Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 63 von 63
  1. AW: Navigation auf (langer) Radtour

    #61
    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    Aber ohne Papierkarte aus dem Haus? Niemals. Auch wenn es 1:600.000er sind für den Überblick. Aber ich muss einfach wissen, WAS WO in Relation zu MIR ist.
    2013 hat mich folgende Shell-Karte im Maßstab 1:750 000 gut durch mehrere Länder des Balkans gebracht, und dies nicht nur auf Haupstraßen: Klick. In seltenen Fällen hab ich mein Smartphone mit Offlinekarten (Oruxmaps mir openandromaps.org) zur Sicherheit genutzt.

    Speziell für Albanien gibt es z.B. diese Karte, kenne ich aber nicht selbst.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
    Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
    Darum, Mensch, sei zeitig weise!
    Höchste Zeit ist\'s! Reise, reise!
    Wilhelm Busch

  2. AW: Navigation auf (langer) Radtour

    #62
    Nutze den "Teasi One". In Ungarn/Slowakei hat er mir mit den vorinstallierten Karten beste Dienste geleistet, Waldwege, Trampelpfade waren teils besser als bei meinem google-basierten Mitfahrer. Es möchte täglich wie ein Smartphone mit Strom gefüttert werden, also Powerbank oder andere Stromquelle mitnehmen. Von der Qualität des Kartenmaterials hat es aber überzeugt, nicht zu wenig Grafik aber auch nicht zuviel.
    Hatte auch eine Ausgabe bikeline dabei, aber wenn man die schon dabei hat fährt man ja eh eine bekannte Route, welche auch als opensource gut vorliegen sollte, was auch in Frankreich definitiv der Fall sein sollte. Jede bikeline-Ausgabe ist einzeln so schwer wie dieses Navigerät...
    Einziger Vorteil die ich bei diesen Büchern sehe sind Auskünfte über den Straßenbelag. Im Einzelfall kann einem das viel Mühe ersparen. Einmal musste ich 10 km durch rutschigen runden Schotter... solche Infos liefert dir kein Navisystem. Ein Blick ins bikeline hätte Stunden Maloche und blaue Flecken verhindert... Andererseits sind solche Abschnitte in der Gegend auf einer so langen Strecke doch eher ein Randproblem.

  3. AW: Navigation auf (langer) Radtour

    #63
    Tatsächlich haben wir auf dem EV-6 irgendwann Bikeline Richtung Heimat verabschiedet. So jenseits von Serbien. Ging auch ohne. Teasi (das verwenden wir auch) haben wir gar nicht erst mitgenommen und auch nicht vermisst. Eine Übersichtskarte reichte.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)