Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    msl plaisir ötztal und umgebung

    #1
    für das wochenende steht nochmal ein kurzausflug nach haiming an. auf der wunschliste stehen sunset boulevard an der geierwand und evtl. etwas an der burschlwand, papillon könnte ich mir vorstellen. die zwei sollten laut bergsteigen.com sehr empfehlenwert sein . wahrscheinlich schauen auch andere auf bergsteigen. com nach - was wären bei eüberfüllung denn empfehlenswerte auweichziele? nösslacher wand habe ich mal vorbeigeschaut, da war die nach regenfällen patschnass. hat so ausgeschaut, als ob die langsam trocknen würde. hat da jemand mehr erfahrungwerte?

    danke

    gruß

    opa

  2. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.577

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #2
    Ich kenne nur Burschlwand und Nößlach, denke da siehst Du das schon richtig.
    Nößlach ist halt west- statt südexponiert und es bleiben immer mal einzelne Stellen in einzelnen Touren eine Weile nass. Das sind aber idR die leichteren Passagen, und die Hakenabstände sind ja durchgehend gering.
    Letztes Mal hatten wir auch vorher Regen und da sahen Träumerei und Sonneblume nass aus, wogegen wir es in Südwind und Caipirinha trocken hatten. In der Sonnenblume waren nur die beiden ersten (leichten, plattigen) SL betroffen, die Träumerei auch weiter oben im steileren Teil.

    Allerdings finde ich Nößlach trotzdem schöner, da höher und vor allem ruhiger. Haiming und Burschlwand haben ja Autobahnanschluß
    Meine Reisen (Karte)

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #3
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Ich kenne nur Burschlwand und Nößlach, denke da siehst Du das schon richtig.
    Nößlach ist halt west- statt südexponiert und es bleiben immer mal einzelne Stellen in einzelnen Touren eine Weile nass. Das sind aber idR die leichteren Passagen, und die Hakenabstände sind ja durchgehend gering.
    Letztes Mal hatten wir auch vorher Regen und da sahen Träumerei und Sonneblume nass aus, wogegen wir es in Südwind und Caipirinha trocken hatten. In der Sonnenblume waren nur die beiden ersten (leichten, plattigen) SL betroffen, die Träumerei auch weiter oben im steileren Teil.

    Allerdings finde ich Nößlach trotzdem schöner, da höher und vor allem ruhiger. Haiming und Burschlwand haben ja Autobahnanschluß
    hört sich gut an. wie gesagt, war einmal am einstieg nach regenfällen, da war alles pitschnass, waren dann in nassereith. bis samstag sind ja hoffetnlich eh noch 1-2 trockene tage - wobei die wände schon so gewirkt haben, als ob es da länger reinsiffen könnte.

    welche ist denn die schönste? caipirinha ist glaube ich irgenwo im 7ten grad - trotzdem eingermaßen kdg-tauglich?

    ps: wenn es dir da gefällt, sollter der granit nicht allzu plattig sein, nehme ich anß

    gruß

    opa

  4. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.577

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #4
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    welche ist denn die schönste? caipirinha ist glaube ich irgenwo im 7ten grad - trotzdem eingermaßen kdg-tauglich?
    Es hat nur eine 6b Stelle, die sehr leicht A0 geht. Die beiden SL davor waren für 5c und 6a ganz schön anhaltend; kann aber auch daran gelegen haben, dass wir andem Tag ja vorher schon die Südwind gemacht hatten.
    Mir haben die Touren da alle ganz gut gefallen, sonst wäre ich nicht mehrmals dagewesen.
    Strada di Sole ist noch "to do".

    ps: wenn es dir da gefällt, sollter der granit nicht allzu plattig sein, nehme ich anß
    Die ersten, leichten Längen sind Platte, der Rest schön
    Ach nee, oben raus ist es manchmal auch wieder flach. Bei der Caipi war sogar nochmal eine "Huh"-Stelle drin, wo man trotz fast Haken-"Raster" infolge Seildehnung auf eine Plattenstufe purzeln hätte können. Die Platten am Ausstieg der Sonnenblume habe ich als ganz schön in Erinnerung, die beider Träumerei waren leicht (50m Seillänge, kein Sichtkontakt).
    Meine Reisen (Karte)

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #5
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Es hat nur eine 6b Stelle, die sehr leicht A0 geht. Die beiden SL davor waren für 5c und 6a ganz schön anhaltend; kann aber auch daran gelegen haben, dass wir andem Tag ja vorher schon die Südwind gemacht hatten.
    Mir haben die Touren da alle ganz gut gefallen, sonst wäre ich nicht mehrmals dagewesen.
    Strada di Sole ist noch "to do".


    Die ersten, leichten Längen sind Platte, der Rest schön
    Ach nee, oben raus ist es manchmal auch wieder flach. Bei der Caipi war sogar nochmal eine "Huh"-Stelle drin, wo man trotz fast Haken-"Raster" infolge Seildehnung auf eine Plattenstufe purzeln hätte können. Die Platten am Ausstieg der Sonnenblume habe ich als ganz schön in Erinnerung, die beider Träumerei waren leicht (50m Seillänge, kein Sichtkontakt).
    vielen dank für die infos. da sollte sich stoff für mehr als zwei tage finden lassen. ich höre heraus, dass du eher nach nösslach als an die burschwand (die autobahn mal außen vor gelassen) fahren würdest?

  6. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.577

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #6
    Meine Vorliebe ist halt eher Granit als Kalk und Natur statt Lärm.
    Und ich klettere auch lieber bei kühlen Temperaturen als in der prallen Sonne; im Winter mal ausgenommen.

    Burschlwand ist halt nur halb so hoch, hat aber natürlich viel mehr Routen (die zT. in Armreicheite nebeneinander verlaufen). Das Topo ist diesbez. auch nur mäßig hilfreich, parallele oder sogar sich kreuzende Linien auseinander zu halten... --> hat mehr Klettergartencharakter.

    Das dritte Gemäuer kenne ich halt nur vom Topo, ist aber AFAIK auch autobahn-nah und Kalk natürlich. Dafür sind die Touren länger, oder? (edit, nachgeschaut: Sunset B. schaut doch nett aus, paar Bänder drin aber richtig Plaisir und lang!)
    Geändert von Flachlandtiroler (12.10.2017 um 14:19 Uhr)
    Meine Reisen (Karte)

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #7
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Meine
    Das dritte Gemäuer kenne ich halt nur vom Topo, ist aber AFAIK auch autobahn-nah und Kalk natürlich. Dafür sind die Touren länger, oder? (edit, nachgeschaut: Sunset B. schaut doch nett aus, paar Bänder drin aber richtig Plaisir und lang!)
    ja, laut bergsteigen.com anscheinend die schönste kdg-taugliche tour dort. hoffentlich lesen das nicht zu viele. und wenn du die oberen seillängen alhambra dranhängt, ist es mit 10-12 sl ein ausgefüllter herbsttag für zwei übergewichtige und gebrechliche ältere herren. allerdings laut topo mit ganz schön konstanten schwierigkeiten.

    wetter scheint dort heute schon gut zu sein, da könnte sich für tag zwei schon auch ein besuch in nößlach anbieten. finde granit auch immer eine schöne abwechslung, nur kann ich es halt noch schlechter als kalk.

  8. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.577

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #8
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    allerdings laut topo mit ganz schön konstanten schwierigkeiten.
    Ich bekam von einem Kletterpartner mal die Rückmeldung, das wäre leidlich soft bewertet.
    Aber da kennen sich andere hier definitiv besser aus...
    Meine Reisen (Karte)

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #9
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Ich bekam von einem Kletterpartner mal die Rückmeldung, das wäre leidlich soft bewertet.
    danke, gute zu wissen - die vorfreude steigt! wehe, du hast mich reingelegt!

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    854

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #10
    Leider wahrscheinlich schon zu spät für dich:
    Burschlwand habe ich die Mon Cheri als beste Tour in diesem Grad in Erinnerung, die Peacemaker ist meines Erachtens noch schöner allerdings mit einer 7a Länge (kann aber mit Hakenhilfe etwas erleichtert werden). An der Burschlwand ist die Kletterei halt generell etwas eintönig, Leiste links Leiste rechts,...
    Geierwand ist wirklich sehr soft bewertet, Sunset Boulevard fand ich schöner als Alhambra, Inntalpfeiler ist am knackigsten, Nebraska schön aber auch nicht leicht. Unten rauf kannst du auch eine andere Tour klettern und dann im mittleren Gehgelände wechseln.
    Nöslachwand trocknet schon relativ bald auf aber da sie am Vormittag im Schatten liegt dauert es etwas länger.

    Gruaß
    Simon

  11. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #11
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Leider wahrscheinlich schon zu spät für dich:
    Burschlwand habe ich die Mon Cheri als beste Tour in diesem Grad in Erinnerung, die Peacemaker ist meines Erachtens noch schöner allerdings mit einer 7a Länge (kann aber mit Hakenhilfe etwas erleichtert werden). An der Burschlwand ist die Kletterei halt generell etwas eintönig, Leiste links Leiste rechts,...
    Geierwand ist wirklich sehr soft bewertet, Sunset Boulevard fand ich schöner als Alhambra, Inntalpfeiler ist am knackigsten, Nebraska schön aber auch nicht leicht. Unten rauf kannst du auch eine andere Tour klettern und dann im mittleren Gehgelände wechseln.
    Nöslachwand trocknet schon relativ bald auf aber da sie am Vormittag im Schatten liegt dauert es etwas länger.

    Gruaß
    Simon
    danke für die infos! hat für dieses we nicht mehr gereicht, aber fürs nächste mal! letzendlich wollten wir am ersten tag an die geierwand, aber nachdem wir da nicht mal mehr einen parkplatz gefunden haben, sind wir nach nösslach. war sehr schön und wenig los, sind die südwind geklettert und die rsten drei seillängen caipirinha (uiui, 6a kann ganz schön schwer sein). alles trocken. die routen weiter rechts (sonnenblume...) haben eher wie ein fließgewässer ausgeschaut...

    tag zwei dann die via mattia in simmering. keine traumtour, aber ganz ok. kdgs mit drang zum zng können da auch mal bei sehr guter absicherung den umgang mit etwas splittrigem gelände üben. über das abstiegchaos, dass wir da dann veranstaltet haben, würde ich geren den mantel des schweigens hüllen. nur soviel für mögliche wiederholer: vermutlich muss man gleich nach dem letzten stand sich nach rechts orientieren, keinesfalls zu hoch kommen und dann irgendwie versuchen, nch rechts zu kommen. ´

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #12
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Ich bekam von einem Kletterpartner mal die Rückmeldung, das wäre leidlich soft bewertet.
    Aber da kennen sich andere hier definitiv besser aus...
    so, dieses wochenende konnte ich tatsächlich mal einige seillängen übereinander klettern. war mi einem msl-novizen unterwegs. nach ersten erfahrungen in nassereith haben wir dann am zweiten tag in die sunset boulevard reingespickelt und mal geschaut, wie weit wir kommen. nach sl 5 war dann die luft raus, aber schon bis dahin eine sehr schöne tour, und obenraus wird es ja anscheinend noch besser. insbesondere die 4. seillänge fand ich super, druchgehend steil aber immer mit einem henkel an der richtigen stelle.
    bewertung kann ich nichts seriös sagen, war dieses jahr bis jetzt viel zu wenig am fels, um es einschätzen zu können. so vom feeling her hättte ich aber gesagt, passt gut, fair, aber auch nicht supersoft. besagte 4te sl ist schon konstant steil, aber immer gute griffe, wo man sie braucht, da hat für mein gefühl glatt 6 gut gepasst.

    autobahn ist natürlich lästig, muss man halt versuchen, asuzublenden - oder wo anders hingehen.
    Geändert von opa (09.07.2018 um 10:14 Uhr)

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #13
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Ich bekam von einem Kletterpartner mal die Rückmeldung, das wäre leidlich soft bewertet.
    Aber da kennen sich andere hier definitiv besser aus...
    so, jetzt konnte ich sie ganz klettern. das mit der soften bewertung mag objektiv sicher richtig sein, auch wenn ich es subjektiv nicht bemerkt habe. liegt aber wanrhscheinlich weniger an der tour als and er walrosschwarte und der fehlenden routine.
    einige 6+ stellen habe auf alle fälle meinen hehren rotpunkt-bemühungen nachhaltig den garaus gemacht.

    für meinen geschmack äußerst lohnende route bei bester absicherung. kein plattengeschleiche, sondern oft wunderbare henkel. auch der ausstieg über alhmabra mit anschließenden fußabstieg fand ich nochmal sehr lohnend. schon die erste seillänge sher schön, überrascht allerdings zumindest harmlose walrössser mit einem veritablen kaltstart.

    am abreisetag noch einige seillängen der inntalsynfonie geklettert. auch hier für meinen geschmack einige herausragende seillängen bei bester absicherung. zumindest walrössen wurde hier aber auch nichts sgeschenkt. leigt aber wahrscheinlich meh am walross als an den tatsächlichen schwierigkeiten. auch hier sorgt die ersta seillänge dafür,das man danach auf alle fälle wach ist, es sei denn, man steht deutlcih über den schwierigkeiten.

    erstaunlicher weise kein speck in den touren, obwohl die sicher sehr beliebt sind.

  14. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    151

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #14
    Die "Sunset Boulevard" hat mir auch super gefallen, schöne, homogene Kletterei, die beiden letzten SL (vor der Alhambra) haben je eine interessante Stelle, ein wenig zwischen den Haken, da muß man - für onsight - auch im Plaisirgebiet mal konsequent wegziehen ...

    Die "Alhambra" ist auch nicht übel, im Mittelteil allerdings eher weniger interessant ...
    Seid ihr da auch über das "Indianerdachl" eingestiegen? Mein Kumpel ist vorgestiegen (der packt an guten Tagen 6c/7a) am Dach hat er sich am Bolt hochgezogen ... Bei mir ging es im Nachstieg zwar auf Anhieb, war aber schon ziemlich am Limit! Also entweder haben wir beide die entscheidenden Griffe übersehen oder diese 6a ist wirklich ziemlich heftig ...
    Nach der SL hat es mich auch nicht mehr gewundert, dass ich in dem Klettergarten quasi nie jemand klettern sehe ...

    Für den Herbst würde mich ja ein Versuch in der "Nebraska" reizen, aber da muß die Form noch deutlich besser werden ...
    Geändert von Con (17.07.2019 um 19:33 Uhr)
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

  15. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    #15
    Zitat Zitat von Con Beitrag anzeigen
    die beiden letzten SL (vor der Alhambra) haben je eine interessante Stelle, ein wenig zwischen den Haken, da muß man - für onsight - auch im Plaisirgebiet mal konsequent wegziehen ...
    äh, ja, damit hättest du zwei meiner "problemzonen" (neben dem bauch under hüfte natürlich) treffend benannt. bevor hier bei den zngs ein falscher eindruck entsteht, da ist kein mega-runout zu bewätigen. aber wenn der letzte haken unterhalb der fußsohle ist und die griffe und tritte halt nicht schön bunt sind, so dass man sie gleich sieht, kann man sich als walross schon mal ordentlich anstellen. aber super schöne seilängen sind es trotzdem. und beruhigt mich ein bisschen, dass du anscheinend auch eine gewisse schwierigkeit verspürt hast.
    Zitat Zitat von Con Beitrag anzeigen
    Seid ihr da auch über das "Indianerdachl" eingestiegen?
    indianderdachl sagt mir (anscheinend zum glück) nichts. wenn ich es richtig verstanden habe, ist das ein anderer einstieg zur alhambra? die haben wir gar nicht gemacht, wir sind bei der alhambra nur die obersten seillängen ab dem zusammentreffen mit sunset boulevard rausgestiegen. schon auch noch sehr schön, diese verschneidungseilänge, allerdings mit einem klitzekleinen weiteren "problemzönchen" ganz zum ende.

    dann viel spass und viel erfolg in der nebraska!! soll ja eine weitere supertour sein, für walrossähnliche plastikheinis halt leider 2-3 nummern zu groß. falls du sie noch nicht kennst und mal lust auf etwas für dich leichtes hast, kann ich die inntalsynfonie wärmstens empfehlen, sind auch einige tolle seillängen drin. generell ist die wand eh erstaunlich. also wenn man da von unten hochschaut, und das gelbliche gemäuer sieht - ich hätte da nicht vermutet, dass die so tollen fels bietet!

  16. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    151

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #16
    Die "Inntalsynfonie" kenne ich bis zum großen Band bereits, hat mir auch gut gefallen, wir haben sie als Zustieg für die "Im Auge des Geiers" genutzt. Auch eine sehr lohnende Route, die ist wirklich ausgesprochen Plaisir (man überlegt sich streckenweise ob man wirklich alles clippen soll ..) und soft bewertet, vor allem die beiden Schlüsselstellen ...

    Aha interessant, jetzt hab ich gerade bei Climbers Paradise reingeguckt, da ist das "Indianerdachl" mit 6b angegeben, das kommt besser hin als die 6a in meinem Führer!
    Geändert von Con (18.07.2019 um 12:44 Uhr)
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    854

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #17
    Indianerdachl ist noch eine alte Tour mit der klassischen Schiestl/Ötztal Bewertung. Da wurde im Zuge von Climbers-paradise einiges aufgewertet (viele alte UIAA 6er sind jetzt 6b). Ähnlich wie Dschungelbuch in der Martinswand, da gibt's 5er die mich fast verzweifeln lassen.
    Man lockt halt mehr Touristen an, wenn die Leute schwere Touren abhaken können, siehe Kalymnos.

    Gruaß
    Simon

  18. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    151

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #18
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Indianerdachl ist noch eine alte Tour mit der klassischen Schiestl/Ötztal Bewertung. Da wurde im Zuge von Climbers-paradise einiges aufgewertet (viele alte UIAA 6er sind jetzt 6b). Ähnlich wie Dschungelbuch in der Martinswand, da gibt's 5er die mich fast verzweifeln lassen.
    Man lockt halt mehr Touristen an, wenn die Leute schwere Touren abhaken können, siehe Kalymnos.

    Gruaß
    Simon
    Ein paar Überraschungen kann man in Tirol allerdings erleben, im "Gsperr" (bei Reutte) läuft z.B. die "Hände Hoch" unter 5, ich hab da schon öfter Leute nachsteigen lassen die in diesem Schwierigkeitsbereich unterwegs sind, die Schlüsselstelle konnte niemand vernünftig klettern. Kürzlich meinte ein Besucher aus der Pfalz die Route sei mindestens 6, also ein 5er mit 6er Stellen ...
    Wenn ich im Frühjahr, nach einem langen Hallenwinter, noch kein gutes Felsgefühl habe klettere ich die Stelle immer sehr konzentriert und vorsichtig, es wäre ja auch megapeinlich aus einem "5er" rauszufallen ...

    Auch witzig der "Staudenriss" an der "Weißwand" der läuft unter 6, kommt ziemlich hin, nur hat die Route einen Einstiegsboulder puuuh da würde ich min. 7- auswerfen (vor allem für kleine), andererseits nach FB-Skala passt es dann wieder.
    Das ist übrigens eine typische Stelle an der sich manche Dame hemmungslos auch mal am Hinterteil anfassen und kräftig schieben lässt!

    Ein wenig weiter rechts an der Wand gibt's mit der "Karos As" eine sehr sportliche 7-, eine Bekannte die oft im Frankenjura klettert meinte zu der Route: "Also die 7+ Touren im Fraju sind auch nicht schwerer als diese 7-".

    Zurück zur "Alhambra", hier kann man sich gemütlich warm klettern und schwerer als 6a wird es auch oben kaum. Steigt man aber über das "Indianerdachl" ein, erwischt man einen Kaltstart und hat die mit Abstand schwerste Stelle gleich am Anfang, gut zu wissen.
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.717

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #19
    Zitat Zitat von Con Beitrag anzeigen
    Die "Inntalsynfonie" kenne ich bis zum großen Band bereits, hat mir auch gut gefallen, wir haben sie als Zustieg für die "Im Auge des Geiers" genutzt. Auch eine sehr lohnende Route, die ist wirklich ausgesprochen Plaisir (man überlegt sich streckenweise ob man wirklich alles clippen soll ..) und soft bewertet, vor allem die beiden Schlüsselstellen ...
    puuh, bewertungsdiskussionen sind halt ein abendfüllendes programm für lange sitzungen in der kneipe und führen oft trotz ausgiebigem austausch zu keiner einigung. ich selbst habe da eh nichts produktives beizutragen. als plastikheini habe ich einfach zu wenig erfahrung und vergleichsmöglichkeiten.
    vielleicht nur ein kleiner hinweis: ich selbst nutze für diese region etweder die topos von climbers-paradise oder von bergsteigen.com. beide weichen bei den bewertungen teilweise durchaus erheblich voneineinander ab.

    die beiden schlüsselstellen haben bei bergsteigen.com, ich meine, 6 und 6-. so rein subjektiv sind sie mir beide nicht wie 5er gelände vorgekommen...

  20. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    151

    AW: msl plaisir ötztal und umgebung

    #20
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen

    die beiden schlüsselstellen haben bei bergsteigen.com, ich meine, 6 und 6-. so rein subjektiv sind sie mir beide nicht wie 5er gelände vorgekommen...
    War von mir mißverständlich formuliert, ich schrub eigentlich von der "Im Auge des Geiers", deren Schlüsselstellen sind eher soft bewertet und sehr eng gebohrt ...
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)