Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39
  1. Windsack für eine Wintertour

    #1
    Hallo zusammen,

    für 2018 eventuell erst 2019 plane ich eine Wintertour in Skandinavien. Dafür komplettiere ich nach und nach meine Ausrüstung. Wo ich mir noch etwas unsicher bin, ist der Windsack. Was ist Eure Meinung als erfahrene Wintertourengeher, sollte man auf jeden Fall einen dabei haben, oder ist das eher was für die Gearjunkys?

    Wenn man einen unbedingt dabei haben sollte, welchen könnt ihr empfehlen?

    Bei Bergzeit gibt es gerade ein Angebot klicken hat den (MSR Munro Bothy 2 Windsack) schon jemand in Benützung und kann mir dazu was sagen ?
    40% Rabatt ist halt schon eine Hausnummer

    Danke und Gruß

    Thau

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    715

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #2
    Windsack ist salopp gesagt: "Turbo geil".

    Habe den Helsport Vindsekk Ly und bin zufrieden damit.
    Nehme in mittlerweile auch im Sommer mit, macht die Pausen bei Wind und Niesel einfach viel angenehmer.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    920

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #3
    Windsack ist eine richtig schöne Sache, wenn es windig/kalt ist und man Pause machen möchte. Man stülpt sich das Teil über, und schon ist man vor dem Wind geschützt und der auskühlende Effekt ist weg, so dass man in Ruhe Pause machen kann.

    Ich habe den Hilleberg-Windsack, der für drei Personen Platz bietet. Anstatt des Kunststofffensters hat er oben drei Reisverschlüsse, durch die man auch mit dem Kopf durchkommt.
    Von der Funktion unterscheiden sich die Säcke nicht sehr, das Material kann unterschiedlich sein, und damit die Säcke jeweils unterschiedlich viel wiegen. Ich habe auf einer Tour auch mal einen älteren Haglöfssack ausprobiert, der war etwas schwerer, aber funktionierte genauso gut. Etwas speziell beim Hillebergsack ist, dass er einseitig wasserdicht ist, so dass dadurch die Seite, auf die man sich setzt/die man im Rücken hat, vorgegeben ist.

  4. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    20.112

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #4
    Ist die Mitnahme in nordischen Ländern bei Wintertouren nicht sogar verpflichtend?

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    920

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #5
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Ist die Mitnahme in nordischen Ländern bei Wintertouren nicht sogar verpflichtend?
    Verpflichtend ist die Mitnahme meines Wissens nicht, aber ein Windsack wird zumindest in Schweden als Teil der Standardausrüstung für Wintertouren angesehen, die man dabeihaben muss/soll, auch wegen seiner Funktion bei eventuellem Notbivak.

    Es lohnt sich im übrigen, ihn bei guten Wetter mal auszuprobieren, dann geht es bei Wind und schlechtem Wetter schneller.

  6. AW: Windsack für eine Wintertour

    #6
    Hallo,
    ich schliesse mich da meinen Vorrednern an,ein Windsack ist recht praktisch.
    Man findet schnell Schutz bei eisigem Wind vor Auskuehlung, was gerade in den Pausen wichtig sein kann.
    Als Notbiwak musste ich ihn zum Glueck noch nie nutzen. Ist aber gut zu wissen, dass ein ein Windschutz jederzeit griffbereit in der Pulka liegt.
    Gruss Z

  7. AW: Windsack für eine Wintertour

    #7
    Windsack - von sowas hab ich ja noch nie gehört, habs jetzt mal gegoogelt. Was ist denn der entscheidende Unterschied zum Biwaksack? Oder ist das das Selbe in Grün?

  8. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    2.855

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #8
    Zitat Zitat von Reddo Beitrag anzeigen
    Windsack - von sowas hab ich ja noch nie gehört, habs jetzt mal gegoogelt. Was ist denn der entscheidende Unterschied zum Biwaksack? Oder ist das das Selbe in Grün?
    Biwaksack ist eine wasserdichte Hülle für den Schlafsack, ein Windsack eher für das Sitzen bei Pausen. Hat in der Regel Platz für 2 Personen. 0

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Antracis
    Dabei seit
    29.05.2010
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    925

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #9
    Die schottische Variante davon ist der Bothy-Bag, den man als oben geschlossene Variante über sich stülpt und dann aus dem Wind raus ist in einer Pause.

    Hab mir in diesem Winter einen von Rab gekauft:

    https://rab.equipment/uk/accessories...ter-2-silbothy

    Ist aus einem Rüssel von der Seite her belüftet, der dann auch als Packsack dient, genial gemacht. Und wiegt nur 256g (nachgewogen). Gibt es auch für 4-6 Personen oder von anderen Herstellern noch größer.

    Ist auch in allen Jahreszeiten hilfreich. Wenn man mal stundenlang durch Sturm und Regen latscht, ist es unglaublich, wie viel so ein Teil bringt, wenn man plötzlich aus dem Wind raus ist und im trockenen sitzt. Der Shelter ist zum Boden hin auch halb geschlossen, wenn man sich dann noch auf die Rucksäcke setzt, ist es echt gemütlich und wird sehr schnell warm. Da kann man dann mal die Karte konsultieren, etwas essen, oder einfach mal durchatmen. Ist ab jetzt fast immer in meinem Rucksack. Nachteil ist, dass er nicht oder nur sehr bedingt als Notfallbiwaksack benutzbar ist.
    Geändert von Antracis (07.08.2017 um 07:51 Uhr)

  10. AW: Windsack für eine Wintertour

    #10
    In der grauen Vorzeit, d. H. Den '70 des letzten Jahrtausend gäbe es fast nur 2 er Biwaksäcke. Die könnte man auch prima als Regenumhang nutzen. Allerdings ohne Kapuze. Eine gute Ergänzung zu den lodenberghosen und den Jacken aus Mischgewebe. Die Säcke waren rot, dicht und aus einem xxx Kunststoffgewebe. Breite reichte gerade für 2 die auf dem Rucksack saßen, Länge wurde bei einer Körpergröße von 186 schon arg knapp. Gewicht min. 500 Gramm..... den letzten hab ich gerade entsorgt.
    Meine ca. 10 Jahre alter Hillebergewindsack passt für 3, wiegt knapp 500 grammund ist lt. HB ausdrücklich Wind aber nicht wasserdicht.
    Trotzdem: Thermos mit Tee, Orangen, Isomatte, Schneeschaufel und dann im Varwinter in der Sonne pausieren.......wunderbar.

  11. AW: Windsack für eine Wintertour

    #11
    Habe den Terra Nova 2 Bothy und bin sehr zufrieden damit. Top Preis (~35€) und auch als normale Version noch akzeptables Gewicht (350g). Kann in der Mitte mit einem Stock gespannt werden, hat Sichtfenster was ich pers. sehr angenehm finde und eine gut regelbare Lüftung sowie einen integrierten Packsack. Ist im integrierten Packsack etwas voluminös, kann aber noch weiter komprimiert werden. Als UL dann ohne Fenster und Co. mit 250g und 110€

    http://www.terra-nova.co.uk/tarps-bivis-bothies/all-bothies-bothy-bags/

  12. AW: Windsack für eine Wintertour

    #12
    Interessante Geschichte mit diesen Säcken/Boothys...
    Benutzt ihr diese Dinger nur im Winter oder auch beim Rucksack Trekking z.b. bei Regen?
    Kann es sein das die Skandinawischen Hersteller es eher für Wind vorgesehen haben, wie auch der Name verrät und die UK Fraktion eher/auch für Regenwetter da diese auch alle wasserdichte Versionen anbieten.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    715

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #13
    Hab ihn für den Winter gekauft, aber mittlerweile auch im Sommer dabei.
    Gerade bei nasskaltem Wetter oder Wind macht er aus "3Minuten Riegel reinschieben" "15Minuten gemütlich Pause machen".

  14. AW: Windsack für eine Wintertour

    #14
    Was haltet ihr von den Vango Stormsheltern 200/400...
    und denen von Lifesystems. Schaut rein optisch mit Fenster etc. auch so aus wie MSR Munro.
    Kosten aber deutlich weniger.
    Hat jemand Erfahrung mit den Teilen?

  15. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    18.971

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #15
    Ich habe den Vango. Er macht einen guten Eindruck. Ehrlich gesagt habe ich ihn aber noch nie benutzt, sondern immer nur als Notreserve dabei gehabt. Ich bin irgendwie nicht so der Pausentyp, daran ist die Nutzung gescheitert. Ich habe auf Tour nicht die Ruhe, mich mal für eine Viertelstunde hinzusetzen. Pause mache ich erst am Ziel, und da baue ich ja das Zelt auf. Oder ich nutze den Poncho.
    Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte. F. W. Nietzsche

    Nordlicht bleibt Nordlicht und Tüdelkram is Tüdelkram.

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.479

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #16
    Ob du einen haben musst, hängt auch von der Art der geplanten Tour ab.

    Reine Hüttentour und kein Zelt dabei: Windsack ist für einen Notbiwak ein absolutes "Muss", und dann einer, in den man mit Rucksack und Schlafsack reinpasst.

    Zelt dabei: Windsack ist ein "Kann", bzw. Geschmacksache. Ich habe immer ein Zelt dabei, und nie einen Windsack. Verlockend für windiges Wetter fände ich ihn schon manchmal, aber wenn mein langer, dicker Baumwollanorak plus Daunenjacke und Fellmütze für eine Pause nicht mehr warm genug ist, fällt die Pause eben kürzer aus.

    Außerhalb des Winters finde ich einen extra Windsack overkill, wir haben uns von Goretex verabschiedet und nutzen seit zwei Jahren als Regen- und Windschutz Wäfo-Kraxenponchos, mit Extender für den Rucksack, wenn man dann den Rucksack absetzt und sich draufsetzt, kann man da schön geschützt komplett rein und gemütlich Pause machen.
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  17. AW: Windsack für eine Wintertour

    #17
    Das finde ich interessant. Hast Du inzwischen irgendwelche Nachteile bei der Verwendung von Ponchos festgestellt? Ich habe insbesondere Sorge, dass sie bei starkem Wind nicht gut funktionieren bzw. stören, wenn man ein wenig in den Felsen scrambeln muss (z.B. Pyrenäen). Danke.

  18. AW: Windsack für eine Wintertour

    #18
    Zitat Zitat von Thau Beitrag anzeigen

    Bei Bergzeit gibt es gerade ein Angebot klicken hat den (MSR Munro Bothy 2 Windsack) schon jemand in Benützung und kann mir dazu was sagen ?
    40% Rabatt ist halt schon eine Hausnummer

    Danke und Gruß

    Thau
    40% Rabatt sind keine Hausnummer sondern unseriös. Kein seriöser Händler kann sich so was leisten, wenn er nicht vorher extrem den Preis nach oben gedreht hat.

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Antracis
    Dabei seit
    29.05.2010
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    925

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #19
    Zitat Zitat von Rostocker Beitrag anzeigen
    40% Rabatt sind keine Hausnummer sondern unseriös. Kein seriöser Händler kann sich so was leisten, wenn er nicht vorher extrem den Preis nach oben gedreht hat.
    Das halte ich für eine gewagte Aussage. Natürlich sollte man genauer hinschauen, aber gerade im Outdoorbereich kann das durchaus gut vorkommen. Beispielsweise Einzelstücke, die sich über mehrere Jahre nicht verkaufen und nur Lagerplatz blockieren. Bothybags sind hier in Deutschland, wie auch der Thread zeigt, kaum bekannt, in UK sind die Verkaufsraten zichfach höher.

    Bei Saisonartikeln wie Kleidung ist ist es ebenfalls gut möglich, das schwer verkäufliche Restbestände für solche Rabatte (auf die UVP) über den Ladentisch gehen, um Platz für die neue Kollektion zu schaffen.

    Ich gebe Dir recht, dass man bei allem über 20% gut hinschauen sollte, aber unseriös ist nicht die einzige und aus meiner Erfahrung eine seltene Erklärung. Oft sind es auch Vorsaisonmodelle, wobei das eigentlich immer ausgezeichnet ist.

    Auch lagern kostet Geld.

  20. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    20.112

    AW: Windsack für eine Wintertour

    #20
    OT: BTW: Der Preis hinter dem Link ist gerade mal um 5 Cent niedriger als die UVP

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)