opa, nunatak & friends (Labertopic)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • opa
    Lebt im Forum
    • 21.07.2004
    • 5404

    • Meine Reisen

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Möglicherweise wird demnächst zusätzlich zum Airbag auch noch der Bierbag empfohlen zur Lawinenprävention
    dafür!!!!

    Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Bei einem Bekannter von mir hat übrigens letztes Jahr beim Gehen spontan sein Lawinenairbag ausgelöst, wahrscheinlich weil er etwas unglücklich seinen 3l-Weinsack hinten am Rucksack befestigt hatte
    hoffentlich ist dem weinsack nchts passiert? aber generell ist die idee mit dem weinsack nicht schlecht, wahrscheinlich wirkungsvoller als dieses avalung-system ( gibt es das überhaupt noch?). man überlebt einfach viel länger in der lawine, wenn man ab und zu am weinsack nuckeln kann - und im zweifelsfall stirbt es sich zumindest angenehmer...

    Kommentar


    • opa
      Lebt im Forum
      • 21.07.2004
      • 5404

      • Meine Reisen

      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

      Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
      Ich kann am Wochenende mal Bilder im T-Shirt vor'm Kletterfels machen. Das geht hier im Moment recht regelmäßig hervorragend
      echt? also bei uns würde ich gefühlt sagen, es ist ein wenig zu feucht , als dass sich die fahrerei lohnt. aber mit bildern mit t-shirt in der kletterhalle könnte ich auch dienen, befürchte aber, dass die aus ästhetischen gründen keiner sehen will...

      Kommentar


      • TeilzeitAbenteurer
        Fuchs
        • 31.10.2012
        • 1219

        • Meine Reisen

        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

        Zitat von opa Beitrag anzeigen
        echt? also bei uns würde ich gefühlt sagen, es ist ein wenig zu feucht , als dass sich die fahrerei lohnt.
        Hier gibt nicht wenige Felsen, die eigentlich nur bei einstelligen Temperaturen bekletterbar sind, weil südlich ausgerichtet und kaum beschattet. Geregnet hat's dieses Jahr gefühlt noch gar nicht und selbst wenn sind die recht schnell wieder trocken.
        Im fränkischen kenne ich mich nicht so aus, aber ich meine beispielsweise im Obertrubachtal ein paar Felsen in unmittelbarer Straßennähe gesehen zu haben, bei denen ich ähnliches erwartet hätte.

        Kommentar


        • nunatak

          Alter Hase
          • 09.07.2014
          • 2708

          • Meine Reisen

          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

          Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
          Hier gibt nicht wenige Felsen, die eigentlich nur bei einstelligen Temperaturen bekletterbar sind, weil südlich ausgerichtet und kaum beschattet. Geregnet hat's dieses Jahr gefühlt noch gar nicht und selbst wenn sind die recht schnell wieder trocken.
          Also ich will nicht angeben. Ob gewollt oder nicht, bin ich aber schon mehrfach bei zweistelligen (gefühlt fast dreistelligen) Temperaturen an Südwänden geklettert. Manchmal habe ich es aber ziemlich bereut, z.B. bei einer 30°C-Begehung der 19 SL des Balmfluh-Südgrats. Das Wasser war bald alle und im oberen Bereich war dann irgendwann vor Durst und wg. Hitzeschaden die Stimme weg. kam nur noch ein Quietschen raus. Im einstelligen Temperaturbereich wäre das nicht passiert, evtl. allerdings keine Stimme wegen Zittern

          Kommentar


          • TeilzeitAbenteurer
            Fuchs
            • 31.10.2012
            • 1219

            • Meine Reisen

            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

            Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
            Also ich will nicht angeben. Ob gewollt oder nicht, bin ich aber schon mehrfach bei zweistelligen (gefühlt fast dreistelligen) Temperaturen an Südwänden geklettert.
            Sowas versuche ich nach Kräften zu vermeiden. An einem der besagten Felsen sind wir schon mal direkt wieder ins Auto gestiegen, weil's bei 12°C und Herbstsonne definitiv zu warm gewesen wäre

            Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
            Im einstelligen Temperaturbereich wäre das nicht passiert, evtl. allerdings keine Stimme wegen Zittern
            Zittern muss man sicherlich nicht. Vor Mittag ist oft der Fels und dementsprechend die Pfoten noch ein wenig kalt, aber das gibt sich nach der ersten Tour. Und das Zeitfenster ist natürlich nicht riesig: Vor elf ist es zu kalt und ab drei oft die Sonne weg. Dann wird es auch instantan zu kalt, aber solange die da ist, ist es gefühlt locker 15°C wärmer als das Thermometer anzeigt. Wolken oder Wind können auch sehr stören, aber so lange die nicht da sind, klettert es sich echt angenehm.

            Das Ganze relativiert auch die Einlassungen vom Kammerlander Beat zu seiner Prinzip Hoffnung. Die Bürser Platte ist nämlich genau so eine Wand: Südlich ausgerichtet und voll sonnenexponiert. Bei 15° und Oktobersonne schmiert einem da alles weg.

            Kommentar


            • opa
              Lebt im Forum
              • 21.07.2004
              • 5404

              • Meine Reisen

              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

              Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
              Im fränkischen kenne ich mich nicht so aus, aber ich meine beispielsweise im Obertrubachtal ein paar Felsen in unmittelbarer Straßennähe gesehen zu haben, bei denen ich ähnliches erwartet hätte.
              ja, bester winterfelsen für kdgs sollte eh der rodenstein am walberla sein, der schaut richtung westen aufs flachland, da hast du am längsten sonne. gehen könnte da schon was, aber auf den verdacht hin ist mir die fahrerei schon ein bisschen zu weit. wenne s dann doch reinsifft oder der nebel sich nicht verzieht...

              Kommentar


              • TeilzeitAbenteurer
                Fuchs
                • 31.10.2012
                • 1219

                • Meine Reisen

                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                Wenn der Sicherer da nicht im Schatten steht, könnte das gehen.
                Wir haben's glücklicherweise nicht weit. 15 Minuten mit der S-Bahn und noch mal so viel zu Fuß steht ein super Winterkletterfelsen. Da war am Sonntag auch wieder gut Betrieb. Zur Sicherheit checken wir immer noch die umliegenden Webcams, falls wir selbst noch im Nebel stecken und nicht wissen, ob das talaufwärts besser aussieht. Dann kann einem nur noch der Wind einen Strich durch die Rechnung machen. Davon sollte es im Idealfall keinen geben oder zumindest nur aus der Richtung, die vom Fels abgedeckt ist.
                Wir haben aber derzeit praktisch seit dem Jahreswechsel passende Bedingungen. Schlecht für die Skifahrer, aber gut für mich

                Kommentar


                • opa
                  Lebt im Forum
                  • 21.07.2004
                  • 5404

                  • Meine Reisen

                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                  Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
                  Wir haben aber derzeit praktisch seit dem Jahreswechsel passende Bedingungen. Schlecht für die Skifahrer, aber gut für mich
                  na, der schnee wird schon noch kommen und dann lange bleiben! für die zeit spare ich mir gerade meine freien freien tage auf, und gehe dann lieber im sommer wieder an den fels...

                  Kommentar


                  • nunatak

                    Alter Hase
                    • 09.07.2014
                    • 2708

                    • Meine Reisen

                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                    Zitat von Becks Beitrag anzeigen
                    Es gibt schon Gründe, warum ich auf Tour ganz gerne in leuchtend rot/neongelb unterwegs bin, und ich verzichte da eigentlich nur in Ecken wie Peru oder Tadschikistan darauf, denn da kommt eh keiner.
                    Wobei genau das ja eine Tour ist, bei der man in unauffälliger Kleidung starten kann und mit etwas Pech plötzlich leuchtend rot rumläuft

                    Zitat von opa Beitrag anzeigen
                    wobei ich ja fast den eindruck habe, dass leuchtend rot / neongelb anscheinend die unfälle anlockt.
                    bin übrigens nochmal in mich gegangen, bin tatsächlich selbst mal in den dolomiten mit einem großen block abgegangen und auf einem absatz liegengeblieben. vorderfuß schwer verstaucht, bin aber selbst noch runtergekommen, also vielleicht ein halber unfall...
                    Ich würde so einen felsbegleitenden Abstieg auch nicht allzu dramatisch sehen, halbes Bein ab ist maximal ein halber Unfall, ganz im Sinn von Monty Pythons Ritter der Kokosnuss

                    Kleine Korrektur: Würde ich evtl. doch als ganzen Unfall sehen. Glück gehabt!

                    Kommentar


                    • opa
                      Lebt im Forum
                      • 21.07.2004
                      • 5404

                      • Meine Reisen

                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                      Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                      Wobei genau das ja eine Tour ist, bei der man in unauffälliger Kleidung starten kann und mit etwas Pech plötzlich leuchtend rot rumläuft



                      Ich würde so einen felsbegleitenden Abstieg auch nicht allzu dramatisch sehen, halbes Bein ab ist maximal ein halber Unfall, ganz im Sinn von Monty Pythons Ritter der KokosnussKleine Korrektur: Würde ich evtl. doch als ganzen Unfall sehen. Glück gehabt!
                      ich sag nur: "feigling, feigling". so ohne arme und beine geht der kampf doch erst richtig los...

                      na gut, ein kleiner unfall, aber den schutzengel schon ein bisschen strapaziert: ohne das rettende bändchen wäre dem forum eine ganze menge blödsinn - äh, ich meine natürlich jede menge wichtigtster und intellektuell ausgereiftester, fachspezifscher information - erspart geblieben. aber du hattest so ein erlebnis ja auch schon, meine ich, und das sogar außerhalb der dolomiten...

                      Kommentar


                      • nunatak

                        Alter Hase
                        • 09.07.2014
                        • 2708

                        • Meine Reisen

                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                        ich sag nur: "feigling, feigling". so ohne arme und beine geht der kampf doch erst richtig los...

                        na gut, ein kleiner unfall, aber den schutzengel schon ein bisschen strapaziert: ohne das rettende bändchen wäre dem forum eine ganze menge blödsinn - äh, ich meine natürlich jede menge wichtigtster und intellektuell ausgereiftester, fachspezifscher information - erspart geblieben. aber du hattest so ein erlebnis ja auch schon, meine ich, und das sogar außerhalb der dolomiten...
                        Du meinst diesen fiesen Klappgriff in der perfekten horizontalen Hangelleiste am leider falschen Einstiegsriss zur Drus, der bei Belastung runterklappt und nach Abwurf des Störenfrieds wieder brav in die Ausgangsposition zurückfährt? Da hat sich, auch wegen des leichten Schwefelgeruchs damals in der Luft, wohl erst mal das Felsteufelchen einen fiesen Spaß erlaubt. Der Schutzengel war nicht rechtzeitig zur Stelle, hat sich dann aber wirklich Mühe gegeben und mich 10 Meter drunter, noch oberhalb des Hakens! auf einem Band erstaunlich sanft aufgefangen Ich will dem Schutzengel keinen Vorwurf machen. Das hatte damals schon ein perfektes Topo (die verlassen sich nicht auf Textbeschreibungen) und hat erst mal am korrekten Einstiegsriss auf mich gewartet.

                        Kommentar


                        • opa
                          Lebt im Forum
                          • 21.07.2004
                          • 5404

                          • Meine Reisen

                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                          Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                          Du meinst diesen fiesen Klappgriff in der perfekten horizontalen Hangelleiste am leider falschen Einstiegsriss zur Drus, der bei Belastung runterklappt und nach Abwurf des Störenfrieds wieder brav in die Ausgangsposition zurückfährt? Da hat sich, auch wegen des leichten Schwefelgeruchs damals in der Luft, wohl erst mal das Felsteufelchen einen fiesen Spaß erlaubt. Der Schutzengel war nicht rechtzeitig zur Stelle, hat sich dann aber wirklich Mühe gegeben und mich 10 Meter drunter, noch oberhalb des Hakens! auf einem Band erstaunlich sanft aufgefangen Ich will dem Schutzengel keinen Vorwurf machen. Das hatte damals schon ein perfektes Topo (die verlassen sich nicht auf Textbeschreibungen) und hat erst mal am korrekten Einstiegsriss auf mich gewartet.
                          schau an, an der dru auch? ich hatte da bei dir jetzt eher was beim abstieg im hinterkopf, ich meine mirroir d' argentine? du scheinst deinen schutzengel auch schon ganz gut beschäftigt zu haben, aber anscheinend ist der wirklich gut! haben becks und du da evtl. die gleiche schutzengel-vermittlung an der hand?

                          Kommentar


                          • nunatak

                            Alter Hase
                            • 09.07.2014
                            • 2708

                            • Meine Reisen

                            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                            Zitat von opa Beitrag anzeigen
                            schau an, an der dru auch? ich hatte da bei dir jetzt eher was beim abstieg im hinterkopf, ich meine mirroir d' argentine? du scheinst deinen schutzengel auch schon ganz gut beschäftigt zu haben, aber anscheinend ist der wirklich gut! haben becks und du da evtl. die gleiche schutzengel-vermittlung an der hand?
                            Ah, ganz vergessen. Letztlich wäre ich da aber wohl nicht sehr weit abgerutscht, war eher der Schreck, so unvermittelt auszurutschen und erst ein paar Meter tiefer im Grashang wieder zu stoppen. Jedenfalls habe ich dort letzten Sommer beim Abstieg keine richtig fiesen Passagen mehr gefunden. Evtl. hat man auf nachträglich eingereichten Antrag der Abgestürzten den alten Weg über das Schieferband aber auch umgelegt auf etwas harmloseres Gelände

                            Ich benutze normalerweise bookingangel.com, weiß nicht was becks nutzt. Nur blöd, wenn man es nicht rechtzeitig macht und in den Bergen kein Internetanschluss hat, wenn man es braucht

                            Kommentar


                            • opa
                              Lebt im Forum
                              • 21.07.2004
                              • 5404

                              • Meine Reisen

                              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                              Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                              Ich benutze normalerweise bookingangel.com, weiß nicht was becks nutzt. Nur blöd, wenn man es nicht rechtzeitig macht und in den Bergen kein Internetanschluss hat, wenn man es braucht
                              schau an, ganz neuemodisch online. zwar eigentlich nicht so mein verein, aber nachdem es aus kreisen der familie teilnehmer beim weihnachtlichen krippenspiel gab, habe ich mich da mal vor ort beim einzelhandel umgeschaut. und immerhin gab es unerwarteterweise bei der bis jetzt leider einzigen kurzen vierteltagestour unerwarteterweise noch unzerfahrenen pulver. bei unterbeschäftigung wegen zu geringer lawinengefahr scheint sich das modell auch um sowas zu kümmern...

                              Kommentar


                              • opa
                                Lebt im Forum
                                • 21.07.2004
                                • 5404

                                • Meine Reisen

                                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                Zitat von Becks Beitrag anzeigen
                                Keine Ahnung, ob ich oder die Farben nun Magnet sind, und man darf auch gerne sich über Farben und Formen meiner Ausrüstung amüsieren (z.B. gibt es sicher schickere Helme als meinen). Ich habe mehr als ausreichend Selbstbewusstsein, um da drüber zu stehen.
                                das ist antürlich absolut vorbildlich, denn wie heißt es doch so schön:

                                eitelkeit ist keine zier',
                                und sich'rer lebt sich's ohne ihr

                                habe ja schon auch ein paar bunte, gut sichtbare kleidungstücke, aber aufgrund mangelnden selbstbewustseins macht immer noch der blick in den spiegel den kaufentscheid...

                                Und nun hoffe ich mal auf schlechtes Wetter und Schnee, ansonsten muss ich doch wieder wandern gehen.
                                das wird schon. irgendwann....

                                Kommentar


                                • danobaja
                                  Alter Hase
                                  • 27.02.2016
                                  • 2767

                                  • Meine Reisen

                                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                  Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                  ...

                                  habe ja schon auch ein paar bunte, gut sichtbare kleidungstücke, aber aufgrund mangelnden selbstbewustseins macht immer noch der blick in den spiegel den kaufentscheid...



                                  das wird schon. irgendwann....
                                  dabei lässt sich das ganz einfach lösen!

                                  https://www.google.com/search?q=obel...bpmdNW0cprd4M:
                                  danobaja
                                  __________________
                                  resist much, obey little!

                                  Kommentar


                                  • opa
                                    Lebt im Forum
                                    • 21.07.2004
                                    • 5404

                                    • Meine Reisen

                                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                    Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
                                    dabei lässt sich das ganz einfach lösen!

                                    https://www.google.com/search?q=obel...bpmdNW0cprd4M:
                                    . die statur passt schon ganz gut, leider die kraft nicht. und so ein fesches schleifchen um die walrossschwarte, da überlege ich auch schon die ganze zeit, ob mir sowas stehen würde... was mir noch fehlt, ist eine längsgestreifte kletterhose, weil längstreifen machen ja schlank. kennt da zufällig jemand was? so ich mich erinnere, hatte altmeister güllich früher immer sowas an, dabei hatte der es eigentlich gar nicht nötig.

                                    Kommentar


                                    • danobaja
                                      Alter Hase
                                      • 27.02.2016
                                      • 2767

                                      • Meine Reisen

                                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                      schau mal in meinen aconcagua bericht. die hose gabs auch in lang damals. ich glaub von edelrid. die farblich passende brille war von salewa.
                                      https://www.outdoorseiten.net/forum/...erquerung-1989

                                      ich bin sicher ne schöne schleife würd dir gut stehen. poste doch einfach mal n foto, wir helfen dir dann gemein (ähhh-sam) bei der farbauswahl.
                                      danobaja
                                      __________________
                                      resist much, obey little!

                                      Kommentar


                                      • opa
                                        Lebt im Forum
                                        • 21.07.2004
                                        • 5404

                                        • Meine Reisen

                                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                        Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
                                        schau mal in meinen aconcagua bericht. die hose gabs auch in lang damals. ich glaub von edelrid.
                                        yeah, super hose! sowas in der art hatte ich zwar auch, allerdings leider nicht in längstreifen, der schlankmachende effekt war mir noch nicht so bewusst. da warst du damals schon deutlich stilsicherer als ich!

                                        Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
                                        ich bin sicher ne schöne schleife würd dir gut stehen. poste doch einfach mal n foto, wir helfen dir dann gemein (ähhh-sam) bei der farbauswahl.
                                        also fotos sind nicht notwendig, du hast ja schon absolut treffende bilder gepostet! einfach helm und zöpfe wegdenken, bart und haarfarbe ein bisschen anders - der rest passt fast zu 100%...

                                        meinst du, die schleife auch in gold, oder würdest du evtl doch eine andere farbe empfehlen?

                                        Kommentar


                                        • nunatak

                                          Alter Hase
                                          • 09.07.2014
                                          • 2708

                                          • Meine Reisen

                                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                          Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                          yeah, super hose! sowas in der art hatte ich zwar auch, allerdings leider nicht in längstreifen, der schlankmachende effekt war mir noch nicht so bewusst. da warst du damals schon deutlich stilsicherer als ich!

                                          also fotos sind nicht notwendig, du hast ja schon absolut treffende bilder gepostet! einfach helm und zöpfe wegdenken, bart und haarfarbe ein bisschen anders - der rest passt fast zu 100%...
                                          Längstreifen-Hosen geben klar die Richtung und Entschlossenheit, oben anzukommen, vor beim Klettern. Querstreifen-Hosen verführen dagegen zum Anhalten und Biwakieren auf Bändern. Kein Wunder, dass die sich nicht durchgesetzt haben, max. für Leistenkletterei tolerierbar

                                          Kamst du denn übers Hinkelstein-Bouldern zum Klettern?

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X