opa, nunatak & friends (Labertopic)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • opa
    Lebt im Forum
    • 21.07.2004
    • 5443

    • Meine Reisen

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Du wirst doch da nicht etwa genervt gewesen sein..? Das würde ja heißen, dass andauerndes Rumgejammer mit immer ähnlichem Inhalt den Mitmenschen mit der Zeit auf den Keks geht..
    genervt natürlich nicht! so bein bisschen rumgejammere ist doch immer wieder das i-tüpfelchen auf einem gelungenen klettertag.
    mal abgesehen davon, dass ich natürlich nicht jammere, sondern eine realistsiche selbststeinschätzung habe: am felsen konzentriere ich mich aufs klettern und verkneife mir die realistische selbsteinschätzung üblicherweise, allerdings nur solange, bis irgendjemand diese unsägliche "zwergentod-schallplatte" auflegt...

    Kommentar


    • Flachlandtiroler
      Freak
      Moderator
      Liebt das Forum
      • 14.03.2003
      • 24022

      • Meine Reisen

      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

      Zitat von opa Beitrag anzeigen
      mal abgesehen davon, dass ich natürlich nicht jammere, sondern eine realistsiche selbststeinschätzung habe: am felsen konzentriere ich mich aufs klettern und verkneife mir die realistische selbsteinschätzung üblicherweise
      Wir sammeln jetzt intern für ein felsiges Mousepad für Dich
      Meine Reisen (Karte)

      Kommentar


      • opa
        Lebt im Forum
        • 21.07.2004
        • 5443

        • Meine Reisen

        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

        Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
        Wir sammeln jetzt intern für ein felsiges Mousepad für Dich
        au ja, ein neues pad täte not, und dann vielleicht ein richtig schönes aus fränkischem kalk? aber ich bin da nicht anspruchsvoll, hauptsache keines aus sandstein oder gesteinsunabhängig aus einer platte...

        Zitat von opa Beitrag anzeigen
        allerdings nur solange, bis irgendjemand diese unsägliche "zwergentod-schallplatte" auflegt...
        auf der anderen seite wird es nicht viel bringen. auch hier im forum reagiere ich ja nur, wenn einer die zwergentod-platte auflegt.. aber mousepad nehme ich natürlich trotzdem gerne.

        Kommentar


        • opa
          Lebt im Forum
          • 21.07.2004
          • 5443

          • Meine Reisen

          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

          Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
          Ich vermute opa hat schlagfertig erklärt, wieviel schlimmer der dicke Walroßbauch als Handicap ist...
          ups, jetzt erst gesehen: aber absolut, aber noch nicht mal der dicke walroßbauch hat ausgereicht, dem jammerzwerg das mundwerk zu stopfen...

          Kommentar


          • danobaja
            Alter Hase
            • 27.02.2016
            • 2797

            • Meine Reisen

            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

            Zitat von opa Beitrag anzeigen
            ups, jetzt erst gesehen: aber absolut, aber noch nicht mal der dicke walroßbauch hat ausgereicht, dem jammerzwerg das mundwerk zu stopfen...
            natürlich nicht! wo du doch 185 gross bist! da kommt ja jeder überall hoch mit sonem gardemass! einmal beinheben für dich ist 5 schritte für den zwerg, ....
            danobaja
            __________________
            resist much, obey little!

            Kommentar


            • Flachlandtiroler
              Freak
              Moderator
              Liebt das Forum
              • 14.03.2003
              • 24022

              • Meine Reisen

              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

              Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
              natürlich nicht! wo du doch 185 gross bist! da kommt ja jeder überall hoch mit sonem gardemass! einmal beinheben für dich ist 5 schritte für den zwerg, ....
              Und falls das nicht reicht:
              Einfach den Bauch auf Reibung anplauzen; der Fellstrich verzahnt sich auf Kalk besser als Mohairfelle auf Schnee
              Meine Reisen (Karte)

              Kommentar


              • opa
                Lebt im Forum
                • 21.07.2004
                • 5443

                • Meine Reisen

                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
                Und falls das nicht reicht:
                Einfach den Bauch auf Reibung anplauzen; der Fellstrich verzahnt sich auf Kalk besser als Mohairfelle auf Schnee
                schau an - diese theorie hatte ich ja für reibungsplatten im granit auch schon mal entwickelt, aber dass das im kalk auch funktioniert? wahrscheinlich muss ich einfach noch an meiner "anplauztechnik" arbeiten... habe allerdings das problem, dass ich mir aus ästhetischen gründen das oben-ohne- klettern seit jahrzehnten abgewöhnt habe und seitdem den bauch mit einem t-shirt, bzw. in meinem fall mit einem drei-mann-zelt in t-shirt-optik, schamhaft verhülle. funktioniert der trick auch mit bedecktem fellstrich?
                @danobaja: ähem, 1,85m mag ja gardemaß sein, wenn man vor dem buckingham palast als "wachmann de luxe" auf- und abmasrschieren will. gardemaß männlich fürs klettern wird halt eher bei 1,65 m sein...

                Kommentar


                • Henning
                  Erfahren
                  • 12.12.2005
                  • 314

                  • Meine Reisen

                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                  Zitat von opa Beitrag anzeigen
                  gardemaß männlich fürs klettern wird halt eher bei 1,65 m sein...
                  Ich habe mal die Daten von hier genommen:

                  Der männliche Elitekletterer ist durchschnittlich 175cm groß und 64kg schwer.

                  Aber es gibt auch Ausnahmen aus der Walrossklasse

                  Kommentar


                  • TeilzeitAbenteurer
                    Fuchs
                    • 31.10.2012
                    • 1232

                    • Meine Reisen

                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                    Zitat von Henning Beitrag anzeigen
                    Wobei der Typ nach der Liste zeitweise auch mal 75 kg gewogen hat. Er wäre also eine seltene Gelegenheit, Schwierigkeitsgrad und Gewicht bei bestmöglich vergleichbarer Kraft und technischen Fähigkeiten über einen weiten Bereich zu korrelieren
                    Zuletzt geändert von TeilzeitAbenteurer; 13.08.2019, 08:09. Grund: da fehlte ein für's Verständnis nicht ganz unwichtiges Wort

                    Kommentar


                    • opa
                      Lebt im Forum
                      • 21.07.2004
                      • 5443

                      • Meine Reisen

                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                      Zitat von Henning Beitrag anzeigen
                      Ich habe mal die Daten von hier genommen:

                      Der männliche Elitekletterer ist durchschnittlich 175cm groß und 64kg schwer.

                      Aber es gibt auch Ausnahmen aus der Walrossklasse
                      vieln dank für die hochinteressante aufstellung. da lag ich mit 1,65 ein bisschen tief, aber insgesamt rechtfertigt da aus meiner sicht immer noch die aussage, dass eine zierliche, eher kleine statur von vorteil ist. vor allem, wenn man auch die frauen noch einbezieht, anders als bei anderen sportarten kommen die ja auch nicht viel schlechter vom boden weg als die männer... und was das größe-gewichtsverhältnis angeht, das ist schon heftig. ein großteil der leute über 1.80 wiegt unter 70kg, teilweise deutlich. ich bin ja der letzte, der nicht zugibt, dass die plauze nicht angeboren, sondern erworben ist, aber das ist für viele halt nicht zu erreichen.

                      super viel mit john dunne, auch wenn ich nur kuzr reingeschaut habe. eindrucksvoll dass etwas verloren wrikende crashpad ziemlich zu beginn. aber der ist halt auch eine riesenausnahme, mir würde aus grauer vorzeit noch eine etwas kräftiger wirkende wettkampfkletterin einfallen, aber das war es dann auch schon mit den "dicken".

                      Kommentar


                      • Henning
                        Erfahren
                        • 12.12.2005
                        • 314

                        • Meine Reisen

                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                        Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
                        Wobei der Typ nach der Liste zeitweise auch mal 75 kg gewogen hat. Er wäre also eine seltene Gelegenheit, Schwierigkeitsgrad und Gewicht bei bestmöglich vergleichbarer Kraft und technischen Fähigkeiten über einen weiten Bereich zu korrelieren
                        Bitte nicht darauf festnageln, aber ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass er auch mit über 200 lbs (> 91 kg) 8c geklettert wäre.

                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                        super viel mit john dunne, auch wenn ich nur kuzr reingeschaut habe. eindrucksvoll dass etwas verloren wrikende crashpad ziemlich zu beginn. aber der ist halt auch eine riesenausnahme, mir würde aus grauer vorzeit noch eine etwas kräftiger wirkende wettkampfkletterin einfallen, aber das war es dann auch schon mit den "dicken".
                        Er ist mit Sicherheit eine ganz große Ausnahme (auf manchen Bildern sieht er ja schon richtig fett aus), aber es zeigt auch wie wichtig Beweglichkeit, Körpergefühl und der Kopf beim Klettern sind.

                        Kommentar


                        • opa
                          Lebt im Forum
                          • 21.07.2004
                          • 5443

                          • Meine Reisen

                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                          Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
                          Wobei der Typ nach der Liste zeitweise auch mal 75 kg gewogen hat. Er wäre also eine seltene Gelegenheit, Schwierigkeitsgrad und Gewicht bei bestmöglich vergleichbarer Kraft und technischen Fähigkeiten über einen weiten Bereich zu korrelieren
                          ewig her, aber irgendwann in den 90igern ist er mir in der fränkischen mal live über den weg gelaufen. dachte zuerst, er wolle zu einer preisboxer-veranstaltung und hat sich verlaufen. ich war ziemlich erstaunt, als ich aufgeklärt wurde, dass das einer der britischen superstars ist. ganz so pummelig wie in dem film hat er da zwar - so ich mich erinnere - nicht ausgeschaut, war aber doch schon deutlich über spitzenkletterer-normalgewicht. ich meine, er war auch nicht sonderlich groß, also da war er mit 75 kg dann schon ein ganz schöner "bomber".
                          aber, wie schon mal gesagt, manche leute bewegen sich einfach so genial am fels, dass die athletik nicht mehr so wichtig ist.

                          Kommentar


                          • nunatak

                            Alter Hase
                            • 09.07.2014
                            • 2761

                            • Meine Reisen

                            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                            Zitat von opa Beitrag anzeigen
                            ganz so pummelig wie in dem film hat er da zwar - so ich mich erinnere - nicht ausgeschaut, war aber doch schon deutlich über spitzenkletterer-normalgewicht. ich meine, er war auch nicht sonderlich groß, also da war er mit 75 kg dann schon ein ganz schöner "bomber".
                            Der Typ hat wahrscheinlich bizepsartig aufgewölbte Bauchmuskeln und Hüftmuskeln, die so ausgeprägt sind, dass sie sich Muskelsynapsen weiter oben gesucht haben. Wir haben hier ja gelernt, dass man heutzutage nur noch mit Kletterkraft aus der Hüfte abhebt. Armkraft hat nur noch nostalgische Bedeutung, quasi das muskuläre Hanfseil beim heutigen Klettern

                            Kommentar


                            • opa
                              Lebt im Forum
                              • 21.07.2004
                              • 5443

                              • Meine Reisen

                              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                              Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                              bizepsartig aufgewölbte Bauchmuskeln und Hüftmuskeln, die so ausgeprägt sind, dass sie sich Muskelsynapsen weiter oben gesucht haben.
                              wunderschön beschrieben! bestehst du auf deinen urheberrechten, oder darf ich diese formulierung zukünftig zur umschreibung meiner walrossschwarte auch benutzen?

                              das mit "aus der hüfte kommen" hört man öfter und scheint tatsächlich ein thema zu sein. keine ahnung, ob ich das wenigstens ansatzweise gelegentlich mache. so generell glänzt meine hüftregion wahscheinlich mehr mit masse als mit (klettertechnischer) klasse. wie übt man das?

                              Kommentar


                              • Climbtom
                                Erfahren
                                • 24.11.2010
                                • 212

                                • Meine Reisen

                                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                wie übt man das?


                                Um jetzt mal nicht in forumsferne Aktivitaeten abzuschweifen wuerde ich dir da ganz klassisch die (d)rueber und rauf Methode mit Hueftausloesung empfehlen

                                Kommentar


                                • nunatak

                                  Alter Hase
                                  • 09.07.2014
                                  • 2761

                                  • Meine Reisen

                                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                  Zitat von Nita Beitrag anzeigen
                                  Hallo in die Runde,

                                  zuletzt bekam mein nagelneuer Vega einen kleineren Stein ab und ging kaputt.

                                  Bisher neige ich dazu, mir wieder einen Hybridhelm (Salewa Pura?) zu holen.

                                  PPS Den Gewichtsunterschied zwischen den Salewa Toxo und Salewa Vega merkte ich kaum, auch würde ich die 100g im Rucksack irgendwie verkraften.
                                  Sehe eben erst diesen Helmthread. Was mich ein bisschen verwundert ist, für wie selbstverständlich hier genommen wird, dass Salewa unsere Moderatorin als Namensgeberin des Modells ausgewählt hat. Darauf eingegangen ist jedenfalls niemand. Wahrscheinlich ist das ein Modell speziell für Forums-Moderatoren, die bei der Arbeit ja bekanntlich gern und oft mal was auf den Kopf bekommen und einiges aushalten müssen

                                  Ein bisschen neidisch bin ich ehrlich gesagt aber schon Bin ein ganz normaler mittelalter Mittelklasse-Alpinist, man könnte aber trotzdem bzw. gerade deswegen gern einen Mittelklasse-Helm nach mir benennen. Nunatopf würde sich sicherlich mehrfach verkaufen. Anderen geht es vielleicht ähnlich: Moltebaer würde sich über ein Weichschalenhelm-Modell Moltehelm freuen. Und diverse sinnlose Kleinteile bräuchten bestimmt auch noch einen Modellnamen, z.B. so was wie der Chalkbeutelstaubsauger Oparette. Salewa sollte mal über eine komplette ODS-Kollektion nachdenken, der ODS-Markt ist schließlich ziemlich groß und alle recht konsumfreudig

                                  Kommentar


                                  • opa
                                    Lebt im Forum
                                    • 21.07.2004
                                    • 5443

                                    • Meine Reisen

                                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                    Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                                    Nunatopf würde sich sicherlich mehrfach verkaufen. Anderen geht es vielleicht ähnlich: Moltebaer würde sich über ein Weichschalenhelm-Modell Moltehelm freuen. Und diverse sinnlose Kleinteile bräuchten bestimmt auch noch einen Modellnamen, z.B. so was wie der Chalkbeutelstaubsauger Oparette.
                                    wunderbar! vilen dank, dass du auch an mich denkst und dauch noch sinnigerweise mit einem stabusauger. absolut passend, da ich viel mehr zeit mit hausarbeit als in den bergen verbringe. wie schon ein barde grob meiner generation so treffend singt:
                                    I am sauging
                                    I am sauging
                                    never climbing
                                    never free...

                                    Kommentar


                                    • opa
                                      Lebt im Forum
                                      • 21.07.2004
                                      • 5443

                                      • Meine Reisen

                                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                      Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                      da dieses jahr, wie schon erwähnt, touren mit kindern anstehen könnten, wo das aber notwendig werden könnte: so ich mich erinnere, ist beim gehen am kurzen seil am besten sehr kurzer abstand von ca. 2metern, mit ein paar seilschlaufen in der hand. korrekt?
                                      hier ein artikel zum sicher von kindern am klettersteig, unter anderem auch das gehen am kurzen seil:

                                      http://www.bergundsteigen.at/file.ph...ersteig%29.pdf

                                      hatte gelegenheit , das jetzt in der praxis auszuprobieren, und hat sich für mich bewährt. sehr kurzer seilabstand mit mitlaufender expressschlinge ist nach meiner erfahrung bei langen querungen gold wert, vor allem wenn das seil für den nachwuch ein bisschen grenzwertig hoch ist, dann kannst du bei bedarf aus der hüfte auch mal zug geben. villeicht braucht es jemand ja mal.

                                      Kommentar


                                      • nunatak

                                        Alter Hase
                                        • 09.07.2014
                                        • 2761

                                        • Meine Reisen

                                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                        schon klar, dass so harmlose plaisrtürchen ein zng langweilen, aber die tour am mirroir ist schon toll, und die abstände immer so, dass man sich auch als zng zumindet nicht hochgradig langweilt. also für einen aktiven pausetag sehr zu empfehlen, wenn du mal in der ecke bist. nciht falschverstehen, für kdgs ist es natürlich kein pasuentag!

                                        @ nunatak: super bilder! danke!
                                        Was für einen Pause-Tag meinst denn? Pause extrem-, Pause extrem-, Pause im schweren Fels- oder einen Pause Klettern bergab-Tag?

                                        So gern ich mit Vega dort klettern würde, würde sie uns beide wohl ziemlich schnell in eine Laberroute verschieben. Wobei so eine flache Labertour natürlich nicht umsonst auf englisch Slab heißt

                                        Bist du auch die La Directe geklettert oder die Normale et Y oder was anderes? Ist jedenfalls eine tolles, ziemlich charakteristisches Teil, anscheinend sieht man sie sogar kurz von der Autobahn aus.




                                        Vor allem bei Nässe fand ich den Abstieg aber schon ziemlich alpin und heikel. Vor 20 Jahren war ich mal in der Zygofolis und bin dort im Abstieg auf einem feuchten Schieferband ausgerutscht. Kam zum Glück ein paar Meter drunter wieder zum Halten.

                                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                                        wunderbar! vilen dank, dass du auch an mich denkst und dauch noch sinnigerweise mit einem stabusauger. absolut passend, da ich viel mehr zeit mit hausarbeit als in den bergen verbringe. wie schon ein barde grob meiner generation so treffend singt:
                                        I am sauging
                                        I am sauging
                                        never climbing
                                        never free...
                                        Ah, singst du also auch beim Staubsaugen? Ab und zu könnte man so einen Chalkbeutel-Staubsauger vielleicht wirklich mal gebrauchen, wenn sich unten drin immer mehr Schmodder bildet. Besser jedenfalls Namensgeber für einen Chalkbeutel-Staubsauger sein und damit das Feinstaubproblem ein für alle mal aus der Welt schaffen als Namensgeber für einen Blutsauger

                                        Kommentar


                                        • opa
                                          Lebt im Forum
                                          • 21.07.2004
                                          • 5443

                                          • Meine Reisen

                                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                          Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                                          Ah, singst du also auch beim Staubsaugen? Ab und zu könnte man so einen Chalkbeutel-Staubsauger vielleicht wirklich mal gebrauchen, wenn sich unten drin immer mehr Schmodder bildet. Besser jedenfalls Namensgeber für einen Chalkbeutel-Staubsauger sein und damit das Feinstaubproblem ein für alle mal aus der Welt schaffen als Namensgeber für einen Blutsauger
                                          jup, habe ich mir mal angewöhnt in der hoffnung, dass meinn troubadix-ähnlicher gesang mir hilft, mich vor dem staubsaugen zu drücken. hat aber nichts geholfen, rest der familie trägt jetzt kopfhörer, wenn ich singsauge...

                                          Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                                          Was für einen Pause-Tag meinst denn? Pause extrem-, Pause extrem-, Pause im schweren Fels- oder einen Pause Klettern bergab-Tag?

                                          So gern ich mit Vega dort klettern würde, würde sie uns beide wohl ziemlich schnell in eine Laberroute verschieben. Wobei so eine flache Labertour natürlich nicht umsonst auf englisch Slab heißt

                                          Bist du auch die La Directe geklettert oder die Normale et Y oder was anderes? Ist jedenfalls eine tolles, ziemlich charakteristisches Teil, anscheinend sieht man sie sogar kurz von der Autobahn aus.
                                          ups, jetzt wo du es schreibst, ich meine, dei normale et y ist sogar im schweren pause drinnen. in bezug auf vegareve habe ich aber tatsächlich "pause" im ursprünglichen wortsinn gemeint, da so ein zng da heillos unterfordert ist. aber genussvoll halt trotzdem, auch wenn sich ein kdg und plattenlegastheniker da an durchaus anspruchsvollen genuss erinnert. gklettert bin ich beide von dir genannten, diese einstiegsverschneidung habe ich auch noch in erinnerung, die normale et y habe ich aber auch in sehr schöner erinnerung. ist der abstieg wirklich so happig? habe den glaube ich an zwei tagen hintereinander gemacht, so wild habe ich den nicht in erinnerung , und bin ja kein alpinist. wahrscheinlich verdrängt...

                                          ps: und außerdem ist mirroir d'argentine eines der wenigen gebiete, wo ich tatsächlich auch ein paar bilder auf der platte habe. wenn ich nur noch wüsste, wie das mit den bildern hochladen geht, irgendwo gab es doch eine beschreibung?







                                          Zuletzt geändert von opa; 02.09.2019, 14:01.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X