Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #1
    Hallo Forum,

    da ich mich gerade auf eine flexibel lange Auslandszeit vorbereite (erstmal mindestens bis Mai, Te Araroa in Neuseeland) bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Versicherungspaket. Hier ist es recht einfach als Unkundiger die Übersicht zu verlieren . Nun fliege ich schon nächsten Montag und so langsam wird es Zeit...

    Voraussetzungen:
    Viel wandermäßig (u.a. besagter Thru hike) unterwegs, wohl Unfallversicherung nötig?
    KV in Deutschland wird/wurde gekündigt, da die Kosten von 90€/Monat für den "Standby" auf die unbestimmte Zeit nicht kalkulierbar sind.
    Hauptwohnsitz in Deutschland besteht noch.

    Jetzt die Frage, reicht eine KV a la Protrip (https://www.protrip.de/leistungen/de...enversicherung) oder übersehe ich hier grundlegende no-gos?

    Gibt es eine outdoorerprobte, geeignete zusätzliche Unfallversicherung?

    Danke schonmal!


  2. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.017

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #2
    Zitat Zitat von Radhalunke Beitrag anzeigen
    Hallo Forum,

    da ich mich gerade auf eine flexibel lange Auslandszeit vorbereite (erstmal mindestens bis Mai, Te Araroa in Neuseeland) bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Versicherungspaket. Hier ist es recht einfach als Unkundiger die Übersicht zu verlieren . Nun fliege ich schon nächsten Montag und so langsam wird es Zeit...

    Voraussetzungen:
    Viel wandermäßig (u.a. besagter Thru hike) unterwegs, wohl Unfallversicherung nötig?
    KV in Deutschland wird/wurde gekündigt, da die Kosten von 90€/Monat für den "Standby" auf die unbestimmte Zeit nicht kalkulierbar sind.
    Hauptwohnsitz in Deutschland besteht noch.

    Jetzt die Frage, reicht eine KV a la Protrip (https://www.protrip.de/leistungen/de...enversicherung) oder übersehe ich hier grundlegende no-gos?

    Gibt es eine outdoorerprobte, geeignete zusätzliche Unfallversicherung?

    Danke schonmal!
    Ich kann nur empfehlen für solche Themen zu einem unabhängigen Versicherungsberater zu gehen. Die können dir (zumindest war es bei mir so) überraschenderweise erheblich besser helfen als man so denkt. Hatte da auch meine Vorbehalte, musste das aber revidieren nachdem mir mal einer meine Versicherungen aufgeräumt hat... Bin jedoch in CH darum kann ich dir da keine Empfehlung aussprechen.

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.364

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #3
    Wie aus dem link hervorgeht, wird die Versicherung über einen unabhängigen Versicherungsmakler angeboten ( Dr. Walter GmbH). Die würde ich persönlich löchern und meine Fragen zu einem maßgeschneiderten Paket anbringen, und zwar solange, bis ich alles verstanden habe. Das ist das Entscheidende: lesen, erklären und verstehen. Den Stoff durchdringen. Und erst dann entscheide ich mich. Der Teufel steckt im Detail, und ich fürchte, daß wir da nicht so recht weiterhelfen können. Der Versicherungspartner der angebotenen Versicherung ist eine der größten deutschen privaten Krankenversicherungen mit Sitz in Köln. Das ist schon mal gut. Kleine Punkte, auf die man achten sollte: sitzt mein Vertragspartner in D oder müßte ich im Ausland klagen, wenn`s schief läuft?
    Ditschi
    Geändert von Ditschi (10.10.2017 um 19:10 Uhr) Grund: Habe einen Satz entfernt

  4. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.643

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #4
    Zitat Zitat von Radhalunke Beitrag anzeigen
    KV in Deutschland wird/wurde gekündigt,
    Wird oder wurde gekuendigt??? Meines Wissens werden sie die Kuendigung nicht akzeptieren, es sei denn du weist nach dass du eine andere gesetzliche oder private Krankenversicherung in Deutschland abgeschlossen hast (in D besteht KV Pflicht) oder du meldest dich aus D ab.

    Ich melde mich vor laengeren Reisen immer aus D ab, kuendige meine KV und schliesse eine langzeitreisekrankenversicherung beim ADAC ab. Sonst keine weiteren Versicherungen.

    bernie

  5. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #5
    Sicher findest du etwas unter Punkt 2.2., aber auch sonst ganz nutzlich.
    https://wirelesslife.de/keine-meldeadresse/
    Gruß Abt

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    906

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #6
    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
    Wird oder wurde gekuendigt??? Meines Wissens werden sie die Kuendigung nicht akzeptieren, es sei denn du weist nach dass du eine andere gesetzliche oder private Krankenversicherung in Deutschland abgeschlossen hast (in D besteht KV Pflicht) oder du meldest dich aus D ab.

    Ich melde mich vor laengeren Reisen immer aus D ab, kuendige meine KV und schliesse eine langzeitreisekrankenversicherung beim ADAC ab. Sonst keine weiteren Versicherungen.

    bernie
    Hallo Bernie

    Mich würde interessieren wie du das machst.
    Hast du eine Adresse im Ausland an die du dich meldest oder bist du dann solange Staatenlos?

  7. AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #7
    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
    Wird oder wurde gekuendigt??? Meines Wissens werden sie die Kuendigung nicht akzeptieren, es sei denn du weist nach dass du eine andere gesetzliche oder private Krankenversicherung in Deutschland abgeschlossen hast (in D besteht KV Pflicht) oder du meldest dich aus D ab.

    Ich melde mich vor laengeren Reisen immer aus D ab, kuendige meine KV und schliesse eine langzeitreisekrankenversicherung beim ADAC ab. Sonst keine weiteren Versicherungen.

    bernie
    Wurde gekündigt, läuft aber noch. Laut Aussage am Telefon müsse ich nur Aus- und Wiedereinreise (per Flugticket) nachweisen und für den Zeitraum eine private Auslandskrankenversicherung abschließen. Wie meldest du dich nach deiner Rückkehr wieder an? Wie sieht die Wiederaufnahme in die gesetzliche KV aus?

    @Abt: Danke, die Seite kenne ich schon.

  8. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.643

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #8
    Zitat Zitat von Intihuitana Beitrag anzeigen
    Hallo Bernie

    Mich würde interessieren wie du das machst.
    Hast du eine Adresse im Ausland an die du dich meldest oder bist du dann solange Staatenlos?
    Wenn ich in ein Land ausserhalb der EU gehe musste ich beim Einwohnermeldeamt immer nur das Land angeben, keine genaue Adresse.
    Habe keine feste Adresse im Ausland, bin also quasi staatenlos.

    Zitat Zitat von Radhalunke Beitrag anzeigen
    Wurde gekündigt, läuft aber noch. Laut Aussage am Telefon müsse ich nur Aus- und Wiedereinreise (per Flugticket) nachweisen und für den Zeitraum eine private Auslandskrankenversicherung abschließen.
    Glueck gehabt! Manche Krankenkassen aktzeptieren die Kuendigung nur durch das Vorzeigen von Flugtickets und ohne die Abmeldebestaetigung vom Einwohnermeldeamt.

    Zitat Zitat von Radhalunke Beitrag anzeigen
    Wie meldest du dich nach deiner Rückkehr wieder an? Wie sieht die Wiederaufnahme in die gesetzliche KV aus?
    Ja ich melde mich nach der Rueckkehr beim Einwohnermeldeamt wieder an, gleiche Adresse wie vorher. Meine Wohnung und Mietvertrag behalte ich waehrend der Abwesendheit.
    Die alte Krankenkasse muss dich wieder aufnehmen, es besteht ja KV-Pflicht. Hat bis jetzt immer problemlos geklappt.

  9. AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #9
    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
    Habe keine feste Adresse im Ausland, bin also quasi staatenlos.
    Staatenlos wirst Du nicht, auch im Ausland behältst Du Deine deutsche Staatsbürgerschaft.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von blackteah
    Dabei seit
    22.05.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    670

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #10
    Zitat Zitat von Mittagsfrost Beitrag anzeigen
    Staatenlos wirst Du nicht, auch im Ausland behältst Du Deine deutsche Staatsbürgerschaft.
    Musste bei der Formulierung auch schmunzeln . Ohne deutsche Staatsbürgerschaft würde das mit den Visen und Grenzüberquerungen sonst etwas schwer werden

  11. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.643

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #11
    Zitat Zitat von Mittagsfrost Beitrag anzeigen
    Staatenlos wirst Du nicht, auch im Ausland behältst Du Deine deutsche Staatsbürgerschaft.
    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen
    Musste bei der Formulierung auch schmunzeln . Ohne deutsche Staatsbürgerschaft würde das mit den Visen und Grenzüberquerungen sonst etwas schwer werden
    Ja, war auch etwas bloed formuliert von mir

  12. Erfahren

    Dabei seit
    11.02.2013
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    178

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #12
    Du kündigst deine KV?? Soweit ich weiss sorgen alle Reisekrankenversicherungen NUR dafür, dass du im Ausland versorgt wirst bis du wieder reise- bzw. transportfähig bist. Den Transport zahlen sie meist auch noch - aber nicht die Behandlung in Deutschland! Dafür brauchst du deine normale KV. Aus diesem Grund habe ich vor meiner Neuseelandreise extra dafür gesorgt, dass ich wieder in einer deutschen KV war, und habe die monatlichen Beiträge gewissenhaft bezahlt. An deiner Stelle würde ich nachfragen, was passiert wenn du krank oder verletzt von deiner Reise zurück kommst. Und ich würde mich da nicht nur auf die Aussage der KV verlassen. Ich habe von meiner damaligen KV nachweislich falsche Auskünfte bekommen --- oder sagen wir mal, es wurden für mich ziemlich wichtige Informationen unterschlagen.

  13. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #13
    Zitat Zitat von TreeGirl Beitrag anzeigen
    Du kündigst deine KV?? Soweit ich weiss sorgen alle Reisekrankenversicherungen NUR dafür, dass du im Ausland versorgt wirst bis du wieder reise- bzw. transportfähig bist. Den Transport zahlen sie meist auch noch - aber nicht die Behandlung in Deutschland! Dafür brauchst du deine normale KV. Aus diesem Grund habe ich vor meiner Neuseelandreise extra dafür gesorgt, dass ich wieder in einer deutschen KV war, und habe die monatlichen Beiträge gewissenhaft bezahlt. An deiner Stelle würde ich nachfragen, was passiert wenn du krank oder verletzt von deiner Reise zurück kommst. Und ich würde mich da nicht nur auf die Aussage der KV verlassen. Ich habe von meiner damaligen KV nachweislich falsche Auskünfte bekommen --- oder sagen wir mal, es wurden für mich ziemlich wichtige Informationen unterschlagen.
    Es gibt auch Auslandskrankenversicherungen, die die volle medizinische Behandlung im Ausland übernehmen. War bei mir für > 6 monate in Australien beruflich sogar explizit voraussetzung für die Visumerteilung, da die deutsche KV nicht gezahlt hätte (was sie ausserhalb Europas eh nicht tun), es geht also nicht um einen Rücktransport und Behandlung in Deutschland, eine Möglichkeit, die dann halt ausgeschlossen ist. Muss man sich auch klar machen, das es bedeutet, eine längere Krankheit oder Verletzung eben im Urlaubs/ Arbeitsland auskurieren zu müssen.

  14. Erfahren

    Dabei seit
    11.02.2013
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    178

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #14
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Auslandskrankenversicherungen, die die volle medizinische Behandlung im Ausland übernehmen. War bei mir für > 6 monate in Australien beruflich sogar explizit voraussetzung für die Visumerteilung, da die deutsche KV nicht gezahlt hätte (was sie ausserhalb Europas eh nicht tun), es geht also nicht um einen Rücktransport und Behandlung in Deutschland, eine Möglichkeit, die dann halt ausgeschlossen ist. Muss man sich auch klar machen, das es bedeutet, eine längere Krankheit oder Verletzung eben im Urlaubs/ Arbeitsland auskurieren zu müssen.
    Das ist ja alles schön und gut - aber leider hast du keine Kontrolle darüber, ob und was dir zustößt, sonst bräuchtest du ja keine Versicherung. Was ist, wenn etwas passiert, was sich nicht auskurieren lässt? Oder was bleibende Schäden hinterlässt? Wie geht es z.B. weiter, wenn du ohne Bein nach Deutschland zurück kommst? Oder auf der Reise eine Krebserkrankung festgestellt wird? Nimmt dich dann deine KV mit offenen Armen auf? Das sind jetzt Worst Case Scenarios, und meistens passiert ja nichts. Aber wenn, dann steht man da im Hemd...

  15. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #15
    Zitat Zitat von TreeGirl Beitrag anzeigen
    Das ist ja alles schön und gut - aber leider hast du keine Kontrolle darüber, ob und was dir zustößt, sonst bräuchtest du ja keine Versicherung. Was ist, wenn etwas passiert, was sich nicht auskurieren lässt? Oder was bleibende Schäden hinterlässt? Wie geht es z.B. weiter, wenn du ohne Bein nach Deutschland zurück kommst? Oder auf der Reise eine Krebserkrankung festgestellt wird? Nimmt dich dann deine KV mit offenen Armen auf? Das sind jetzt Worst Case Scenarios, und meistens passiert ja nichts. Aber wenn, dann steht man da im Hemd...
    Deshalb habe ich ja auch geschrieben: "Muss man sich auch klar machen, das es bedeutet, eine längere Krankheit oder Verletzung eben im Urlaubs/ Arbeitsland auskurieren zu müssen."

    Wie das nach Rückkehr mit der Behandlung bleibender Schäden aussieht habe ich zum Glück nicht herausfinden müssen, ich war entsendet, in D sozialversicherungspflichtig beschäftigt und die AuslandsKV hat mein Arbeitgeber bezahlt. Aber aufnehmen muss eine GKV nur Pflichtversicherte. D.h. für freiwillig Versicherte (Freiberufler, oberhalb der Bemessungsgrenze, etc.) kann es sinnvoll sein, eine Anwartschaft abzuschliessen. Dazu sollte dann aber ein Fachmann kontaktiert werden.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    11.02.2013
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    178

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #16
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Deshalb habe ich ja auch geschrieben: "Muss man sich auch klar machen, das es bedeutet, eine längere Krankheit oder Verletzung eben im Urlaubs/ Arbeitsland auskurieren zu müssen."
    Aber mir ging es um Krankheiten und Verletzungen die sich nicht oder nicht in absehbarer Zeit auskurieren lassen. Deshalb mein Einwurf.

    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Wie das nach Rückkehr mit der Behandlung bleibender Schäden aussieht habe ich zum Glück nicht herausfinden müssen, ich war entsendet, in D sozialversicherungspflichtig beschäftigt und die AuslandsKV hat mein Arbeitgeber bezahlt. Aber aufnehmen muss eine GKV nur Pflichtversicherte. D.h. für freiwillig Versicherte (Freiberufler, oberhalb der Bemessungsgrenze, etc.) kann es sinnvoll sein, eine Anwartschaft abzuschliessen. Dazu sollte dann aber ein Fachmann kontaktiert werden.
    Genau das wollte ich ja auch klar machen: bevor man seine KV in Deutschland kündigt, sollte man unbedingt sicher stellen, dass man sich über ALLE Konsequenzen im klaren ist! Deshalb würde ich die KV direkt fragen "was wenn..." Ich habe meiner KV die falschen Fragen gestellt, bzw. ich habe nicht an alles gedacht. Und der Versicherungsmensch kam auch nicht auf die Idee, mich darauf hinzuweisen. Mein Eindruck war, die wollten mich so schnell wie möglich los werden. Ich hatte Glück, dass es keine negativen Konsequenzen für mich hatte, aber seitdem bin ich vorsichtiger geworden.

  17. Erfahren

    Dabei seit
    11.02.2013
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    178

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #17
    ... eben noch eingefallen: wenn die KV sagt "kein Problem, wenn Sie mit einer Verletzung / Krankheit / Behinderung zurück kommen, melden Sie sich einfach wieder bei uns an und alles ist gut" würde ich mir das schriftlich geben lassen. Wenn der schlimmste Fall eintritt, wäre es ziemlich hart wenn die Versicherung sich plötzlich nicht mehr an ihre ursprünglichen Zusagen erinnern kann...

  18. AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #18
    Ja, eine Bestätigung der am Telefon getätigten Aussagen der gesetzlichen KV versuche ich noch einzuholen.
    Soweit ich weiß ist die KV dazu verpflichtet dich aufzunehmen, egal welche Vorerkrankungen vorliegen (hab ich sogar irgendwo schriftlich..).

    Zum Thema Anwartschaft ist wieder wirelesslife zu empfehlen: https://wirelesslife.de/anwartschaft...ndsaufenthalt/

    Zum Thema Wiederaufnahme: https://wirelesslife.de/gesetzliche-...ndsaufenthalt/

    Mir gings im Falle dieses Threads aber vor allem um "Empfehlungen" von Versicherungen. KV+Haftpflicht werde ich wohl bei Protrip abschließen, gibts Unfallversicherungen die speziell für Outdoorunternehmungen geeignet sind? D.h. meine etwaigen Rettungskosten (die in NZ soweit ich weiß sowieso erstmal entfallen) übernehmen, etc.

    Edit: Was die "längere Auskurierung" im Ausland betrifft: Soweit ich das verstanden habe, bietet Protrip ab 2 Wochen KH-Aufenthalt eine Rückführung in das Land des Wohnsitzes oder ein anderes Land meiner Wahl an. Aber ich bin kein Jurist und nicht sehr papieraffin .

  19. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #19
    Zitat Zitat von Radhalunke Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß ist die KV dazu verpflichtet dich aufzunehmen, egal welche Vorerkrankungen vorliegen (hab ich sogar irgendwo schriftlich..)
    Gilt aber wie oben bereits erwähnt nur für Pflichtversicherte!

  20. Erfahren

    Dabei seit
    11.02.2013
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    178

    AW: Reiseversicherungen - Auslandskrankenversicherung

    #20
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Gilt aber wie oben bereits erwähnt nur für Pflichtversicherte!
    Das ist der Knackpunkt. Wenn man den Job z.B. vor der Reise gekündigt hat, ist die KV verpflichtet einen aufzunehmen? Bei mir haben sie behauptet nein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)