Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von Nic87
    Dabei seit
    05.08.2017
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    47

    Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #1
    Moin,

    für unsere Touren sowohl in Deutschland als auch in Skandinavien haben wir natürlich immer ein Kamera dabei. Aus den Fotos der großen Sommertour wird dann jeweils ein Foto als Poster gedruckt und im Wohnzimmer aufgehängt, um im nächsten Jahr durch ein neues zu ersetzt zu werden.

    Bisher hatten wir dafür eine Sony DSH-H50 mit 15x optischem Zoom. Die Kamera hat uns lange Zeit gute Dienste geleistet, hat aber mittlerweile auch schon einige Jahre auf dem Buckel. Mehr und mehr macht sich das leider auch in der Qualität der Fotos bemerkbar. Die Sony hatte durch ihre Größe ein gutes Maas an Größe und Gewicht, trotzdem waren deutlich bessere Fotos damit machbar als mit kleinen Kompaktkameras.

    Dieses Jahr gab es dann für die Solotour meiner Frau eine Sony WX350. Das ganze war eher spontan, da die Qualität der H50 ja sowieso nachgelassen hatte und das Angebot stimmte. Außerdem waren für die Solotour das Gewicht und Packmaas entscheidend. Selbst mit Tasche, 2 Ersatzakkus und Ministativ wiegt alles zusammen nur 350g!

    Aber, ihr ahnt es schon. Die Fotos sind in Ordnung, aber natürlich nicht mit denen einer DSLR vergleichbar. Dazu kommt, dass ich schon lange auf den Bereich DSLR schiele und mit der Nikon D7200/7500 auch immer ein Ziel vor Augen hatte. Der Einstieg in die semiprofessionelle Fotografie ist also sowieso geplant.

    Durch den "Kompromiss", dass die neue Kamera auch für Trekkingtouren geeignet sein muss ist mir dabei die aktuelle Lumix Serie ins Auge gefallen. Die GX8 wiegt deutlich weniger und ist auch kleiner als übliche DSLR, auch die Objektive sind beim Micro-Four Thirds System kleiner. Hinzu kommen der Staub- & Spritzwasserschutz bei Kamera und einigen Objektiven sowie Bildstabilisator in der Kamera. Das ganze liegt Preislich, für mich interessant, mit 12-35mm Objektiv (24-70mm) bei etwa 1600,- Euro. Bei guten Angeboten wohl auch noch 200,- bis 300,- Euro günstiger.

    Daher die Frage in die Runde, ob jemand die Kamera in der Praxis benutzt und Erfahrungen dazu teilen mag? Alternativ auch zur GH5, die etwas neuer ist und zusätzlich bis -10 °C Frostgeschützt.

    Wichtig für meine Frau: Bildschirm muss Schwenkbar sein (praktisch für Makro). Die Videofunktion nutzen wir eher nebenbei, aber auch ganz gerne. Die Fotoqualität ist aber wichtiger.

    Bei diesen Anforderungen fallen die Sony 6300 und 6500 leider raus. Erstere hat keinen schwenkbaren Bildschirm, zweite ist nicht Staub- und Spritzwassergeschützt.

    Die Fujifilm X-T20 wäre ebenfalls spannend, ist aber nicht Staub- und Spritzwassergeschützt. Die X-T2 dagegen sprengt meinen Preisrahmen.

    Alternativ wäre da evtl. noch die Olympus OM-D E-M5 Mark II, die zumindest die Spezifikation erfüllt. Wäre also vielleicht auch noch eine Überlegung wert.

    Was die Aufnahmen angeht die ich bis jetzt gesehen habe, so bekommt man auf jeden Fall Lust auf mehr. Daher würde mich eure Erfahrung interessieren. Ebenso, wenn ihr weitere Vorschläge und Ideen habt.

    Schöne Grüße,
    Niclas

  2. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.426

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #2
    Ich kann nur zur Olympus OMD beitragen.
    Habe die OMD EM5
    Die Qualität ist gut, Objektivauswahl für die MFT Bajonette auch, vor allem da Olympus den Bildstabilisator im Gegensatz zu Panasonic in der Kamera verbaut hat. Man kann also ohne Einschränkung auch nicht Olympus Objektive verwenden.
    Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig, aber das Einarbeiten lohnt, wenn man erst Mal die Stellräder und Funktionstasten belegt hat ist es echt komfortabel. Einfach losknipsen und über einen Einstellungsführer aus dem Internet dazulernen war meine Strategie. Das Handbuch verwirrt eher.
    Einzig der Autofokus beim Filmen ist nicht berauschend, aber da gehe ich dann meist auf manuellen Fokus.

    Der Screen ist aber nur Horizontal schwenkbar, nicht vertikal (bei Querformat Aufnahmen)

  3. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.755

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #3
    Zitat Zitat von Nic87 Beitrag anzeigen
    Die Kamera hat uns lange Zeit gute Dienste geleistet, hat aber mittlerweile auch schon einige Jahre auf dem Buckel. Mehr und mehr macht sich das leider auch in der Qualität der Fotos bemerkbar.
    Welcher Mechanismus führt denn mit der Alterung der Kamera zu einer Verschlechterung der Bildqualität? Linse durch Schlag dejustiert?
    Oder meinst Du: Die fortschreitende Verbesserung der Bildqualität hat Dein Modell abgehängt? -- IMHO ist bei gegebener Sensorgröße der Fortschritt in der Bildqualität sicherlich vorhanden, aber überschaubar.

    Ich vermute mal, was sich verändert sind vielmehr Deine Ansprüche an die Bildqualität, evtl. hervorgerufen durch die werbenden Versprechen der Branche
    Damit ist aber für mich klar, Du brauchst einen größeren Bildsensor.
    Meine Reisen (Karte)

  4. Erfahren

    Dabei seit
    24.09.2010
    Beiträge
    262

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #4
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Ich kann nur zur Olympus OMD beitragen.
    Habe die OMD EM5
    Die Qualität ist gut, Objektivauswahl für die MFT Bajonette auch, vor allem da Olympus den Bildstabilisator im Gegensatz zu Panasonic in der Kamera verbaut hat.
    Hat die GX8 auch, ebenso wie die GX80.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    25.07.2017
    Beiträge
    138

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #5
    Sowohl die GX8 als auch die OM-D E-M5 II sind sehr gute Kameras. Technisch sehr ähnlich, aber von der Bedienung, Optik und Haptik doch sehr unterschiedlich. Daher meine Empfehlung: Beide mal ausprobieren! Dann fällt die Entscheidung meistens einfacher.

  6. AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #6
    Ich benutze schon seit einigen Jahren mFT-Kameras (vor allem Lumix). Was die Bildqualität angeht, würde ich aber unbedingt auch auf das "richtige" Objektiv achten. Und da ist auch meiner Sicht z. Zt. das LEICA DG Vario-Elmarit 12-60 mm (KB 24-120) / F2.8-4.0 (H-ES12060) ganz vorn dabei, auch was Preis/Leistung betrifft. Unabhängig von der Entscheidung für einen Kamerahersteller wäre das jetzt meine erste Wahl. Vielleicht gibt es das ja im Set mit der gewünschten Kamera.
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

  7. Erfahren

    Dabei seit
    23.08.2007
    Beiträge
    155

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #7
    Habe anfang des Jahres auch mal ein Update gemacht denn nach 9-10 Jahren hat sich da doch einiges getan. Gelandet bin ich bei der Lumix G80/81/85 ja nach Land(D=G81).
    MFT=viele Objektive, Pannasonic Menüführung ist sehr logisch, Spritzwasserschutz wurde dieses Jahr ausgiebig getestet und für sehr gut befunden.
    Schwenkbares Display,seitlicher SD Karten einschub!
    Mit dem Kit 14-140 kann man mMn schon arg viel abdecken und bist aktuell bei ca 1100,-

    Natürlich in den Laden gehen und in die Hand nehmen!Die Olympus fiel zB bei mir raus da sie mir etwas zu klein war für meine Hände (ok menüführung war auch nix für mich ;) )

    edit: Bildstabi am Sensor (+ an manchen Objektiven)

  8. Anfänger im Forum
    Avatar von Nic87
    Dabei seit
    05.08.2017
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    47

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #8
    Mhm, vielen Dank erst mal für die zahlreichen Antworten. Das der Schutz entsprechend funktioniert ist schon mal super. Von der Fotoqualität war mein Eindruck im Vergleich der GX8 zur Olympus auch, dass sich das nicht viel nimmt.

    Die Olympus ist vielleicht etwas besser bei der Bildstabilisierung (5 Achsen, auch im Videomodus) und außerdem bis -10 °C Frostgeschützt. Für die Lumix GX8 sprechen wohl tatsächlich die bessere Menüführung und 4K-Video.

    Wie gesagt, Danke für die Rückmeldung. Ich muss wohl beide mal in die Hand nehmen und fragen welche Händler die hier vor Ort vorhält. Preislich nehmen sich beide nicht viel und Objektive wären ja auch kombinierbar.

    @Flachlandtiroler: der Eindruck bei uns ist, dass die Detailschärfe und der Kontrast abnehmen. Insbesondere bei Makro, da war die Kamera lange richtig gut. Aber vielleicht ist es auch beides, die Ansprüche sind sicherlich auch gestiegen.

    @GemeinsamDraussen: Guter Hinweis, habe es mir gerade mal angeschaut und im Vergleich scheint es etwa gleichauf, aber natürlich mit mehr Luft nach Oben. Das werde ich mal näher im Auge behalten. Hätte ansonsten vermutlich zum Kit mit dem Panasonic Lumix G X Vario Standardzoom 12-35mm F2,8 gegriffen.

  9. AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #9
    Nicht verwechseln: es gibt auch das Panasonic Lumix G Vario 12–60 mm (f/3.5-5.6) mit gleicher Brennweite, das Leica spielt aber mMn in einer anderen Liga, natürlich auch vom Preis her.
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    25.07.2017
    Beiträge
    138

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #10
    Oder das Olympus 12-40 mm 2.8, das meines Erachtens besser als das Panasonic 12-35 2.8 und das Leica 12-60 2.8-4 ist. Dafür ist das 12-35 das kompakteste (68x74 mm) und leichteste (305 g) von den dreien. Das Olympus wird man natürlich nicht im günstigen Set bekommen. Der Fehlende Bildstabilisator wird von dem in der Kamera ersetzt. Das Olympus ist mit 380 g das schwerste der Objektive, das Leica wiegt 320 g. Größenmäßig sind das Olympus und das Leica in einer Liga (etwa 7x8,5 cm). Das Olympus und das Leica haben den besseren Abbildungsmaßstab (1:3,3) gegenüber dem Panasonic (nur 1:5,9), damit lassen sich schon richtig gut Makros fotografieren (entspricht dem Abbildungsmaßstab eines Kleinbildmakros von 1:1,65).

  11. Gerne im Forum

    Dabei seit
    11.01.2016
    Beiträge
    54

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #11
    Hallo, noch ein Aspekt:

    die EM5 sieht aus wie eine Spiegelreflex und hat den Sucher in der Mitte. Die GX8 hat den Sucher an der linken Ecke, ds ist für linksäugige Fotografen ein großer Vorteil.
    Außerdem kann man bei der GX8 den Sucher hochklappen, was bei Stativ- und Makroaufnahmen von Vorteil ist, und der Sucher ist sehr groß.

    In der Bedienung und Konfigurierbarkeit von Funktionstasten sehe ich auch Vorteile bei der GX8, kann aber auch daran liegen, daß ich viele Kameras von Panasonic gehabt habe.

    Grundsätzlich sind beides sehr brauchbare Kameras.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    24.09.2010
    Beiträge
    262

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #12
    Zitat Zitat von mac0816 Beitrag anzeigen
    Hallo, noch ein Aspekt:

    Die GX8 hat den Sucher an der linken Ecke, ds ist für linksäugige Fotografen ein großer Vorteil.
    Klar, so kann man mit der Nase prima das Touchdisplay bedienen.

  13. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Irgendwo in Thüringen, ich hab keine ahnung
    Beiträge
    1.217

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #13
    OT: Das display schaltet sich ab, wenn man den sucher bedeckt. Zumindest bei meiner panasonic.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    11.01.2016
    Beiträge
    54

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #14
    Zitat Zitat von Bankhar Beitrag anzeigen
    Klar, so kann man mit der Nase prima das Touchdisplay bedienen.
    Der Touchscreen läßt sich konfigurieren und auch abschalten. Man kann auch den Sucher leicht nach oben klappen (einfach nur entriegeln), dann ist die Nase weit genug weg.

    Versuch mal bei einer EM5 oder G80 mit dem linken Auge durch den Sucher zu schauen, und dann mit dem Daumen die Tasten rechts vom Display zu betätigen. Da steckst Du ständig mit dem Daumen in der Nase.

    Für Leute mit dominantem linken Auge ist die Konfiguration wie bei der GX8 erheblich angenehmer.

  15. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.836

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #15
    Ich hatte früher die GF1 und seit einer Weile die GX7, also den Vorgänger zur GX8.
    Zur GX8 habe ich nicht gewechselt, da sie ein bisschen größer ist, und die Entwicklung mir die Preisdifferenz nicht wert ist.
    Ich nutze sie eigentlich nur mit dem 20mm/1.7 Pancake, welches immer noch zu den besten Linsen überhaupt gehört. Das bei geringem Gewicht, super Preis und äußerst kompakter Bauweise.
    Fehlende Weite wird im Sommer durch stitchen kompensiert. Im Winter für Polarlichter kommt ein 7.5er mit dazu.

    Den klappbaren EVF hab ich vor dem Kauf eher als Gimmick gesehen, finde den jetzt aber essentiell und wohl entscheidend für zukünftige Kamerakäufe.

    Laut DXO ist das 12-40 ein wenig besser als das 12-35.
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  16. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.142

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #16
    Was sich mir nicht so erschließt ist daß sich alle so für die wasserdichten Gehäuse begeistern. Ich bin im letzten Urlaub mit meiner EM10 im Norden in den Fluß gefallen und der Kamera ist nichts passiert. Warum ? Weil ich die in einer wasserdichten Tasche habe - das selbe beim Paddeln.

    Die EM10 ist im Vergleich zur EM5 so günstig, daß ich kein Problem hatte mir ein zweites Gehäuse zu gönnen, was für mich sehr nützlich ist. Und ob der 3-Achsen-Stabilisator so viel schlechter ist ? Verwackelte Bilder hatte ich noch keine.

    Wenn´s also Olympus sein soll, wäre mein Tip das 12-40 mm (ja das ist teuer) und die EM10. Leichter ist sie übrigens auch noch.

  17. Anfänger im Forum
    Avatar von Nic87
    Dabei seit
    05.08.2017
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    47

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #17
    Moin,

    sorry für die späte Antwort. War zwischen zeitig in Norwegen wandern. Da beschäftige ich mich lieber mit anderen Sachen

    Im Moment tendiere ich tatsächlich eher zur Olympus M5 Mark II. Die Aufnahmen die ich bislang gesehen haben wirken super und auch sonst scheinen wirklich alle Wünsche erfüllt zu werden. Auf 4K kann ich verzichten, Full HD scheint zumindest für die nächsten 5-10 Jahre noch gute Dienste zu leisten und reicht mir auch völlig.
    Die M10 Mark II ist natürlich etwas günstiger, aber da ich Kamera oft außen über der Jacke hängt wäre mir der Wetterschutz schon wichtig. Das Wetter in Rondane hat das nochmal unterstrichen. Gestern Sonne und gefühlt 20 °C, heute Wolken mit entsprechender Feuchtigkeit ab 1300m. Trotzdem soll sie schnell immer griffbereit sein. Zur M10 Mark II scheint auch gerade das Update zur Mark III gekommen zu sein. Bei beiden halte ich den preislichen Unterschied zur M5 aber als vertretbar.

    Wenn es übrigens nicht preislich und vom Gewicht her hängen würde, dann wäre es wohl die Lumix GH5. Ein echter Traum und diese Kamera scheint keine Wünsche offen zu lassen. Aber der Body kostet etwa das doppelte und schwerer ist sie auch noch.
    Was ich bei der GX8 etwas schade finde, ist, dass sie wohl ausläuft. In den Lumix Foren ist man sich eigentlich einig, dass es dieses Jahr ein Update hätte geben müssen. Da hierzu nichts zu hören und sehen ist, geht die Tendenz wohl dazu die Serie auslaufen zu lassen und nur noch die GX80 weiter zu entwickeln. Schade, denn die GX8 hatte schon ihre Vorteile.

    Aber, das tolle am MFT Format ist ja, dass die Objektive auch in Zukunft passen und der Platz- und Gewichtsvorteil bleibt. Daher genau das richtige.

    Danke für eure Anmerkungen und schöne Woche

  18. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.142

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #18
    Zitat Zitat von Nic87 Beitrag anzeigen
    ....
    Die M10 Mark II ist natürlich etwas günstiger, aber da ich Kamera oft außen über der Jacke hängt wäre mir der Wetterschutz schon wichtig. Das Wetter in Rondane hat das nochmal unterstrichen. Gestern Sonne und gefühlt 20 °C, heute Wolken mit entsprechender Feuchtigkeit ab 1300m. Trotzdem soll sie schnell immer griffbereit sein. Zur M10 Mark II scheint auch gerade das Update zur Mark III gekommen zu sein. Bei beiden halte ich den preislichen Unterschied zur M5 aber als vertretbar.

    ...
    Etwas ? Die Hälfte oder ? Vielleicht ist der Preis ja wegen des Updates relativ moderat. Eigentlich mußte ich meine kleine Knips-Kamera erneuern was dann stattdessen ein zweites Gehäuse wurde. Hätte auch 100 Euro für die EM5 draufgelegt aber so war´s mir zu viel.

    Ohne wasserdichte Tasche bist Du natürlich dann besser dran. Die Frage ist allerdings immer in wieweit eine abgedichtete Kamera eine Voll-Wässerung verträgt - z.B. ausrutschen beim Furten. Das abgedichtete 12-40 er ohne Kamera hat´s nicht überlebt - war allerdings Ostsee-Wasser und ohne Gehäuse ist´s ja auch offen.

  19. Dauerbesucher
    Avatar von blackteah
    Dabei seit
    22.05.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    646

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #19
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Was sich mir nicht so erschließt ist daß sich alle so für die wasserdichten Gehäuse begeistern. Ich bin im letzten Urlaub mit meiner EM10 im Norden in den Fluß gefallen und der Kamera ist nichts passiert. Warum ? Weil ich die in einer wasserdichten Tasche habe - das selbe beim Paddeln.

    Die EM10 ist im Vergleich zur EM5 so günstig, daß ich kein Problem hatte mir ein zweites Gehäuse zu gönnen, was für mich sehr nützlich ist. Und ob der 3-Achsen-Stabilisator so viel schlechter ist ? Verwackelte Bilder hatte ich noch keine.

    Wenn´s also Olympus sein soll, wäre mein Tip das 12-40 mm (ja das ist teuer) und die EM10. Leichter ist sie übrigens auch noch.
    Es ist von Vorteil bei Regen. Mein Freund und ich haben auch die EM10 und sie ist ihm bei einem Regentag beinahe abgesoffen, weil sie einfach irgendwann richtig nass war. Es gab dann einen Kurzschluss, zum Glück ging sie aber nachm kompletten trocknen wieder. Die Gefahr liegt hier also eher bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit (z.B. Tropen) bzw Nässe über einen längeren Zeitraum bei stetigem Gebrauch. Wir haben sie auch immer umhängen und dieses Jahr zwar in eine Tasche gepackt, aber so 100% Wasserdicht ist es nie, wenn du auch noch schnell dran willst und das ganze einigermaßen leicht sein soll.

    Würde ich nicht so aufs Gewicht schauen (und hätte ich mir ein günstigeres Objektiv gekauft ), wäre es die 5er geworden.

    Das 12-40mm ist wirklich super, stimme ich dir voll zu. Habs nicht bereut . Da man doch 5mm mehr Brennweite hat, finde ich es auch besser als das Lumix 12-35mm Pendant.

    Ob du schlussendlich Panasonic oder Olympus nimmst, würde ich von der Bedienung abhängig machen. Mir lag Panasonic überhaupt nicht (auch wenn ich ein linksgucker bin ).

  20. Erfahren

    Dabei seit
    25.07.2017
    Beiträge
    138

    AW: Erfahrung Outdoor-Kamera Panasonic LUMIX GX8/GH5

    #20
    Ich denke schon, dass die GX8 ein Nachfolgemodell bekommt. Nur werden die Produktzyklen inzwischen halt länger. Zum Jahresende wird von Panasonic wohl nochmal eine größere Produktankündigung kommen. Ich bin gespannt, was das sein wird.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)