Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 85 von 85
  1. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.411

    AW: Vögel werden immer weniger

    #81
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Schaut mal auf den Speiseplan von Familie Mausohr&Co.

    Populärwissenschaftlich ausgedrückt.
    Fledermäuse ernähren sich oft von Nachtfaltern und andere Insekten. So ist die Natur. Da werden durchaus auch mal unsensibel RL 1-Arten zum Nachtisch verspeist, weil sie so lecker aussehen. Nur wer ordentlich frisst, gibt später auch mal einen fetten Braten ab, wenn er selbst an der Reihe ist

  2. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.256

    AW: Vögel werden immer weniger

    #82
    Es war ein diskreter Hinweis, dass normalerweise das Ortungsorgan der Fledermaus auf dicke Brummer eher reagieren wird, als auf dünne Mücken. Beobachtung beim Lichtfang von M. Koch,- Literaturangabe
    Aber die Bandbreite der Nahrung von Fledermäusen ist ziemlich groß, und ich war auch von dem Im- Flug-Fang ausgeggangen, was nicht so stimmt.(Ich habe das in dem Zusammenhang nachgelesen, sehr intressant)
    Alles hat seine Richtigkeit in der Tierwelt, normal rottet eine Art nicht die andere aus. Bis der Mensch dazwischen furkt.
    Nur bin ich nicht der Meinung, dass genügend Fledermäuse im Umfeld die Mückenplage merklich reduzieren kann

  3. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.411

    AW: Vögel werden immer weniger

    #83
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Nur bin ich nicht der Meinung, dass genügend Fledermäuse im Umfeld die Mückenplage merklich reduzieren kann
    Das Tröstliche an der Mückenplage: Aus Stechmückensicht bist du in dem Moment nützlich, zumindest als Nahrungsspender. Ist sinnvoll gespendetes Blut, wenn man dadurch die Stechmücken als Nahrung der Vögel etc. unterstützen kann

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Sternenstaub
    Dabei seit
    14.03.2012
    Ort
    da wo es zu viel Menschen und zu wenig Natur gibt
    Beiträge
    898

    AW: Vögel werden immer weniger

    #84
    ein interessanter Bericht über die Auswilderung von schwedischen Auerhühnern in Brandenburg

    https://www.berliner-zeitung.de/wiss...z-kam-32573388
    Two roads diverged in a wood, and I—
    I took the one less traveled by,
    And that has made all the difference (Robert Frost)

  5. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    958

    AW: Vögel werden immer weniger

    #85
    Zitat Zitat von Sternenstaub Beitrag anzeigen
    ein interessanter Bericht über die Auswilderung von schwedischen Auerhühnern in Brandenburg

    https://www.berliner-zeitung.de/wiss...z-kam-32573388
    Artensterben...in der Lausitz hat sich der Bestand an Rebhühnern um 95% in 30 Jahren reduziert klick!!!

    "Längst wirken sich diese Verhältnisse nicht nur nachteilig auf Rebhühner aus. Auch Kiebitze, Feldlerchen und weiteren Vogelarten haben kaum noch Möglichkeiten der Fortpflanzung. Insgesamt brüten in der Lausitz knapp 190 Vogelarten. Davon werden 65 Arten in der Roten Liste Sachsen geführt. 16 Arten sind vom Aussterben bedroht..."


    Thomas

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)