opa, nunatak & friends (Labertopic)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Simon
    Fuchs
    • 21.10.2003
    • 1419

    • Meine Reisen

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Wie erwartet macht es in den beliebten Climbers-Paradise Gebieten nicht viel aus ob die Grenzen zu sind. Letzten Donnerstag (Feiertag in Österreich) war Oberried sehr voll, Engelswand sah auch voll aus. Was anders ist, dass ein auffällig hoher Anteil an Kletterern im 7 Franzosengrad unterwegs ist.
    In anderen Gebieten war es eher ruhig. Rammelstein (auch Climbers-Paradise), Sonntags wenig Leute. Dschungelbuch normal belegt (dort ist die Saison aber langsam zu Ende). Schlossbach in Zirl (nicht auf Climbers-Paradise aber im Führer) waren wir auch am Wochenende alleine.
    Unter der Woche war generell weniger los (ausgenommen Dschungelbuch).

    Gruaß
    Simon
    Mein Blog: www.steilwaende.at

    Kommentar


    • Con
      Erfahren
      • 20.01.2018
      • 377

      • Meine Reisen

      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

      Zitat von Simon Beitrag anzeigen
      Wie erwartet macht es in den beliebten Climbers-Paradise Gebieten nicht viel aus ob die Grenzen zu sind. Letzten Donnerstag (Feiertag in Österreich) war Oberried sehr voll, Engelswand sah auch voll aus. Was anders ist, dass ein auffällig hoher Anteil an Kletterern im 7 Franzosengrad unterwegs ist.
      In anderen Gebieten war es eher ruhig. Rammelstein (auch Climbers-Paradise), Sonntags wenig Leute. Dschungelbuch normal belegt (dort ist die Saison aber langsam zu Ende). Schlossbach in Zirl (nicht auf Climbers-Paradise aber im Führer) waren wir auch am Wochenende alleine.
      Unter der Woche war generell weniger los (ausgenommen Dschungelbuch).

      Gruaß
      Simon
      Die Schließung der Grenzen wird sich hauptsächlich am WE, Feiertags und in den Ferien auswirken, unter der Woche merkt man sicher in Tirol nicht viel davon. Bei uns muß man z.B. derzeit am WE an alpinen Zielen teilweise Schlange stehen , weil viele Leute nicht in die Tannheimer usw. können und dann hier im Deutschen Alpenraum "hängenbleiben".

      Momentan bewährt sich noch meine Strategie beliebte Wände nur unter der Woche und am WE eher Hardcore oder gar nicht klettern.
      "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

      Kommentar


      • opa
        Lebt im Forum
        • 21.07.2004
        • 5514

        • Meine Reisen

        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

        auch indoor geht anscheinend bald wieder:

        https://www.frankenjura.com/

        Kommentar


        • Flachlandtiroler
          Freak
          Moderator
          Liebt das Forum
          • 14.03.2003
          • 24280

          • Meine Reisen

          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

          Zitat von opa Beitrag anzeigen
          auch indoor geht anscheinend bald wieder:

          https://www.frankenjura.com/
          Also hier haben nahezu alle Hallen schon seit zwei Wochen auf nur ganz einzelne nicht, wo man sich fragt ob die regulierende, kommunale Behörde unfähig ist oder der Laden vor der Insolvenz steht
          Allerdings wirst Du Dich da an einige Zumutungen gewöhnen müssen:
          • Erfassung von Personalien
          • Buchung von "Slots" (zeitliche Begrenzung)
          • kein Kletterabschlußbier
          • weder Kaffee noch Kuchen (auch kein mitgebrachter)
          • keine Dusche, WC entweder nur unter erschwerten Umständen oder ganrnicht
          • permanenter Durchzug
          • Desinfektions- statt Lügenpulver
          • nich' auf'm Seil kauen
          • das Ganze dann noch zum selben Preis wie vorher
          • Das einzig Positive: Es wird nicht so voll!


          Ich bin jedenfalls froh, dass es Sommer ist!
          Meine Reisen (Karte)

          Kommentar


          • opa
            Lebt im Forum
            • 21.07.2004
            • 5514

            • Meine Reisen

            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

            Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
            Also hier haben nahezu alle Hallen schon seit zwei Wochen auf nur ganz einzelne nicht, wo man sich fragt ob die regulierende, kommunale Behörde unfähig ist oder der Laden vor der Insolvenz steht
            Allerdings wirst Du Dich da an einige Zumutungen gewöhnen müssen:
            • Erfassung von Personalien
            • Buchung von "Slots" (zeitliche Begrenzung)
            • kein Kletterabschlußbier
            • weder Kaffee noch Kuchen (auch kein mitgebrachter)
            • keine Dusche, WC entweder nur unter erschwerten Umständen oder ganrnicht
            • permanenter Durchzug
            • Desinfektions- statt Lügenpulver
            • nich' auf'm Seil kauen
            • das Ganze dann noch zum selben Preis wie vorher
            • Das einzig Positive: Es wird nicht so voll!


            Ich bin jedenfalls froh, dass es Sommer ist!
            ja, kenne ich schon, bei uns hat es seit mittwoch letzter woche zu vergleichbaren bedingungen auch schon auf, allerdings nur die außenanlage. falls es irgenwann doch mal wieder regnen sollte, wäre innen schon praktisch.

            immerhin einen wesentlichen unterschied: getränkeverkauf erlaubt, kletterabschlußbier gibt es!

            wahrscheilich dürfen dann ja insgesamt wieder mehr leute rein, mal schauen wei sie das dann handhaben. aktuell musst du du dich beim buchen schon festlegen, ob klettern oder bouldern, mal schauen ob du dann auch schon klettern drinnen oder draußen festlegen musst. logisch wäre es eigentlich, aber blöde. wie ist das bei euch?

            fels ist in der tat sehr, sehr viel besser, aber für den feierabend halt zu weit

            Kommentar


            • Flachlandtiroler
              Freak
              Moderator
              Liebt das Forum
              • 14.03.2003
              • 24280

              • Meine Reisen

              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

              Zitat von opa Beitrag anzeigen
              aktuell musst du du dich beim buchen schon festlegen, ob klettern oder bouldern, mal schauen ob du dann auch schon klettern drinnen oder draußen festlegen musst. logisch wäre es eigentlich, aber blöde. wie ist das bei euch?

              fels ist in der tat sehr, sehr viel besser, aber für den feierabend halt zu weit
              Tja -- im flachländischen Kletterparadies sind die Entfernungen geringer

              War seit Anfang März in keiner Halle mehr. Die Vorab-Festlegung ist unterschiedlich: Die teuerste Halle hat sich auch die meisten Festlegungen verordnet... andere lassen Dir freie Wahl und Du darfst auch weiterklettern, bis das Kontingent voll läuft.

              Die Bewährungsprobe kommt wohl erst mit der Regenzeit -- davon ist allerdings hierzulande rein garnichts in Sicht
              Meine Reisen (Karte)

              Kommentar


              • opa
                Lebt im Forum
                • 21.07.2004
                • 5514

                • Meine Reisen

                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
                Tja -- im flachländischen Kletterparadies sind die Entfernungen geringer
                [...]
                Die Bewährungsprobe kommt wohl erst mit der Regenzeit -- davon ist allerdings hierzulande rein garnichts in Sicht
                jaja, ich weiß, kalymnos ist auch im ruhrgebiet. aber so langsam solltet du ein bisschen aupassen mit werbung machen. immer daran denken, viele beabsichtigen, dieses jahr urlaub im land zu machen. nicht, dass du noch einen bis jetzt unvorstellbaren run auf euer kletterparadies verursachst.

                jup, bei uns ist auch große trockenheit. für freiluftsport gut, aber insgeamt würde wasser von oben nicht schaden.

                bei uns ist lügenpulver, am besten in flüssiger form, übrigens wegen antiviraler eigenschaften sogar empfohlen....

                Kommentar


                • Simon
                  Fuchs
                  • 21.10.2003
                  • 1419

                  • Meine Reisen

                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                  War gestern das erste Mal wieder in der Halle. Covid Schulung für unsere Klettertrainer.
                  Derzeit Außenbereich geöffnet, nicht übertrieben viele Leute aber auch nicht leer. Dazu passend dieser Artikel über die Kletterhalle Innsbruck.
                  Ab Freitag ist bei uns auch innen wieder geöffnet max. 90 Personen. Spitzenbelegung ist zwar weit über 100 eher gegen 200, 90 sollte im Sommer aber leicht ausreichen.
                  Ich bin beim überlegen ob ich ab Donnerstag mit einer Felskurseinheit wieder beginne, ansonsten startet der Kursbetrieb ab kommender Woche.
                  Gruaß
                  Simon
                  Mein Blog: www.steilwaende.at

                  Kommentar


                  • opa
                    Lebt im Forum
                    • 21.07.2004
                    • 5514

                    • Meine Reisen

                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                    Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                    Derzeit Außenbereich geöffnet, nicht übertrieben viele Leute aber auch nicht leer. Dazu passend dieser Artikel über die Kletterhalle Innsbruck.
                    interessanter artikel. bei uns dürfen nur 20 klettern und 6 bouldern, dachte letzte woche auch, dass das ganz schön schleppend ist, da du noch fast immer einen platz bekommen hast. gerade geschaut, aktuell sind aber die die nachmittags- und abendstunden innerhalb des möglichen buchungszeitraums - eine woche - komplett ausgebucht. also scheint schon wieder anzulaufen. wobei 20 plätze halt schon wenig sind....

                    Kommentar


                    • nunatak

                      Alter Hase
                      • 09.07.2014
                      • 2795

                      • Meine Reisen

                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                      Zitat von TilmannG Beitrag anzeigen
                      Ob der Urheber der Verordnung wirklich der Böse ist? Wie Schutzhütte und Schutz vor Corona zusammenpassen soll, dass weiss ich jedenfalls nicht. Vielleicht wäre es in diesem Sinn konsequenter, die Bewirtschaftung komplett einzustellen. Aber dann gibt es bald keine Pächter mehr...
                      Das will mir auch nicht so richtig einleuchten. Beim Bau der meisten Hütten, aber auch der Berge als solcher, hat offensichtlich niemand an Corona gedacht. Probleme dürfte es somit auch auf manchen Gipfeln geben, die Abstandsregeln einzuhalten.



                      Auf Seilschaftsstürze in Gletscherspalten sollte man dieses Jahr natürlich auch verzichten. Das klumpt sich schnell mal, wenn alle dort unten landen und wird zudem teuer, wenn die Bergpolizei kontrolliert

                      Kommentar


                      • nunatak

                        Alter Hase
                        • 09.07.2014
                        • 2795

                        • Meine Reisen

                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                        Wie ist das überhaupt dieses Jahr mit viel begangenen Bergtouren? Bei so was wie auf dem Bild am Großglockner kommen ja schon mal ein paar Leute zusammen, Abstandsregeln kann man da vergessen. Da geht es ja auch schon ohne Coronahintergrund grenzwertig eng zu

                        Kommentar


                        • TeilzeitAbenteurer
                          Fuchs
                          • 31.10.2012
                          • 1249

                          • Meine Reisen

                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                          Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                          Wie ist das überhaupt dieses Jahr mit viel begangenen Bergtouren? Bei so was wie auf dem Bild am Großglockner kommen ja schon mal ein paar Leute zusammen, Abstandsregeln kann man da vergessen. Da geht es ja auch schon ohne Coronahintergrund grenzwertig eng zu
                          Da wird wohl prinzipiell das gleiche gelten, wie überall sonst und unabhängig von an anderweitigen Beschränkungen. In Österreich bedeutet das einen Mindestabstand von einem Meter zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben. Die Relevanz ist allerdings in Anbetracht der zu erwartenden Kontrolldichte fraglich.

                          Kommentar


                          • opa
                            Lebt im Forum
                            • 21.07.2004
                            • 5514

                            • Meine Reisen

                            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                            Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                            Auf Seilschaftsstürze in Gletscherspalten sollte man dieses Jahr natürlich auch verzichten.
                            und auf mehrfachverschüttungen beim skitourengehen natürlich auch! nicht auszudenken, wenn die verschütteten zufälligerweise näher als 1,5 m nebeneinander zum liegen kommen!

                            super bild übrigens! salbit oder albigna?

                            Kommentar


                            • Simon
                              Fuchs
                              • 21.10.2003
                              • 1419

                              • Meine Reisen

                              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                              Schaut nach Glockner aus.
                              Wobei ich sogar dort mir schwer vorstellen kann, dass die Personendichte jene von x-beliebigen Einkaufsstraßen übertrifft.
                              Mein Blog: www.steilwaende.at

                              Kommentar


                              • opa
                                Lebt im Forum
                                • 21.07.2004
                                • 5514

                                • Meine Reisen

                                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                                Schaut nach Glockner aus.
                                ja, war ich zwar nocht nicht, erinneer mich aber an nunas bericht. ich meinte die felsnadel, das ist vermutlich albigna.

                                Kommentar


                                • Con
                                  Erfahren
                                  • 20.01.2018
                                  • 377

                                  • Meine Reisen

                                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                  Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                                  Wie ist das überhaupt dieses Jahr mit viel begangenen Bergtouren? Bei so was wie auf dem Bild am Großglockner kommen ja schon mal ein paar Leute zusammen, Abstandsregeln kann man da vergessen. Da geht es ja auch schon ohne Coronahintergrund grenzwertig eng zu

                                  Angeblich ist eine Einbahnregelung geplant, Aufstiegsroute beliebig z.B. über den Stüdlgrat, Abstieg nur über den Normalweg, Überholen ist nur zulässig wenn ein ausreichender Seitenabstand eingehalten werden kann!
                                  "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

                                  Kommentar


                                  • Lampi
                                    Fuchs
                                    • 13.05.2003
                                    • 1326

                                    • Meine Reisen

                                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                    Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                    und auf mehrfachverschüttungen beim skitourengehen natürlich auch! nicht auszudenken, wenn die verschütteten zufälligerweise näher als 1,5 m nebeneinander zum liegen kommen!
                                    Liebe Grüße von Lam?[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
                                    Auf Tour
                                    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

                                    Kommentar


                                    • Lampi
                                      Fuchs
                                      • 13.05.2003
                                      • 1326

                                      • Meine Reisen

                                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                      Zitat von Con Beitrag anzeigen
                                      Angeblich ist eine Einbahnregelung geplant, Aufstiegsroute beliebig z.B. über den Stüdlgrat, Abstieg nur über den Normalweg
                                      Kein Witz, das wird mehrheitlich so empfohlen, auch schon vor Corona. Ist ohnehin die lohnendere Variante. Und Rempeleien zwischen Groß- und Kleinglockner sind waren schon immer häufig, ich wundere mich, dass da nicht viel viel mehr passiert.

                                      Aber auch das ist ja noch nix gegen den Evererst.
                                      Liebe Grüße von Lam?[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
                                      Auf Tour
                                      "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

                                      Kommentar


                                      • nunatak

                                        Alter Hase
                                        • 09.07.2014
                                        • 2795

                                        • Meine Reisen

                                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                        Zitat von Con Beitrag anzeigen
                                        Angeblich ist eine Einbahnregelung geplant, Aufstiegsroute beliebig z.B. über den Stüdlgrat, Abstieg nur über den Normalweg, Überholen ist nur zulässig wenn ein ausreichender Seitenabstand eingehalten werden kann!
                                        Sehr schönes Konzept. Bei einem total überfüllten Stüdlgrat werden sich so lange Staus bilden, dass die meisten gar nicht zum Gipfel kommen werden und der Abstieg angenehm menschenarm bleiben wird

                                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                        und auf mehrfachverschüttungen beim skitourengehen natürlich auch! nicht auszudenken, wenn die verschütteten zufälligerweise näher als 1,5 m nebeneinander zum liegen kommen!

                                        super bild übrigens! salbit oder albigna?
                                        Um der Ordnungswidrigkeit zu entgehen, kann man unter der Lawine nur hoffen, dass schnell jemand kommt, der einen ausgräbt und weit genug entfernt von den anderen wieder eingräbt

                                        Bei Mehrfachverschüttungen ist ja schon das Problem, dass die Symbole der Verschütteten auf dem Display meines Pieps zu nahe nebeneinanderliegen. Ich hoffe, es gibt bis zur nächsten Tourensaison Displays, die die Verschütteten weit genug von einander entfernt anzeigen. So ein mind. 1,5 m breites Display zu entwickeln kann ja jetzt nicht wirklich ein Problem sein. Ansonsten empfiehlt sich natürlich, in so einem Fall als zufällig vorbeikommender Skitourist Ärger wegen Distanzunterschreitungen auf dem Diplay zu umgehen, indem man das Gerät gar nicht erst anschaltet

                                        In diesem Jahr gibt es in der Tat ganz neue alpine Herausforderungen für die Profis. Während man in normalen Jahren viele Bewunderer mit einer ultragefährlichen Solobegehung gewinnen konnte, bekommt man mit so etwas dieses Jahr schnell den Ruf, ein Corona-Schneeangsthase zu sein, um jeglicher Ansteckungsgefahr aus dem Weg zu gehen. Als maximal wagemutig würden sich vielleicht Gletscherbegehungen zu fünfzehnt im Grönland-Seilschaftsstil anbieten, quasi als alpine Corona-Party

                                        https://www.alamy.de/gronland-schlit...283709994.html

                                        Ist übrigens die Fiamma im Bergell, deutlich breiter als der Salbitgipfel und dadurch fast schon für 2 Personen geeignet.

                                        Kommentar


                                        • opa
                                          Lebt im Forum
                                          • 21.07.2004
                                          • 5514

                                          • Meine Reisen

                                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                          Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
                                          OT: Und draußen ist man beim Klettern doch regelmäßig zu zweit und je bescheidener das eigene Seil, desto häufiger kommt das des Partners an den Start Durfte in den letzten Wochen 2x nagelneue Stricke einweihen (die nicht mir gehören). Muss also schauen, dass ich mich mal revanchiere und selber ein neues kaufe. Merke: Neu gewaschen <> neu gekauft
                                          schau an, ein seilschnorrer. mache ich im übrigen aber auch gerne, dann muss ich mich zuhause schon mal nicht bücken und den seilsack vorkramen und das schwere seil dann noch die treppe runter zum auto tragen. das sollen schon schön die jüngeren leute machen...

                                          in der aktuellen situation ist da wahrscheinlich alt und frisch gewaschen deutlich besser als fast neu ,aber schon mehrfach zwischen den kauleisten gewesen.... eigentlich müsste man die enden ja markieren, so dass jeder sein eigenes ende zum draufrumkauen hat...

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X