Regeln zum verstecken des Büchleins

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scrat79
    Freak

    Liebt das Forum
    • 11.07.2008
    • 11781

    • Meine Reisen

    Regeln zum verstecken des Büchleins

    Damit das Büchlein einerseits geschützt ist, aber
    auch andererseits wieder gefunden wird,
    sollten wir ein paar "Regeln" bzw. Tipps festlegen.

    Das hier soll als Vorschlag und Diskussionsgrundlage dienen.
    Wenn ihr Regeln für wirklich störend erachtet, oder noch andere
    sinnvolle Dinge mit aufnehmen würdet:

    Hier ist Platz dafür.

    Bitte keine genauen Daten des Versteckes rausgeben.
    Hier nur öffentlich posten wo in etwa sich der Stab aufhällt. (am nörlichen Ende von Titting in der Nähe der Gutmann-Brauerei)
    Dann weis der / die Nächste wo in etwa das gute Stück zu finden ist.

    Die genauen Daten wie GPS Koordinaten, Beschreibungen, Hinweisbilder, etc. dann an zwei, drei Verantwortliche / Mods, die hier regelmäßig rumlungern.
    Die müssen wir halt noch festlegen. (Gell Sabbi!)

    Nicht einzig auf GPS-Koordinaten setzen. Nicht jeder hat so ein Ding zuhause. Wenn vorhanden aber lieber mit. Ist sicherer.

    -GPS Koordinaten an einem markantem Punkt auswählen: Große Eiche am Wegkreuz XY, Steinkreuz, großer Baumstumpf

    -nicht direkt am Weg - soll ja nicht beim nächsten Ramma-Damma in die Tonne wandern.

    -nach Möglichkeit Markieren der näheren Umgebung: Langen Ast gegen einen Baum lehnen. Fällt nur dem auf, ders auch sucht. Oder nen Ast an nem Baum festbinden, aufhängen.

    -Wasserdicht verpacken! Wenn die Box beschädigt ist, ersetzen! Die einsfuchzig für nen neue Box hat jeder übrig.

    -nicht vergraben: findet sonst niemand mehr, ich sprech aus Erfahrung.

    -mit ein paar Stöcken, Rindenstücken abdecken

    -macht (nach Möglichkeit) Bilder von der Stelle (keine Detailaufnahme, kein Panorama! )

    -Ihr müsst immer noch selbst in der Lage sein, das Ding zu finden. Denkt dran!

    -Legt im Winter noch Spuren zum täuschen: Nichts ist so auffällig wie eine einzelne Spur, die vom Weg fort führt und im Wald endet. (ja es wird wieder schneien)

    -kein Tierisch verwertbares Futter mit beilegen: Die nächste Wildsau zerlegt sonst das Büchlein. (Die Flasche Schnaps wird eher uninteressant sein)

    Und noch für den Anfang mit beizulegen:

    Zettel dass auf den ersten Blick klar ist, das das kein Müll ist und dort bleiben soll.
    Z.B. mit dem Text:
    Ich bin das ODS-Staffelbuch, du hast mich gefunden.
    Wenn du mich durch Zufall gefunden hast, entfern mich
    bitte nicht.
    Ich bin Teil eines deutschlandweiten Staffellaufes.
    Wenn du mehr wissen möchtest: http:\\outdoorseiten.net..........

    (Hier vielleicht noch einen 1-Post Thread mit der Beschreibung aufmachen, der gleich wieder gesperrt wird. Sorgt dafür das Zufallsfunde vielleicht etwas besser ausgehen)

    Soviel zu meinen Ideen.

    Grüße in den Norden.
    Bringt uns das schöne Büchlein heil in den Süden.

    Bernd.
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
    Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

  • Jochen87
    Dauerbesucher
    • 20.07.2006
    • 654

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

    Geocacher?

    Das liest sich ja fast wie ein Tutorial zum Dosen auslegen

    Kommentar


    • Scrat79
      Freak

      Liebt das Forum
      • 11.07.2008
      • 11781

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

      Iwo. Wie kommste denn darauf?

      Überleg mir gerade ob ich nicht noch nen TB mit auf Reise schick.

      Einige Dinge kann man sicherlich ganz gut übernehmen. Hat ja Ähnlichkeit.
      Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
      Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

      Kommentar


      • Atze1407
        Fuchs
        • 02.07.2009
        • 2425

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

        Ich bin auch nicht im Besitz eines GPS- Gerätes, aber dass sollte nicht das
        Problem sein um einen genauen Standort zu erfahren, falls eine direkte
        Übergabe nicht möglich ist. Wir haben doch alle PN und damit haben "Unbefugte" keinen Zugriff. Per E-mail sollte es auch gehen.
        Gruss
        Atze 1407
        Wenn du den Charakter eines Menschen kennenlernen willst, gib ihm Macht.
        Abraham Lincoln

        Kommentar


        • Sapbattu
          Fuchs
          • 27.05.2009
          • 1716

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

          Zitat von Scrat79 Beitrag anzeigen

          Die genauen Daten wie GPS Koordinaten, Beschreibungen, Hinweisbilder, etc. dann an zwei, drei Verantwortliche / Mods, die hier regelmäßig rumlungern.
          Die müssen wir halt noch festlegen. (Gell Sabbi!)

          -Ihr müsst immer noch selbst in der Lage sein, das Ding zu finden. Denkt dran!
          Bernd.
          Sehr sinnvoller Tipp vor allem wenn der nachfolgende das ned findet und man dann helfen muss


          von wegen immer im forum rumlungern bin zwar regelmäßig da aber ned durchgehend
          Zuletzt geändert von Sapbattu; 18.11.2009, 23:52.
          Dass es nichts zu erreichen gibt,
          sind keine leeren Worte,
          sondern die allerhöchste Wahrheit
          >> Huang Po <<

          Kommentar


          • Raus
            Erfahren
            • 09.08.2008
            • 478

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

            Die Box muß ja nicht immer versteckt werden.
            Man könnte sie auch in Einrichtungen zwischenlagern, die immer erreichbar sind.
            Z.B. Polizeiwache...kein Scherz. Ich kann mir vorstellen, daß die damit kein Problem hätten.
            Im Prinzip führe ich das Leben einer kinderlosen Hausfrau. Nur ohne die ganze Hausarbeit...

            Kommentar


            • Werner Hohn
              Freak

              Liebt das Forum
              • 05.08.2005
              • 10855

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

              Zitat von Raus Beitrag anzeigen
              ...
              Z.B. Polizeiwache...kein Scherz. Ich kann mir vorstellen, daß die damit kein Problem hätten.
              Kannst du vergessen. Was bei denen landet, bedeutet für die Mädels und Jungs Schreibkram, und aus verständlichen Gründen haben die keinen Bock darauf. Außerdem sind die kein Fundbüro.

              Werner
              .

              Kommentar


              • rso4x4
                Erfahren
                • 05.04.2007
                • 438

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                naja, wollte auch nicht von wache zu wache latschen... is mir auch noch nie aufgefallen, dass die so mitten an interessanten wanderwegen liegen...
                cu
                Rainer

                Kommentar


                • Raus
                  Erfahren
                  • 09.08.2008
                  • 478

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                  Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
                  Kannst du vergessen. Was bei denen landet, bedeutet für die Mädels und Jungs Schreibkram, und aus verständlichen Gründen haben die keinen Bock darauf. Außerdem sind die kein Fundbüro.

                  Werner
                  Das Auffinden von Möglichkeiten wird immer eingeschränkt, wenn Pauschalisierung und Kategorisierung vordergründig mitspielen.

                  Bei uns im Ort wäre das kein Problem und nach Auskunft der Jungs und Mädels nicht mit Schreibkram verbunden. Das würde auf die Fensterbank gelegt und nur der Name des Abholers draufgeschrieben, fertig.

                  Wozu nicht den Versuch wagen und einfach mal dort fragen? Kostet ja nichts.


                  @rso4x4
                  Es gibt genügend Gegenden wo weder Wanderwege noch viel unbeobachtete Natur am Übergabeort vorhanden ist. Sprich hoch frequentierte Orte, wie Städe. Klar kann man auch dort vergraben...und auch Neugierige animieren, die Dose auszugraben.
                  Somit wären alternative Deponierungsmöglichkeiten doch eine Überlegung wert.
                  Zuletzt geändert von Raus; 19.11.2009, 21:32.
                  Im Prinzip führe ich das Leben einer kinderlosen Hausfrau. Nur ohne die ganze Hausarbeit...

                  Kommentar


                  • Werner Hohn
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 05.08.2005
                    • 10855

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                    Zitat von Raus Beitrag anzeigen
                    Das Auffinden von Möglichkeiten wird immer eingeschränkt, wenn Pauschalisierung und Kategorisierung vordergründig mitspielen.

                    Bei uns im Ort wäre das kein Problem und nach Auskunft der Jungs und Mädels nicht mit Schreibkram verbunden. Das würde auf die Fensterbank gelegt und nur der Name des Abholers draufgeschrieben, fertig.
                    OT: Tja, so ist das mit dem Pauschalisieren und Kategorisieren: jeder hat so seine Erfahungen. Meine sind in diese Richtung sehr viel anders, sogar bei einem Notfall. Mit eben genau der Begründung, dass es Arbeit macht!

                    Werner
                    .

                    Kommentar


                    • Raus
                      Erfahren
                      • 09.08.2008
                      • 478

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                      Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
                      OT: Tja, so ist das mit dem Pauschalisieren und Kategorisieren: jeder hat so seine Erfahungen. Meine sind in diese Richtung sehr viel anders, sogar bei einem Notfall. Mit eben genau der Begründung, dass es Arbeit macht!

                      OT: Nachvollziehbar Werner und bei Notfällen ziemlich feist.
                      Alle Wachen dabei gleichzusetzen schließt dann natürlich Alle aus.
                      Sogar als Fundbüro machen die keinen schlechten Job, zumindest hier nicht und mit gutem Service.

                      Ich will ja nicht behaupten, daß ich die guten Ordnungshüter unbedingt auf einer Tour sehen möchte...
                      Aber als alternativen Übergabeort, bei ungünstigen Versteckmöglichkeiten, wären sie aus meiner Sicht einen Versuch wert.
                      Im Prinzip führe ich das Leben einer kinderlosen Hausfrau. Nur ohne die ganze Hausarbeit...

                      Kommentar


                      • blauloke

                        Lebt im Forum
                        • 22.08.2008
                        • 5807

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                        Eine Möglichkeit sind auch Wirtschaften die an den Wanderwegen liegen. Normalerweise sind die Wirte hilfsbereit. An Bauernhöfen kann man genauso fragen.
                        Ideal wären natürlich einem der Staffelwanderer persönlich bekannte Leute
                        ( z.B. Oma ).

                        Oder ein Forumsmitglied hat einen Verwandten/Bekannten in der Gegend wo das WAI unterwegs ist und gibt dem Staffelläufer die Adresse.
                        Zuletzt geändert von blauloke; 20.11.2009, 18:47.
                        Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

                        Kommentar


                        • Sapbattu
                          Fuchs
                          • 27.05.2009
                          • 1716

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                          nur mal so nebenbei, da wir nun schon über ein jahr unterwegs sind.,,

                          wurde das wai überhaupt schonmal versteckt?
                          Dass es nichts zu erreichen gibt,
                          sind keine leeren Worte,
                          sondern die allerhöchste Wahrheit
                          >> Huang Po <<

                          Kommentar


                          • hotdog
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 15.10.2007
                            • 16102

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                            Nicht, dass ich wüsste.
                            Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

                            Kommentar


                            • Goettergatte
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 13.01.2009
                              • 25322

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                              Ist das WAI dafür nicht schon zu emotional wertvoll?

                              Obwohl ich das WAI bisher nur gesehen und angfaßt, jedoch noch nie getragen hab,
                              würd ich mir vorkommen, als setzte ich, des Nachts, einen Dackel am Autobahnrastplatz aus, wenn ich es versteckte.
                              "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                              Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                              Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                              Der über Felsen fuhr."________havamal
                              --------

                              Kommentar


                              • Markus K.

                                Lebt im Forum
                                • 21.02.2005
                                • 7428

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                                Zitat von Göttergatte Beitrag anzeigen
                                Ist das WAI dafür nicht schon zu emotional wertvoll?

                                Obwohl ich das WAI bisher nur gesehen und angfaßt, jedoch noch nie getragen hab,
                                würd ich mir vorkommen, als setzte ich, des Nachts, einen Dackel am Autobahnrastplatz aus, wenn ich es versteckte.
                                Mit Verlaub: Das heisst Teckel! Dackel sind wir Menschen, die den Scheiss mitmachen!
                                "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                Kommentar


                                • MichaMobil
                                  Erfahren
                                  • 12.01.2009
                                  • 177

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Regeln zum verstecken des Büchleins

                                  Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
                                  Mit Verlaub: Das heisst Teckel!
                                  Wir sind keine Jäger sondern Wanderer, Kletterer oder Fahrradfahrer. Also heißt das Tier Dackel.

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X