opa, nunatak & friends (Labertopic)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TeilzeitAbenteurer
    Fuchs
    • 31.10.2012
    • 1249

    • Meine Reisen

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Hier machen gerade alle Kletter- und Boulderhallen ab spätestens Montag dicht. Ich hoffe, es kommt jetzt morgen nicht zu Massenaufläufen am Fels

    Kommentar


    • Con
      Erfahren
      • 20.01.2018
      • 377

      • Meine Reisen

      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

      Bei uns ist die lokale Kletterhalle jetzt auch dicht, ich geh am Montag an den Fels, dann sollte es ruhiger sein. Außer die vielen Eltern, deren Schulkinder Zuhause sind, gehen alle an den Fels.
      "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

      Kommentar


      • Vegareve
        Freak

        Liebt das Forum
        • 19.08.2009
        • 14041

        • Meine Reisen

        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)


        Post als Moderator
        Dafür gibt es einen extra Faden: https://www.outdoorseiten.net/forum/...atte%21/page10.

        Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
        "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

        Kommentar


        • opa
          Lebt im Forum
          • 21.07.2004
          • 5510

          • Meine Reisen

          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

          Zitat von Con Beitrag anzeigen
          Hab extra Trainingslager gebucht, damit heuer etwas geht mit opa und jetzt das ...
          na, ich glaube da brauchst du keine trainingslager, ansonten komme ich das, was du vorsteigen kannst, eh nicht mehr hinterher. außerdem denke ich, ich brauche nicht separat zu erwähnen, dass auch meine bescheidenen traingismöglichkeiten (kletterhalle, altherrensportrunden...) spätestens seit gestern alle dicht sind. bleibt joggen und biken. hoffentlich machen sie die grenze zwischen baden-württemberg und bayern nicht auch noch dicht, dann reicht es nächstes wochenenede vilelleicht fränkische...

          ps: gibt es schon neues vom wintertreffen? irgendwie anscheinend ganz schön epidemiereich, die letzten jahre....

          Kommentar


          • Lampi
            Fuchs
            • 13.05.2003
            • 1326

            • Meine Reisen

            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

            Zitat von opa Beitrag anzeigen
            hoffentlich machen sie die grenze zwischen baden-württemberg und bayern nicht auch noch dicht, dann reicht es nächstes wochenenede vilelleicht fränkische...
            Gehts noch? Ins Ausland??? BaWü hat mehr Klettermeter als Bayern (außerhalb der Alpen). Da solltest auch Du noch ein paar für Dich neue Meter finden.
            Liebe Grüße von Lam?[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
            Auf Tour
            "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

            Kommentar


            • opa
              Lebt im Forum
              • 21.07.2004
              • 5510

              • Meine Reisen

              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

              Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
              Gehts noch? Ins Ausland??? BaWü hat mehr Klettermeter als Bayern (außerhalb der Alpen). Da solltest auch Du noch ein paar für Dich neue Meter finden.
              mag schon stimmen, aber ich vermute, mit ausnahme des rosensteins (ungefähr gleich weit aber speckig) sollte die fränkische näher sein. außerdem ist es halt schon kletterheimat. in schwaben kenn ich zugegebenermaßen, von ein paar wenigen ausnahmen abgesehen, fast nichts...

              Kommentar


              • nunatak

                Alter Hase
                • 09.07.2014
                • 2793

                • Meine Reisen

                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                Zitat von opa Beitrag anzeigen
                hoffentlich machen sie die grenze zwischen baden-württemberg und bayern nicht auch noch dicht, dann reicht es nächstes wochenenede vilelleicht fränkische...
                Noch schlimmer wäre nur Grenze dicht und fränkischer Après climb-Bierhahn dicht oder zwei Meter Mindestabstand zum nächsten gefüllten Bierglas

                Kommentar


                • opa
                  Lebt im Forum
                  • 21.07.2004
                  • 5510

                  • Meine Reisen

                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                  Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                  Noch schlimmer wäre nur Grenze dicht und fränkischer Après climb-Bierhahn dicht oder zwei Meter Mindestabstand zum nächsten gefüllten Bierglas
                  Äh ja ist in der fränkischen noch schlimmer: bierhahn dicht, zumindestens ab15.00h.. Und da ist man ja üblicherweise noch am klettern... keine Ahnung, welche brauereigaststätte da überhaupt noch auf hat...

                  Kommentar


                  • nunatak

                    Alter Hase
                    • 09.07.2014
                    • 2793

                    • Meine Reisen

                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                    Zitat von opa Beitrag anzeigen
                    Äh ja ist in der fränkischen noch schlimmer: bierhahn dicht, zumindestens ab15.00h.. Und da ist man ja üblicherweise noch am klettern... keine Ahnung, welche brauereigaststätte da überhaupt noch auf hat...
                    Oh je, da muss man also auch in diesem Lebensbereich mehr als je denkbar sich an die neue Situation anpassen. Also erst Biertrinken und ab 15 Uhr klettern. Was passiert überhaupt, wenn Ausgangssperre verhängt wird und man hängt in dem Moment in einer Tour? Bedeutet das Ausstiegssperre und man muss wochenlang im Projekt bleiben, Nahrungs- und Biernachschub nur über Seil und langen Strohhalm?

                    Liebe Frankenkletterer, bleibt auch ihr alle gesund und sucht euch zur Sicherheit ggf. ein lohnendes Projekt aus, damit man nicht im schlimmsten Fall wochenlang in einer abgespeckten 3+ hängen muss.

                    Gölte Ausgangssperre denn auch, wenn man misslicherweise in dem Moment in einer Murmelhöhle gefangen wäre?

                    Kommentar


                    • opa
                      Lebt im Forum
                      • 21.07.2004
                      • 5510

                      • Meine Reisen

                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                      Zitat von nunatak Beitrag anzeigen

                      Gölte Ausgangssperre denn auch, wenn man misslicherweise in dem Moment in einer Murmelhöhle gefangen wäre?

                      ja, ich gehe schwer davon aus, dass dann ausbruchsversuche aus murmelhöhlen nur bis 20.00 h gestattet sind. es sei denn, du lässt in der murmelhöhle eine rolle toilettenpapier mitgehen und bestichst die sicherheitskräfte....

                      Kommentar


                      • Lampi
                        Fuchs
                        • 13.05.2003
                        • 1326

                        • Meine Reisen

                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                        mag schon stimmen, aber ich vermute, mit ausnahme des rosensteins (ungefähr gleich weit aber speckig) sollte die fränkische näher sein. außerdem ist es halt schon kletterheimat.
                        Schwäbiasch Hall?
                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                        in schwaben kenn ich zugegebenermaßen, von ein paar wenigen ausnahmen abgesehen, fast nichts..
                        Dann zeige ich Dir das Donautal und Du hängst mir ein paar 7er ein.
                        Bringe auch gleich Deine (Urur-)Enkel mit.
                        Liebe Grüße von Lam?[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
                        Auf Tour
                        "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

                        Kommentar


                        • opa
                          Lebt im Forum
                          • 21.07.2004
                          • 5510

                          • Meine Reisen

                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                          Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
                          Schwäbias?
                          Dann zeige ich Dir das Donautal und Du hängst mir ein paar 7er ein.
                          Bringe auch gleich Deine (Urur-)Enkel mit.
                          war tatsächlich noch nie im donautal, scheint eine absolute blidungslücke zu sein. die 7er musst du dir da allerdings leider selber einhängen.
                          für einen tagesausflug sollte das donautal dann aber schon eine ecke weg sein, da habe ich es vermutlich in die ersten ausläufer der alpen auch nicht viel weiter. wobei das donautal ja, wenn es blöde läuft, auf absehbare zeit mit zu den letzten verblliebenen erreichbaren msl gebieten zählt. es sei denn, es kommt die ausgangssperre....

                          Kommentar


                          • Simon
                            Fuchs
                            • 21.10.2003
                            • 1416

                            • Meine Reisen

                            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                            Zitat von opa Beitrag anzeigen
                            es sei denn, es kommt die ausgangssperre....
                            Bin mir fast sicher, dass die bei euch auch kommt. Ist in fast jedem Land welche Fallzahlen in der Höhe haben gekommen.
                            Mein Blog: www.steilwaende.at

                            Kommentar


                            • opa
                              Lebt im Forum
                              • 21.07.2004
                              • 5510

                              • Meine Reisen

                              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                              Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                              Bin mir fast sicher, dass die bei euch auch kommt. Ist in fast jedem Land welche Fallzahlen in der Höhe haben gekommen.
                              würde in der tat im zweifelsfall auch mehrere kästen besten fränkischen bieres darauf setzen, dass die auch kommt. wie streng wird das denn bei euch umgesetzt, wird so eine jogging-, berglauf oder wanderrunde alleine toleriert, oder droht da schusswaffeneinsatz?

                              oder ist man im klettergarten bzw. an der martinswand auch weit genug "vom schuss" um sich oder andere anzustecken?

                              Kommentar


                              • Simon
                                Fuchs
                                • 21.10.2003
                                • 1416

                                • Meine Reisen

                                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                würde in der tat im zweifelsfall auch mehrere kästen besten fränkischen bieres darauf setzen, dass die auch kommt. wie streng wird das denn bei euch umgesetzt, wird so eine jogging-, berglauf oder wanderrunde alleine toleriert, oder droht da schusswaffeneinsatz?

                                oder ist man im klettergarten bzw. an der martinswand auch weit genug "vom schuss" um sich oder andere anzustecken?
                                Da bist du bei mir, der ich im Gesundheitswesen arbeite eher an der falschen Adresse für die Frage, ich stehe da eher hinter dem MG . Ganz so schlimm ist es nicht aber in so Whatsapp Gruppen in denen ich bin mache ich ziemlich Druck, dass sich die Leute auch an die Vorgaben halten!

                                Klettern: Laut bergsteigen.com ist eine Ansteckung über Klettergriffe (das gilt auch für Fels) zumindest möglich. Die Entlastung des Gesundheitssystemes ein weiterer Punkt.

                                Status für Tirol: Also Martinswand ist leer (Fahre noch mit dem Fahrrad daran vorbei zur Arbeit), Schi-, MTB- und Bergtouren sind verboten und was ich so höre halten sich auch alle daran. Spazieren ist für Personen aus dem gleichen Haushalt noch erlaubt (da sagt aber manchmal diese offizielle Stelle was anderes wie die Andere) wird auch gemacht, wenn aber an beliebten Stellen (zB. hier in Innsbruck am Inn) mehrere Personen (also wirklich schon ab so alle 10-20m 2-3 Leute) zusammen kommen, kann durchaus die Polizei auftauchen und untersagt das dann. Joggen und kleinere Fahrradausflüge sind jetzt noch nicht konkret geregelt werden teilweise gemacht, gilt aber das gleiche wie beim Spazieren.
                                Habe das Gefühl wer jetzt keinen Garten hat oder bevor jemand ganz depressiv wird kann er schon raus, die meisten Menschen bleiben aber zu Hause. Etwas schwerer sind derzeit die besonders betroffenen Personen ab 65 zu überzeugen, ich musste auf meine Mutter einreden, dass sie das Grundstück nicht mehr verlassen sollten (Einkauf erledigen wir), ihre Bekannten waren am Samstag in verordneter Quarantäne scheinbar noch langlaufen und mein Nachbar musste seinem Vater (65 Vorerkrankung) verbieten das Grundstück zu verlassen. Eine auch schwierig zu erreichende Gruppe sind die Jugendlichen, glaube aber da greift jetzt ganz schnell das italienische System "Wir müssen auf unsere Alten acht geben" und mit gut zureden sind die eigentlich schnell einsichtig.
                                Auch meine Familie verlässt zB. nicht mehr das Grundstück und Lebensmitteleinkäufe werden so geplant, dass sie nur noch wöchentlich stattfinden müssen. Bei manchen Sachen muss jede/r noch selbst ein wenig an der Struktur feilen (bin ohne Frühstück in die Arbeit, Kaffee hatte ich dabei musste aber noch Brötchen kaufen, dass sollte ich besser auch lassen).

                                Wie du aus meinen Beschreibungen schon hörst ist klettern ja/nein derzeit eher das kleinste Problem.

                                Gruaß
                                Simon
                                Mein Blog: www.steilwaende.at

                                Kommentar


                                • opa
                                  Lebt im Forum
                                  • 21.07.2004
                                  • 5510

                                  • Meine Reisen

                                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                  Zitat von Simon Beitrag anzeigen

                                  Wie du aus meinen Beschreibungen schon hörst ist klettern ja/nein derzeit eher das kleinste Problem.

                                  Gruaß
                                  Simon
                                  ja, da bin ich bei dir. in der tat reichen meine pobleme ind er arbeit gerade aus, um mein problempensum mehr als zu decken, da brauche ich nicht noch darüber nachzudenken, ob ich mit einer verordneten kletterpause ein problem habe...

                                  auf der anderen seite muss man halt schon sagen: als altersschwaches walross betreibe ich ja nicht ersnthaft sport / training. aber so 4-5 termine, wo ich mich ein bisschen bewege habe ich eigentlich schon pro woche - und einige sachen auch außer klettern, die mir richtig spass machen. davon bleibt aktuell nur noch, alle zwei tage ein kleines läufchen zu machen. wenn das auch noch wegfällt, ist das für köper und geist schon ein bisschen schwer zu verkraften, wenn man die bewegung gewöhnt ist. klar, ist im abetracht der umstände sicher kein wichtiges problem, aber nerven tut es halt trotzdem.

                                  Kommentar


                                  • Simon
                                    Fuchs
                                    • 21.10.2003
                                    • 1416

                                    • Meine Reisen

                                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                    Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                    auf der anderen seite muss man halt schon sagen: als altersschwaches walross betreibe ich ja nicht ersnthaft sport / training. aber so 4-5 termine, wo ich mich ein bisschen bewege habe ich eigentlich schon pro woche - und einige sachen auch außer klettern, die mir richtig spass machen. davon bleibt aktuell nur noch, alle zwei tage ein kleines läufchen zu machen. wenn das auch noch wegfällt, ist das für köper und geist schon ein bisschen schwer zu verkraften, wenn man die bewegung gewöhnt ist. klar, ist im abetracht der umstände sicher kein wichtiges problem, aber nerven tut es halt trotzdem.
                                    Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                                    Habe das Gefühl wer jetzt keinen Garten hat oder bevor jemand ganz depressiv wird kann er schon raus,
                                    Ich habe glücklicherweise einen Garten und habe nach Jahrzenten die Jonglierkeulen wieder mal ausgepackt, auch Trampolinspringen im Garten steht bei uns in der Familie von jung bis alt hoch im Kurs. Viele stellen sich den Heimtrainer auf den Balkon, usw...

                                    Update: Scheinbar können es noch nicht alle sein lasse, angeblich kommen teilweise noch Kletterunfälle bei uns auf die Notaufnahme, werden aber gestraft. Auch auf Spielplätzen wird inzwischen gestraft.
                                    Mein Blog: www.steilwaende.at

                                    Kommentar


                                    • opa
                                      Lebt im Forum
                                      • 21.07.2004
                                      • 5510

                                      • Meine Reisen

                                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                      Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                                      auch Trampolinspringen im Garten steht bei uns in der Familie von jung bis alt hoch im Kurs. Viele stellen sich den Heimtrainer auf den Balkon, usw...
                                      angeblich kommen teilweise noch Kletterunfälle bei uns auf die Notaufnahme, werden aber gestraft. Auch auf Spielplätzen wird inzwischen gestraft.
                                      ja, trampolin wieder auzumotten steht auch auf dem plan, fehlen allerdings noch ersatzteile. auf der anderen seite stellt sich zwecks der entlastung des gesundheitssystem schon die frage, ob trampolinspringen tatsächlich soviel ungefährlicher ist als klettern....

                                      generell bin ich schon der meinung, dass bei bei ausgansgssperren ein bisschen differenziertt rangegangen werden sollte. jetzt haben wir landeier ja viele nachteile, aber jetzt immerhin mal den vorteil, dass ich zum beispiel 150 m von der haustüre entfernt in wald, flur und wiese bin, wo ich einsam meine runde drehen kann. keie ahnung, wo es da eine ansteckungsgefahr geben sollte. reicht IMHO völlig, wenn ausgangssperren in großstädten umgesetzt wird.

                                      Kommentar


                                      • Simon
                                        Fuchs
                                        • 21.10.2003
                                        • 1416

                                        • Meine Reisen

                                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                        ja, trampolin wieder auzumotten steht auch auf dem plan, fehlen allerdings noch ersatzteile. auf der anderen seite stellt sich zwecks der entlastung des gesundheitssystem schon die frage, ob trampolinspringen tatsächlich soviel ungefährlicher ist als klettern....

                                        generell bin ich schon der meinung, dass bei bei ausgansgssperren ein bisschen differenziertt rangegangen werden sollte. jetzt haben wir landeier ja viele nachteile, aber jetzt immerhin mal den vorteil, dass ich zum beispiel 150 m von der haustüre entfernt in wald, flur und wiese bin, wo ich einsam meine runde drehen kann. keie ahnung, wo es da eine ansteckungsgefahr geben sollte. reicht IMHO völlig, wenn ausgangssperren in großstädten umgesetzt wird.
                                        Du minimierst beim Trampolinspringen halt dafür die Infektionsgefahr, was wirklich sinnvoller ist darüber kann man natürlich streiten, glaube das beeindruckt den Gesetzgeber jetzt allerdings weniger.
                                        Also ich scheine eine ähnliche Wohnsituation wie du zu haben (Wald 150m), hast du keinen Garten? Also ich habe eher Verständnis für die Leute in den Wohnblocks die nicht mal einen Balkon haben. Frau und ich gratulieren uns derzeit jeden Tag, dass wir ein Haus mit Garten haben.

                                        Gruaß
                                        Simon
                                        Mein Blog: www.steilwaende.at

                                        Kommentar


                                        • Vegareve
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 19.08.2009
                                          • 14041

                                          • Meine Reisen

                                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                          OT:
                                          Zitat von Simon Beitrag anzeigen

                                          Update: Scheinbar können es noch nicht alle sein lasse, angeblich kommen teilweise noch Kletterunfälle bei uns auf die Notaufnahme, werden aber gestraft.
                                          Sport im Freien ist aber noch erlaubt, nur nicht in Gruppen (mit dem Ehepartner aber schon..?).
                                          "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X