Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Bergwanderregion Mitte Oktober

    #1
    Moin Moin aus Hamburg,

    wir (Paar 44+50) sehr sportlich (joggen regelmäßig in der Woche 80- 100 km) möchten im Zeitraum 12.10.2017-22.10.2017 (Anreise mit dem Auto) in die Berge zum Wandern/ Trekking (nicht „langweilig“ im Tal, eher Alpin auch Steige, jedoch keine Klettersteige). Eigentlich hatten wir uns das Stubaital ausgesucht, jedoch ist das Wetter dort - lt. Webcam (kühle Temperaturen, ständig wolkenverhangen - liegt evtl. an der Talenge und den Bergen) wohl nicht optimal. Habt ihr entsprechende Vorschläge (D,A, I) wo wir den Herbst bei „relativ“ gutem Wetter noch genießen können.
    Herzlichen Dank für einige Empfehlungen!
    Beste Grüße aus den Norden
    Pascale

  2. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    12.976

    AW: Bergwanderregion Mitte Oktober

    #2
    Hoi, für 12 Tage am Stück kenne ich keine ausreichend große Ecke, wo man nicht entweder mal einen Standortwechsel per Auot durchführen muß oder alternativ dazu sich eine Langstrecke rauspickt und nch den zig Tagen wieder am Auto eintrudelt.

    bei den regionen mit Ortswechsel wäre Tessin gut. Da würde ich zum Einstieg z.B. den Sentiero Val Calanca gehen (3 Tage) und dann noch Teile des VAV oder VAVM gehen, oder in das Val Grande rein gehen und dort sich austoben. Alternativ bietet sich dann in der Ecke noch die Greinaebene an, wobei man hier ab Bernhardino entweder mit dem Auto etwas fahren muß (Olivone). In der Ebene kann man aber auch problemlos 3-4 Tage "verheizen".
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  3. AW: Bergwanderregion Mitte Oktober

    #3
    die ganze lombardei hat gerade eine woche mit nix als sonne hinter sich und einen wetterbericht mit nix als sonnensymbolen für die nächsten 8 tage. alles schneefrei. schneefallgrenze war letzte woche noch mal auf 4000 hochgerutscht. und zur blöden abstimmung seid ihr wieder weg. winterräume sind besser als biwaks (mäuse...). val masino / val malenco sollte noch gehen (k.a. ob gefrorene leitern, unwahrschl). orobie, beide alta vias (viel "tal", aber auch eea), ossola, auch die beiden alta vias.
    ps: https://www.rifugi-bivacchi.com/ um zu wissen, welche hütten keinen wraum haben. rif ponti ist grad ohne betreuung (gestern in der lokalzeitung gelesen).
    Geändert von wonderrenter (10.10.2017 um 15:15 Uhr)

  4. Anfänger im Forum
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    37

    AW: Bergwanderregion Mitte Oktober

    #4
    Südtirol ist im Oktober auch immer ein Tipp, besonders die Gegend um Meran hat eigentlich schon sehr mediterranes Klima.

    Und gut Alpin wandern kann man da auch, z.B. den Meraner Höhenweg.

  5. AW: Bergwanderregion Mitte Oktober

    #5
    Hallo,

    Wahrscheinlich seid ihr schon unterwegs, sonst hätte ich auch Dolomiten gesagt, die 10 Tagesprognose fürs Wetter sieht gut aus und in dem Zeitraum haben auch noch etliche Hütten auf, so daß ich nicht die ganze zeit im Biwak übernachten müsstet. Für 12 Tage am Stück habe ich keine Idee aber z. B. der Dolomitenhöhenweg https://de.wikipedia.org/wiki/Dolomiten-H%C3%B6henweg_1 ist recht lang. und wenn man die Klettersteigstellen umgeht könnte es reichen.

    Gruß
    Zwerg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)