Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 241 bis 255 von 255
  1. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Mitreisende: slarti, berniehh, BohnenBub
    Zitat Zitat von MonsieurX Beitrag anzeigen
    Dem schließe ich mich an, wiedermal ein toller Bericht zum im Fernweh Schwelgen. Danke dir.



    Ist das eine Hanfplantage?
    https://www.outdoorseiten.net/fotos/...p?photo=189989
    ganz eindeutig!

    das zeug wird wie unkraut gehandhabt. auf dem amt, in dem wir in pakistan unser permit für die besteigung eines berges holen mussten hatte eine ganze hecke mit 100m länge, direkt an der grossen strasse. da stört sich keiner dran.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  2. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    9.296

    AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Zitat Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
    bernie,
    du bist echt ne coole socke!

    aber verrat mir dein geheimnis! was zum teufel isst du die restlichen 9 tage?
    Das dachte ich auch gerade, wo ist hier das Essen? Gut, dahinter sind ein paar Beutel, Inhalt unklar, könnte was für den Abend sein, aber doch nicht für 10 Tage...(und ich esse wahrlich nicht so viel).
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  3. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Danke an Euch für die Kommentare

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Das dachte ich auch gerade, wo ist hier das Essen? Gut, dahinter sind ein paar Beutel, Inhalt unklar,
    das sind Tüten mit Makkaronis

  4. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Die Essensmenge finde ich, so für mich persönlich, nicht sooo arg wenig.
    (ich komm bei 14 tage autark auf unter 5kg an Lebensmittel)
    Ich frage mich nur, wie Du die Chips heil über die Tage bringst. Ich hätte da nur noch Brösel in der Tüte...
    (aber schon cooler Essensplan, den Du da hast, Thunfisch, Chips und Snickers..., I like!)

  5. Erfahren
    Avatar von Bergzebra
    Dabei seit
    18.02.2013
    Ort
    Real Jurassic Park (Südl. Frankenalb)
    Beiträge
    147

    AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Die Essensmenge finde ich, so für mich persönlich, nicht sooo arg wenig.
    (ich komm bei 14 tage autark auf unter 5kg an Lebensmittel)
    Ich frage mich nur, wie Du die Chips heil über die Tage bringst. Ich hätte da nur noch Brösel in der Tüte...
    (aber schon cooler Essensplan, den Du da hast, Thunfisch, Chips und Snickers..., I like!)
    Nur einmal nebenbei gerechnet (der gemeine Dreisatz lässt grüßen):

    5kg / 14 Tage = 357g / Tag an Lebensmittel

    1g Fett <=> 9,1 kcal

    Wenn die Nahrung von 357g/Tag zu 100% aus Fett bestehen würde (nehmen wir an die Verpackung wiegt 0g), dann wären es 3250 kcal/Tag. Die Umrechnungsfaktoren für Kohlenhydrate und Eiweiss liegen bei 4,1 bzw. 4,3 deutlich niedriger.

    2000 kcal/Tag ist Grundumsatz

    Im Studium habe ich gelernt, 80kg um 1m hochzuheben bedeutet aufgrund der potentiellen Energie etwa 1kcal.
    Jeder Schritt hebt den Körperschwerpunkt kurzfristig um 0,1m. D.h. für einen 80kg Menschen (inkl. Rucksack) sind 12500 Schritte/Tag max. möglich für 1250 kcal/Tag (wir haben dabei noch keinen Höhenmeter gewonnen - 1000 Höhenmeter nach oben eines 80kg Menschen braucht schon ohne Bewegungsverluste 1000kcal).

    Dann haben wir die 3250 kcal/Tag bei 100% Fettnahrung aufgebraucht.

    5kg in Erdnüssen oder Schokolade (ähnliche Kalorienzahl) reichen bei 14 Tage gerade für den Grundumsatz von 2000 kcal/Tag.
    Schaffe Dir Erinnerungen bevor Du nur noch diese hast!

    Nur heute wärmt uns das Feuer, gestern war es Holz und morgen wird es Asche sein.
    (Autor unbekannt)

  6. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Hehe..., ich hab gewußt, daß da einer drauf einsteigt...
    Ich hab mein Leben noch noch nix in Kalorien berechnet, sondern in "reicht" oder "reicht nicht" eingeteilt.
    Und glaub mir, mir reicht's.
    Auf einer langen Tour (>7d) nehme ich etwas ab. Aber darben muß ich nicht und ich habe auch keine Leistungseinbußen. Ich kann recht gut zehren und bin auf Tour eh ein sparsamer Esser. So what...?!

    Und weil die Frage mit Sicherheit kommen wird, hier also ein Beispiel für Mampf/ Tag (Gewichte geschätzt, weil, oh Wunder, ich auch keine Gramm oder Kilogramm zähle):
    In der Früh kleines Müsli ~50g, tagsüber bissl Schokolade oder Nüsse oder Energieriegel oder kl. Pumpernikel mit kl. Kaminwurz ~max. 150g, Abends Einfachpackung Trockenfutter ala Travellunch ~150g.
    Damit kann ich Wochenlang unterwegs sein, auch im Hochgebirge, auch mit schwerstem Gepäck, ohne Probleme.

    Da braucht's keinen gemeinen Dreisatz und auf den allgemeinen Grundumsatz ist geschissen.

  7. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Zitat Zitat von MonsieurX Beitrag anzeigen
    Dem schließe ich mich an, wiedermal ein toller Bericht zum im Fernweh Schwelgen. Danke dir.



    Ist das eine Hanfplantage?
    https://www.outdoorseiten.net/fotos/...p?photo=189989
    Und so verläuft es, wenn man in Deutschland wohnt. Hatte ich selbst beobachtet:
    http://www.bild.de/regional/stuttgar...7084.bild.html

  8. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Vielen Dank für diesen großartigen Bericht. Viele höggscht interessante Aspekte wurden mir verständlich. Teamwork auf Tour, ein Bisschen Politik, diese großartige Landschaft mit Übergang zum Regenschatten, Orientierung in unbekannter Wildnis - danke!
    Viele Grüße aus Thüringen (oder von Sonstwo)
    Eberhard Elsner

  9. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Glückwunsch zur großartigen Tour!
    Bei den Gletscherquerungen habt Ihr / Du die Schutzengel ja ganz schön strapaziert , aber ging ja alles gut!
    Am spannendsten fand ich den Part mit den engen Schluchten verbunden mit der Ungewissheit wie und ob es dort überhaupt weiter geht.
    Respekt vor der detaillierten Vorplanung! Bei der Länge der Tour und den möglichen Ausweichvarianten hätte ich ehrlich gesagt irgendwann bestimmt den Überblick verloren.
    Also, Danke für den tollen Bericht!

  10. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Zitat Zitat von Bergzebra Beitrag anzeigen
    Im Studium habe ich gelernt, 80kg um 1m hochzuheben bedeutet aufgrund der potentiellen Energie etwa 1kcal.
    Jeder Schritt hebt den Körperschwerpunkt kurzfristig um 0,1m. D.h. für einen 80kg Menschen (inkl. Rucksack) sind 12500 Schritte/Tag max. möglich für 1250 kcal/Tag.
    OT: Das ist zu sehr vereinfacht. Die Lageenergie wird beim auf das Heben folgende Senken des Körperschwerpunkts zum größten Teil nicht in Wärme umgewandelt (wodurch sie für die Bewegung verloren ginge), sondern in Bändern und Sehnen als potentielle Energie gespeichert und beim nächsten Heben wieder abgegeben, ähnlich einem Gewicht an einer Feder. Ansonsten wäre unser Bewegungsapparat extrem ineffektiv.

  11. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Eine super Tour, gratuliere zu diesem unvergesslichen Erlebnis und zum Wagemut, den man dazu braucht, v.a. für die Alleingänge über die Gletscher. Von den Bildern her war mein absoluter Favorit Zanskar. Erinnert an Hajar, SW Pamir, Turkestan Range. Ich mag einfach Trekking in solchen dramatischen Schluchten. Dein Bericht hat mich inspiriert, die Gegend zu besuchen, vielen Dank! Wie ist eigentlich die Situation mit der Kargil-Leh Straße, ist die für Ausländer auch noch offen oder geht jetzt alles nur noch über die Manali road?

  12. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Vielen Dank an Euch für die netten Kommentare

    Zitat Zitat von Robtrek Beitrag anzeigen
    Erinnert an Hajar, SW Pamir, Turkestan Range.
    die Gegend muss ich unbedingt mal genauer unter die Lupe nehmen


    Zitat Zitat von Robtrek Beitrag anzeigen
    Wie ist eigentlich die Situation mit der Kargil-Leh Straße, ist die für Ausländer auch noch offen oder geht jetzt alles nur noch über die Manali road?
    Die Leh-Kargil Straße bin ich diesmal zwar nicht entlanggefahren, sie war aber auf jeden Fall für Ausländer offen und problemlos bereisbar.
    Ein klein wenig anders sieht es allerdings mit dem Abschnitt Kargil-Srinagar aus. Die Strecke ist zwar i.d.Regel auch für Ausländer offen und problemlos bereisbar, aber falls es in Kashmir gerade politisch unruhig sein sollte, könnte es unter Umständen Schwierigkeiten mit dem Durchkommen geben. Von Komplettsprerrungen habe ich dagegen nichts gehört. Das weiss ich allerdings nur vom Hörensagen, ohne die Strecke selber befahren zu haben.
    Falls du diese Strecke zu bereisen planst, würde ich vorher vielleicht mal eine Anfrage im Kashmir Forum von Trip Advisor stellen.

    Aber es stimmt schon, die meisten Ausländer benutzen die Leh-Manali Road. Nur relativ wenige kommen von Srinagar oder gehen Richtung Srinagar.
    Geändert von berniehh (22.02.2018 um 06:24 Uhr)

  13. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Wem es interessiert, inzwischen habe ich es geschafft alle West Himalaya Treks auf meine Seite zu stellen. Wie immer sind da auch alle Routen auf Google-Earth Sreenshots eingezeichnet

  14. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    ...
    In der Früh kleines Müsli ~50g, tagsüber bissl Schokolade oder Nüsse oder Energieriegel oder kl. Pumpernikel mit kl. Kaminwurz ~max. 150g, Abends Einfachpackung Trockenfutter ala Travellunch ~150g.
    Damit kann ich Wochenlang unterwegs sein, auch im Hochgebirge, auch mit schwerstem Gepäck, ohne Probleme.

    Da braucht's keinen gemeinen Dreisatz und auf den allgemeinen Grundumsatz ist geschissen.
    ach du glücklicher!
    in der früh ca 150 g nudeln mit brühe, sosse.
    mittags 2-3 tortillas mit erdnussbutter, marmelade, frischkäse
    abends ca 350g nudeln, 1 tafel schokolade
    und zwischendrin noch 1-2 schokoriegel

    im sommer bissl weniger, die ersten 2-3 tage auch.

    und ich komm in der regel auch schlanker heim wie ich so bin ( bei fast keinem fett am körper) und deinem letzten satz stimme ich voll und ganz zu! incl.

    travellunch. 1 trip und ich bin pleite.... so essen wie bernie und ich bin tot!
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  15. AW: [IN] Großer West Himalaya Trek

    Endlich bin ich mal dazu gekommen, diesen ausgesprochen beeindruckenden Reisebericht in mehreren Stunden durchzuarbeiten. Ich bin schwer beeindruckt! Das Lesen des Textes und das Betrachten der Bilder hat mir große Freude bereitet. Reiseliteratur der Extraklasse!

    Vielen Dank für das Teilen deiner Erlebnisse!

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit."
    Wilhelm von Humboldt, 1767-1835

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)