Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.09.2017
    Beiträge
    18

    Kirgistan -West China

    #1
    hallo an alle hier,
    bin hier neu im Forum, war vorher in einem anderen Forum.
    bin sehr trekkingerfahren ladakh, tadjikistan, Nepal, indien
    ich plane für das kommende jahr eine trekkingreise nach kirgistan und west China.
    könnte mir jemand Auskunft geben welche grenzübergänge zwischen Kirgisien und nord west China zu Fuß ohne Agentur möglich sind. ich habe mal gehört, dass ich nur mit einer Agentur in Kirgisien Richtung China einreisen kann.

    2. frage wo befindet sich der neue red Fox laden in bishkek. hat jemand vielleicht die Adresse?
    oder könnte ich Schraubgaskartuschen auch in karakol auf dem basar kaufen?


    über eine antwort oder auch mehrere würde ich mich sehr freuen.

    beste grüße ronaldinoo

  2. AW: Kirgistan -West China

    #2
    Hallo,

    leider weiss ich nichts zu dem Grenzübergang Kirgisien. So gesehen sollte ich gar nicht antworten.
    Die Grenzübergänge in die Äußere Mongolei gelten als unproblematisch.

    Wo ich allerdings helfen kann, das ist West-China. Auch wenn das gar nicht gefragt war ...
    Im Zweifel frag mich einfach, ich habe hier viel beizutragen.



    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.09.2017
    Beiträge
    18

    AW: Kirgistan -West China

    #3
    hallo chinook,
    danke für deine schnelle antwort.
    ja west China interessiert mich.
    ich wollte zum teil zu fuß und per anhalter Richtung kashgar und vielleicht dann weiter nach süden Richtung tibet.
    nach tibet werde ich wohl nicht reinkommen, da ich dafür eine Genehmigung bräuchte.
    über west China habe ich noch keinen genauen plan aber sicherlich wäre es schön quer durch´s land zu pilgern, wenn machbar.
    aber vielleicht kannst du mir was empfehlen.
    wie bist du dorthin eingereist und wo warst du genau in west China?
    würde mich freuen von deinen Erfahrungen zu hören.
    liebe grüße ronaldinoo

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.12.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    29

    AW: Kirgistan -West China

    #4
    Hallo ronaldinoo,

    Ich habe persönlich keine Erfahrung mit Kirgistan oder den GRenzübergängen zu China, kann dir aber guten Gewissens die Webseite http://caravanistan.com/ empfehlen.

    Unter http://caravanistan.com/border-crossings solltest Du Antworten auf alle Deine Fragen finden.
    Im Forum der Seite sind jeweils nochmal aktuelle Angaben zu allen möglichen Grenzübergängen in der Region.

    Gute Reise!

  5. AW: Kirgistan -West China

    #5
    Zitat Zitat von ronaldinoo Beitrag anzeigen
    hallo chinook,
    ja west China interessiert mich.
    ich wollte zum teil zu fuß und per anhalter Richtung kashgar und vielleicht dann weiter nach süden Richtung tibet.
    nach tibet werde ich wohl nicht reinkommen, da ich dafür eine Genehmigung bräuchte.
    Ich sage es immer wieder: Die interessantesten Teile von "Tibet" befinden sich ausserhalb Tibets. Und auch die bei weitem am leichtesten zu bereisenden. Nur als Randbemerkung: 6/7 der "Tibetaner" leben ausserhalb Tibets. Also in Qinghai, Gansu, Sichuan und Yunnan. Das größte aktive tibetanische Kloster ist Labrang (Labulang si) in Gansu. Und in all diesen Provinzen hat man als Ausländer kaum Schwierigkeiten individuell zu reisen. Man unterfliegt quasi die chinesischen Kontrollen.

    über west China habe ich noch keinen genauen plan aber sicherlich wäre es schön quer durch´s land zu pilgern, wenn machbar.
    aber vielleicht kannst du mir was empfehlen.
    wie bist du dorthin eingereist und wo warst du genau in west China?
    Ich bin in Nordchina ca. 7000km zu Fuß unterwegs gewesen, davon viel in Gansu und Qinghai. Meine Route war die Große Mauer. Hierzu findest Du einige Berichte von mir in diesem Forum.
    Ich persönlich finde China ganz einfach. Im Westen ist alles sehr wüstenhaft. Da kann man eigentlich immer ohne Zelt schlafen. Die wenigen Male, wo es geregnet hat, bin ich einfach bei Leuten untergekommen. Gut, ich spreche die Sprache, das macht es sehr viel einfacher. Und interessanter.
    Ich werde sicher in naher Zukunft hier weiter machen. Xingjiang, Qinghai usw.
    Unterschätze nicht die Entfernungen. Man kann dort sehr einfach per Bus reisen. Einfach an der Straße anhalten. Trampen als Ausländer ist auch sehr einfach, die Neugier an Dir wird Dich durch das Land tragen. Schön, wenn man dann mit den Leuten sprechen kann. Englisch spricht da niemand. Mit Türkisch kommt man in Xingjiang sehr weit.
    Weit im Westen sind viele interessante Oasen-Städte (Kashgar (Kashi)) und all die Seidenstraßen-Städte. Ich muss mir da unbedingt die Karez (Qanat) anschauen, usw. Interessantes Essen gibt es dort auch.
    Einreise nach China ist ganz einfach: Visum in Deutschland besorgen. Touristen-Visa gelten 40 Tage und sind in Provinz-Hauptstädten leicht zu verlängern. Ich allerdings habe immer ein erweitertes Visum, da ich in China Verwandte habe. Da habe ich unbegrenzte Einreisen mit längerem Aufenthaltsrecht. Das wird für Dich wahrscheinlich nicht gelten.

    Insgesamt: China ist großartig, vor allem das ländliche China.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.09.2017
    Beiträge
    18

    AW: Kirgistan -West China

    #6
    hallo chinook

    vielen dank für deine kurzen Beschreibungen. also wenn ich das so höre, macht es schon jetzt große lust, diese tour vorzubereiten.
    ich will mit einem freund gemeinsam durch west und nord China reisen. natürlich auf eigene faust.
    also einen leichten plan müssen wir uns schon machen, weil wir evtl. unser visa verlängern müssen und somit zum rechten Zeitpunkt eine Provinzhauptstadt aufsuchen müssen.
    wir wollen unsere zwei kleinen zelte mitnehmen das sind zwei ein mann zelte. aber es spricht natürlich nix dagegen homestay zu machen oder unter freiem himmel zu schlafen.
    der plan ist im August und September diese tour zu machen.
    sag mal wie sieht das mit kartenmaterial aus. brauchtest du diverse karten zur Orientierung?

    wir wollen unsere Jet boil kocher mitnehmen. bekommt man problemlos schraubkartuschen auf kleineren basaren in kleineren Städten dort? oder ist das ein Problem?
    wie hast du das gelöst?
    ich war schon in ladakh für mehrere Monate also dort hattte ich nie Probleme mit Übernachtung oder Verpflegung.
    ich plane auch mein Solar Paneel mitzunehmen im falle, dass wir für ein paar tage ohne Strom sind. also eigentlich brauche ich nur Strom für meine Pocketkamera und mein kollege für sein Handy.
    ich denke es wäre sicherlich sinnvoll ein paar wörter Mandarin zu lernen.
    von wo aus bist du zurück geflogen?
    wir wollen erst ein paar wochen in kirgistan bleiben und dann rüber nach China.
    ich denke dabei an einen gabelflug.
    hin zu nach bishkek und rück zu irgendwo von west- China aus.
    was denkst du, würde sinn machen.
    ich sehe mal zu, dass ich jetzt meine fragen sammle und dich dann kontaktiere hier.
    by the way, bist du sehr oft in China?
    ich war bisher nur in Kanton und in hong kong.
    aber große städte in ost China interessieren mich ehrlich gesagt nicht so sehr ich möchte lieber im tibetisch geprägten teil wandern so wie du.
    ok chinook
    würde mich sehr über eine antwort freuen
    liebe grüße ronald

  7. AW: Kirgistan -West China

    #7
    Hallo,


    Zitat Zitat von ronaldinoo Beitrag anzeigen
    der plan ist im August und September diese tour zu machen.
    August ist noch sehr heiss in ganz China. Ich bevorzuge September/Oktober/November.

    sag mal wie sieht das mit kartenmaterial aus. brauchtest du diverse karten zur Orientierung?
    Mir reichen die Provinzkarten, die es in jeder gut sortierten Buchhandlung in China gibt. Dazu Google Maps und vor allem Baidu.
    Mehr benötige ich nicht, ich bereite mich aber immer massiv mit Google Earth vor.

    wir wollen unsere Jet boil kocher mitnehmen. bekommt man problemlos schraubkartuschen auf kleineren basaren in kleineren Städten dort? oder ist das ein Problem?
    wie hast du das gelöst?
    Ich koche nur sehr selten selber. China ist das Land des guten Essens, das gibts um jede Ecke. Wenn es dann doch notwendig ist (eigentlich nie), dann nehme ich einen Hobo. Brennbares Material finde ich überall. Aber sehr oft esse ich dann auch kalt. Warm wird mir dann mit Bier oder Bai Jiu.

    ich denke es wäre sicherlich sinnvoll ein paar wörter Mandarin zu lernen.
    Das ist der Schlüssel für sicher nicht nur dieses Land. Aber Vorsicht, Chinesisch ist schwer, sehr schwer. Der Anfang ist superleicht, und dann wirds schnell zum Albtraum.

    von wo aus bist du zurück geflogen?
    Meine Eintrittspforte ist Beijing (selten auch Shanghai oder Xi'an). Und von da fliege ich auch wieder zurück.

    hin zu nach bishkek und rück zu irgendwo von west- China aus.
    was denkst du, würde sinn machen.
    Da fehlt mir jedes Gefühl. Ich kenne China nur von innen heraus.

    by the way, bist du sehr oft in China?
    Was ist "oft"? Ich war 21x in China. Insgesamt mehr als zwei Jahre.

    Eventuell ist es einfacher, das alles am Telefon zu besprechen.

    Gruß


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    08.11.2005
    Beiträge
    156

    AW: Kirgistan -West China

    #8
    Wenn das noch wie 2013 ist, dann gibt es keinen Grenzübergang für dich. Torugart war ja immer schon mit Agentur zu machen, während Irkeshtam auch ohne Agentur geht. Jedoch durfte man beim Irkeshtam oft nicht das No Man's Land aus eigener Kraft (Rad/Pedes) machen, sondern musste verladen. Andere Grenzübergänge, die für Ausländer offen sind, wären mir nicht bekannt.

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.09.2017
    Beiträge
    18

    AW: Kirgistan -West China

    #9
    Hallo chris
    Danke für die info. Das habe ich auch irgendwo gehört, dass man das niemannsland nicht betreten darf.
    Dann muessen wir eben kurz zu einer agentur und uns ein busticket kaufen. Sag mal kann man das auch in karakol machen?
    Liebe grüße ronaldinoo

  10. Erfahren

    Dabei seit
    08.11.2005
    Beiträge
    156

    AW: Kirgistan -West China

    #10
    Karakol ist weit weg von jeglichem Grenzübergang nach China, Torugart hatte ich auch Agenturen in Naryn gesehen, aber das kann sicher auch in Bishkek organisiert werden.
    Wahrscheinlich kommt eher Irkeshtam in Frage, da gibt es einen Bus von Osch nach Kashgar, aber im Prinzip kann man auch ohne Busarrangement an die Grenze und muss dann einfach eine Mitfahrgelegenheit finden oder ein Taxi nehmen.

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.09.2017
    Beiträge
    18

    AW: Kirgistan -West China

    #11
    hallo Chris,
    danke für deine info.
    ja ich glaube auch, dass wir uns dann eine Mitfahrgelegenheit suchen.
    wir wollten ca. 3 Wochen im terskey alatau wandern und danach von karakol Richtung chinesischer grenze.
    ich denke auch über irkeshtam. sag mal weisst du vielleicht die aktuelle Adresse des red Fox ladens in bishkek?
    ich habe gehört, das die umgezogen sind. vielleicht kannst du mir helfen.

    liebe grüße ronaldinoo

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.09.2017
    Beiträge
    18

    AW: Kirgistan -West China

    #12
    hallo chinook,

    "Eventuell ist es einfacher, das alles am Telefon zu besprechen."

    könntest du mir deine tel. nr per PN schicken? ich habe so viele fragen bezüglich west China.
    das wäre sehr nett mit dir zu reden darüber
    liebe grüße ronaldinoo

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.09.2017
    Beiträge
    18

    AW: Kirgistan -West China

    #13
    hallo butters
    vielen dank für deine links ich schaue mir diese gleich mal an, dort finde ich bestimmt mehr Infos.
    danke vielmals.
    ronaldinoo

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.09.2017
    Beiträge
    18

    AW: Kirgistan -West China

    #14
    Hallo butters,
    Ich habe deinen link caravanistan gesehen. Sehr aufschlussreich. Vielen dank. Was kirgisien betrifft habe ich eine bessere Vorstellung, wie ich die grenze zu china passieren kann.
    Vielen dank.
    Wo warst du in Kirgistan?
    Wir wollen die alatau traverse machen und danach rueber nach china.
    Liebe grüße Ronaldinoo

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)