerade zu noch breiteren Ski? Dumm nur, wenn man damit nicht mehr durch die Waldschneise passt
            Empfinde ich jetzt auch eher so wie Becks, Standard ist so um die 90, ambitioniertere Geher sind um die 110 unterwegs. Ausreißer nach unten oder oben werden immer weniger.
            Das mit den Waldschneisen bringe ich jetzt auch nicht mit der Breite in Verbindung, darauf haben Rocker, Länge und Sidecut wesentlich mehr Einfluss (wer mal Praxis Powder Boards unter den Füßen hatte weiß was ich meine).

            Irgendwie habe ich das Gefühl im Moment ist bei den Schiherstellern sehr wenig Bereitschaft da, Nischenkonsumenten zu befriedigen. Gibt nur noch wenig Schi mit einem Radius über 30m. Härtere, schwere Powderschi gibt es auch kaum mehr. Langsam mach ich mir echt Sorgen um meinen Dynastar XXL und lasse ihn nicht mehr nur daheim, wenn die Verhältnisse nicht passen, sondern auch um ihn zu schonen (der ist wirklich ein grausen in engen Waldschneisen).

            Gruaß
            Simon
            Mein Blog: www.steilwaende.at

            Kommentar


            • TeilzeitAbenteurer
              Fuchs
              • 31.10.2012
              • 1218

              • Meine Reisen

              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

              Zitat von opa Beitrag anzeigen
              muss zu meiner schande gestehen, dass ich noch nie in skandinavien war (außer, man rechnet bremen auch schon zu skandinavien), geschweige denn mit pulka.
              Im Winter war ich auch noch nie da, aber es gibt in südlicher gelegenen Teilen auch feinste Granitklippen zum Beklettern, für die sich eine Reise durchaus lohnen kann Man sollte allerdings mit mobilen Sicherungsmitteln vertraut sein.

              Kommentar


              • Vegareve
                Freak

                Liebt das Forum
                • 19.08.2009
                • 13984

                • Meine Reisen

                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                Ich glaube die wenigsten haben mehrere Paar Tourenski und mit 110-117 mm. kann man warscheinlich nur wenige Touren vernünftig laufen (ich sag nur "Haute Route").

                Reine Freerider-Skier sind ein anderes Thema, glaube nicht, dass die vom Markt verschwinden .
                "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                Kommentar


                • opa
                  Lebt im Forum
                  • 21.07.2004
                  • 5397

                  • Meine Reisen

                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                  Zitat von Simon Beitrag anzeigen

                  Irgendwie habe ich das Gefühl im Moment ist bei den Schiherstellern sehr wenig Bereitschaft da, Nischenkonsumenten zu befriedigen. Gibt nur noch wenig Schi mit einem Radius über 30m. Härtere, schwere Powderschi gibt es auch kaum mehr. Langsam mach ich mir echt Sorgen um meinen Dynastar XXL und lasse ihn nicht mehr nur daheim, wenn die Verhältnisse nicht passen, sondern auch um ihn zu schonen (der ist wirklich ein grausen in engen Waldschneisen).

                  Gruaß
                  Simon
                  also ich habe daheim noch so ein betagtes salomon brett stehen, gab es seinerzeit nur in 195 cm und wurde damals als "megafreeride-waffe" beworben. fährt sich im gelände richtig gut, auf der piste geht so. großen radius hat er, hart und schwer ist er auch. würde ihn notfalls für eine einladung auf ein bier hergeben...

                  Kommentar


                  • Simon
                    Fuchs
                    • 21.10.2003
                    • 1339

                    • Meine Reisen

                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                    Zitat von opa Beitrag anzeigen
                    also ich habe daheim noch so ein betagtes salomon brett stehen, gab es seinerzeit nur in 195 cm und wurde damals als "megafreeride-waffe" beworben. fährt sich im gelände richtig gut, auf der piste geht so. großen radius hat er, hart und schwer ist er auch. würde ihn notfalls für eine einladung auf ein bier hergeben...
                    Na dann bekommt deine Gattin den Superguide und du hast endlich ein standesgemäßes Sportgerät
                    Mein Blog: www.steilwaende.at

                    Kommentar


                    • opa
                      Lebt im Forum
                      • 21.07.2004
                      • 5397

                      • Meine Reisen

                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                      Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
                      Im Winter war ich auch noch nie da, aber es gibt in südlicher gelegenen Teilen auch feinste Granitklippen zum Beklettern, für die sich eine Reise durchaus lohnen kann Man sollte allerdings mit mobilen Sicherungsmitteln vertraut sein.
                      ja, habe da schon bilder von lofoten gesehen, das schaut wirklich klasse aus (im übrigen anscheinend auch mit skiern). aber irgendwie ist mir der spass dann immer zu aufwändig, zu weit, zu teuer...

                      Kommentar


                      • nunatak

                        Alter Hase
                        • 09.07.2014
                        • 2701

                        • Meine Reisen

                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                        also ich habe daheim noch so ein betagtes salomon brett stehen, gab es seinerzeit nur in 195 cm und wurde damals als "megafreeride-waffe" beworben. fährt sich im gelände richtig gut, auf der piste geht so. großen radius hat er, hart und schwer ist er auch. würde ihn notfalls für eine einladung auf ein bier hergeben...
                        Möchtest du auf ein Bier in Skandinavien eingeladen werden? So viel dürften die Ski kaum noch wert sein Bin ja kein Pistenfahrer oder Freerider. Diese schweren Ski kamen aber schon deshalb etwas aus der Mode, weil man heute wahrscheinlich auch mit leichteren, handlicheren Ski vergleichbaren Fahrspaß haben kann.

                        Was mich bei meinen Waybacks interessieren würde, ob schon der Umstieg von meinen 88mm breiten auf die 96mm breiten (stehen noch verpackt und ohne Bindung rum) einen deutlichen Unterschied ausmachen würde. Hat jemand das mal ausprobiert? Übernächstes Woche bin ich mit der Family in Breitnau am Feldberg skifahren. Der Ortsname fordert eigentlich zum sofortigen Umstieg auf breite Ski auf

                        Kommentar


                        • opa
                          Lebt im Forum
                          • 21.07.2004
                          • 5397

                          • Meine Reisen

                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                          Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                          Na dann bekommt deine Gattin den Superguide und du hast endlich ein standesgemäßes Sportgerät
                          ja, vor allem zum tourengehen, wo die werte gattin zumindest bergauf eh schon einen gang höherschalten kann als ich. dann das monsterteil noch an den füßen, mit pistenbindung, gab es nur so - da wird's bergauf mühsam.

                          außerdem gebe ich meinen superguide nicht mehr her.

                          Kommentar


                          • Simon
                            Fuchs
                            • 21.10.2003
                            • 1339

                            • Meine Reisen

                            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                            @opa: Jetzt würde es mich aber doch interessieren welcher Schi das ist. Ganz ernsthaft gemeint, hast du dir mal überlegt den mit einer leichten Dynafit auszustatten?
                            @nunatak: Gewicht ist auch heute eigentlich mit nichts zu kompensieren. Klar fahren sich leichte Schier manchmal einfacher. Je schwerer desto ruhiger bei hohen Geschwindigkeiten, ist zwar jetzt grob pauschalisierend aber nicht ganz weit weg von der Wahrheit.
                            Mein Blog: www.steilwaende.at

                            Kommentar


                            • TeilzeitAbenteurer
                              Fuchs
                              • 31.10.2012
                              • 1218

                              • Meine Reisen

                              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                              Zitat von opa Beitrag anzeigen
                              ja, habe da schon bilder von lofoten gesehen, das schaut wirklich klasse aus (im übrigen anscheinend auch mit skiern). aber irgendwie ist mir der spass dann immer zu aufwändig, zu weit, zu teuer...
                              Ganz so weit muss es gar nicht sein. Wir waren vor zwei Jahren ein paar Tage in Bohuslän, das liegt ca. 100 km nördlich von Göteborg: Feinste Rissklettereien in super Granit Leider viel zu wenig gemacht. Seitdem will ich da noch mal wieder hin.

                              Kommentar


                              • opa
                                Lebt im Forum
                                • 21.07.2004
                                • 5397

                                • Meine Reisen

                                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                                @opa: Jetzt würde es mich aber doch interessieren welcher Schi das ist. Ganz ernsthaft gemeint, hast du dir mal überlegt den mit einer leichten Dynafit auszustatten?
                                boah, es gab ja seinerzeit mal diesen salomon geländeski, der auch zum tourengehen weit verbreitet war - ich glaube, ich hatte den auch mal. ich meine, mich zu erinnern: salomon scream. grob in dem design haben sie dann das gerät herausgebracht - gab es nur mit bindung und nur in 195 cm, megateuer. ein freund hatte da einen bergsportladen, den irgendwie günstig bekommen, ein paar mal gefahren und günstig an mich weitergegeben. wenn ich daran denke, grabble ich heute mal im keller rum und schau, was genau drau steht.
                                puh ich sag mal so: ich bin ja früher auch immer mit den > 200cm-slalomlatten auf tour gegangen, aber da war ich auch noch 20 jahre jünger und ein bisschen beweglicher. das teil wiegt echt, und dazu noch spitzkehren mit 195cm. also den zum tourenski umzurüsten, daran habe ich noch nie ernsthaft gedacht.

                                Kommentar


                                • Simon
                                  Fuchs
                                  • 21.10.2003
                                  • 1339

                                  • Meine Reisen

                                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                  Mach dir keine Mühe, ist ja jeder ein wenig anders.
                                  Ich mag meinen XXL in 194 mit über 5kg das Paar (ohne Bindung) einfach. Klar die neueren Schier sind schon sehr leicht zu drehen, sie machen auch Spaß wenn ich dem Nachwuchs in irgendwelche "Waldwegelen" folgen muss, aber wenn das Gelände die richtige Steilheit (so um die 35°) besitzt, keine störende Hindernisse (Bäume, Menschen,...) auftauchen und für richtige Big Lines Platz ist, dann zaubert der XXL mir einen richtig fetten Grinser ins Gesicht. Speedlimit gibts da einfach keines, das schafft irgendwie kein anderer Schi.
                                  Dafür spare ich halt Gewicht bei der Bindung: uralt Dynafit (so um das Baujahr 1995. Hab gerade bei Wildsnow nachgegoogelt, dürfte eines der ersten unter dem Dynafit Namen vertriebene Modell sein also eher sogar noch vor 1995) mit nachgerüstetem Stopper, wiegt unter 1kg das Paar.

                                  Gruaß
                                  Simon
                                  Mein Blog: www.steilwaende.at

                                  Kommentar


                                  • opa
                                    Lebt im Forum
                                    • 21.07.2004
                                    • 5397

                                    • Meine Reisen

                                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                    Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                                    aber wenn das Gelände die richtige Steilheit (so um die 35°) besitzt, keine störende Hindernisse (Bäume, Menschen,...) auftauchen und für richtige Big Lines Platz ist, dann zaubert der XXL mir einen richtig fetten Grinser ins Gesicht. Speedlimit gibts da einfach keines, das schafft irgendwie kein anderer Schi.

                                    Simon
                                    ja, für diesen einsatzzweck ist das teil auch gebaut. speedlimit hat der ski da auch nicht. verfüge nur leider nicht über dein fahrkönnen, eingebautes speedlimit hat da dafür der hochgradig bewegungslegasthenisch veranlagte piefke auf dem ski. wobei sich das brett entgegen der testberichte durchaus auch genussvoll kurz-schwingen läßt.

                                    aber gut, ohne kinder bin ich aktuell eh fast nur noch auf gemütlichen touren unterwegs und da ganz altmodischer kurzschwinger. mehrere stunden hochlaufen und dann in wenigen minuten runterbrechen ist mir dann fast zu schade...

                                    Kommentar


                                    • Simon
                                      Fuchs
                                      • 21.10.2003
                                      • 1339

                                      • Meine Reisen

                                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                      Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                      ja, für diesen einsatzzweck ist das teil auch gebaut. speedlimit hat der ski da auch nicht. verfüge nur leider nicht über dein fahrkönnen, eingebautes speedlimit hat da dafür der hochgradig bewegungslegasthenisch veranlagte piefke auf dem ski. wobei sich das brett entgegen der testberichte durchaus auch genussvoll kurz-schwingen läßt.
                                      Na dann musst du aber noch an deinem Gewicht feilen, seit ich männerschwangerschaftsbedingt zugenommen habe brauchts für high-speed-straight-lines kein Fahrkönnen mehr .

                                      Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                      aber gut, ohne kinder bin ich aktuell eh fast nur noch auf gemütlichen touren unterwegs und da ganz altmodischer kurzschwinger. mehrere stunden hochlaufen und dann in wenigen minuten runterbrechen ist mir dann fast zu schade...
                                      Da ich ja in der gleichen Situation bin hab ich mir das auch kurz überlegt, probiert und aufgrund der morschen Knie die Anzahl der Schwünge pro Hang wieder drastisch reduziert.
                                      Mein Blog: www.steilwaende.at

                                      Kommentar


                                      • nunatak

                                        Alter Hase
                                        • 09.07.2014
                                        • 2701

                                        • Meine Reisen

                                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                        Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                                        Da ich ja in der gleichen Situation bin hab ich mir das auch kurz überlegt, probiert und aufgrund der morschen Knie die Anzahl der Schwünge pro Hang wieder drastisch reduziert.
                                        Weite Schwünge gehen eigentlich doch nur bei höherer Geschwindigkeit. Dabei müssten also mehr Kräfte aufs Knie kommen. außer man fährt in weiten, flachen Serpentinen ab. War deine Aussage ernst gemeint, oder hast du tatsächlich das Gefühl, dass es knieschonender ist so zu fahren?

                                        Kommentar


                                        • Simon
                                          Fuchs
                                          • 21.10.2003
                                          • 1339

                                          • Meine Reisen

                                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                          Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                                          Weite Schwünge gehen eigentlich doch nur bei höherer Geschwindigkeit. Dabei müssten also mehr Kräfte aufs Knie kommen. außer man fährt in weiten, flachen Serpentinen ab. War deine Aussage ernst gemeint, oder hast du tatsächlich das Gefühl, dass es knieschonender ist so zu fahren?
                                          Sorry, war natürlich Ironie dabei
                                          Mein Blog: www.steilwaende.at

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X