Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Suche leichtes 2P-Zelt für 3 Monate Neuseeland

    #1
    Hallo zusammen,

    ich werde mit meiner Schwester für drei Monate nach Neuseeland reisen und suche dafür ein Zelt.

    Zum Fragebogen:
    1. Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten? Wie groß sind diese Personen?
    Zwei Personen; 1,85 und 1,75 groß

    2. Wie wird das Zelt transportiert?
    Im Rucksack

    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen?
    Vor allem als Lagerraum für die Rucksäcke, eventuell notfalls mal zum Kochen

    4. Hast du noch zusätzliche Anforderungen?
    Möglichst leicht, angepeilt waren um die zwei Kilo, Schmerzgrenze bei 2,5kg

    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?
    Je weniger desto besser. Ich bin aber auch bereit, mehr Geld für ein gutes Zelt mit vernünftiger Qualität auszugeben.

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes:
    Drei Monate Rucksacktour in Neuseeland. Wir werden von Februar bis April unterwegs sein, also in den Neuseeländischen Herbst kommen. Geplant sind auch mehrere Mehrtageswanderungen (ein paar von den Great Walks).
    Mein Problem: Die klimatisch sehr unterschiedlichen Regionen Neuseelands. Wir sind einerseits in warmen Strandregionen unterwegs, andererseits aber auch gegen Ende der Reise in den Bergregionen der Südinsel.


    Ich habe mir mal drei mögliche Zelte rausgesucht. Das MSR Hubba Hubba, Hilleberg Rogen und Vaude Hogan SUL XT 2-3P. Ich weiß, dass das sehr unterschiedliche Zelte sind, ich bin mir einfach nicht sicher ob ein leichtes MSR Zelt reicht oder wir nicht doch was Stabileres brauchen. Für die Bergregionen ist das Hilleberg wahrscheinlich top, aber wenn's wärmer wird wahrscheinlich völlig übertrieben. Das Vaude klingt vom Platz-Gewichtsverhältnis natürlich super, aber ich habe bisher kaum Erfahrungsberichte gefunden. Ich habe natürlich schon jede Menge Outdoorseiten durchsucht, werde aber eher noch unschlüssiger... Ich bin natürlich auch offen für weitere Zeltvorschläge.
    Habt Ihr schon Erfahrungen mit diesen Zelten bzw. mit Zelten generell in Neuseeland gemacht und noch irgendwelche Tipps?
    Danke im Voraus!

  2. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2014
    Ort
    Stuttgart / Waiblingen
    Beiträge
    427

    AW: Suche leichtes 2P-Zelt für 3 Monate Neuseeland

    #2
    Ich kann dir wenig zu den verschiedenen Modellen sagen. Hast aber eine PN bzgl des Hubba Hubba, ich verkaufe meins gerade. Nicht weil ich damit unzufrieden bin, sondern weil ich Platz im Keller brauche

    Hatte es bei Sturm in Norwegen, im Hochsommer in den Pyrenäen und bei 0 Grad in Kanada dabei. Für jede Situation gibt es sicherlich bessere Zelte, aber das MSR ist einfach ein guter Allrounder.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    680

    AW: Suche leichtes 2P-Zelt für 3 Monate Neuseeland

    #3
    Auf den Walks ist man durch die Hütteninfrastruktur meist zeltlos unterwegs.
    Ohne Auto / Fahrrad wird man a.e. in Hostels unterkommen.
    Ein MSR reicht da völlig.

    (1996! , mit einem Hilleberg Staika völlig overequiped)
    Geändert von Pielinen (05.09.2017 um 12:31 Uhr)
    Are you a hiker or a camper?

  4. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2014
    Ort
    Stuttgart / Waiblingen
    Beiträge
    427

    AW: Suche leichtes 2P-Zelt für 3 Monate Neuseeland

    #4
    Zitat Zitat von Pielinen Beitrag anzeigen
    Auf den Walks ist man durch die Hütteninfrastruktur meist zeltlos unterwegs.
    Ohne Auto / Fahrrad wird man a.e. in Hostels unterkommen.
    Ein MSR reicht da völlig.

    (1996! , mit einem Hilleberg Staika völlig overequiped)
    OT:
    Wenn man rechtzeitig bucht und einen Platz bekommt schon, ja. Spontan sind aber eher noch Zeltplätze frei statt Hütten. Milford Track ist eh durchgängig voll...

  5. AW: Suche leichtes 2P-Zelt für 3 Monate Neuseeland

    #5
    Danke für eure Antworten.

    @moeTi
    Das klingt ja so, als ob das MSR Hubba Hubba für unsere Zwecke tatsächlich ausreichend ist.

    @Pielinen
    Ja, Hütten sind eine Option. Aufgrund der ziemlich hohen Hüttengebühren auf den Great Walks wollen wir aber auch auf viel zelten.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    14.01.2013
    Ort
    Kanton Obwalden, Schweiz
    Beiträge
    115

    AW: Suche leichtes 2P-Zelt für 3 Monate Neuseeland

    #6
    Hallo Wanderer,

    da Ihr unter anderem das MSR Hubba Hubba in der engeren Auswahl habt, solltet Ihr auch mal einen Blick werfen auf das MSR Elixir 2. Insbesondere weil das Elixir 2 auch moch deutlich weniger kostet als das Hubba Hubba.

    Die Abmessungen des Innenzeltes sind praktisch identisch, wobei das Innenzelt des Elixir 2 um 2 cm höher ist als das Innenzelt des Hubba Hubba. In der Praxis sollten sich diese zusätzlichen 2 cm allerdings kaum bemerkbar machen. Und da ihr zu zweit seit, macht sich auch das etwas größere Packmaß nicht störend bemerkbar.
    Zur Not könntet ihr das Gestänge schließlich auch separat am Rucksack befestigen, dann lässt sich auch das Elixir 2 defintiv problemlos in einem Rucksack verstauen.

    Das Elixir 2 habe ich selber und bin sehr zufrieden damit. Hier hatte ich vor einigen Monaten mal etwas mehr geschrieben zum Elixir 2.

    Grüße aus der Zentralschweiz,
    Wolfgang

  7. Suche leichtes 2P-Zelt für Bolivien

    #7
    Hallo ich kaper mal, sry.

    wo ist der große Unterschied zwischen dem Hubba Hubba und dem Elixier?

    Das Hubba ist schön leicht aber ist es auch stabil und wenn im Hochland der Wind zieht, dann ist der Meschstoff wohl doch etwas wenig?

  8. Erfahren

    Dabei seit
    14.01.2013
    Ort
    Kanton Obwalden, Schweiz
    Beiträge
    115

    AW: Suche leichtes 2P-Zelt für Bolivien

    #8
    Zitat Zitat von guinness Beitrag anzeigen
    Hallo ich kaper mal, sry.

    wo ist der große Unterschied zwischen dem Hubba Hubba und dem Elixier?

    Das Hubba ist schön leicht aber ist es auch stabil und wenn im Hochland der Wind zieht, dann ist der Meschstoff wohl doch etwas wenig?
    Die hauptsächlichen Unterschiede sind das Material des Überzeltes (Si-Nylon beim Hubba, Polyester beim Elixir), und dass das Hubba nur einen Hauptgestängebogen hat, während sich beim Elixir zwei Hauptgestängebögen kreuzen.

    Die zwei sich kreuzenden Hauptgestängebögen machen meiner Meinung nach das Elixir windstabiler als das Hubba. Zudem gibt es im Elixir bei Wind weniger Durchzug als beim Hubba, weil das Innenzelt des Elixir weniger Mesh-Flächen hat. Trotzdem wird es im Elixir nicht übermäßig heiß im Sommer, wenn es in der Sonne steht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)