Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 198

  1. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.939

    Neue Vorschriften für Mont Blanc-Begehungen

    #1
    Ist kein Unfall, sondern mehr der etwas seltsame Versuch Unfälle zu verhindern... Wer soll das kontrollieren und bedeutet das, dass demnächst kontrolliert wird ob meine Steigeisen scharf genug gefeilt sind bevor ich in die Berge darf?

    Mont Blanc route kit requirements enforced
    New by-law lists minimum equipment list with immediate effect


    https://www.chamonet.com/news/kit-requirements-on-mont-blanc-route-imposed-by-st-gervais-mayor-chamonix-710963?fref=gc

    Hier das ausführliche Statement: Leider nur auf FB https://www.facebook.com/saintgervaismontblanc/posts/1667231513319572

    Geändert von sudobringbeer (21.08.2017 um 08:38 Uhr)

  2. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.436

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    #2
    Es gibt Bergpatrouillen dort, die haben Touristen schon öfters in den letzten Jahren kontrolliert. Traurig, aber warscheinlich nicht verkehrt.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    986

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    #3
    @sudo: Made My Day :-)

    Sachen gibt's - die schlagen sogar noch die "hochschwangere Frau, die 3 Kilo Gehacktes bekommt"
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  4. GELÖSCHT Dauerbesucher

    Dabei seit
    08.10.2012
    Beiträge
    507

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #4
    Geändert von Gast180628 (12.09.2017 um 13:54 Uhr) Grund: --> eintrag vom 17.08.2017

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    986

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #5
    Am meisten habe ich über das GPS gelacht - Soll damit geprüft werden, ob die Karawane richtig läuft?
    In diesem Sinne: https://youtu.be/rq68A07CDcM?t=26s
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!


  6. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.939

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #6
    Ich fand es auch sehr interessant, dass kein Biwacksack oder Telefon als Pflicht angesehen wird... Dinge die bei unmittelbarer Lebensgefahr durchaus hilfreicher als ein paar Gamaschen sein können. Prinzipiell werden Leute die häufiger vergleichbare Touren machen die wichtigsten Dinge sowieso dabei haben, aber ich finde die Entwicklung geht in die falsche Richtung. Sollen sie lieber die Gouter Hütte schliessen und das Zelten dort oben wieder erlauben, dann löst sich das Problem mit den überforderten Touristen von ganz allein. Bevormundung ist das Letzte - auch wenn es gut gemeint ist - was ich in den Bergen brauche...

  7. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.436

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #7
    Gute Absichten, schlechte Durchführung. Ich mag auch nicht bevormundet werden, traurig, dass es so weit kommen muss... Was hätten sie wohl zu "unserem" Olli gesagt, der schnell mal am Nachmittag von der Gouter bis zum Gipfel allein spazierengegangen ist und rechtzeitig zum Abendessen wieder am Zelt war...

    Die Gouter werden sie wohl nicht zu machen, zu viel investiert, warscheinlich kommt irgendwann eine Bergführerpflicht wie am Killi..
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  8. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.200

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #8
    Jacke: Goretex, Hose Goretex, ob man da bei weniger bekannten Membranen ein Funktinsgutachten mit sich führen muss?

    Die Erben der frühen Helden des Montblanc sollten auf jede Fall zur Kasse gebeten werden. Loden und Nagelschuh, und wahrscheinlich nicht mal ein GPS im Rucksack

  9. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.558

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #9
    Auf Arte gab es vor längerem eine interessante Doku über Montblanc-Begehungen junger Leute, oft internationales Publikum, die im Netz Gipfelfotos von Freunden gesehen haben und jetzt da hoch wollen. Die wissen weder den Weg noch irgendetwas über den Berg noch etwas von Bergsteigen, ziehen mit völlig unzureichender Kleidung los (ich denke gerade an die Asiaten in Kiilopää, die bei -32 Grad mit Daunenfädchen und Turnschuhen ankamen) und ignorieren Wetterwarnungen, weil sie heute auf den Gipfel müssen, weil sie morgen ja schon London gebucht haben. Für die ist das Schild und zwar zurecht. GPS? Damit sie den Rettern jedenfalls sagen können, wo sie sind. Telefon haben sie alle, für's Selfie.

    Einer meinte resigniert, dass jedes geschossene Gipfelfoto von denen, die durchkommen, das Problem verstärke.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org
    Mein neuer Reisebericht: Eine Reise in die Karibik. Nur mit Anmeldung lesbar.

  10. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.104

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #10
    es wird wohl vor allem drauf ankommen, wie die regeln umgesetzt und kontrolliert werden. oft muss man halt etwas festschreiben, damit man deppen von etwas abhalten kann. wenn's so kommt, dass die von torres beschriebenen zurückgehalten werden, weil sie kein gps dabei haben, der offensichtlich geübte aber daneben mit seinen turnschuhen hochrennen darf, dann ist alles halb so wild.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  11. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.436

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #11
    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen

    Einer meinte resigniert, dass jedes geschossene Gipfelfoto von denen, die durchkommen, das Problem verstärke.
    Ich weiss nicht. Ich verbreite auch gern Bergfotos im Netz für meine Freunde und Bekannte, aber sie alle sind, genau so wie ich früher, eher von Ehrfurcht gepackt und kämen nie auf die Idee, dass sie selber so was schaffen könnten. Ich habe auch lange von MB geträumt und dachte nie, dass ich so weit sein werde, warum ist diese (neue?) Generation so was von anders? Oder war Angst etwas, was uns alle früher geprägt hat, aber heute nicht mehr existiert?
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  12. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.558

    AW: Neue Vorschriften für Mont Blanc-Begehungen

    #12
    Ja, ich denke, viele machen sich keinen Kopp. Guck Dir die Isar an, die Leute paddeln trotzdem, trotz Lebensgefahrschildern und Sperre. Vielleicht war man früher ängstlicher, es war ja was besonderes und nicht so einfach hinzukommen wie heute. Man musste erfahrene Leute fragen, um Infos zu kriegen. Heute sieht man den Hotspot bei Youtube und alles sieht total einfach aus. Also kann man es auch.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org
    Mein neuer Reisebericht: Eine Reise in die Karibik. Nur mit Anmeldung lesbar.

  13. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.244

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #13
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Ich verbreite auch gern Bergfotos im Netz für meine Freunde und Bekannte … dass sie selber so was schaffen könnten.
    Ich habe jetzt ja meine "Radtour" Genf-Nizza, von der ich 10 Jahre lang geträumt habe und lange nicht wusste, ob ich das schaffen könnte und später dann "wie" gefahren, das Ganze als (dann doch eher Versuch des) Westalpen-Cross per MTB. Natürlich gab es davon Fotos bei FB oder Instagram, auch damit Freunde wussten, dass es mir noch so gut geht, dass ich noch posten kann

    Was mich jedoch sehr überrascht hat, dass ich mittlerweile von drei eher jüngeren Menschen gehört habe, dass sie meine Bilder so gut (neee, war ein anderes Wort) fanden, dass sie genau die Tour auch machen wollen. Wohlgemerkt ich habe 10 Jahre gebraucht, um das Reifen zu lassen und so weit zu sein, es überhaupt schaffen zu können, insofern würde ich keinem von den dreien absprechen, es irgendwann zu schaffen, aber so wie es anklang, so wie sie sich äußerten …so ging das eher sehr stark in die von Torres beschriebene Richtung Das klang eher so wie "sieht so coool aus, muss ich machen, Prag sah auf den Bildern auch cool aus und der Urlaub da war cooler als auf den Bildern…"


    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    warum ist diese (neue?) Generation so was von anders?
    Auf das "warum" kann ich Dir glaube ich keine Antwort geben …ich sehe derzeit nur unglaublich viele Menschen, ihr Handy mit dem Lautsprecher quer ans Ohr halten und quer vor der Brust haltend reinreden …WARUM Das ist ein Telefon, mit einem richtigen "Hörer" und eine sehr sinnvollen Haltung, die Erklärung, heutzutage ist telefonieren total out, man schickt Voicemessages per WhatsApp

    So hat sich halt sehr vieles mehr geändert, wobei ich für mich auch eher erfreut feststellen muss, dass ich gerade auf den eher Wanderrouten auch sehr viele eher junge Menschen getroffen habe, die sich genau in die andere Richtung ändern, bzw. "zurückbesinnen", nur das fällt vermutlich weniger auf, weil die, um bei meinem Beispiel von oben zu bleiben, das Handy weder QUER noch sonst wie vor das Ohr halten, sondern vielleicht alle 1-2 Tage mal einschalten, wenn überhaupt.


    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Oder war Angst etwas, was uns alle früher geprägt hat, aber heute nicht mehr existiert?
    Warum ich nicht so super zufrieden mit meiner Tour, mir meiner Leistung bin, wie ich vielleicht sein sollte? Nun, ich habe an unglaublich vielen Stellen nicht nur, so wie wohl die meisten anderen auch, mein Rad hoch geschoben, oder getragen, sondern auch tlw. dann wieder bergab wenn der Weg ca. 50cm breit wäre und als Weg sogar für mich fahrbar gewesen wäre, es aber dann direkt ohne "Auslauf" extrem steil über Wiese bergab geht, tlw. ein paar hundert Meter, oder gar senkrechte Felswände zum Talboden, dann hatte ich einfach Angst, dass der kleinste Fahrfehler der letzte hätte sein können.

    Ich bin durchaus häufiger gefragt worden, wie so ich mir den Spass "dieses Flowtrails" habe entgehen lassen ... gefühlt genau so oft, wie so ich so wahnsinnig wäre, dort mit einem Fahrrad überhaupt lang gegangen zu sein

    Unterm Strich habe ich aber das Gefühl, dass auch "Erlebnis" heute eher unter "Konsumieren" läuft, so wie TV, Medien, Kommunikation, Essen, ... und daher der Stellenwert von Angst, so er denn vorhanden ist, auch anders bewertet wird.
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    697

    AW: Neue Vorschriften für Mont Blanc-Begehungen

    #14
    Schön, dass der Mont Blanc jetzt von GoreTex® gekauft ist.

    Matterhornbesteigung dann bald nur noch mit MAMMUT Ausrüstung.

  15. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.558

    AW: Neue Vorschriften für Mont Blanc-Begehungen

    #15
    Das dürfte wohl eher den Grund haben, dass Goretex ein Überbegriff wie Tempo oder Nutella geworden ist. Man will sichergehen, dass es wasserdichte, atmungsaktive und hochwertige Funktionskleidung ist, die auch isoliert. Wie soll man das sonst in einen Begriff packen ohne auszuschweifen?

    Erklärungen oder Ermahnungen will doch keiner mehr hören. So sind Minimalanforderungen definiert und der eine oder andere überlegt es sich dann, z.B. weil es ihm/ihr zuviel Geld ist für einmal hochsteigen, Ausrüstung anzuschaffen. Oder den Koffer verstopft . Und das ist der Sinn der Sache. Wer ernsthaft Berge besteigt, hat das Zeug schon oder kann seine Befähigung anders nachweisen. Gegenüber den anderen hat man eine Handhabe und sichert sich gleichzeitig ab.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org
    Mein neuer Reisebericht: Eine Reise in die Karibik. Nur mit Anmeldung lesbar.

  16. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #16
    Zitat Zitat von Benzodiazepin Beitrag anzeigen
    es wird wohl vor allem drauf ankommen, wie die regeln umgesetzt und kontrolliert werden. oft muss man halt etwas festschreiben, damit man deppen von etwas abhalten kann.
    Ich finde den "Deppenfilter" ganz ok. Betrifft eh nur den Publikumsmagneten #1, auf den jeder Bergaspirant rauf will (siehe auch die jetzige Spiegelreihe: "Mein erster 4000er muß der Mont Blanc sein, sonst weine ich"), und da die elementare Ausrüstung.

    "Du hast kein Helm? Zurück auf los, egal ob die Schuhe passen oder nicht, runter." - Zustimmung, nur Helden mit dickem Kopf und Unwissende gehen die Strecke Tete Rousse - Gouter ohne stabilen Hut.

    Keine Steigeisen? Sehr gut, runter mit den Leuten. Am Bossegrat sollte man nicht ausrutschen, sonst ist man schlichtweg weg.

    Keine wetterstabilen Klamotten? Runter mit den Leuten, da reicht etwas Höhenwind aus, um einen auch in Daunenjacken frieren zu lassen.

    Keinen Höhenmesser oder Navi? Kann man drüber streiten aber Whiteout hat es auch dort oben mal und Schlechtwetter kündigt sich doch gerne durch Druckabfall an.

    Gamaschen? Überbewertet, aber naja

    Keine Bergstiefel? Runter damit. Es gibt weitaus mehr Anfänger und unfähige Kiliannachahmer als Leute mit dem notwendigen Wissen, um in einer solchen Umgebung sicher mit Trailrunnern und den dazu passenden Schneekettchen herumzurennen. Eindeutiger Filter für Leute, die wenig später sonst per Heli geholt werden müssen.

    Klettergurt und Seil sowie sonstiges Hartwarengetüdel? Aber sicher, das Ding ist ein Gletscher, und der hat Spalten. Selbst für die Helibergung ist es von Vorteil, wenn das Ding schon angelegt ist und man nicht erst den Burschen einbinden muß, bevor man ihn aus ner Spalte holt.

    Eispickel und Stöcke? Über Stöcke läßt sich streiten, Eispickel ist Pflicht. Runter mit den Jungs, die sowas nicht haben.

    Biwaksack und Phone? Telefon hat quasi jeder dabei, man muß ja vom Gipfel gleich die Selfies auf FB und per Whatsapp verteilen, über Biwaksack kann man sich streiten. Wer bei miesem Wetter da hoch geht ist eh wech (da kommt keine Rettung) und bei gutem Wetter ist der Heli in 15 Min da. Das überlebt man, wenn man die richtigen Klamotten an hat.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  17. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.142

    AW: Neue Vorschriften für Mont Blanc-Begehungen

    #17
    Nun ja...immerhin war die Rede von "Gore-Tex type". Also nicht direkt Werbung für Gore-Tex, andererseits ist es aber auch keine wirklich geschickte Wortwahl. Wahrscheinlich ist das nur ein Lapsus, der aus der Abneigung der Franzosen gegen Anglizismen heraus seinen Weg auf die Tafel fand.
    ministry of silly hikes

  18. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: Aktuelle Pressemeldung Klettern

    #18
    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Auf Arte gab es vor längerem eine interessante Doku über Montblanc-Begehungen junger Leute, oft internationales Publikum, die im Netz Gipfelfotos von Freunden gesehen haben und jetzt da hoch wollen.
    Die habe ich glaube auch gesehen. Da haben sie dann z.B. ein tschechisches Pärchen, welches keinerlei Alpinerfahrung aufwies, bislang nur den höchsten Berg ihres Heimatlandes bestiegen hatte, zur Vorbereitung ein paar Bücher über Bergsteigen angesehen hat und nun in Turnschuhen und in Jeans gekleidet erklärte, gerade auf dem Weg nach oben zu sein.

    Die finde ich leider ebenso nicht mehr wie die 48 Stunden Reportage vom Matterhorn, wo sie vor der Kamera irgendwelche Japaner aus der falschen Route rauslotsen mußten.

    Und das ist eben leider kein gefaktes Zeug, sondern Realität.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    849

    AW: Neue Vorschriften für Mont Blanc-Begehungen

    #19
    Gerade in einem anderen Beitrag zu einem anderen Berg gelesen:... So vogelwild wird das Gelände ja hoffentlich nicht sein, wenn da andere in Trailrunnern rumturnen.

    Das zeigt wieder, dass Empfehlungen sehr angebracht sind.
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  20. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: Neue Vorschriften für Mont Blanc-Begehungen

    #20
    Es sind keine Empfehlungen sondern ermöglichen es den eh schon vor Ort herumrennenden Beamten (die kontrollieren das Campingverbot), Leute wegzuweisen, die aufgrund ihrer Ausrüstung sich und andere einem erhöhten Risiko aussetzen.

    Das ist wie der TÜV. Würde dieser nicht existieren, würde auch eine größere Anzahl der Leute in unsicheren Fahrezugen unterwegs sein und die Polizei hätte keinerlei Mittel/Handhabe, unsichere Fahrzeuge aus dem Verkehr zu ziehen.

    Mit Schilder/Ermahnungen/Aufrufen erreicht man im autoverkehr ebenso wenig wie mit Ratschlägen an Personen, die gerade dabei sind, einen Lebenstraum zu verwirklichen.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)